Weniger Integrationsbarrieren. Mehr Geschäftsoptionen.
IBS Bulgaria unterstützt regionale Banken bei der Modernisierung ihrer kritischen Systeme
Geschäftsmann hebt Geld an einem Geldautomaten in der Stadt ab

Mit der Verabschiedung der 2013 geänderten Fassung der Richtlinie für Zahlungsdienstleister (Payment Service Providers Directive, PSD2) mussten die Banken in Europa einen großen Schritt in Richtung Modernisierung machen. Genauer gesagt waren diese Finanzinstitute nun verpflichtet, den Zugang zu Kundenkonten und -informationen auf sichere Weise zu ermöglichen und neue Online-Zahlungs- und Account-Management-Services zu unterstützen, die von externen Dienstleistern angeboten werden.

Leider verließen sich viele Banken in Bulgarien auf ältere IT-Plattformen, um ihren Betrieb zu verwalten. Diesen Plattformen fehlten effektive Integrations- und Sicherheitsmaßnahmen, die für einen reibungslosen Übergang notwendig waren.

„Als wir mit den lokalen Banken und Finanzinstituten sprachen, stellten wir fest, dass die meisten von ihnen mit ihren Architekturstrategien so weit zurücklagen, dass wir ganz von vorne anfangen mussten“, erinnert sich Goran Angelov, Chief Executive Officer (CEO) und Gründer des IBM Business Partners IBS Bulgaria. „Es gab eine Menge Integrationsprobleme, die nicht nur die Einhaltung der Vorschriften erschwerten, sondern auch die internen Prozesse und die digitale Transformation insgesamt verlangsamten.“

90 %

 

In Bulgarien ist die IBM Integrationstechnologie in etwa 90 % der Open Banking Platforms vorhanden

Verkürzte Integrationszeit

 

Beschleunigt Integrationsprojekte und verkürzt den Zeitaufwand von etwa 2 Monaten auf etwa 1 Woche

Derzeit werden etwa 90 % der Open-Banking-Systeme in Bulgarien auf der Grundlage des Integrationsstacks von IBM entwickelt und stützen sich auf IBM Technologie. IBM API Connect und die IBM Cloud Paks sind grundsolide Integrationstechnologien. Goran Angelov CEO und Gründer IBM Business Partner IBS Bulgaria

„Aber das war nicht nur ein technisches oder regulatorisches Problem“, fährt Angelov fort. „Es war ein geschäftliches Problem. Wenn alle Ihre Konkurrenten dieselbe digitale Plattform oder Kernbanklösung mit denselben Funktionen kaufen können wie Sie, dann besteht Ihr einziges Unterscheidungsmerkmal darin, wie Sie diese Prozesse nahtlos mit Ihrer Arbeit verknüpfen können. Es geht um die Geschwindigkeit und die Konsistenz der Dienstleistungen, die Sie anbieten.“

Um seinen Kunden in dieser Zeit des Übergangs zu helfen, begann IBS Bulgaria mit der Entwicklung einer neuen Open Banking Platform.

Unkomplizierte Integration

Kurz darauf führte IBS Bulgaria seine neue IBS Open Banking-Lösung ein, die auf IBM® API Connect und IBM® Cloud Pak for Integration-Technologie basiert. Die beiden IBM Angebote sorgen für die Integration mit den externen Anbietern bzw. den Banksystemen der Kunden. Mittlerweile verfügt die Open Banking Platform auch über Consent-Management-Tools für API-Tests und Mobile Banking.

„Wir sind ein Deep Blue-Unternehmen“, bemerkt Svilen Stanchev, Business Development Manager bei IBS Bulgaria. „Wir sind mit allen IBM Produkten und Programmen bestens vertraut und IBM bietet eine bessere Plattform für die Integration. Es ist die sofort erreichbare Leistung. Es ist die Benutzerfreundlichkeit. Es sind die Gesamtbetriebskosten und die vorgefertigten Konnektoren, die bereits in den Lösungen von IBM enthalten sind.“

„Wir haben mehr als nur eine Open-Banking-Lösung geschaffen“, fügt Angelov hinzu. „Es ist eine Plattform für Integration. Sie kann nicht nur die Benutzer mit der Außenwelt verbinden, sondern auch alle internen Prozesse einer Bank integrieren. Und wir verkaufen nicht nur ein Tool, sondern wir bringen unseren Kunden bei, wie sie klare Praktiken zur Integration einführen können.“

