Raj Petro erzielt Joint-Venture-Erfolg
Hersteller zieht mit neuem Partner an einem Strang, um das globale Wachstum voranzutreiben
Mehr erfahren
Lager mit Ölfässern
Umsatzrekorde brechen

Raj Petro hat nun seine Unternehmenskultur, Prozesse und Systeme enger an Brenntag angeglichen. Prakash Subramanian, CFO bei Raj Petro, erklärt: „Durch die Einbindung in die Brenntag Group erhält Raj Petro leichten Zugang zu wertvollen globalen Märkten. Raj Petro treibt eine weitreichende Transformation voran, um dieses globale Netzwerk zu nutzen.“

Er fährt fort: „Durch die Umstellung unserer geschäftskritischen SAP ERP-Systeme auf Managed Services in der IBM Cloud können wir die Anforderungen unserer Partner in Bezug auf Compliance und Finanzberichterstattung kosteneffizient erfüllen. Gleichzeitig gab uns der Wechsel in die Cloud die Möglichkeit, unsere Workflows zu optimieren – und trug so dazu bei, dass wir trotz der Pandemie einen Rekordumsatz erzielten.“

Jitesh Save, IT Head bei Raj Petro, fügt hinzu: „Seit wir unsere SAP-Geschäftssysteme von einem lokalen Rechenzentrum auf hochverfügbare Managed Services in der IBM Cloud umgestellt haben, konnten wir unser Ziel für den Wiederherstellungszeitpunkt [Recovery Point Objective, RPO] auf unter 15 Minuten und unser Ziel für die Wiederherstellungszeit [Recovery Time Objective, RTO] auf weniger als vier Stunden senken. Dank IBM haben wir die Gewissheit, dass unsere SAP-Systeme immer geschützt sind.“

Das Ziel ist ein Wechsel in die Cloud

Wie viele erfolgreiche Hersteller verlässt sich Raj Petro auf SAP ERP, um seine Abläufe von Anfang bis Ende zu verwalten: vom Backoffice bis zur Fabrikhalle. Seit Jahren vertraut das Unternehmen bei der Unterstützung seiner geschäftskritischen Anwendungen auf IBM Systems und betreibt seine SAP-Lösungen auf IBM Power Systems-Servern und dem IBM AIX-Betriebssystem in einem On-Premises-Rechenzentrum.

„Unser Joint Venture [JV] mit Brenntag brachte eine ganze Reihe neuer Anforderungen an unsere SAP-Lösungen mit sich“, erklärt Prakash Subramanian. „Neben der Einführung strenger Compliance-Standards für die Datenintegrität von SAP ERP und die Notfallwiederherstellung war eine Bedingung des Joint Ventures, dass wir Finanz- und Betriebsberichte in kürzeren Abständen bereitstellen. Wir wussten, dass es schwierig sein würde, diese Anforderungen mit unserer bestehenden Infrastruktur zu erfüllen.“

Jitesh Save sagt: „Nachdem wir unsere Optionen abgewogen hatten, kamen wir zu dem Schluss, dass unser schnellster Weg zur Compliance eine Lösung mit Managed Services ist. Durch den Wechsel in die Cloud erhielten wir die Leistung und Skalierbarkeit, um unsere Compliance-Anwendungsfälle zu unterstützen, und das zu deutlich geringeren Kosten als beim Aufbau einer neuen lokalen Infrastruktur. Die Entscheidung für die Cloud würde auch den Bau eines Rechenzentrums in unserem neuen Hauptsitz überflüssig machen – wir würden Platz sparen und unsere CO2-Bilanz verringern.“

Geschäftliche Auswirkungen
Bietet Spitzenleistung und hohe Verfügbarkeit, sodass Raj Petro die strengen Anforderungen seiner Partner an Finanzberichte und Compliance erfüllen kann.
Der Wechsel in die Cloud wurde in nur 60 Tagen abgeschlossen, wodurch kostspielige Verzögerungen beim geplanten Umzug von Raj Petro in eine neue Unternehmenszentrale in Indien vermieden werden konnten.
Reduziert RPO auf 15 Minuten und RTO auf vier Stunden, wodurch das Geschäftsrisiko in einem Wiederherstellungsszenario verringert wird.
Optimiert den möglichen Umstieg von Raj Petro auf das ERP der nächsten Generation SAP S/4HANA®.
Auswahl eines bewährten Partners

Nach der Bewertung der Angebote mehrerer führender Cloud-Anbieter kam Raj Petro zu dem Schluss, dass Enterprise Application Managed Services for SAP Solutions in der IBM Cloud die schnellste und kostengünstigste Möglichkeit sind, um die neuen Compliance-Funktionen zu nutzen.

