Die erstklassige digitale Erfahrung der US Open
Die USTA und IBM Consulting wandeln Tennisdaten in Erkenntnisse um
US Open 2023: Blick auf das Stadion von oben
Mehr als 700.000 Menschen reisen jedes Jahr am Ende jedes Sommers für zwei Wochen nach Flushing Meadows, New York, um die besten Tennisspieler der Welt bei den US Open antreten zu sehen. Es ist eine der meistbesuchten Sportveranstaltungen der Welt.

Aber mehr als 10 Millionen Tennisfans weltweit verfolgen das Turnier über die App und Website der US Open. Damit sie jedes Jahr zurückkehren, arbeitet die United States Tennis Association (USTA) seit mehr als drei Jahrzehnten Seite an Seite mit IBM, um eine digitale Erfahrung der Spitzenklasse zu entwickeln und bereitzustellen, deren Merkmale und Funktionen ständig weiterentwickelt werden.

„Die digitale Erfahrung der US Open ist von enormer Bedeutung für unsere globalen Fans und damit für uns“, sagt Kirsten Corio, Chief Commercial Officer bei der USTA. „Das heißt, wir müssen ständig innovativ sein, um den modernen Ansprüchen der Tennisfans gerecht zu werden, ihre Bedürfnisse zu antizipieren, sie aber auch mit neuen und unerwarteten Erfahrungen zu überraschen.“

Um die US Open dabei zu unterstützen, in Sachen Customer Experience ganz vorne mitzuspielen, hat IBM® iX, der Partner für Experience Design innerhalb von IBM® Consulting, gemeinsam mit der USTA eine leistungsstarke Innovationsplattform entwickelt: eine offene, flexible Kombination aus Hybrid Cloud und KI, die in der Lage ist, riesige Mengen an Tennisdaten in aussagekräftige Erkenntnisse zu verwandeln.

10 Millionen

 

Eine interaktive Erfahrung für fast 10 Millionen Fans auf der ganzen Welt

7 Millionen Datenpunkte

 

Erfassung und Analyse von mehr als 7 Millionen Datenpunkten

Ich liebe Tennis und befasse mich gern stundenlang mit Tennisdaten – doch die meisten Tennisfans wollen sich nicht mit Zahlen und der Analyse von Statistiken beschäftigen. Sie wollen Erkenntnisse, die jedes Spiel schnell in den Kontext rücken. Kirsten Corio Chief Commercial Officer United States Tennis Association
Match Insights with IBM Watson

Im Zentrum der digitalen Erfahrung von 2022 stehen die Match Insights with Watson. Diese KI-gesteuerten Datenblätter nutzen hochentwickelte Datenanalysen und die Verarbeitung natürlicher Sprache, um Millionen von Datenpunkten in aussagekräftige Erkenntnisse über jedes einzelne Spiel umzusetzen.

Tennisfans können zum Beispiel anhand des IBM® Power Index with Watson sehen, welche Spieler im Turnier das höchste Potenzial haben. Vor jedem Spiel können sie in der Analyse von IBM® Watson sehen, welcher Spieler die höchste Wahrscheinlichkeit hat, zu gewinnen. Selbst die Begründung von Watson hinter der Analyse ist einsehbar durch die Win Factors – eine neue Funktion, wodurch sich die KI-Blackbox durch sogenannte „Erklärbarkeit“ erschließt.

„KI wird zu einem regelmäßigen Bestandteil unseres persönlichen und beruflichen Lebens“, sagt Shannon Miller, eine Partnerin von IBM Consulting. „Ganz gleich, ob Sie mit einem smarten Lautsprecher zu Hause interagieren, eine Filmempfehlung online lesen oder Ihren Social-Media-Feed nutzen – KI steckt dahinter. Doch wenn eine Maschine selbständig lernt, ist es wichtig zu wissen warum sie zu einer gewissen Schlussfolgerung kommt, insbesondere in einem geschäftlichen Umfeld. Deshalb sind wir von der Erklärbarkeit so begeistert.“

Innovationsplattform

Um jedes Jahr neue Fähigkeiten zu entwickeln, wie sie in Match Insights mit Watson zu finden sind, muss die USTA schnell und gezielt handeln. Der Prozess beginnt in der Woche nach dem Abschluss der US Open mit einem Kickoff von IBM Consulting der IBM Garage™ Methodik. Dabei handelt es sich um einen hochkollaborativen Ansatz zur Co-Creation.

„Bei der Interaktion mit einem Kunden, ist es wichtig, dass wir bei jedem Schritt eng zusammenarbeiten, Ideen entwickeln, wiederholen und anpassen, während wir auf den gewünschten Endzustand des Kunden hinarbeiten“, sagt Miller.

