Bereitstellung von angepassten Tech-Stacks für Tausende von Benutzern auf der ganzen Welt
So ermöglicht IBM Turbonomic diesem Team die Bereitstellung von 16.000 Live-Demo-Umgebungen pro Monat
Wie schafft es ein Team von neun Infrastrukturtechnikern, die Anforderungen einer globalen Belegschaft und eines Partner-Ökosystems zu erfüllen – mit Tausenden von Endbenutzern, die jeden Monat 16.000 Umgebungen für über 4.000 Kunden bereitstellen?

Es beginnt mit der Einführung einer Kultur, die schnelles Wachstum und kontinuierliche Verbesserung unterstützt. „Wir sehen uns selbst als ein Start-up-Unternehmen in der Frühphase innerhalb von IBM®“, erklärt Jason Erickson, Senior Technology Zone Manager, Automation, bei IBM.

IBM Technology Zone (TechZone) ist die zentrale Anlaufstelle für alle Markteinführungsteams von IBM und das IBM Business Partner-Ökosystem zur Bereitstellung und Anpassung von Live-Demo-Umgebungen. Mit nur wenigen Klicks kann man auf eine breite Palette von Infrastrukturen und Softwarelösungen zugreifen.

„Ein Technologieverkäufer meldet sich bei TechZone an, um eine Instanz eines Produkts (z. B. IBM Cloud Pak for Data) in der Public Cloud aufzusetzen, während sich gleichzeitig ein Business Partner anmeldet, um eine Instanz eines anderen Produkts (z. B. IBM Cloud Pak for Business Automation) lokal einzurichten. Multiplizieren Sie das einfach mit 500. Das ist es, was bei TechZone jeden Tag passiert“, erklärt Erickson. Diese Demo-Umgebungen ermöglichen es den Anwendern, ein neues Produkt direkt kennenzulernen und besser zu verstehen, wie es in ihrer eigenen Umgebung implementiert werden kann und wie es sich auf ihr Geschäft auswirkt. Da diese Umgebungen für die Einführung und das Kennenlernen gedacht sind, bleiben sie nur kurz aktiv. Sie werden nur wenige Stunden bis wenige Tage genutzt.

„In den letzten Jahren haben wir unsere Aktivitäten drastisch ausgeweitet und neue Benutzer über IBM und unser Business-Partner-Ökosystem akquiriert“, erklärt Erickson. „Dafür mussten wir schnell und sicher eine Infrastruktur aufbauen, um die Umgebungen der neuen Benutzer zu unterstützen.“ Deshalb wandte sich TechZone an IBM Turbonomic®.

175.000

 

Ausführung von über 175.000 automatisierten Ressourcenaktionen in 4 Monaten

Einsparungen in Höhe von 619.000 US-Dollar

 

Seit der Implementierung von Turbonomic hat das Team in der Public Cloud mehr als 650.000 US-Dollar eingespart

Bevor wir Turbonomic hatten, mussten wir uns bei sechs oder sieben verschiedenen Benutzeroberflächen anmelden und die Daten manuell zusammenstellen. Jetzt haben wir einen konsolidierten Überblick über unsere gesamte Umgebung (von der Anwendungsebene bis hinunter zur Infrastruktur), der in Echtzeit aktualisiert wird. Jason Erickson Senior Technology Zone Manager, Automation IBM
Optimierung im großen Maßstab

Die IT-Umgebung von TechZone ist äußerst komplex und befindet sich in einem ständigen Wandel. Im Durchschnitt verwaltet das Team 2.600 virtuelle Maschinen (VMs) in der Public Cloud, 14.000 VMs vor Ort und 274.000 Container, die auf 600 Cluster verteilt sind, die 178.000 Pods umfassen.

