Die UK Health Security Agency reagiert schnell auf die Pandemie
Zusammenarbeit mit IBM und Salesforce zur Durchbrechung der COVID-19-Übertragungskette
House of Parliament London, Vereinigtes Königreich

Anfang 2020, als die Gefahr bestand, dass die Krankenhäuser im Vereinigten Königreich überlastet werden, musste die britische Regierung handeln. Das Mantra „Zu Hause bleiben, den NHS [National Health Service] schützen, Leben retten“ wurde geboren, als die Verantwortlichen des öffentlichen Gesundheitswesens und die Minister die Maßnahmen vorstellten, die sie als notwendig erachteten, um die Pandemie in den Griff zu bekommen. Man war sich sofort einig, dass die Anzahl der COVID-19-Tests und die Kapazitäten zur Ermittlung von Kontaktpersonen auf Millionen pro Tag erweitert werden mussten – und zwar schnell.

Es war wichtig, dass bei einem positiven Testergebnis sofort Maßnahmen zur Eindämmung der Virusausbreitung ergriffen werden konnten, um die Übertragungskette zu durchbrechen. Je länger es dauerte, die Ergebnisse auszuwerten, desto größer war das Potenzial für eine Virusübertragung. IBM stellte eine Salesforce-Plattform bereit, die es der UK Health Security Agency (UKHSA) ermöglichte, schnell Lösungen wie den International Arrivals Service, den Managed Quarantine Service (MQS) und ein Webportal für private Testanbieter einzurichten. Darüber hinaus stellte IBM® Consulting – Hybrid Cloud Services mithilfe der MuleSoft Anypoint Platform ein gemeinsames, multidisziplinäres Team zusammen. Ziel war es, eine Software-as-a-Service (SaaS)-Integrationsplattform zu entwickeln, die die UKHSA als Real-Time Testing Service (RTTS) bezeichnet, um alle COVID-19-Testergebnisse für die Nachverfolgung von Kontaktpersonen auszuwerten.

Laut Simon Bolton, Chief Executive von NHS Digital und früherer Chief Information Officer von NHS Test & Trace, war die enorme Geschwindigkeit bei der Auswertung der Testergebnisse rückblickend betrachtet der wichtigste Faktor für den Erfolg des Projekts. „Die Tatsache, dass wir die Verarbeitungszeit von Testergebnissen von acht Stunden auf Minuten reduzieren konnten, war absolut entscheidend, um die Ausbreitung des Virus zu unterdrücken“, sagt Bolton. „Heute verarbeiten wir über eine Million Covid-Tests pro Tag, das sind bis zu 300 pro Sekunde. Dieser erstaunliche Durchsatz, der durch ein resilientes Backbone ermöglicht wurde, ist die Grundlage für alles, was wir erreicht haben.“

Adam Wheelwright, der aktuelle CIO von UKHSA, äußerte sich ähnlich, als er gefragt wurde, welche Bedeutung eine schnelle, zuverlässige Datenübertragung hat. „Die Verbesserung der Datenqualität und des Datenflusses war eine der größten Herausforderungen bei der Reaktion auf die COVID-Pandemie. Es ist an sich schon für jede Organisation eine knifflige Aufgabe, eine produktionsreife Lösung für den Datenaustausch in solch einem großen Umfang zu konzipieren, zu entwickeln, bereitzustellen und dann weiterzuentwickeln. Aber dies während einer (hoffentlich) einmaligen Pandemie erfolgreich umzusetzen, ist wirklich eine herausragende Leistung, die ohne erstklassige Teamarbeit und den Fokus auf die Bereitstellung und die Ergebnisse nicht hätte erreicht werden können.“

Kürzere Verarbeitungszeit

 

Verkürzung der Verarbeitungszeit für COVID-19-Testergebnisse von 8 Stunden auf 16 Minuten, wodurch Kontaktpersonen schneller nachverfolgt werden können

Steigerung der Verarbeitungsrate

 

Verarbeitung von mehr als 1 Million COVID-19-Tests pro Tag – das sind bis zu 300 pro Sekunde

Bereit zur Anpassung

Die Pandemie breitete sich weltweit rasant aus und die einzelnen Länder verfolgten jeweils unterschiedliche Strategien. Es gab keinen einheitlichen Plan für die Reaktion. Die Infektionsraten und -muster änderten sich, neue Varianten tauchten auf und die Gesundheitsbehörden entwickelten ein besseres Verständnis der Infektionsrisiken.

