Hoffmann Neopac
Verpackungen werden umweltfreundlicher, mit umfassenden Dateneinblicken durch SAP S/4HANA und IBM Systems
Mehr erfahren
Mann im Reinraumanzug bedient Maschinen

Hoffmann Neopac entwickelt innovative Verpackungslösungen, die sich an Verbrauchertrends, Vorschriften und Nachhaltigkeit orientieren. In Zusammenarbeit mit dem IBM Gold Business Partner WAGNER AG stellte das Unternehmen auf SAP S/4HANA® in einer privaten Cloud um, die auf IBM® Power Systems™ Servern und IBM Storage basiert und tiefe Einblicke in die Daten ermöglicht, die zur Optimierung der Betriebsabläufe, zur Verringerung der Verschwendung und zum Umweltschutz beitragen.

Aufgabenstellung

Der Verpackungsspezialist Hoffmann Neopac wollte schnell innovativ sein, auf Verbrauchertrends reagieren, Vorschriften einhalten und Abfall reduzieren. Das Unternehmen fragte sich, wie es relevante Daten finden und untersuchen könnte, um den Betrieb zu optimieren.

Umsetzung

Hoffmann Neopac arbeitete mit IBM Gold Business Partner WAGNER AG zusammen, um in einer Private-Cloud-Umgebung, die auf leistungsstarken IBM Power Systems-Servern und IBM FlashSystem-Speicher basiert, zu SAP S/4HANA zu wechseln.

Ergebnisse 15 x
weniger Energieverbrauch mit IBM-Infrastruktur
90 %
Reduzierung des Prozessor-Platzbedarfs
Reduzierte
Kosten für Softwarelizenzen
Aufgabenstellung – die Geschichte
Mit dem Wandel Schritt halten

Wenn Sie eine Tube Lotion auspressen oder eine Dose Luxuscreme öffnen, verwenden Sie möglicherweise eine Hoffmann Neopac-Verpackungslösung. Das Unternehmen bedient die Lebensmittel-, Pharma- sowie verwandte Spezialbranchen und investiert stark in Forschung, Entwicklung und Innovation, um neue Produkte zu entwickeln, die sowohl optimale Funktionalität als auch ansprechendes Design bieten.

Frank Werdermann, CIO bei Hoffmann Neopac, greift die Geschichte auf: „Alle unsere Verpackungslösungen müssen ästhetisch ansprechend sein, strenge Hygiene- und Sicherheitsvorschriften erfüllen und sehr einfach zu bedienen sein. Der Geschmack und die Trends der Verbraucher ändern sich jedoch ständig, ebenso wie die Vorschriften der Industrie, der Regierung und der Umwelt, was bedeutet, dass wir in der Lage sein müssen, uns schnell anzupassen.

„Unser oberstes Ziel ist es, die Wünsche der Kunden vorherzusehen und innovative Verpackungslösungen zu entwickeln, die ihre Bedürfnisse perfekt erfüllen und Probleme lösen, von denen Kunden nicht einmal wussten, dass sie sie haben. Um Verpackungstrends zu verstehen und eine genauere Bedarfsprognose und -planung zu ermöglichen, benötigten wir einen sekundengenauen Einblick in das Geschäft. Wir wollten die Produktion optimieren, unseren Abfall reduzieren, eine nachhaltigere Gesellschaft fördern und gleichzeitig die Kosten senken.“

Wir haben jahrelange Erfahrung mit IBM Power Systems-Servern in unserem eigenen Rechenzentrum und wissen, dass sie äußerst zuverlässig und leistungsstark sind. Frank Werdermann CIO Hoffmann Neopac
Umsetzung – die Geschichte
Zusammenarbeit mit einem kompetenten Partner

Seit mehr als 20 Jahren vertraut Hoffmann Neopac auf SAP ERP, das auf IBM Power Systems-Servern in seinem eigenen Rechenzentrum vor Ort läuft. Zuvor nutzte das Unternehmen die folgenden SAP-ERP-Module, um den Betrieb zu unterstützen: Finanzbuchhaltung, Controlling, Controlling und Rentabilitätsanalyse, Produktionsplanung, Supply Chain Management, Materialmanagement, Qualitätsmanagement, intelligente Integration und Intelligenz in die Fertigung, Extended Warehouse Management, Verkauf und Vertrieb, Global Trade Services, Human Capital Management, Application Performance Manager und SAP Solution Manager. Das Team erkannte, dass diese Anwendungen nicht die Echtzeit-Analysen und betrieblichen Einblicke lieferten, die für die Optimierung des Unternehmens erforderlich sind.

