Neue Effizienzgewinne in der Thunfisch-Lieferkette
Grupo Pinsa integriert und automatisiert seine Unternehmen mit IBM Cloud Paks
Thunfischfang auf dem Boot

Grupo Pinsa ist vielleicht kein bekannter Name, aber Sie finden die Marken und Produkte auf der ganzen Welt: von Sardinendosen in den Supermarktregalen Mexikos über Thunfisch in Originalgröße in Japans Sushi-Restaurants bis hin zu Fischmehl in US-Viehzuchtanlagen.

Die vierzig Jahre alte Holdinggesellschaft besteht aus mehreren anderen Unternehmen, die gemeinsam die gesamte Lieferkette für die Thunfisch-, Sardinen- und Fischmehlindustrie abdecken – einschließlich Fischfang, Lagerung, Verarbeitung, Vertrieb und Verkauf. Das Unternehmen verfügt über Produktionsanlagen mit mehr als 13 Produktionslinien, eine Flotte von 23 Thunfisch- und 14 Sardinenfischern sowie zwei weitere Standorte für die Herstellung und Produktion.

Die meisten Unternehmen der Grupo Pinsa sind voneinander abhängig und verkaufen oft aneinander oder kaufen voneinander, wenn die Produkte die Lieferkette durchlaufen. Das Volumen der Interaktionen zwischen Menschen, Systemen und Anwendungen, sowohl intern als auch mit Partnern und Kunden, kann unüberschaubar sein. Heute nutzt das Unternehmen die Lösungen IBM Cloud Pak® for Integration und IBM Cloud Pak for Business Automation, um diese Integrationen zu verwalten und Prozesse unternehmensweit zu standardisieren und zu automatisieren.

Die Umstellung auf IBM Cloud Paks begann 2018, als das Unternehmen einen potenziellen Engpass in seinem Streben nach optimalem Wachstum erreichte. Damals waren 40-50 % der Integrationen zwischen Anwendungen Punkt-zu-Punkt-Integrationen – jede Verbindung musste einzeln codiert und verwaltet werden. Darüber hinaus fehlten dem Unternehmen häufig gemeinsame Standards für betriebliche Prozesse in ähnlichen Funktionen innerhalb seiner internen Abteilungen und Unternehmen.

Umfangreiche Integrationen

 

IBM Cloud Pak for Integration verwaltet bereits 60 % der Anwendungsintegrationen der Gruppe

Verkürzte Abgleichzeit

 

Die Zeit für den Abgleich von Forderungen wurde von 32 Stunden auf 30 Minuten reduziert

Ungefähr 60 % der Integrationen des Unternehmens werden mittlerweile über IBM Cloud Paks durchgeführt … Es ist schwierig, Automatisierung von Integration zu trennen – alles ist Teil eines großen Automatisierungs-Frameworks. Orlando Martinez Director of Information Technology Grupo Pinsa

Infolgedessen waren die Informationen in organisatorischen und funktionalen Silos isoliert und konnten nur schwer, wenn überhaupt, integriert, organisiert und gruppenübergreifend analysiert werden. Diese Trennung führte zu einem Mangel an Transparenz in Bereichen wie Produktionsleistung, Angebots- und Nachfrageniveau und Verwaltungsverfahren.

Geschäftsprozesse waren oft manuell, papierbasiert und arbeitsintensiv. Die Zykluszeiten konnten lang sein und manchmal mehrere physische Unterschriften erfordern. Die Kunden mussten oft lange Wartezeiten in Kauf nehmen, und die Lösung von Problemen unter der Einhaltung von Vorschriften konnte viel Zeit und Mühe kosten.

Grupo Pinsa benötigte eine effizientere IT-Anwendungsarchitektur, die es mehreren komplexen Systemen ermöglichte, nahtlos miteinander zu kommunizieren und die Prozesse marken- und unternehmensübergreifend zu standardisieren und zu optimieren.

Eine integrierte, automatisierte Infrastruktur

Grupo Pinsa arbeitete mit IBM Geschäftspartner Emergys an der Entwicklung und Implementierung einer neuen Anwendungsarchitektur mit IBM Cloud Pak for Integration und IBM Cloud Pak for Business Automation Technologien, die für die Bereitstellung von Red Hat® OpenShift® in jeder Cloud- oder IT-Umgebung optimiert sind.

Die IBM-Lösung setzte sich aufgrund ihrer Flexibilität für kontinuierliches Wachstum, der Interoperabilität der IBM Cloud Pak-Funktionen und ihrer Fähigkeit, in einer Multicloud-Umgebung zu arbeiten, gegen die Konkurrenz durch. Die Lösung ermöglichte es dem Unternehmen außerdem, eine Reihe von wiederverwendbaren Diensten zu entwickeln, mit denen die Integration zwischen Anwendungen automatisiert und redundante Prozesse in allen Geschäftsbereichen beseitigt werden konnten.