Anfang 2021 diskutierten die Minister verschiedener Regierungsbehörden aktiv darüber, welche Maßnahmen an der britischen Grenze implementiert werden sollten, um die Ausbreitung gefährlicher Varianten zu bekämpfen. Für Jackie Keane, Digital and Technology Portfolio Director für das Trace Portfolio, waren die neuen Grenzbestimmungen genau die Art von Richtlinienänderungen, auf die sie und ihr Team vorbereitet sein mussten. Als die Grenzkontrollen angekündigt wurden, musste das Team von IBM und Salesforce laut Keane nicht bei Null anfangen. „Da das RTTS und die Salesforce CRM-Plattform bereits vollständig vorhanden waren, hatten wir bereits eine Basis für die Lösung“, erklärt sie weiter. „Dadurch waren wir in einer starken Position, um den neuen International Arrivals Service und MQS sehr schnell zu implementieren.“

Gemäß der neuen Regelung mussten Personen, die aus dem Ausland ins Vereinigte Königreich reisten, Quarantäne- und Testregeln einhalten, die auf dem Covid-Risikostatus ihres Ausreiselandes basierten. Reisende aus Ländern, die auf der „roten Liste“ standen, d. h. in denen ein hohes Risiko für neue und neu auftretende Varianten des Coronavirus bestand, mussten sich sowohl vor als auch nach der Einreise an ein relativ komplexes Test- und Quarantäneprotokoll halten.

Damit das Programm funktionierte, musste die UKHSA jeden Passagier nacheinander durch die entsprechenden Schritte führen, vom Ausfüllen der Formulare zur Identifizierung der Passagiere bis hin zu den Testanweisungen und der Buchung des Quarantänehotels. Da jeder einzelne Prozess von den Testergebnissen abhängig war, brauchte man unbedingt eine Integration mit den Testlabors.

Die Tatsache, dass wir die Verarbeitungszeit von Testergebnissen von acht Stunden auf Minuten reduzieren konnten, war absolut entscheidend, um die Ausbreitung des Virus zu unterdrücken. Simon Bolton Chief Executive, NHS Digital (former Chief Information Officer, NHS Test & Trace) UK Health Security Agency
Ein Team von Teams liefert

Was den Vorsprung angeht, so waren die Lösungen, die die Teams von IBM, Salesforce und MuleSoft entwickelt hatten, nicht die einzigen Komponenten, die bereits vorhanden waren. Sie hatten ihre globalen „Teams von Teams“ schnell und massiv skaliert, um das ständig wachsende Arbeitspensum zu bewältigen. Dabei kamen CI/CD-Verfahren (Continuous Improvement und Continuous Delivery) wie KPI-Überwachung und automatisierte Tests zum Einsatz, um nur einige zu nennen. „Wir hatten eine sehr schnelle, nahtlose und reibungslos funktionierende Bereitstellungsmöglichkeit geschaffen“, bemerkt Matt Candy, IBM Executive Sponsor des Projekts. „Als das Projekt MQS und der International Arrivals Service gestartet wurden, waren unsere gemeinsamen Teams in der Lage, sich auf die Herausforderung einzustellen.“

Als Deputy Portfolio Director im Team von Keane und Leiter der RTTS-Bereitstellung erlebte Daniel Jeans hautnah, wie nahtlose gemeinsame Entwicklung funktioniert. „Im gesamten Team herrschte eine Mentalität, bei der Dienstgrade und Hierarchien außen vor gelassen wurden. Alle Teammitglieder waren sich einig, dass das, was sie taten, Leben retten konnte“, erklärt Jeans. „Diese Art von offener, transparenter Kultur hat wirklich dazu beigetragen, die kontinuierliche Verbesserung zu fördern – die Bereitschaft, neue Lösungen auszuprobieren und aus Fehlern zu lernen. Das ist eine Voraussetzung, um ein solches Projekt erfolgreich umzusetzen.“

Unter Druck weiterhin erfolgreich

Innerhalb weniger Monate wurden durch das Programm etwa 100.000 Einreisende unter Quarantäne gestellt, von denen mehr als 2 % positiv auf COVID-19 getestet wurden. Die Tatsache, dass die Lösung verhinderte, dass diese Personen in das Vereinigte Königreich einreisen und die Bevölkerung gefährden konnten – und dadurch eindeutig Leben gerettet wurden –, war nicht der einzige Grund, warum die UK Association of Project Managers das Projekt für den APM Social Project of the Year Award 2021 ausgewählt hat. Es war auch nicht die schnelle Umsetzung.

Es waren vielleicht vor allem die „außergewöhnlichen Umstände“, unter denen die Lösung entwickelt wurde, meint Keane. „Das MQS-Projekt erforderte ein hohes Maß an Kooperation in einer besonders komplexen Umgebung, und das alles unter besonderer Beobachtung. Ich fühle mich privilegiert, Teil eines so hervorragenden Teams gewesen zu sein, das hart daran gearbeitet hat, die erforderlichen Ergebnisse unter einem immensen Zeitdruck bereitzustellen.“

Für Bolton von NHS Digital war auch die Chemie des erweiterten Teams – das durch ein gemeinsames Ziel miteinander verbunden ist – ein wichtiger Faktor dafür, dass so viel in so kurzer Zeit erreicht werden konnte. „Das erstaunliche Tempo, das IBM und Salesforce an den Tag gelegt haben, hat vielen Menschen gezeigt, was möglich ist und wie schnell man etwas erreichen kann, wenn man zusammenarbeitet und sich wirklich auf etwas fokussiert“, sagt er. „Jedes Mitglied dieses Teams kam jeden Tag mit der Überzeugung zur Arbeit, dass das, was sie taten, einen echten Beitrag zur Rettung von Menschenleben leistete. Und ich glaube, das haben sie tatsächlich.“