Um Echtzeitanalyse nutzen zu können, entschied sich das Unternehmen für die neueste Generation der In-Memory-SAP S/4HANA-Suite und entschied sich nach einem umfassenden Evaluierungsprozess für eine Greenfield-Implementierung.

Frank Werdermann erinnert sich: „Für die ERP-Lösungsbewertung haben wir mehr als 150 Fragen und Kriterien herangezogen. Wir haben Lösungen verschiedener Softwareanbieter in Betracht gezogen, aber schnell festgestellt, dass SAP S/4HANA das umfassendste Paket bietet. Wir hatten unsere bestehende SAP-ERP-Landschaft im Laufe der Jahrzehnte so stark ausgebaut, dass eine Greenfield-Implementierung den schnellsten und einfachsten Weg nach vorne bot.“

Während des Evaluierungszeitraums entschied sich Hoffmann Neopac auch für das Outsourcing des Hostings seiner neuen SAP-Landschaft an den IBM Gold Business Partner WAGNER AG. 

„Wir sind ein Verpackungsunternehmen, kein IT-Unternehmen, und es war nicht mehr sinnvoll, so viel Zeit und Mühe in den Betrieb unserer SAP-Landschaft zu investieren“, sagt Frank Werdermann. „Für die Verwaltung einer On-Premise-Lösung sind mindestens zwei Personen mit den richtigen Kenntnissen und Fähigkeiten erforderlich, was für die meisten kleinen und mittleren Unternehmen keinen Sinn ergibt. Um unser IT-Team zu entlasten, damit es sich mehr auf das Kerngeschäft konzentrieren kann, haben wir uns entschlossen, das Hosting und das tägliche Infrastrukturmanagement an die Experten zu übergeben, die nichts anderes für uns und andere Kunden tun, und um von deren Erfahrung in verschiedenen Umgebungen und Unternehmen zu profitieren.“

Flexiblere Abläufe ermöglichen

Hoffmann Neopac implementierte die neue SAP S/4HANA-Lösung in einer vollständig verwalteten privaten Cloud-Umgebung, die in den Rechenzentren der WAGNER AG in der Schweiz gehostet wird und auf der IBM Power Systems- und IBM Systems Storage-Infrastruktur basiert. Darüber hinaus verlagerte das Unternehmen seine bestehende SAP-ERP-Umgebung in die Private Cloud der WAGNER AG.

Der Fünf-Jahres-Servicevertrag mit der WAGNER AG beinhaltet einen zweijährigen Parallelbetrieb der SAP ERP- und SAP S/4HANA-Umgebungen von Hoffmann Neopac, und der Vertrag kann bei Bedarf flexibel verlängert und angepasst werden. Frank Werdermann fügt hinzu: „Der Vertrag mit der WAGNER AG ist großartig und unterstützt unsere Geschäftstransformation, da er uns die Flexibilität gibt, unsere SAP ERP-Arbeitslasten zu reduzieren und im Laufe der Zeit SAP S/4HANA-Arbeitslasten hinzuzufügen, wenn wir auf die neue Lösung umsteigen.“

Er erinnert sich: „Wir haben uns die zugrunde liegende Hosting-Infrastruktur genau angesehen und die Tatsache, dass das Angebot der WAGNER AG auf IBM Technologie basierte, war ein entscheidender Faktor. Wir haben jahrelange Erfahrung mit IBM Power Systems-Servern in unserem eigenen Rechenzentrum und wissen, dass sie äußerst zuverlässig und leistungsstark sind.