„Wir waren auf der Suche nach einem vertrauenswürdigen Partner für Managed Services, der uns helfen würde, uns auf unsere Kernkompetenzen zu konzentrieren. Dafür wurde uns IBM sehr empfohlen“, erinnert sich Prakash Subramanian. „IBM hat uns viele gute Kundenreferenzen vorgelegt, was uns sehr zuversichtlich stimmte, dass Enterprise Application Managed Services for SAP Solutions in der IBM Cloud unsere Anforderungen erfüllen würden. Ich hatte bereits in der Vergangenheit sehr erfolgreiche Erfahrungen mit einer Umstellung auf die IBM Cloud gemacht und wusste daher aus erster Hand, wie professionell und kompetent das Team von IBM Indien ist.“

Jitesh Save fügt hinzu: „Der Erfolg der Joint-Venture-Initiative und unseres Umzugs in eine neue Zentrale hing von der rechtzeitigen Durchführung unseres Cloud-Projekts ab. Wir hatten das Gefühl, dass IBM unter allen Anbietern, die wir in Betracht zogen, die größte Erfahrung hatte.“

Vorbereitung auf eine integrierte Zukunft

Während der Cloud-Initiative von Raj Petro begann sich die COVID-19-Pandemie weltweit auszubreiten. Durch die Entscheidung für Managed Services anstelle eines lokalen Rechenzentrums konnte das Unternehmen seine Backoffice-Mitarbeiter nahtlos auf Remote-Arbeit umstellen und hatte die Gewissheit, dass seine SAP ERP-Systeme von IBM Experten verwaltet und gewartet wurden.

„Die Enterprise Application Managed Services for SAP Solutions in der IBM Cloud umfassen Support für den gesamten Stack, einschließlich SAP Basis“, erklärt Prakash Subramanian. „Seit dem Wechsel zu IBM Cloud haben wir nicht das kleinste Problem mit unseren SAP-Lösungen. So können wir uns auf das Wesentliche konzentrieren: dem Unternehmen die Tools zur Verfügung zu stellen, die es braucht, um seine Arbeit effektiv zu erledigen.“

Im Hinblick auf die Zukunft ist Raj Petro zuversichtlich, dass die IBM Cloud-Plattform einen reibungslosen Umstieg auf das ERP der nächsten Generation SAP S/4HANA ermöglichen wird, wenn das Unternehmen bereit ist. 

Durch den Wechsel zu Enterprise Application Managed Services for SAP Solutions auf der IBM Cloud haben wir unsere IT-Organisation schlanker und effektiver gemacht. Außerdem können sich unsere Mitarbeiter nun auf die Feinabstimmung unserer Systeme konzentrieren, anstatt sich mit technischen Problemen herumzuschlagen, damit wir optimale Ergebnisse erzielen. Prakash Subramanian CFO Raj Petro
Reibungsloser Wechsel in die Cloud

In Zusammenarbeit mit den Experten von IBM schloss Raj Petro die Umstellung auf die Managed Services-Umgebung in nur 60 Tagen ab – weit vor dem Termin für das Joint Venture und der Eröffnung des neuen Hauptsitzes.