Seit dem Rollout von MQS hat das Entwicklungstempo nicht nachgelassen. Es werden ständig große und kleine Änderungen an den Richtlinien vorgenommen. Darüber hinaus ist die Geschwindigkeit, mit der neue Versionen der Salesforce- und MuleSoft-Plattform auf den Markt kommen – über 100 in neun Monaten – geradezu rasant, um es vorsichtig auszudrücken. Um mit diesen wöchentlichen Richtlinienänderungen Schritt halten zu können, hat das Bereitstellungsteam die Kanban-Methode in allen Teams eingeführt. Dadurch konnte das Team seine Prioritäten besser anpassen und das Bereitstellungstempo extrem kurzfristig beschleunigen. Die vollständige Automatisierung der Tests war ebenfalls ein wichtiger Faktor, um die Geschwindigkeit und Qualität der Bereitstellungsprozesse zu verbessern. Derzeit kann das Test & Trace-Programm über 120.000 Tests für alle Lösungen in weniger als einer Stunde durchführen.

Heute bilden diese Lösungen das strategische Fundament der Reaktion des UKHSA auf die Pandemie und stellen sichere, skalierbare und leistungsfähige Plattformen für das gesamte UKHSA bereit.

Logo von UKHSA und NHS
Über die UK Health Security Agency (UKHSA)

Die UKHSA (Link befindet sich außerhalb von ibm.com) ist eine Regierungsbehörde, die für den Schutz des Vereinigten Königreichs vor den Auswirkungen von Infektionskrankheiten und allen anderen Gesundheitsbedrohungen zuständig ist. Die UKHSA ist eine ausführende Behörde, die vom Department of Health and Social Care (DHSC) gefördert wird und aus den Vorgängerorganisationen NHS Test & Trace und Public Health England hervorgegangen ist.

NHS Digital

NHS Digital (Link befindet sich außerhalb von ibm.com) ist der nationale Anbieter von Informationen, Daten und IT-Systemen für Auftraggeber, Analytiker und Klinikpersonal im Gesundheits- und Sozialwesen in England, insbesondere für die Mitarbeiter des National Health Service of England. Als Abteilung des Department of Health and Social Care bietet NHS Data digitale Services für den NHS und das Sozialsystem, einschließlich der Verwaltung großer IT-Programme für das Gesundheitswesen. NHS Digital ist auch das nationale Zentrum für die Erfassung von Informationen über das Gesundheits- und Sozialwesen und veröffentlicht jedes Jahr mehr als 260 Publikationen zu statistischen Themen, darunter offizielle Statistiken und nationale Statistiken.

Next Up
Weitere Fallstudien ansehen The State of Rhode Island
IBM Consulting hilft Rhode Island, seine Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit zu verbessern
Kundenreferenz lesen
All England Lawn Tennis Club
Wimbledon arbeitet mit IBM iX, um KI-gesteuerte Lösungen zu fördern
Kundenreferenz lesen
The State of Rhode Island
IBM hilft dem US-Bundesstaat, rechtzeitig analytische Erkenntnisse für die Reaktion auf COVID-19 zu gewinnen
Kundenreferenz lesen
Fußnoten

© Copyright IBM Corporation 2022.IBM Corporation, IBM Consulting, New Orchard Road, Armonk, NY 10504

Hergestellt in den Vereinigten Staaten von Amerika, Juni 2022.

IBM, das IBM Logo und ibm.com sind Marken der IBM Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere Produkt‐ und Servicenamen können Marken von IBM oder anderen Unternehmen sein. Eine aktuelle Liste der IBM Marken ist im Web unter www.ibm.com/de-de/legal/copytrade verfügbar.

Das vorliegende Dokument ist ab dem Datum der Erstveröffentlichung aktuell und kann jederzeit von IBM geändert werden. Nicht alle Angebote sind in allen Ländern verfügbar, in denen IBM tätig ist.

Die genannten Performance-Daten und Kundenbeispiele dienen ausschließlich zur Veranschaulichung. Tatsächliche Leistungsergebnisse hängen von den jeweiligen Konfigurationen und Betriebsbedingungen ab. DIE INFORMATIONEN IN DIESEM DOKUMENT WERDEN OHNE JEGLICHE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE GARANTIE ZUR VERFÜGUNG GESTELLT, EINSCHLIESSLICH DER GARANTIE DER MARKTGÄNGIGKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND DER GARANTIE ODER BEDINGUNG DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN. Die Garantie für Produkte von IBM richtet sich nach den Geschäftsbedingungen der Vereinbarungen, unter denen sie bereitgestellt werden.