Grupo Pinsa implementierte zunächst die Anwendungsintegrationsfunktionen von IBM Cloud Pak for Integration, um die internen und externen Anwendungen miteinander und mit den internen Systemen des Unternehmens zu verbinden – insbesondere mit dem ERP-System, das sowohl lokal als auch in der Cloud betrieben wird. Anschließend nutzte das Unternehmen zusätzliche Funktionen von IBM Cloud Pak, darunter:

  • API Management zur Bereitstellung und Verwaltung von APIs für gemeinsam genutzte Dienste mit internen und externen Stakeholdern, wie z. B. Bestands- oder Bestelldienste für Supermärkte, die 60 % der Kunden von Grupo Pinsa ausmachen.

  • API Gateway-Management zur Sicherung und Kontrolle des Zugriffs auf diese API-Transaktionen.

  • Nachrichten-Warteschlangen zur sicheren Übermittlung von Nachrichten zwischen Systemen, z. B. zur Übermittlung von Daten von Sensoren in den Lagertanks von Fischereifahrzeugen an das ERP-System an Land, um zu überwachen und sicherzustellen, dass der Fisch immer bei sicheren Temperaturen gelagert wird.

Um die Vision der Prozessautomatisierung zu verwirklichen, implementierte das Unternehmen die Prozessabbildungsfunktion von IBM Cloud Pak for Business Automation zur Modellierung von Geschäftsprozessen und die Workflow-Funktion zur Optimierung des Prozess- und Informationsflusses. Der Wert des Einsatzes von Robotertechnik zur Automatisierung manueller Aspekte von Prozessen – wie z. B. das Extrahieren von Kreditorenbuchhaltungsdaten aus der Cloud, um Kundenkonten abzugleichen, oder das Registrieren von Transaktionen aus Altsystemen im ERP-System, wenn keine APIs oder Webdienste verfügbar waren – wurde schnell deutlich. Zu diesem Zweck nutzte das Unternehmen die Möglichkeiten von Robotic Process Automation.

Es war zunächst eine Herausforderung, die Mitarbeiter davon zu überzeugen, Zeit und Mühe in die Einführung der neuen Technologien zu investieren. Aber Orlando Martinez, Director of Information Technology bei Grupo Pinsa, konzentrierte sich auf die langfristigen Vorteile der Steigerung der Effizienz.

Bei der Prozessautomatisierung war das Verbesserungspotenzial klar. „Rund 80 % der Prozessentwicklung sind in unseren verschiedenen Funktionen und Unternehmen gleich“, sagt er. „Wir haben mit einem Pilotprojekt in einem Unternehmen begonnen, das auf den spezifischen Business Rules dieses Unternehmens basierte. Anschließend haben wir die Entwicklung des Basisprozesses auf unsere anderen Unternehmen übertragen, wobei wir flexible Business Rules verwendet haben, um die besonderen Merkmale jedes Unternehmens zu berücksichtigen.“

Emergys arbeitete die ganze Zeit über eng mit dem Team der Grupo Pinsa zusammen und schulte dabei das IT-Personal des Unternehmens. Innerhalb von vier Monaten nach der Erstimplementierung war Grupo Pinsa in der Lage, eigene Integrationen und Automatisierungen völlig unabhängig durchzuführen.

Wir erkennen allmählich die Notwendigkeit, maschinelles Lernen und KI auf unsere Analysen anzuwenden, um Geschäftsprozesse zu verbessern – um über präskriptive Analysen hinauszugehen und ein eher KI-gestütztes Analysemodell zu entwickeln. Orlando Martinez Director of Information Technology Grupo Pinsa
Unternehmensübergreifende Integration und Automatisierung

Bis heute hat Grupo Pinsa mit Integrations- und Automatisierungsinitiativen ausgezeichnete Fortschritte gemacht, was zu schnelleren Reaktionszeiten auf Kundenanfragen, niedrigeren Kosten und größerer IT-Effizienz geführt hat. Allein im Bereich der Debitorenbuchhaltung haben die Automatisierungs- und Optimierungsinitiativen des Unternehmens zu einer 30-prozentigen Steigerung des rechtzeitigen Forderungseinzugs, einer Verringerung der Zeit für den Kontenabgleich von 32 Stunden auf 30 Minuten, einer Erhöhung der Überwachungshäufigkeit von wöchentlich auf täglich auf der Grundlage der Prozessplanung und einer 40-prozentigen Verringerung der Fehler und der für ihre Behebung erforderlichen Zeit geführt.