„Selbst angesichts des erheblichen externen Drucks hat das IBM Team uns geholfen, ein unglaubliches Ergebnis zu erzielen“, kommentiert Prakash Subramanian. „IBM hat sich während der Scoping- und Planungsphase des Projekts Zeit für ausführliche Gespräche mit unserem Team genommen, was sich im weiteren Verlauf des Projekts wirklich ausgezahlt hat. Die Umstellung von unserer lokalen Umgebung auf die Cloud verlief so reibungslos, wie wir es uns nur wünschen konnten, und die Unterstützung, die wir von IBM erhielten, spielte dabei eine wichtige Rolle.“

Durch die Nutzung der Cloud kann sich die IT-Abteilung von Raj Petro mehr Zeit für wertschöpfende Aktivitäten nehmen. Jitesh Save bestätigt das: „Wir haben vor Kurzem erfolgreich einen vollständigen Test unserer Disaster-Recovery-Fähigkeiten durchgeführt, was in der Vergangenheit zu riskant gewesen wäre.“

Prakash Subramanian fasst zusammen: „Wir verzeichnen bereits große kommerzielle Erfolge und betrachten IBM als strategischen Partner bei unserer laufenden Transformation.“

Lösungskomponenten

Banner von Raj Petro
Über Raj Petro

Raj Petro, ein Unternehmen der Brenntag Group (externer Link), produziert und vermarktet Erdöl und Schmierstoffe und ist in mehr als 95 Ländern weltweit vertreten. Das Unternehmen bietet ein komplettes Sortiment an Industrie-, Automobil- und Spezialschmierstoffen an. Es beschäftigt mehr als 500 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 250 Millionen US-Dollar.

Fußnoten

© Copyright IBM Corporation 2021 IBM Corporation, IBM Cloud, New Orchard Road, Armonk, NY 10504

Hergestellt in den Vereinigten Staaten von Amerika, Juli 2017.

IBM, das IBM Logo, ibm.com, AIX, IBM Cloud, Power und Power Systems sind Marken der IBM Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere Produkt‐ und Servicenamen können Marken von IBM oder anderen Unternehmen sein. Eine aktuelle Liste der IBM Marken finden Sie auf der Webseite „Copyright- und Markeninformationen“ unter www.ibm.com/de-de/legal/copytrade.shtml.

Das vorliegende Dokument ist ab dem Datum der Erstveröffentlichung aktuell und kann jederzeit von IBM geändert werden. Nicht alle Angebote sind in allen Ländern verfügbar, in denen IBM tätig ist.

Die genannten Leistungsdaten und Kundenbeispiele dienen ausschließlich zur Veranschaulichung. Tatsächliche Leistungsergebnisse hängen von den jeweiligen Konfigurationen und Betriebsbedingungen ab. DIE INFORMATIONEN IN DIESEM DOKUMENT WERDEN OHNE JEGLICHE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE GARANTIE ZUR VERFÜGUNG GESTELLT, EINSCHLIESSLICH DER GARANTIE DER MARKTGÄNGIGKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND DER GARANTIE ODER BEDINGUNG DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN. Die Garantie für Produkte von IBM richtet sich nach den Geschäftsbedingungen der Vereinbarungen, unter denen sie bereitgestellt werden.

Die Einhaltung der Datenschutzgesetze und -richtlinien liegt in der Verantwortung des Kunden. IBM bietet keine Rechtsberatung an und gewährleistet nicht, dass die Dienstleistungen oder Produkte von IBM die Einhaltung von Gesetzen oder Vorschriften durch den Kunden sicherstellen.

© 2021 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten. SAP, R/3, SAP NetWeaver, Duet, PartnerEdge, ByDesign, SAP BusinessObjects Explorer, StreamWork, SAP HANA und andere hier erwähnte SAP-Produkte und -Services sowie die entsprechenden Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Diese Materialien werden von der SAP SE oder einem mit SAP verbundenen Unternehmen ausschließlich zu Informationszwecken ohne Zusicherung oder Gewährleistung jeglicher Art bereitgestellt. Die SAP SE oder ihre verbundenen Unternehmen haften nicht für Fehler oder Auslassungen in Bezug auf die Materialien. Dieses Dokument oder eine damit verbundene Darstellung sowie die Strategie der SAP SE oder ihrer verbundenen Unternehmen sowie mögliche zukünftige Entwicklungen, Produkte und/oder Plattformausrichtungen und -funktionen unterliegen Änderungen und können jederzeit von der SAP SE oder ihren verbundenen Unternehmen aus beliebigem Grund ohne Vorankündigung geändert werden.