„Darüber hinaus waren die Gesamtbetriebskosten für den Betrieb unseres SAP S/4HANA auf IBM Power Systems im Vergleich zu einer x86-Architektur viel niedriger. Außerdem waren für die Ausführung unserer Arbeitslast 40 IBM POWER9™-CPUs erforderlich, verglichen mit 540 CPUs auf anderen Verarbeitungsplattformen. Wir haben auch berechnet, dass die IBM-Infrastruktur 15 Mal weniger Energie verbrauchen würde als andere Plattformen und Architekturen.“

Die SAP-Landschaft von Hoffmann Neopac wird auf IBM Power System E950- und IBM Power System S922-Servern gehostet, die mit IBM PowerVM® virtualisiert wurden und auf denen das Betriebssystem SUSE Linux Enterprise Server for SAP Applications ausgeführt wird. Der Datenspeicher wird über vier IBM SAN Volume Controller-Systeme verwaltet, die mit zwei IBM FlashSystem®-Speicherarrays verbunden sind. Die Speicherkapazität wird mit IBM Spectrum® Virtualize virtualisiert. Die Daten werden in einer virtuellen IBM Bandbibliothek sowie mehreren physischen IBM LTO-Bandbibliotheken gesichert. Die Server und Speicher sind über IBM System Storage Networking SAN24B- Switches verbunden.

Der IBM FlashSystem-Speicher mit hohem Durchsatz und geringer Latenz stellt sicher, dass die Geschäftsdaten sofort verfügbar sind und einen Echtzeit-Einblick in die Abläufe ermöglichen. Und die erfolgreiche Kombination aus IBM Power Systems-Servern und ultraschnellen IBM Flash-Speicherlösungen bedeutet, dass der Neustart von SAP HANA-Systemen nur 30 Sekunden dauert, verglichen mit 10 Minuten auf Plattformen mit rotierenden Festplatten.

Martin A. Meier, Senior IT Solution Architect bei der WAGNER AG, bemerkt: „IBM Power Systems und IBM Systems Storage sind die ideale Grundlage für unseren Private Cloud Service – sie erfüllen alle Kriterien in Bezug auf Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Leistung.“

Der Einsatz von SAP S/4HANA in der privaten Cloud der WAGNER AG auf der Basis von IBM Power Systems wird es uns ermöglichen, viele unserer Kerngeschäftsprozesse zu digitalisieren, zu automatisieren, zu rationalisieren und zu beschleunigen, und uns dabei helfen, ein schlankeres und umweltfreundlicheres Verpackungsgeschäft aufzubauen. Frank Werdermann CIO Hoffmann Neopac
Erfolgsgeschichte
Immer einen Schritt voraus

Mit dem Betrieb der SAP-Landschaft in der Cloud der WAGNER AG hat Hoffmann Neopac ein neues, spannendes Kapitel in der langjährigen Firmengeschichte aufgeschlagen.

Frank Werdermann sagt: „In der Vergangenheit war es eine Herausforderung, die entsprechenden IT-Kenntnisse im Haus zu haben, um den Betrieb rund um die Uhr zu unterstützen. Jetzt kümmert sich das Team hochqualifizierter Experten von WAGNER AG um unsere gesamte SAP-Landschaft. Der Managed Service spart uns viel Zeit sowie Mühe und hält gleichzeitig die Gesamtbetriebskosten niedrig. Das bedeutet, dass sich unser kleines IT-Team auf die Wertschöpfung für das Unternehmen konzentrieren kann und nicht zusätzlich Kapazitäten aufbringen muss, um den Betrieb am Laufen zu halten.“

Die IBM Infrastruktur sorgt für eine Verfügbarkeit rund um die Uhr und eine hohe Performance – oberste Priorität für Hoffmann Neopac mit Produktionsstandorten in fünf Ländern und zehn Zeitzonen. Die WAGNER AG garantiert eine Service-Level-Vereinbarung (SLA) mit einer Verfügbarkeit von 99,9 Prozent und Reaktionszeiten von 350 Millisekunden oder weniger.