„Wir beginnen die Woche mit 12.000 laufenden VMs und am Ende der Woche haben wir 16.000 VMs, verteilt über eine Hybrid-Cloud-Umgebung, die Azure, AWS, Red Hat OpenShift, Kubernetes und VMware umfasst“, erklärt Erickson. „Wir durchlaufen diesen Zyklus mit einer schwankenden Nachfrage jede einzelne Woche. Vor Turbonomic hatten wir keine Single-Source-of-Truth (SSOT), die uns zuverlässig zeigen konnte, wie viele VMs in unserer Umgebung ausgeführt wurden. Wir mussten uns bei sechs oder sieben verschiedenen Benutzeroberflächen anmelden und die Daten manuell zusammenstellen. Jetzt haben wir einen konsolidierten Überblick über unsere gesamte Umgebung (von der Anwendungsebene bis hinunter zur Infrastruktur), der in Echtzeit aktualisiert wird.“

Der umfassende Einblick in den gesamten Stack ist ein wichtiger erster Schritt zur Kostensenkung bei TechZone, aber das ist nur der Anfang. Ein Team aus leistungsstarken Mitarbeitern kann die optimale Ressourcenzuordnung für eine Umgebung dieser Größenordnung nicht manuell überprüfen und festlegen. Sie benötigen eine KI- und Analyse-Engine, die ihre Umgebung kontinuierlich überprüft, um Möglichkeiten zur Verbesserung der Ressourcenzuordnung zu erkennen und darauf zu reagieren. „Wir entwickeln nicht alles, was auf TechZone bereitgestellt wird. Wir geben der IBM Community die Möglichkeit, Muster zu erstellen, die in unserer Umgebung ausgeführt werden. Unser neunköpfiges Team kann nicht jedes einzelne von ihnen manuell überprüfen. Hier kann die KI von Turbonomic helfen“, sagt Erickson.

Das Team von TechZone begann seine Optimierungsarbeiten, indem es sich auf seine Amazon Web Services (AWS) und VMware-Umgebungen sowie auf Red Hat® OpenShift® (Link befindet sich außerhalb von ibm.com) konzentrierte. Sie begannen mit der Überprüfung und manuellen Ausführung der KI-gestützten Resourcing-Empfehlungen von Turbonomic. „Es gab viele unterbrechungsfreie Maßnahmen, die beispielsweise sofort in AWS implementiert werden konnten. Wir haben viele Maßnahmen ergriffen, um die Leistung der Speicherung zu verbessern und gleichzeitig die Kosten zu senken“, erinnert sich Erickson. Das Team überwachte die Auswirkungen seiner Änderungen an den Ressourcen genau und optimierte sie im Laufe der Zeit weiter. Als das Vertrauen in die Empfehlungen wuchs, begann das Team, die Automatisierung zu implementieren.

Wir entwickeln nicht alles, was auf TechZone bereitgestellt wird. Wir geben der Community von IBM die Möglichkeit, Muster zu erstellen, die in unserer Umgebung ausgeführt werden. Unser neunköpfiges Team kann nicht jedes einzelne von ihnen manuell überprüfen. Hier kann die KI von Turbonomic helfen. Jason Erickson Senior Technology Zone Manager, Automation IBM
Bedeutende Einsparungen erzielen und die Akzeptanz erhöhen

Derzeit automatisiert das Team alle Aktionen zur AWS-Volumenskalierung und Container-Pod-Verschiebungen sowie Aktionen zur Größenanpassung von VMs in allen Umgebungen und Aktionen zur Verkleinerung von VMs in ihrer Testumgebung. In den ersten vier Monaten der Automatisierung von Aktionen zur Verringerung von Risiken und zur Sicherstellung der Leistung hat Turbonomic über 175.000 automatisierte Resourcing-Aktionen in seiner lokalen Umgebung und über 19.000 automatisierte Resourcing-Aktionen in AWS durchgeführt. In dieser Zeit erzielte das TechZone-Team Einsparungen in Höhe von 619.000 US-Dollar in seiner Public-Cloud-Umgebung.