Er fährt fort: „Jetzt gibt es also die Möglichkeit zur Überwachung. Sie haben Einblick in den gesamten Prozess. Sie können neue Services implementieren oder externe Anbieter unterstützen, ohne ihre Backend-Systeme komplett ändern zu müssen.“

Nach der ersten Einführung sucht IBS Bulgaria weiterhin nach Möglichkeiten, seine Plattform zu verbessern, und hat vor Kurzem damit begonnen, die Lösung mit der IBM® Safer Payments-Technologie zu ergänzen. „Wir nutzen sie zur Transaktionsüberwachung und Betrugsbekämpfung“, bemerkt Angelov. „Und in Verbindung mit der gesamten Lösung kann sie alles verfolgen – alle Kanalaufrufe, Banksysteme, Zusatzdienste für Stammdaten – alles.“

Um die Bereitstellung dieser IBM Technologien in der Open Banking Platform zu vereinfachen, unterzeichnete IBS Bulgaria ein IBM Embedded Solution Agreement (ESA). „Die meisten großen Banken, mit denen wir zusammenarbeiten, haben bereits Beziehungen zu IBM aufgebaut“, erklärt Angelov. „Aber für alle anderen ist das ESA sehr nützlich. Durch die Einbettung der Software können wir Konkurrenzkämpfe vermeiden. Es ist leichter zu übernehmen und trägt einfach dazu bei, dass unsere Projekte reibungslos durchgeführt werden können.“

 

[D]as ESA ist sehr nützlich. Durch die Einbettung der Software können wir Konkurrenzkämpfe vermeiden. Es ist leichter zu übernehmen und trägt einfach dazu bei, dass unsere Projekte reibungslos durchgeführt werden können.“ Svilen Stanchev Business Development Manager IBM Business Partner IBS Bulgaria
Modernisierung leicht gemacht

Da die Einhaltung der PSD2-Richtlinie nun in vollem Umfang vorgeschrieben ist, konnte IBS Bulgaria eine breite Akzeptanz seiner neuen Plattform verzeichnen. „Benutzer können nicht nur ihren PSD2-Verpflichtungen nachkommen, sondern ihre Integration auch sehr schnell durchführen“, bemerkt Stanchev. „Was mit der alten Methode etwa zwei Monate gedauert hätte, kann jetzt in einer Woche erledigt werden. Das verkürzt die Markteinführungszeit für neue Services erheblich. Das macht uns auch schneller – wenn wir Folgeprojekte haben, haben wir oft schon vor der Vertragsunterzeichnung alles fertig.“

Er fährt fort: „Außerdem habe ich beobachtet, dass viele unserer Kunden eine enorme Kostenreduzierung verzeichnen konnten. Sie haben die Fähigkeiten und Tools erworben, um Integrationen selbstständig durchzuführen. Und wenn es ein Problem gibt, haben sie Einblick in das, was vor sich geht. Sie wissen, welches System die Integration beeinträchtigt, und können das Problem schnell beheben.“

„Ich hatte kürzlich ein Gespräch mit einem CFO“, erinnert sich Angelov, „für einen unserer Kunden, der dabei ist, seine digitale Plattform zu modernisieren. Seiner Meinung nach wird die Entkopplung des Online-Bankings und des Internet-Bankings von den alten Backend-Lösungen des Unternehmens dazu beitragen, dass sein Unternehmen viel schneller wird. So haben sie zum Beispiel in nur wenigen Wochen eine neue Wallet entwickelt, die sich in die Zahlungsdienste von Apple und Google integrieren lässt.“

Angesichts dieser vereinfachten und beschleunigten Integrationsmöglichkeiten freuen sich sowohl IBS Bulgaria als auch seine Kunden darüber, dass sie sich für die IBM Technologie und die durch das ESA ermöglichte optimierte Bereitstellung entschieden haben.

