Überblick

IBM Cloud® Satellite hilft Ihnen, Anwendungen konsistent in allen On-Premises-, Edge-Computing- und Public-Cloud-Umgebungen von beliebigen Cloudanbietern bereitzustellen und auszuführen. Die Lösung standardisiert zentrale Kubernetes-, Daten-, KI- und Sicherheitsservices, die zentral als Service von IBM Cloud verwaltet werden, mit vollständiger Transparenz in allen Umgebungen durch eine einzige Übersicht. Das Ergebnis sind höhere Entwicklerproduktivität und Entwicklungsgeschwindigkeit.

Warum IBM Cloud?

Erhalten Sie durchgängige Transparenz über Anwendungen und Umgebungen hinweg durch eine einzige Übersicht.

Stellen Sie gängige Toolchains, Datenbanken, KI- und API-Architekturen in Public-Cloud-, Private-Cloud und Edge-Umgebungen bereit.

Profitieren Sie von einheitlichen Zugriffsrichtlinien, Sicherheitsmaßnahmen und Einhaltung von Vorschriften (SOC 1, SOC 2, PCI, DSGVO) in Cloudumgebungen, auch von anderen Cloudanbietern.

IBM Cloud Satellite-Funktionen

Viele Unternehmen betreiben heute mehrere Umgebungen, darunter On-Premises-, Edge- und Public-Cloud-Umgebungen. Das Erstellen, Bereitstellen und Ausführen von Anwendungen in Hybrid- und Multicloud-Szenarien kann Herausforderungen mit sich bringen, die sich auf Leistung und Benutzererlebnisse auswirken. Beispiele:

  • Latenzprobleme, die die Antwortzeit mobiler Zahlungsabwicklung, für die eine Zahlungseingangsbestätigung in weniger als zwei Sekunden erforderlich ist, verschlechtern
  • Gesetze bezüglich Datenspeicherort, die fordern, dass Daten „im Land“ bleiben
  • Mangelnde Agilität, wenn sich Anwendungen über viele Standorte erstrecken, wodurch die Entwicklungsgeschwindigkeit sinkt
  • Mangelnde Transparenz, da IT-Teams möglicherweise 5-8 Cloudumgebungen betreiben und Einblick in ihre digitale Plattform und Anwendungen für jeden Standort benötigen

 

IBM Cloud Satellite wird diesen Herausforderungen gerecht, indem einheitliche Cloud-Services in jeder Cloud, in On-Premises- oder Edge-Umgebungen bereitgestellt werden – schnell und einfach. Dies basiert auf dem Konzept der verteilten Cloud (08:59), definiert als die Verteilung von Public-Cloud-Services auf verschiedene physische Standorte, während Betrieb, Governance und Entwicklung der Services weiterhin in der Verantwortung des Public-Cloud-Providers liegen. 

Das Ergebnis sind konsistente Sicherheit, Entwicklerservices und Transparenz in allen Umgebungen. Dies verbessert Entwicklerproduktivität und Entwicklungsgeschwindigkeit für Ergebnisse wie Erschließung neuer Märkte, bessere Kundenerlebnisse oder Analyse über mehrere Standorte hinweg.

Zugehörige Produkte

Red Hat OpenShift on IBM Cloud

Erstellen und implementieren Sie containerbasierte Anwendungen auf einer vollständig verwalteten, integrierten und zuverlässigen Plattform. Verwenden Sie IBM Cloud Satellite, um eine gemeinsame Infrastrukturebene in mehreren Umgebungen zu verteilen.

IBM Cloud Pak® for Data as a Service

Analysieren Sie Daten an deren Speicherort während Sie mühsame und sich wiederholende Aufgaben in IBM Cloud auslagern. Skalieren Sie mit IBM Cloud Satellite schnell und konsistent über alle Standorte hinweg.

IBM Cloud Satellite Infrastructure Service

Reduzieren Sie Investitions- und Personalkosten, indem Sie IBM Consultants mit dem Management Ihrer Infrastruktur als Service betrauen – eine Outsourcing-Option für IBM Cloud Satellite-Kunden.

Public Cloud Services im eigenen Rechenzentrum nutzen?

Wie das in der Praxis funktioniert erfahren Sie in diesem IDG Webcast.

Legen Sie los

Bereit für IBM Cloud Satellite?