Eine Optimierung in dieser Größenordnung wäre ohne intelligente Automatisierung nicht möglich gewesen. Eine Umgebung wie die von TechZone kann nicht allein durch manuelle Eingriffe optimiert werden. Nachdem das Team von TechZone einen umfassenden Überblick über seine gesamte Umgebung gewonnen und die KI-gestützten Resourcing-Empfehlungen von Turbonomic unter die Lupe genommen hatte, konnte es die Effizienz seiner Umgebung auf sichere Weise verbessern und gleichzeitig weiterhin ein hervorragendes Benutzererlebnis bieten.

Das Team plant, die Automatisierung noch weiter auszubauen. „Wir sehen klare Ergebnisse durch diese ersten Anwendungsfälle. Als Nächstes werden wir untersuchen, welche Aktionen wir in Turbonomic noch stärker automatisieren können“, erklärt Erickson.

IBM-Logo
Über IBM Technology Zone (TechZone)

TechZone bietet technische Demo-Inhalte und -Umgebungen an einem Ort. Benutzer von TechZone können mit nur wenigen Klicks eine Vielzahl von Live-Umgebungen für verschiedene Infrastrukturen und Plattformen finden und reservieren.

Gehen Sie den nächsten Schritt

Wenn Sie mehr über die in diesem Artikel vorgestellten IBM Lösungen erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an Ihren IBM Ansprechpartner oder IBM Business Partner.

PDF lesen Weitere Anwendungsfälle anzeigen Providence

Beschleunigte Cloud-Einführung zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung

Kundenreferenz lesen
Büro des CIO von IBM

Beschleunigung der Anwendungsmodernisierung bei IBM

Kundenreferenz lesen
Rabobank

Aufbrechen von Silos und Sicherstellen der App-Leistung bei der Rabobank

Kundenreferenz lesen
Rechtshinweise

© Copyright IBM Corporation 2023. IBM Corporation, New Orchard Road, Armonk, NY 10504

Hergestellt in den Vereinigten Staaten von Amerika, Mai 2023.

IBM, das IBM Logo und Turbonomic sind Marken oder eingetragene Marken der International Business Machines Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere Produkt‐ und Servicenamen können Marken von IBM oder anderen Unternehmen sein. Eine aktuelle Liste der IBM Marken finden Sie unter ibm.com/trademark.

VMware, das VMware-Logo, VMware Cloud Foundation, VMware Cloud Foundation Service, VMware vCenter Server und VMware vSphere sind eingetragene Marken oder Marken von VMware, Inc. oder seinen Tochtergesellschaften in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern.

Red Hat®, JBoss®, OpenShift®, Fedora®, Hibernate®, Ansible®, CloudForms®, RHCA®, RHCE®, RHCSA®, Ceph® und Gluster® sind Marken oder eingetragene Marken der Red Hat, Inc. oder ihrer Tochtergesellschaften in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. 

Das vorliegende Dokument ist ab dem Datum der Erstveröffentlichung aktuell und kann jederzeit von IBM geändert werden. Nicht alle Angebote sind in allen Ländern verfügbar, in denen IBM tätig ist.

Alle angeführten oder beschriebenen Beispiele illustrieren lediglich, wie einige Kunden IBM Produkte verwendet haben und welche Ergebnisse sie dabei erzielt haben. Die tatsächlichen Umgebungskosten und Leistungsmerkmale variieren in Abhängigkeit von den Konfigurationen und Bedingungen des jeweiligen Kunden. Es können keine generell zu erwartenden Ergebnisse bereitgestellt werden, da die Ergebnisse jedes Kunden allein von seinen Systemen und bestellten Services abhängt. DIE INFORMATIONEN IN DIESEM DOKUMENT WERDEN OHNE JEGLICHE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE GARANTIE ZUR VERFÜGUNG GESTELLT, EINSCHLIESSLICH DER GARANTIE DER MARKTGÄNGIGKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND DER GARANTIE ODER BEDINGUNG DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN. Die Garantie für Produkte von IBM richtet sich nach den Geschäftsbedingungen der Vereinbarungen, unter denen sie bereitgestellt werden.