„Derzeit werden etwa 90 % der Open-Banking-Systeme in Bulgarien auf der Grundlage des Integrationsstacks von IBM entwickelt und stützen sich auf IBM Technologie“, fügt Angelov hinzu. „IBM API Connect und die IBM Cloud Paks sind grundsolide Integrationstechnologien. Sie gehen kein Risiko ein, Ihre Services auf dem IBM Integration Bus zu etablieren. Und Sie können der von IBM vorgegebenen Richtung vertrauen. Alle Welt spricht gerade von Microservices und Containern. Aber wer hat die Vision, all diese Komponenten in eine gemeinsame containerisierte Schicht zu integrieren? Aus unserer Sicht ist es nur IBM. Daher war es für uns eine Selbstverständlichkeit, alles zu standardisieren und auf IBM aufzubauen.“

Logo von IBS Bulgaria
Über IBS Bulgaria

Der IBM Business Partner IBS Bulgaria (Link befindet sich außerhalb von ibm.com) bietet IT-Support-Services, spezialisiert auf API-Management, Beratung, Systemintegration und Softwareentwicklung. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Sofia, Bulgarien und wurde 2003 gegründet.

Machen Sie den nächsten Schritt
Build Track IBM PartnerWorld Banca Transilvania S.A. Kundenreferenz Tata Consulting Kundenreferenz
Fußnoten

© Copyright IBM Corporation 2021. IBM Corporation, IBM Hybrid Cloud, New Orchard Road, Armonk, NY 10504

Hergestellt in den Vereinigten Staaten von Amerika, November 2021.

IBM, das IBM Logo, ibm.com, IBM API Connect und IBM Cloud Pak sind Marken der International Business Machines Corp. und in vielen Ländern weltweit eingetragen. Weitere Produkt‐ und Servicenamen können Marken von IBM oder anderen Unternehmen sein. Eine aktuelle Liste der IBM Marken ist im Web unter „Copyright- und Markeninformationen“ auf https://www.ibm.com/de-de/legal/copytrade verfügbar.

Das vorliegende Dokument ist ab dem Datum der Erstveröffentlichung aktuell und kann jederzeit von IBM geändert werden. Nicht alle Angebote sind in allen Ländern verfügbar, in denen IBM tätig ist.

Die genannten Leistungsdaten und Kundenbeispiele dienen ausschließlich zur Veranschaulichung. Tatsächliche Leistungsergebnisse hängen von den jeweiligen Konfigurationen und Betriebsbedingungen ab. DIE INFORMATIONEN IN DIESEM DOKUMENT WERDEN OHNE JEGLICHE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE GARANTIE ZUR VERFÜGUNG GESTELLT, EINSCHLIESSLICH DER GARANTIE DER MARKTGÄNGIGKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND DER GARANTIE ODER BEDINGUNG DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN. Die Garantie für Produkte von IBM richtet sich nach den Geschäftsbedingungen der Vereinbarungen, unter denen sie bereitgestellt werden.

Die Einhaltung der Datenschutzgesetze und -richtlinien liegt in der Verantwortung des Kunden. IBM bietet keine Rechtsberatung an und gewährleistet nicht, dass die Dienstleistungen oder Produkte von IBM die Einhaltung von Gesetzen oder Vorschriften durch den Kunden sicherstellen.

Erklärung zu guten Sicherheitsverfahren: IT-Systemsicherheit umfasst den Schutz von Systemen und Informationen durch Prävention, Erkennung und Reaktion auf unzulässigen Zugriff innerhalb und außerhalb Ihres Unternehmens. Unbefugter Zugriff kann dazu führen, dass Informationen verändert, vernichtet, veruntreut oder unsachgemäß gebraucht werden. Er kann auch zu Schäden an Ihrem System oder zum Missbrauch davon, u. a. im Rahmen von Angriffen gegen Dritte, führen. Kein IT-System oder -Produkt darf als vollkommen sicher betrachtet werden und es gibt kein Produkt, keine Dienstleistung und keine Sicherheitsmaßnahme, das bzw. die alleine vollständig vor einer unsachgemäßen Verwendung oder unbefugtem Zugriff schützen kann. Die Systeme, Produkte und Dienstleistungen von IBM werden als Teil eines rechtmäßigen, umfassenden Sicherheitsansatzes konzipiert. Daran sind notwendigerweise weitere Betriebsverfahren beteiligt und es können weitere Systeme, Produkte oder Dienstleistungen erforderlich sein, um eine möglichst hohe Effektivität zu erzielen. IBM GEWÄHRLEISTET NICHT, DASS SYSTEME, PRODUKTE ODER DIENSTLEISTUNGEN GEGEN SCHÄDLICHES ODER RECHTSWIDRIGES VERHALTEN JEGLICHER PARTEIEN IMMUN SIND ODER IHR UNTERNEHMEN DAGEGEN IMMUN MACHEN.