Um neue Ideen in die digitale Realität umzusetzen, hat IBM Consulting eine Innovationsplattform für die US Open entwickelt, die sowohl strukturierte als auch unstrukturierte Daten verarbeiten kann, und die Technologie aus vielen Quellen integriert.

„Früher wurden Innovationszyklen in Jahren gemessen“, sagt Corio von der USTA. „Aber heutzutage wird Innovation in Wochen und Tagen gemessen und kann von überall her kommen. Wir brauchten also eine flexible Plattform, die alle Arten von Daten verarbeiten, den Prozess der Umwandlung von Daten in Einblicke automatisieren und gleichzeitig die gesamte digitale Umgebung sichern kann.“

Daten

Die Grundlage jeder digitalen Erfahrung sind Daten – und das US Open-Turnier produziert eine Menge davon. Zunächst einmal spielen bei jedem US Open-Turnier jeweils 128 Männer und Frauen als Einzelspieler in insgesamt sieben Runden. Alle Tennisspieler haben einen eigenen Datensatz, einschließlich Alter, Größe, Gewicht, Weltrangliste und aktuelle Leistung. Und das ist nur der Anfang.

Im Laufe des Turniers werden mehr als 125.000 Punkte gespielt. Und jeder dieser Punkte erzeugt seinen eigenen Datensatz: Aufschlagrichtung, Geschwindigkeit, Art des Rückschlags, Art des Siegerschlags, Anzahl der Ballwechsel und sogar Ballposition. Insgesamt werden während des Turniers mehr als sieben Millionen Datenpunkte generiert.

Doch um den IBM Match Insights with Watson mehr Aussagekraft und Kontext zu verleihen, wollten die Verantwortlichen der US Open mehr als nur Zahlen berücksichtigen. Das Team analysiert daher die Sprache und Stimmung von Millionen Artikeln aus Hunderttausenden verschiedenen Quellen, um einzigartige und informative Erkenntnisse zu gewinnen (wie den IBM Power Index with Watson).

„Es ist eine massiver Datenverwaltungsprozess, der mehrere Datenquellen und eine Vielfalt von Partnern umfasst“, sagt Miller. „Doch die Magie geschieht, wenn man harte Daten wie Statistiken und Spielergebnisse mit unstrukturierten Daten wie Medienkommentaren kombiniert. Das ist es, was den Tennisfans ein umfangreicheres Bild von jedem Spiel gibt.“

Automation

Zur Automatisierung dieses Prozesses erstellte IBM Consulting einen automatisierten Workflow mit Advanced Analytics, um harte Daten sinnvoll zu nutzen, und IBM Watson Natural Language Understanding, um den Umfang und die Stimmung der Medienkommentare zu jedem Spieler zu bewerten. Das liefert die tieferen Einblicke, die den Power Index und die Wahrscheinlichkeit zu gewinnen, vorhersagen.

Für die Win Factors nutzt die Plattform das Toolkit „AI Explainability 360“, das die Blackbox dieser KI-Analysen öffnet und die eigentliche Argumentation hinter den Watson-Schlussfolgerungen zeigt. Für die Fans der US Open sind das unterhaltsame, hilfreiche Inhalte. Doch für Unternehmen ist das Verständnis, warum eine KI eine bestimmte Schlussfolgerung erreicht, von entscheidender Bedeutung, zumal immer mehr Unternehmen auf KI-gestützte Entscheidungsprozesse angewiesen sind.

Die Integration und Koordination der Daten und die KI-Services werden durch die Hybrid-Cloud-Architektur und die containerisierten Apps, die unter Red Hat® OpenShift® (Link befindet sich außerhalb von ibm.com) ausgeführt werden, ermöglicht. Die hybride Multicloud-Architektur der US Open besteht aus vier Public und drei Private Clouds, die auf Daten aus vielen Quellen zugreifen und die Funktionen vieler Partner integrieren.

Sicherheit

Im Laufe des Turniers ist es nicht ungewöhnlich, dass die digitalen Plattformen der US Open über 40 Millionen Sicherheitsvorfällen ausgesetzt sind. Die Art der Bedrohungen variiert, aber meistens suchen sie einen Schwachpunkt und sind nicht ernsthaft.

Die US Open unterscheidet zwischen Signal und Rauschen mittels IBM® Security QRadar, um den Schweregrad jedes Sicherheitsereignisses zu beurteilen, Bedrohungen zu bewerten, Unbedeutendes zu ignorieren und nur dringende Probleme an die Sicherheitsanalysten weiterzuleiten.

Die Threat Intelligence Insights von IBM® Cloud Pak for Security analysieren Millionen von Sicherheitsblogs, Artikeln und andere Inhalte, um die Fähigkeiten dieser Analysten um das 60-Fache zu erhöhen. Dabei werden Empfehlungen bereitgestellt, wie sie am besten mit der Bedrohung umgehen können.