„Im täglichen Betrieb liegen die Reaktionszeiten in 90 Prozent der Fälle unter 100 Millisekunden, was zu einem großen Teil der beeindruckenden Leistung der IBM Power Systems- und IBM FlashSystem-Speicher zu verdanken ist“, sagt Frank Werdermann. „Die meisten unserer Kunden benötigen Just-in-Time-Lieferungen unserer Produkte, daher sind hohe Verfügbarkeit und geografisch verteilte Ausfallsicherheit von entscheidender Bedeutung. Seit dem Umzug in die Cloud der WAGNER AG haben wir eine 100-prozentige Verfügbarkeit, die den Betrieb unserer geschäftskritischen SAP-Anwendungen rund um die Uhr sicherstellt.“

Mit der Unterstützung der WAGNER AG wird Hoffmann Neopac auch die Vorteile der erhöhten Agilität und Geschwindigkeit von SAP S/4HANA voll ausschöpfen.

Frank Werdermann erklärt: „Echtzeitanalysen auf Basis von SAP S/4HANA werden es uns ermöglichen, die Geschäftsleistung schneller und genauer als je zuvor zu messen.“ SAP S/4HANA wird es uns auch ermöglichen, einen höheren Automatisierungsgrad zu erreichen, sodass wir agiler auf sich ändernde Marktbedingungen, Verbrauchertrends und Verpackungsvorschriften reagieren können. Da wir diese Trends besser identifizieren und verstehen können, können wir intelligentere, datengesteuerte strategische Pläne erstellen.

„Betriebseinblicke in Echtzeit werden uns auch dabei helfen, Produktionsfehler zu vermeiden und Abfall zu reduzieren. Die Einführung von Barcodescannern in Produktions- und Logistikprozesse wird die Ausschussraten weiter senken, die Anzahl der Fehler verringern und die Qualität unserer Produkte verbessern, was wiederum die Kundenzufriedenheit erhöhen wird.

„Wir gehen auch davon aus, dass die SAP S/4HANA-Lösung den Nachweis der Einhaltung von Kunden- und Branchenvorschriften erleichtern wird, da wir über einen lückenlosen Audit-Trail aller Produktionsprozesse verfügen werden. So können wir beispielsweise nachweisen, dass der Verpackungsinhalt während der Produktion keinen Verunreinigungen ausgesetzt ist. Dadurch wird der manuelle Aufwand für die Durchführung von Audits erheblich reduziert und gleichzeitig das Vertrauen der Kunden gestärkt.“

Darüber hinaus wird Hoffmann Neopac durch die Nutzung von SAP S/4HANA, wie viele seiner Kunden, eine engere Integration in ihre Geschäftsprozesse erreichen und damit die Effizienz steigern. So plant das Unternehmen beispielsweise das Angebot von lieferantenverwalteten Bestandsdiensten mit automatisierten Planungs- und Bestellprozessen, um die Lieferkette sowohl für Hoffmann Neopac als auch für seine Kunden zu optimieren. Eine engere Integration in die Geschäftsprozesse der Kunden wird es Hoffmann Neopac auch ermöglichen, Nachfragespitzen besser zu antizipieren und Entwicklungszyklen zu verkürzen.

Frank Werdermann fasst zusammen: „Der Einsatz von SAP S/4HANA in der Private Cloud der WAGNER AG auf Basis von IBM Power Systems wird es uns ermöglichen, viele unserer Kerngeschäftsprozesse zu digitalisieren, zu automatisieren, zu verschlanken und zu beschleunigen, was uns dabei hilft, ein schlankeres, umweltfreundlicheres Verpackungsunternehmen zu werden – und uns so für weitere Erfolge in den kommenden Jahren zu rüsten.“

Hoffmann Neopac-Logo
Hoffmann Neopac

Hoffmann Neopac (Link befindet sich außerhalb von ibm.com) mit Hauptsitz in Thun, Schweiz, produziert hochwertige Dosen und Tuben für einige der weltweit führenden Pharma-, Kosmetik- und Konsumgüterunternehmen. Hoffmann Neopac ist immer noch ein Familienunternehmen, beschäftigt weltweit mehr als 1.000 Mitarbeiter und betreibt Produktionsstätten in fünf Ländern.

