Infrastrukturentwicklung ohne Sackgasse. Finden Sie die richtige Lösung für KI.

Ohne Orchestrierung lassen sich Ihre KI-Ziele kaum verwirklichen. Laut IDC haben 23 Prozent der Unternehmen noch nicht die richtige Software bzw. die passenden Algorithmen für die angestrebte KI-Lösung gefunden. 77 Prozent fühlen sich durch ihre Infrastruktur eingeschränkt. Hier erfahren Sie, wie Sie die Hindernisse auf dem Weg zu KI in kürzester Zeit beseitigen und von den operativen Vorteilen der maschinellen Intelligenz profitieren können.

Die Schlüsselelemente einer erfolgreichen KI-Strategie

Ganz gleich, ob Sie eine KI-Anwendung intern erstellen oder Cloud-basierte Services zur Unterstützung Ihres Cognitive Business nutzen möchten – IBM bietet Ihnen eine Reihe von Lösungen, mit denen Sie Ihre Probleme einfacher und schneller lösen können.

Ein integriertes Konzept für Hardware, Software und Daten

Die IBM IT-Infrastruktur wurde für alle Belange der KI konzipiert – mit der richtigen Kombination aus Systemen, Software und Open-Source-Frameworks, durch die Sie Ihre IT für KI und erfolgreiches Deep Learning fit machen können.

Schnelligkeit und Flexibilität

IBM bietet Ihnen die Rechenleistung, den Durchsatz und die GPU-Beschleunigung, die für KI nötig sind. Wählen Sie aus flexiblen Hardware/Software-Konfigurationen aus, um KI in der Cloud oder vor Ort auszuführen.

Die richtigen Softwarelösungen und Algorithmen

Von Workload-Management über die Kernoptimierung bis zu quelloffenen Deep-Learning-Frameworks bietet IBM Ihnen die Software für das Training, die Implementierung und die Optimierung von Tausenden Cores.

Schnelle und flexible Plattformen für KI

Anwendungen, die maschinelles Lernen und Deep Learning integrieren, steigern die Systemanforderungen immens. Zur Handhabung großer Datenmengen im richtigen Tempo für KI brauchen Sie enorme Verarbeitungsleistung, hohen Durchsatz und GPU-Beschleunigung.

Die Grundlage für Geschwindigkeit und Skalierbarkeit mit GPU-beschleunigten Servern

IBM® Power Systems™ AC922 bietet eine der schnellsten Möglichkeiten, beschleunigte Datenbanken und Deep-Learning-Frameworks zu implementieren – mit GPU-Beschleunigung und unternehmensorientierter Unterstützung.

Einblick in Echtzeit und die Vorteile des quelloffenen maschinellen Lernens

Die neueste Generation des IBM Z®-Mainframes ermöglicht 100 Prozent Verschlüsselung, vereinfacht die Compliance und bietet eine leistungsfähige Cloud-Plattform für das Rechenzentrum. Mit dem z14 können Sie maschinelles Lernen für die wertvollen Daten auf dem Mainframe nutzen, ohne sie verschieben zu müssen.

Maschinelles Lernen für Ihre wertvollsten Daten

IBM LinuxONE™-Server umfassen bis zu 170 Kerne und bis zu 32 TB Speicher. Damit unterstützen sie die komplexen Berechnungen für das maschinelle Lernen – mithilfe der Daten, die in den eigenen vier Wänden der Unternehmen vorhanden sind.

Für KI ist Geschwindigkeit alles – und die IBM Lösung übertrifft hier den Wettbewerb bei Weitem. Unserer Ansicht nach kommt nichts anderes an IBM heran.

—Ari Juntunen, CTO, Elinar Oy Ltd

Software und Frameworks mit neuer Intelligenz für Ihr Unternehmen

IBM Lösungen bieten umfassende KI-Softwareplattformen sowie quelloffene und branchenspezifische Deep-Learning-Frameworks für schnelleres Training, schnelleren Zugriff und schnellere Einblicke.

