KVM auf IBM Z und LinuxONE
Zum KVM-Virtualisierungs-Cookbook
Darstellung zeigt, wie der KVM-Hypervisor eine Verbindung zu virtualisierten Umgebungen herstellt

KVM für IBM® Z und LinuxONE ist eine Open-Source-Alternative zum IBM z/VM-Hypervisor für die Virtualisierung von Linux-Workloads auf IBM Z- und IBM LinuxONE-Systemen.

Angesichts steigender Datenanforderungen und Sicherheitsbedenken kann Ihnen die Open-Source-Virtualisierung mit Kernel-basierten Virtual Machines (KVM) dabei helfen, diese Anforderungen auf Ihren IBM Z- und LinuxONE-Systemen effektiv zu erfüllen. Durch seine Flexibilität als Hypervisor und seinen Open-Source-Charakter ist KVM die perfekte Wahl für die Virtualisierung.

KVM auf IBM Z und LinuxONE auf Blogspot

In der KVM-Dokumentation erfahren Sie mehr über die ersten Schritte, finden Informationen zu Neuigkeiten und erhalten Tipps zur Ausführung von KVM auf IBM Z und LinuxONE.

Vorteile Standardisierung von Konfiguration und Betrieb

Fördert die betriebliche Standardisierung durch seine architekturunabhängigen Eigenschaften, die die Kompatibilität mit Plattformen wie IBM Z und LinuxONE unterstützen.

Unterstützung von Confidential Computing

Bietet Confidential Computing für VMs basierend auf IBM® Secure Execution for Linux für maximale Sicherheit.

Nutzung gängiger Linux-Administrationskenntnisse

Bietet einen Standardsatz an Linux-Tools und -Schnittstellen, die eine einheitliche Benutzererfahrung auf verschiedenen Plattformen bieten und es Kunden, die geschultes Personal für die Verwaltung ihrer KVM-Bereitstellungen suchen, einfach machen.

Funktionen
Sicherheit Nutzung von IBM Secure Execution

IBM Secure Execution schützt die Daten von Workloads, die in einer KVM ausgeführt werden, und sichert VMs vor Einsichtnahme, Änderung oder Kompromittierung durch andere VMs oder den KVM-Administrator.

IBM Secure Execution for Linux erkunden

Hohe Verfügbarkeit Live-Migration für Virtual Servers

Die Live-Migration für Virtual Servers ermöglicht die Verlagerung von Linux-Gästen im KVM-Cluster, ohne dass sich dies auf die Virtual Servers auswirkt. 

Live-Migration für Virtual Servers kennenlernen

Infrastrukturmanagement Vereinfachtes Infrastrukturmanagement

Erhalten Sie eine vereinfachte Infrastructure-as-a-Service-Verwaltung für die virtuelle Infrastruktur, die auf Red Hat KVM basiert.

IBM® Cloud Infrastructure Center kennenlernen

Sicherheit Umfangreicher Einsatz von Verschlüsselung

KVM unterstützt die On-Chip-Krypto-Acceleration und den Crypto Express-Adapter, der mit den Plattformen IBM Z und LinuxONE verfügbar ist.

IBM® Crypto Express-Funktionen ansehen

Anwendungsfälle Server-Konsolidierung

Konsolidieren Sie Server mit KVM auf den hoch skalierbaren IBM Z- und LinuxONE-Systemen, um in Bezug auf den Stromverbrauch und den Platzbedarf hohe Einsparungen zu erzielen.

Nachhaltigkeit mit IBM z16 erkunden Nachhaltigkeit mit IBM LinuxONE 4 erkunden
Confidential Computing

Schützen Sie digitale Assets, indem Sie sie mit KVM auf IBM Z und LinuxONE hosten und IBM® Hyper Protect Virtual Servers für anwenderfreundliche On-Premise-Bereitstellungen verwenden.

Hyper Protect Virtual Server entdecken
Ressourcen KVM auf IBM Z

Lesen Sie in der Dokumentation, wie Sie Linux als Gast des KVM-Hypervisors einrichten, konfigurieren und betreiben.

KVM wie in Red Hat Enterprise Linux enthalten

Erfahren Sie, wie Red Hat Enterprise Linux in einer Mainframe-Umgebung ausgeführt werden kann, die durch den KVM-Hypervisor virtualisiert wird.

KVM wie im Suse Linux Enterprise Server enthalten

Erfahren Sie, wie SUSE Linux Enterprise Server in einer Mainframe-Umgebung ausgeführt werden kann, die durch den KVM-Hypervisor virtualisiert wird.

KVM wie in Canonical Ubuntu enthalten

Erfahren Sie, wie Canonical Ubuntu Server in einer Mainframe-Umgebung ausgeführt werden kann, die durch den KVM-Hypervisor virtualisiert wird.

Red Hat OpenShift Container-Plattform auf IBM LinuxONE

Installieren Sie eine Red Hat OpenShift Container Platform mit den Mindestanforderungen und dem KVM-Hypervisor von Red Hat Enterprise Linux.

Weiterführende Produkte IBM Cloud Infrastructure Center

Nutzen Sie das Lebenszyklusmanagement für die virtuelle Infrastruktur, bereitgestellt vom Cloud Infrastructure Center, das auf Red Hat KVM (und IBM z/VM) basiert und durch die Automatisierung von Infrastrukturservices ermöglicht wird.

IBM z16

Nutzen Sie IBM z16 als Hardwareplattform für KVM, um von Funktionsvorteilen wie hoher Leistung, hoher Verfügbarkeit, hoher Skalierbarkeit und Sicherheit zu profitieren.

IBM LinuxONE 4

Wählen Sie IBM LinuxONE 4 als Hardwareplattform für KVM, um die Vorteile von Skalierbarkeit, Nachhaltigkeit, überragender Leistung und erweiterten Sicherheitsfunktionen zu maximieren.

IBM Cloud Hyper Protect Virtual Server

Profitieren Sie von der einfachen Bereitstellung von Secure Execution-Gästen für digitale Assets und skalieren Sie die Bereitstellung von isolierten Workloads, die durch Confidential Computing geschützt sind.

IBM z/VM

Verwenden Sie ein Betriebssystem mit hochgradig sicherer und skalierbarer Hypervisor- und Virtualisierungstechnologie, das für die Ausführung virtueller Linux-, z/OS-, z/VSE- und z/TPF-Maschinen sowie Red Hat OpenShift auf IBM Z- und IBM LinuxONE-Servern entwickelt wurde.

Machen Sie den nächsten Schritt

Erhalten Sie weitere Informationen über die KVM-Open-Source-Virtualisierungstechnologie. Planen Sie ein kostenfreies 30-minütiges Meeting mit einem IBM Z- und LinuxONE-Vertreter.

Zum KVM-Virtualisierungs-Cookbook
Weitere Informationsmöglichkeiten Dokumentation Support Support und Services Global Financing Partner Schulung und Training IBM Redbooks Community Entwicklungscommunity Ressourcen