„Mit dieser Plattform sind wir in der Lage, Dinge zu tun, die vor ein paar Jahren nicht möglich waren“, sagt Corio. „Diese ganzen Daten zu verwalten, KI-Einblicke zu produzieren, die Umgebung zu schützen ... IBM macht alles für uns möglich.Ich kann es kaum erwarten, zu sehen, was die Zukunft dieser Partnerschaft bringt.“

Logo der United States Tennis Association
Informationen zur United States Tennis Association (USTA)

Die USTA (Link befindet sich außerhalb von ibm.com) wurde 1881 gegründet und ist der nationale Dachverband für den Tennissport in den USA. Die US Open (Link befindet sich außerhalb von ibm.com) sind das Grand-Slam-Turnier des Verbandes, das erstmals 1968 stattfand – dem Jahr, in dem Arthur Ashe den Titel im Herreneinzel gewann. Die US Open werden jedes Jahr im September im USTA Billie Jean King National Tennis Center in Flushing, Queens, New York ausgetragen.

Als Nächstes:
Abonnieren Sie kuratierte Newsletter mit den neuesten Erkenntnissen und Denkanstößen zu Technologie, Business und darüber hinaus. Abonnieren Die Technologie hinter der besten digitalen Erfahrung im Sport Kundenreferenz lesen Einblicke und Analysen hinter jedem Schlag Weiterlesen
Rechtshinweise

© Copyright IBM Corporation 2022.IBM Corporation, IBM Consulting, New Orchard Road, Armonk, NY 10504

Hergestellt in den Vereinigten Staaten von Amerika, August 2022.

IBM, das IBM Logo, ibm.com, IBM Cloud Pak, IBM Consulting, IBM Garage, IBM iX, IBM Security, IBM Watson, QRadar und IBM Security sind Marken der IBM Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere Produkt‐ und Servicenamen können Marken von IBM oder anderen Unternehmen sein. Eine aktuelle Liste der IBM Marken ist im Web unter www.ibm.com/de-de/legal/copytrade verfügbar.

Red Hat® und OpenShift® sind Marken oder eingetragene Marken von Red Hat, Inc. oder dessen Tochtergesellschaften in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern.

Das vorliegende Dokument ist ab dem Datum der Erstveröffentlichung aktuell und kann jederzeit von IBM geändert werden. Nicht alle Angebote sind in allen Ländern verfügbar, in denen IBM tätig ist.

Die genannten Leistungsdaten und Kundenbeispiele dienen ausschließlich zur Veranschaulichung. Tatsächliche Leistungsergebnisse hängen von den jeweiligen Konfigurationen und Betriebsbedingungen ab. DIE INFORMATIONEN IN DIESEM DOKUMENT WERDEN OHNE JEGLICHE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE GARANTIE ZUR VERFÜGUNG GESTELLT, EINSCHLIESSLICH DER GARANTIE DER MARKTGÄNGIGKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND DER GARANTIE ODER BEDINGUNG DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN. Die Garantie für Produkte von IBM richtet sich nach den Geschäftsbedingungen der Vereinbarungen, unter denen sie bereitgestellt werden.

Erklärung zu guten Sicherheitsverfahren: IT-Systemsicherheit umfasst den Schutz von Systemen und Informationen durch Prävention, Erkennung und Reaktion auf unzulässigen Zugriff innerhalb und außerhalb Ihres Unternehmens. Unbefugter Zugriff kann dazu führen, dass Informationen verändert, vernichtet, veruntreut oder unsachgemäß gebraucht werden. Er kann auch zu Schäden an Ihrem System oder zum Missbrauch davon, u. a. im Rahmen von Angriffen gegen Dritte, führen. Kein IT-System oder -Produkt darf als vollkommen sicher betrachtet werden und es gibt kein Produkt, keine Dienstleistung und keine Sicherheitsmaßnahme, das bzw. die alleine vollständig vor einer unsachgemäßen Verwendung oder unbefugtem Zugriff schützen kann. Die Systeme, Produkte und Dienstleistungen von IBM werden als Teil eines rechtmäßigen, umfassenden Sicherheitsansatzes konzipiert. Daran sind notwendigerweise weitere Betriebsverfahren beteiligt und es können weitere Systeme, Produkte oder Dienstleistungen erforderlich sein, um eine möglichst hohe Effektivität zu erzielen. IBM GEWÄHRLEISTET NICHT, DASS SYSTEME, PRODUKTE ODER DIENSTLEISTUNGEN GEGEN SCHÄDLICHES ODER RECHTSWIDRIGES VERHALTEN JEGLICHER PARTEIEN IMMUN SIND ODER IHR UNTERNEHMEN DAGEGEN IMMUN MACHEN.