Blockchain

IBM und Verum Capital helfen Unternehmen, Blockchain wirksam einzusetzen

IBM und Verum Capital, ein in der Schweiz ansässiges Blockchain-Beratungsunternehmen, arbeiten zusammen, um Unternehmen bei der beschleunigten Nutzung digitaler Assets zu unterstützen, indem sie Blockchain-Lösungen skalieren und sichern. 

Der Aufstieg der „Digital Economy“

Laut Research and Markets wächst der globale Markt für Digital Asset Management um 16,5 Prozent und wird bis 2025 8,5 Milliarden Dollar erreichen. In der Schweiz sind nun zwei Banken voll lizenziert, blockchainbasierte Finanzinstrumente anzubieten und auch traditionelle Banken bieten zunehmend Krypto-Dienste an. In der DACH-Region haben mehr als 50 Banken eine Krypto-Verwahrungslizenz beantragt.
Immer mehr führende Finanzinstitutionen bringen traditionelle Investmentprodukte auf die Blockchain. Dieser Trend in Richtung „decentralized finance“ ist sehr wichtig. Durch das Angebot von blockchainbasierten Finanzprodukten können Finanzinstitute ihr Geschäft weiter ausbauen. Auf der individuellen Ebene können blockchainbasierte Dienstleistungen Personen ohne Bankkonto, aber auch Kleinstinvestoren unterstützen, Zugang zu Renditen zu erhalten, welche normalerweise nur institutionellen Anlegern mit großen Investmentsummen vorbehalten waren.
Auf organisatorischer Ebene werden Finanzprodukte, die mit Hilfe der Blockchain aufgebaut werden, erschwinglich und flexibel genug, um das KMU-Segment zu bedienen. Jetzt können beispielsweise auch kleine Unternehmen von der Ausgabe von Anleihen auf der Blockchain profitieren.

Digitalisierung von Assets

Traditionelle Unternehmensaktien, Anleihen, Darlehen oder nicht traditionelle und nicht bankfähige Vermögenswerte wie Kunstwerke, Immobilien, private Wertpapiere und sogar Gold können digitalisiert, in Tokens umgewandelt und auf einer Vielzahl von Plattformen gehandelt werden. Ein Vorteil der Tokenisierung von Vermögenswerten besteht darin, dass sie ein fraktioniertes Eigentumsschema für physische Vermögenswerte schafft, die zuvor als unteilbar galten. Der zugrundeliegende Vermögenswert könnte dann einer größeren Anzahl von Käufern angeboten werden, die über eine erhöhte Liquidität auf dem Sekundärmarkt verfügen. Die Tokenisierung ermöglicht es der digitalen Wirtschaft, viel effizienter, transparenter und liquider zu werden, während sie gleichzeitig zu einem umfassenderen Marktplatz wird.

Zentrale Erfolgsfaktoren

Die sichere Verwahrung und der sichere Handel mit digitalen Vermögenswerten mittels Blockchain ist ein Schritt in die richtige Richtung, um das transformative Potenzial der digitalen Wirtschaft freizusetzen. Es gibt zwei wesentliche Erfolgsfaktoren für die weit verbreitete Einführung digitaler Assets: die Verfügbarkeit bzw. Skalierbarkeit sowie die gleichzeitig branchenführende Sicherheit. Bisher stellte dieser Kompromiss ein erhebliches Hindernis dar. Die Benutzer mussten sich beim Umgang mit ihren digitalen Assets zwischen Verfügbarkeit und Sicherheit entscheiden. IBM löst diesen Zielkonflikt für Finanzdienstleister durch seine kürzlich eingeführte Hyper Protect Digital Assets Platform, die auf über 40 Jahren Erfahrung basiert und wegweisende Beiträge auf dem Gebiet der Kryptographie leistet.