Implementierung einer umfassend optimierten und unterstützten Plattform für KI

PowerAI bietet mit vorinstallierten Frameworks eine Deep-Learning-Umgebung für Data-Scientists und Entwickler. Reduzieren Sie die Trainingszeiten von Wochen und Tagen auf Stunden und Minuten mit einer nahezu perfekten Skalierbarkeit für bis zu 256 GPUs.

Vorteile einer der weltweit führenden Plattformen für Cognitive Computing

Mit Watson in der IBM Cloud™ können Sie sehr leistungsfähige KI-Funktionen in Ihre Anwendungen integrieren und Ihre Daten in einer Cloud mit höchster Sicherheit speichern, „trainieren“ und verwalten.

Ein besseres Kundenerlebnis mit Echtzeiteinblick

Maschinelles Lernen auf IBM Z ermöglicht es Ihnen, bislang verborgenen Mehrwert aus den gewaltigen Mengen an Unternehmensdaten zu ziehen, die bereits auf dem Mainframe angesiedelt sind. So wird es einfacher, in Echtzeit wertvolle Erkenntnisse zu gewinnen.

Schnelleinstieg in ML/DL mit einem Open-Source-Framework

Das TensorFlow-Framework für quelloffenes maschinelles Lernen eröffnet Ihnen neue Möglichkeiten für die Anwendung von kognitiven Technologien. Benutzer von IBM LinuxONE und Linux auf IBM Z können die neueste Forschung in Hinblick auf maschinelles Lernen und Deep Learning für geschäftskritische Daten nutzen, ohne das System je verlassen zu müssen.  

Optimieren Sie die Einführung von KI vom Austesten bis zur Produktion

Neu! Die IBM Reference Architecture for AI Infrastructure vereinfacht komplexe Abläufe und verringert Ihr Risiko.

Management-Tools zur Feinabstimmung Ihrer KI-Workloads

Die Daten, die Sie zur Ausführung Ihrer Modelle benötigen, sind über Ihr gesamtes Unternehmen verteilt. Finden Sie die Software, die Sie zur Optimierung der KI-Workloads sowohl für die Datenverarbeitung als auch den Speicher in den Umgebungen Ihrer Wahl benötigen.

Datenmanagement im richtigen Maß und Archivierung sowie Analyse am erforderlichen Ort

Sie profitieren von intelligentem Speichermanagement unstrukturierter Daten für Cloud, Big Data, Analytics, Objekte und mehr.

Umfassende Unterstützung für den Deep-Learning-Workflow

Maximieren Sie die Auslastung durch Cluster-Workload-Management. Damit können Sie die Art der Jobausführung bis auf Ebene der GPU optimieren.

Ressourcen

Was bringt die Zukunft der KI?

IBM sprach mit 30 Visionären der künstlichen Intelligenz über die KI der Zukunft. Machen Sie sich ein Bild davon, was nach Meinung der Vordenker als Katalysator für die nächste Welle der KI-Innovation dient.

Bias von KI-Modellen mindern

KI-Systeme sind nur so effektiv wie die Daten, für die sie trainiert wurden. Sehen Sie, wie IBM und andere Innovatoren der Branche daran arbeiten, Bias in KI-Modellen zu minimieren und sicherzustellen, dass künstliche Intelligenz verantwortungsbewusst und inklusiv ist.

IBM stellt mit POWER9 und NVIDIA Benchmark-Rekord im Terascale-Bereich beim maschinellen Lernen auf

Snap ML, die neue KI-Software von IBM, trainiert Modelle schneller, als Sie mit den Fingern schnippen können – 46-mal schneller als bei der bisherigen Branchenbenchmark.

Rufen Sie uns an unter +49 (0) 800 784 3977 | Prioritätscode: IBM Systeme

Besuchen Sie uns:

Besuchen Sie uns: