Empfohlene Serverkonfigurationen:

Beispiele erkunden und anpassen.

Beispiele erkunden und anpassen.

Beispiele erkunden und anpassen.

Beispiele erkunden und anpassen.

Beispiele erkunden und anpassen.

Dedizierte, sichere und leistungsfähige Server

IBM Cloud®-Bare-Metal-Server sind vollständig dedizierte Server, die maximale Leistung und sichere Single-Tenant-Funktionalität bieten. Kein Hypervisor bedeutet, dass Sie direkten Rootzugriff auf 100 % Ihrer Serverressourcen erhalten. Passen Sie alles an – mit mehr als 11 Millionen Konfigurationen, die Ihnen zur Auswahl stehen. Wir haben kürzlich zudem unsere Bare-Metal-Server-Preise gesenkt, im Durchschnitt um 17 % – und 20 TB Bandbreite aufgenommen, kostenfrei. Wählen Sie aus stündlicher, monatlicher oder reservierter Abrechnung etc. zu Preisen, mit denen smartes Kostenmanagement möglich wird.

Funktionen

Wichtige Produktmerkmale

Vollständig dediziert für hohe Leistung und Sicherheit

Individuelle Anpassung

Wählen Sie bis zu 96 Kerne, vielseitigen Datenspeicher, umfangreichen Hauptspeicher und mehr.

Wo immer Sie Ihre Daten benötigen

Mehr als 60 globale Rechenzentren bringen Daten in die Nähe Ihrer Nutzer.

Immer die neueste Technologie

Wählen Sie Bereitstellung für SAP oder fügen Sie NVIDIA Tesla GPUs, VMware-Software und mehr hinzu.

Sicherheitsmerkmale

Profitieren Sie von Datenverschlüsselung auf hohem Niveau mit Daten, die nur für Sie sichtbar sind.

Abrechnungsoptionen für Server

Bare-Metal-Server auf Stundenbasis (unbegrenzt)

Ab 0,47 USD pro Stunde

Server auf Stundenbasis sind in 30 Minuten bereit. Erwerben Sie Bandbreite nach Gigabyte.

Bare-Metal-Server auf Monatsbasis

Ab 162 USD pro Monat

Server auf Monatsbasis sind in 4 Stunden bereit, mit 20 TB Ausgangsbandbreite.

Reservierte Bare-Metal-Server

1- oder 3-Jahres-Vertrag erforderlich

Für nachhaltige Workloads erhalten Sie bis zu 20 Server; jederzeit anfordern.

Hosting-Lösungen

Dediziertes Web-Hosting

Streamen Sie große Dateien und Videos. Spezifizieren und duplizieren Sie Server-Cluster für das Web-Hosting gemäß Anforderungen.

Dediziertes Anwendungshosting

Profitieren Sie von sicherem, verwaltetem Off-Premises-Hosting. Integrieren Sie IBM Watson®-Services und mehr.

Dediziertes Game-Hosting

Skalieren Sie in kürzester Zeit, um die Spieleranforderungen zu erfüllen. Passen Sie Regeln an, installieren Sie Updates, isolieren Sie Spieler und erhalten Sie einen niedrigen Ping-Wert.

Empfehlung

Zugehörige Produkte

IBM Cloud Virtual Servers for VPC

IBM POWER8® Bare Metal Server basieren auf OpenPOWER und ermöglichen Ihnen die einfache Umstellung auf eine Linux-basierte Hosting-Umgebung.

IBM Cloud Object Storage

IBM Cloud Object Storage bietet flexiblen, kosteneffizienten und skalierbaren Cloud-Speicher für unstrukturierte Daten.

GPUs

Verwenden Sie Server mit modernsten Grafikprozessoren für die Verarbeitung komplexer, rechenintensiver Workloads – von Analysen und Grafiken über die Energiegewinnung bis zu machine learning.

Häufig gestellte Fragen

Hier erhalten Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zu diesem Produkt.

Was ist ein Bare-Metal-Server?

Ein Bare-Metal-Server, manchmal auch als dedizierter Server bezeichnet, ist eine Art von Cloud-Service, bei dem der Benutzer eine physische Maschine von einem Provider mietet, die nicht mit anderen Tenants geteilt wird.

Im Gegensatz zum herkömmlichen Cloud Computing, das auf virtuellen Maschinen basiert, verfügen Bare-Metal-Server über keinen vorinstallierten Hypervisor. Diese Umgebung gibt dem Benutzer vollständige Kontrolle über seine Serverinfrastruktur.

Da die Benutzer mit einem Bare-Metal-Server (oder dedizierten Server) die physische Maschine vollständig kontrollieren, können sie ganz flexibel ihr eigenes Betriebssystem wählen. Mit einem Bare-Metal-Server lassen sich die Herausforderungen durch „Noisy Neighbors“ in einer gemeinsam genutzten Infrastruktur vermeiden. Die Benutzer können die Hardware und Software außerdem für bestimmte datenintensive Workloads feinabstimmen.

Neben virtuellen Servern, Netzbetrieb und Speicher sind Bare-Metal-Server eine grundlegende Komponente des IaaS-Stacks im Cloud Computing.

Welche Vorteile bieten Bare-Metal-Server?

Bare-Metal-Server sind vor allem deshalb vorteilhaft, weil die Endbenutzer auf die Hardwareressourcen zugreifen können. Dieses Konzept hat folgende Vorteile:

  • Bessere physische Isolation, was in sicherheitsbezogener und regulatorischer Hinsicht von Vorteil ist
  • Höhere Verarbeitungsleistung
  • Vollständige Kontrolle über den Software-Stack
  • Konsistentere E/A-Leistung von Datenträgern und Netz
  • Höhere Servicequalität durch Vermeidung des Noisy-Neighbor-Phänomens

 

Alles in allem spielen Bare-Metal-Server aufgrund ihrer einzigartigen Kombination aus Leistung und Kontrolle eine wichtige Rolle im Infrastrukturmix vieler Unternehmen.

Was spricht für Bare-Metal-Server?

  • Individuelle Anpassung: Wählen Sie bis zu 96 Kerne, vielseitigen Datenspeicher, umfangreichen Hauptspeicher und mehr.
  • Daten am gewünschten Ort: Durch mehr als 60 Rechenzentren weltweit können Daten nahe am Benutzer sein.
  • Immer die neueste Technologie: Wählen Sie Bereitstellung für SAP oder fügen Sie NVIDIA Tesla GPUs, VMware-Software und mehr hinzu.
  • Sicherheit: Profitieren Sie von höchster Datenverschlüsselung, damit Daten nur für Sie sichtbar sind.

Was ist der Unterschied zwischen einem Bare-Metal-Server und einem virtuellen Server?

Die heute verfügbaren Computing-Optionen für Cloud-Services gehen über Bare-Metal-Server und Cloud-Server hinaus. Container werden bei vielen Cloud-nativen Anwendungen zu einer Standardoption für die Infrastruktur. PaaS-Angebote (Plattform as a Service) sind eine wichtige Nische des Anwendungsmarkts für Entwickler, die keine Betriebssystem- oder Laufzeitumgebung verwalten möchten. Und Serverless Computing kristallisiert sich als Modell der Wahl für Cloud-Puristen heraus.

Doch viele Benutzer tendieren bei der Evaluation von Bare-Metal-Servern immer noch zum Vergleich mit virtuellen Servern. Für die meisten Unternehmen sind die Entscheidungskriterien anwendungsspezifisch oder workloadspezifisch. Sehr häufig setzen Unternehmen in ihrer Cloud-Umgebung eine Mischung aus Bare-Metal-Servern und virtualisierten Ressourcen ein.

Virtuelle Server sind das gängigere Cloud-Computing-Modell, da sie eine höhere Ressourcendichte, eine schnellere Bereitstellung und bei Bedarf eine zügige Aufwärts- und Abwärtsskalierbarkeit bieten. Doch Bare-Metal-Server sind die richtige Wahl für einige wichtige Anwendungsfälle, die von einer Kombination aus Attributen profitieren. Bei diesen Attributen handelt es sich um dedizierte Ressourcen, eine höhere Verarbeitungsleistung und eine konsistentere E/A-Leistung für Datenträger und Netz.

  • Leistungsorientierte App- und Datenworkloads: Durch die vollständige Zugänglichkeit und Kontrolle der Hardwareressourcen eignen sich Bare-Metal-Server sehr gut für Workloads wie HPC, Big Data und Hochleistungsdatenbanken sowie Gaming- und Finanzworkloads.
  • Apps mit komplexen sicherheitsbezogenen oder gesetzlichen Anforderungen: Durch die Kombination aus globalen Rechenzentren und physischer Ressourcentrennung können viele Unternehmen bei der Cloud-Einführung komplexen sicherheitsbezogenen und gesetzlichen Anforderungen gerecht werden.
  • Große Steady-State-Workloads: Auch für Anwendungen wie ERP, CRM oder SCM, deren laufende Ressourcenanforderungen relativ stabil sind, können Bare-Metal-Server eine gute Wahl sein.

 

Mit Bare-Metal-Servern in wenigen Minuten startklar

Die Erstellung Ihres Bare-Metal-Servers ist einfach. Beginnen Sie jetzt und sichern Sie sich die IaaS-Leistung (Infrastructure as a Service), die Sie benötigen.

Fußnoten

* 20 TB Bandbreite sind in Rechenzentren in den USA, Kanada und der EU enthalten. In allen anderen Rechenzentren sind 5 TB Bandbreite enthalten. Neue Preise und Angebote dürfen nicht mit anderen aktuellen oder zukünftigen Preisnachlässen kombiniert werden.