IBM und Verum Capital

Verum Capital und IBM – Synergien im Bereich Krypto-Assets 

Die IBM Hyper Protect Digital Assets Platform bildet die Grundlage für die Zusammenarbeit mit Verum Capital. Gemeinsam können Verum Capital und IBM ihre Kunden mit hochsicheren und skalierbaren Infrastrukturlösungen unterstützen, und gleichzeitig auch wichtige Beratungsdienste, wie beispielsweise die Erarbeitung neuer Geschäftsmöglichkeiten mit der Blockchain Technologie, offerieren.
Als führendes Blockchain-Beratungsunternehmen schließt sich Verum Capital dem einzigartigen IBM-Ökosystem an, um sicherzustellen, dass Krypto-Asset Services von institutioneller Qualität im Finanzdienstleistungssektor optimal genutzt werden.
Aufgrund unserer umfangreichen Erfahrung bei der Arbeit an strategischen Blockchain-Produkten im Finanzsektor wissen wir, wie wertvoll es für Kunden ist, die Wahl zu haben, eine Lösung im eigenen Datenzentrum, als Teil einer privaten Cloud-Umgebung oder als Public Cloud Service zu implementieren, sodass Unternehmen für Krypto-Assets und Blockchain mit der wachsenden Nachfrage skalieren können.
Die essentielle Infrastruktur, die IBM kontinuierlich weiterentwickelt, ist ein sehr wertvoller Baustein für unser Team von Blockchain-Beratern. Wenn wir unsere Kunden beraten, Pilotprojekte entwickeln und umfassende Implementierungen der Blockchain-Technologie verwalten, arbeiten wir mit der Infrastruktur und den Produkten von IBM.

# # #

Über den Autor: Jonathan Llamas ist Mitbegründer und Leiter der Geschäftsentwicklung der Verum Capital AG. Er ist Industrieexperte und Gastdozent am MBA der Universität St. Gallen (HSG) für FinTech und Blockchain.

Über Verum Capital: Die Verum Capital AG ist ein führendes Blockchain-Beratungsunternehmen mit Sitz in Zürich, Schweiz. Das 2018 gegründete Unternehmen hat bahnbrechende strategische Projekte geleitet, die Blockchain nutzen, um Organisationen greifbare Vorteile zu bringen und wertvolle neue Geschäftsmöglichkeiten zu schaffen. Die Firma konzentriert sich darauf, die unmittelbaren Vorteile der verteilten Ledger-Technologie durch Automatisierung und Optimierung zu ermöglichen und gleichzeitig den Kunden dabei zu helfen, sich langfristig branchenweit führend zu positionieren. Sie haben Erfahrung mit der Entwicklung digitaler Strategien, der Digitalisierung und Tokenisierung von Vermögenswerten, der Generierung von Token, Finanzprodukten, Due Diligence sowie mit Projektmanagement und -implementierung.

Add Comment
No Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.Required fields are marked *

More Blockchain Stories

Mit Blockchain Lebensmittel sicherer machen – und Leben retten

Millionen mit einem Insektizid belastete Eier kamen Anfang August 2017 in Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderen europäischen Ländern in den Handel. Kein Jahr vergeht, ohne dass besorgniserregende Vorfälle in der Produktion und im Verkauf von Nahrungsmitteln bekannt werden. Mit Blockchain-Lieferketten würden viele dieser Ereignisse gar nicht erst stattfinden oder wesentlich leichter wieder unter Kontrolle […]

Blockchain in der Automobilindustrie

Es geht schneller als gedacht: Der Einsatz von Blockchain wird in immer mehr Branchen als strategisches IT-Werkzeug zur Entwicklung und Umsetzung neuer Geschäftsmodelle betrachtet. Mittlerweile arbeiten hinter den Kulissen insbesondere Unternehmen, die viele Partner und Intermediäre in ihre Wertschöpfungsketten integrieren müssen, an eigenen Blockchain-Konzepten. Die Systematik ist immer die gleiche: Im Zentrum einer Blockchain steht […]

Die Revolution des Handels und der Lieferkette mit Blockchain

Wissen Sie noch, wie es früher war? Als es noch kein Internet gab, und man zum Recherchieren in die Bibliothek ging, und mit seinen Freunden hauptsächlich über das Telefon oder persönlich Kontakt hielt? Auch wenn einige dieser „guten, alten Zeit“ hinterher trauern, hat das Internet doch fast alle Bereiche unseres Lebens revolutioniert. Wir chatten, wir […]