Startseite Seitentitel Swiss RE – Db2 und Netezza Swiss Re
Der IBM IDAA DB2 Analytics Accelerator hilft Swiss Re dabei, die Ziele im Bereich Daten-Workload und Analytik zu erreichen
Zwei Personen blicken auf ein Tablet mit einem Fenster, auf dem sich das Geschäftsviertel bei Nacht im Hintergrund spiegelt

Mit 2,5 Milliarden Transaktionen und Datensätzen benötigte Swiss Re eine Lösung mit der Flexibilität und Kapazität, um ihre wachsenden Daten-Workloads zu verwalten, und ein System, das sich auch an zukünftige Daten- und Analyseanforderungen anpassen lässt. Dieses Video beschreibt, wie der IBM IDAA DB2 Analytics Accelerator diese Ziele erreicht hat.

Aufgabenstellung – die Geschichte

Erhalten Sie Einblicke in die Schadensdaten zahlreicher Versicherungsunternehmen an mehreren internationalen Standorten, um das Risikoverständnis zu verbessern, profitable Segmente schneller zu identifizieren und internen Geschäftsbenutzern die Möglichkeit zu geben, schnell Entscheidungen zu treffen.

Umsetzung

Setzen Sie IBM zEnterprise System mit IBM DB2 for z/OS ein, um Datenanalysen und Berichte von einem zentralen Standort aus durchzuführen und mit IBM DB2 Analytics Accelerator (IDAA) – basierend auf der IBM Netezza-Technologie – schnellere Antworten auf einzelne Analyseabfragen zu liefern.

Vorteile

Steigert die Zufriedenheit interner Geschäftsanwender durch eine um 70 Prozent schnellere Berichterstellung durch kürzere Abfrageantwortzeiten mit IBM DB2 Analytics Accelerator for z/OS. Entlastet Workloads und senkt die Verarbeitungskosten. Transparente Implementierung ohne Änderungen am Programm, was eine schnelle und kostengünstige Installation ermöglicht.

Machen Sie den nächsten Schritt

Wenn Sie mehr über die in diesem Artikel vorgestellten IBM Lösungen erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an Ihren IBM Ansprechpartner oder IBM Business Partner.

Weitere Anwendungsfälle anzeigen IBM kontaktieren
Rechtshinweise

© Copyright IBM Corporation 2012 IBM Corporation Systems and Technology Group Route 100 Somers, NY 10589

Hergestellt in den Vereinigten Staaten von Amerika Februar 2012

IBM, das IBM Logo, ibm.com und System x sind Marken der International Business Machines Corporation mit Registrierung in verschiedenen Gerichtsbarkeiten weltweit. Weitere Produkt‐ und Servicenamen können Marken von IBM oder anderen Unternehmen sein. Eine aktuelle Liste der IBM Marken finden Sie auf der Webseite „Copyright- und Markeninformationen“ unter ibm.com/legal/copyright-trademark.

Das vorliegende Dokument gilt ab dem Datum der Erstveröffentlichung als aktuell und kann jederzeit von IBM geändert werden. Nicht alle Angebote sind in allen Ländern verfügbar, in denen IBM tätig ist. Die genannten Kundenbeispiele dienen ausschließlich zur Veranschaulichung. Tatsächliche Leistungsergebnisse hängen von den jeweiligen Konfigurationen und Betriebsbedingungen ab. Es liegt in der Verantwortung der Anwender, die Nutzbarkeit anderer Produkte oder Programme mit den Produkten und Programmen von IBM zu evaluieren und verifizieren. DIE INFORMATIONEN AUF DIESER SEITE WERDEN OHNE JEGLICHE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLLSCHWEIGENDE GARANTIE GESTELLT, EINSCHLIESSLICH DER GARANTIE DER MARKTGÄNGIGKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND DER GARANTIE ODER BEDINGUNG DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN. Die Garantie für Produkte von IBM richtet sich nach den Geschäftsbedingungen der Vereinbarungen, unter denen sie bereitgestellt werden.