Über die WAGNER AG

Die WAGNER AG (Link befindet sich außerhalb von ibm.com) ist einer der führenden IT-Dienstleister der Schweiz und bietet eine breite Palette von Infrastruktur-, Outsourcing- und Cloud-Diensten an. Als IBM Gold Business Partner verfügt die WAGNER AG über langjährige Erfahrung und technisches Know-how, um ihren Kunden einen erstklassigen Service zu bieten.

Machen Sie den nächsten Schritt

Wenn Sie mehr über die in diesem Artikel vorgestellten IBM Lösungen erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an Ihren IBM Ansprechpartner oder IBM Business Partner.

Weitere Informationen über die SAP-Allianz von IBM erhalten Sie von Ihrem IBM Ansprechpartner oder IBM Business Partner oder unterwww.ibm.com/de-de/consulting/sap

Um mehr über IBM Power Systems zu erfahren, wenden Sie sich bitte an Ihren IBM Ansprechpartner oder IBM Business Partner oder besuchen Sie: ibm.com/power

PDF lesen Mehr erfahren
Weitere Fallstudien anzeigen
Rechtshinweise

© Copyright IBM Corporation 2021. 1 New Orchard Road, Armonk, New York 10504-1722 United States. Hergestellt in den Vereinigten Staaten von Amerika. Juni 2021.

IBM, das IBM Logo, ibm.com, FlashSystem, PowerVM, Power, POWER9 und Spectrum sind Marken der International Business Machines Corp., eingetragen in vielen Gerichtsbarkeiten weltweit. Weitere Produkt‐ und Servicenamen können Marken von IBM oder anderen Unternehmen sein. Eine aktuelle Liste der IBM Marken finden Sie auf der Webseite „Copyright- und Markeninformationen“ unter ibm.com/legal/copyright-trademark.

Linux ist eine eingetragene Marke von Linus Torvalds in den USA, anderen Ländern oder beidem.

Nicht alle Angebote sind in allen Ländern verfügbar, in denen IBM tätig ist.

Die genannten Performance-Daten und Kundenbeispiele dienen ausschließlich zur Veranschaulichung. Tatsächliche Leistungsergebnisse hängen von den jeweiligen Konfigurationen und Betriebsbedingungen ab.

Alle angeführten oder beschriebenen Beispiele illustrieren lediglich, wie einige Kunden IBM Produkte verwendet haben und welche Ergebnisse sie dabei erzielt haben. Die tatsächlichen Umgebungskosten und Leistungsmerkmale variieren in Abhängigkeit von den Konfigurationen und Bedingungen des jeweiligen Kunden. Kontaktieren Sie uns und erfahren Sie, was IBM für Sie tun kann.

Es liegt in der Verantwortung der Anwender, die Nutzbarkeit anderer Produkte oder Programme neben den Produkten und Programmen von IBM zu evaluieren und verifizieren.

Die Einhaltung der Datenschutzgesetze und -richtlinien liegt in der Verantwortung des Kunden. IBM bietet keine Rechtsberatung an und gewährleistet nicht, dass die Dienstleistungen oder Produkte von IBM die Einhaltung von Gesetzen oder Vorschriften durch den Kunden sicherstellen.

© 2021 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten. SAP, R/3, SAP NetWeaver, Duet, PartnerEdge, ByDesign, SAP BusinessObjects Explorer, StreamWork, SAP HANA und andere hier erwähnte SAP-Produkte und -Services sowie die entsprechenden Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Diese Materialien werden von der SAP SE oder einem mit SAP verbundenen Unternehmen ausschließlich zu Informationszwecken ohne Zusicherung oder Gewährleistung jeglicher Art bereitgestellt. Die SAP SE oder ihre verbundenen Unternehmen haften nicht für Fehler oder Auslassungen in Bezug auf die Materialien. Dieses Dokument oder eine damit verbundene Darstellung sowie die Strategie der SAP SE oder ihrer verbundenen Unternehmen sowie mögliche zukünftige Entwicklungen, Produkte und/oder Plattformausrichtungen und -funktionen unterliegen Änderungen und können jederzeit von der SAP SE oder ihren verbundenen Unternehmen aus beliebigem Grund ohne Vorankündigung geändert werden.

 

.