Martinez sagt: „Ungefähr 60 % der Integrationen des Unternehmens erfolgen mittlerweile über IBM Cloud Paks – sei es die Integration einer Anwendung in eine andere mit IBM Cloud Pak for Integration oder als Teil eines durch IBM Cloud Pak for Business Automation verwalteten End-to-End-Prozesses. Es ist schwierig, Automatisierung von Integration zu trennen – alles ist Teil eines großen Automatisierungs-Frameworks.“

Gleichzeitig sieht Martinez aber auch noch viel Arbeit vor sich. In der gesamten Lieferkette gibt es Bereiche, in denen Prozesse nicht automatisiert wurden. Das Team hat eine Reihe von Automatisierungen entwickelt, um einige dieser Bereiche abzudecken, mit dem letztendlichen Ziel, einen vollständigen Überblick über den Weg einer Thunfisch-Lieferung zu erhalten – vom Fang über die Verarbeitung bis zum Verkauf.

Zu den zukünftigen Untersuchungen gehört die mögliche Verwendung der Blockchain, um die Transparenz der Unternehmensleistung zu verbessern und Business Intelligence-Dashboards zu ermöglichen. Martinez sieht auch das Potenzial für die Integration von KI. „Wir erkennen allmählich die Notwendigkeit, maschinelles Lernen und KI auf unsere Analysen anzuwenden, um Geschäftsprozesse zu verbessern – über die präskriptive Analyse hinaus zu einem KI-gestützten Analysemodell zu gelangen“, schließt er.

Logo von Grupo Pinsa
Über Grupo Pinsa

Grupo Pinsa (Link befindet sich außerhalb von ibm.com) wurde 1980 gegründet und ist ein führendes Thunfisch- und Sardinenproduktionsunternehmen in Lateinamerika mit Unternehmen, die sich vertikal über die gesamte Lieferkette erstrecken: vom Fischfang über die Produktion bis hin zur Vermarktung. Mit Hauptsitz in Mazatlan, Sinaloa, Mexiko, verfügt das Unternehmen über eine Verarbeitungsanlage mit 13 Produktionslinien und eine Flotte von 23 Thunfisch- und 13 Sardinen-Fischereischiffen. Das Unternehmen beschäftigt rund 6.000 Mitarbeiter in seinen Geschäftsbereichen und hat Kunden auf der ganzen Welt.

Über Emergys Mexico

Emergys Mexico (Link befindet sich außerhalb von ibm.com), eine Tochtergesellschaft des IBM Geschäftspartners Emergys LLC, wurde 1980 gegründet und besteht seit mehr als 18 Jahren. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Guadalajara, Jalisco, Mexiko, bietet IT-Technologien und Beratungsservices für eine Vielzahl von Lösungen von großen Technologieanbietern, darunter auch zuverlässige Lösungen für Geschäftsprozessautomatisierung und Anwendungsintegration.

Machen Sie den nächsten Schritt

Wenn Sie mehr über die in diesem Artikel vorgestellten IBM Lösungen erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an Ihren IBM Ansprechpartner oder IBM Business Partner.

Weitere Fallstudien anzeigen IBM kontaktieren Autonom fahrendes Schiff Mayflower

Meereswandel – neue Weichenstellungen für die Meeresforschung

Kundenreferenz lesen
Sol Caribbean

Automatisierung für mehr geschäftliche Agilität

Kundenreferenz lesen
Swiss Re

Auf dem Weg zum Quartalsende

Kundenreferenz lesen
Rechtshinweise

© Copyright IBM Corporation 2021 IBM Corporation, IBM Cloud, New Orchard Road, Armonk, NY 10504

Hergestellt in den Vereinigten Staaten von Amerika, November 2021.

IBM, das IBM Logo, ibm.com, IBM Cloud und IBM Cloud Pak sind Marken der International Business Machines Corp. und in vielen Ländern eingetragen. Weitere Produkt‐ und Servicenamen können Marken von IBM oder anderen Unternehmen sein. Eine aktuelle Liste der IBM Marken finden Sie auf der Webseite „Copyright- und Markeninformationen“ unter www.ibm.com/de-de/legal/copyright-trademark.

Red Hat und OpenShift sind Marken oder eingetragene Marken von Red Hat, Inc. oder dessen Tochtergesellschaften in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern.

Das vorliegende Dokument ist ab dem Datum der Erstveröffentlichung aktuell und kann jederzeit von IBM geändert werden. Nicht alle Angebote sind in allen Ländern verfügbar, in denen IBM tätig ist.

Die genannten Leistungsdaten und Kundenbeispiele dienen ausschließlich zur Veranschaulichung. Tatsächliche Leistungsergebnisse hängen von den jeweiligen Konfigurationen und Betriebsbedingungen ab. DIE INFORMATIONEN IN DIESEM DOKUMENT WERDEN OHNE JEGLICHE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE GARANTIE ZUR VERFÜGUNG GESTELLT, EINSCHLIESSLICH DER GARANTIE DER MARKTGÄNGIGKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND DER GARANTIE ODER BEDINGUNG DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN. Die Garantie für Produkte von IBM richtet sich nach den Geschäftsbedingungen der Vereinbarungen, unter denen sie bereitgestellt werden.