Ilmarinen Mutual Pension Insurance Co.
Modernisierung von Anwendungen und Beschleunigung von Veränderungsprozessen mit IBM WebSphere Liberty und IBM Cloud Private
Zwei männliche Kollegen schauen sich Daten auf einem Monitor an

Damit Ilmarinen kontinuierlich und schnell Serviceverbesserungen auf den Markt bringen konnte, benötigte das Unternehmen eine flexiblere Entwicklungsumgebung. Mithilfe des IBM® Business Partners Tieto konnte Ilmarinen Einschränkungen bei der Entwicklung aus dem Weg räumen. Dafür wurden die Prozesse containerisiert, auf die IBM WebSphere® Application Server Liberty Profile-Lösung umgestellt und die IBM Cloud® Private (ICP)-Plattform eingeführt.

Aufgabenstellung

Monolithische Anwendungen schränkten die Innovationsfähigkeit der Ilmarinen Mutual Pension Insurance Co. ein und hinderten das Unternehmen daran, die Funktionalität für seine Kunden kontinuierlich zu verbessern.

Umsetzung

Das Unternehmen stellte seine Anwendungsentwicklung auf Container um und standardisierte auf eine einzige, mit der Cloud verbundene Plattform. Dies verbesserte die Agilität und Geschwindigkeit, mit der Entwickler neue kundenseitige Anwendungen aktualisieren und veröffentlichen konnten.

Ergebnisse Mehr Flexibilität
durch die Aufteilung einer monolithischen Architektur in containerbasierte Microservices
Schnellere Entwicklung
durch Verkürzung der Implementierungszeit für Änderungen von Tagen auf Minuten
Beibehaltung der Sicherheitsleistung
durch die Bereitstellung von Cloud-Flexibilität mit Firewall-Schutz
Aufgabenstellung – die Geschichte
Höherer Bedarf an Entwicklungszeit

Bei Ilmarinen, dem größten privaten Rentenversicherer in Finnland, steht die Bereitstellung hervorragender Kundenerlebnisse im Mittelpunkt der Geschäftsstrategie. Konkret will das Unternehmen über verschiedene Kanäle neue digitale Services bereitstellen, die einen Mehrwert bieten und gleichzeitig die interne Effizienz verbessern.

Jani Itkonen, Chief Technical Architect bei Ilmarinen, erklärt: „Kurze Markteinführungszeiten sind ein wesentliches Differenzierungsmerkmal in unserer Branche, und wir wollten der Konkurrenz einen Schritt voraus sein. Dafür mussten wir einen anderen Ansatz bei der Entwicklung wählen, wobei uns jedoch unsere bestehende Umgebung im Weg stand.“

Diese Umgebung umfasste mehr als 70 interne und externe Anwendungen, von denen viele auf der IBM WebSphere Application Server-Plattform basierten und von Tieto, einem Anbieter von IT-Services mit Sitz in Finnland, unterstützt wurden.

Itkonen fährt fort: „Unser Bedarf an neuen Releases stieg, aber wir hatten nur wenige statische Umgebungen, die die Entwickler zum Arbeiten und Testen nutzen konnten. Das heißt, wir mussten die Nutzung zeitlich vorausplanen. In der Folge wurden unsere Updates nicht so schnell veröffentlicht, wie die Kunden es sich wünschten. Wir wollten unsere Entwickler in die Lage versetzen, schnell zu scheitern und zu iterieren.“

Darüber hinaus wollte Ilmarinen die Entwicklungsagilität durch die Einführung des Entwicklungsmodus „Scaled Agile Framework“ (SAFe) erhöhen, aber die begrenzte Anzahl der Entwicklungsumgebungen des Unternehmens konnte SAFe bei Dutzenden von gleichzeitigen Projekten nicht vollständig unterstützen.

Nachdem sie ihre Vorstellungen mit Tieto besprochen hatten, formulierten Itkonen und sein Team einen Plan zur Modernisierung der Anwendungsumgebung von Ilmarinen: Sie würden monolithische Anwendungsarchitekturen in Microservices umwandeln und Container für eine flexiblere und agilere Anwendungsentwicklung einsetzen.

Jetzt haben wir nur noch eine Plattform: IBM Cloud Private. Es ist viel einfacher, eine einzige Plattform zu verwalten als viele verschiedene Plattformen. Jani Itkonen Chief Technical Architect Ilmarinen Mutual Pension Insurance Co.
Umsetzung – die Geschichte
Eine cloudbasierte Entwicklungsumgebung

Für Anwendungen, die auf der WebSphere Application Server-Plattform basieren, hatten Ilmarinen und Tieto einen recht einfachen ersten Schritt: Sie implementierten die IBM WebSphere Application Server Liberty Profile-Lösung, eine schlanke, cloudbasierte Version der größeren Plattform, welche die containerisierte Entwicklung unterstützt. Das Unternehmen benötigte jedoch eine effektive Methode zur Neugestaltung der übrigen Anwendungen, einschließlich der Hauptanwendung für Versicherungsentscheidungen, die auf JBoss-Software basierte und sich dem Ende ihres Lebenszyklus näherte. Es musste also dringend eine Anwendungsplattform der nächsten Generation gefunden und implementiert werden.

Mit einer weitgehend ausgelagerten IT-Umgebung, die mit einer Reihe von Public Cloud-Services verbunden ist, stand Itkonen vor einer Herausforderung: „Wie können wir diesen Übergang bewältigen, ohne dass das Ganze zu komplex wird?“

IBM hatte eine Antwort. Das Unternehmen hatte gerade das Release der IBM Cloud Private-Lösung angekündigt, einer auf Unternehmen abgestimmten Private-Cloud-Plattform zur Erstellung und Verwaltung lokaler, containerisierter Anwendungen. Itkonen erklärt: „Als langjähriger Nutzer von IBM Technologie war mir sofort nach der Einführung von IBM Cloud Private klar, dass dies die richtige Wahl war – ein auf Unternehmen zugeschnittenes Angebot mit hervorragendem Support.“

Das neue IBM Angebot hatte laut Itkonen noch mehr Vorteile: „Wir wollten unbedingt den Container-Orchestrator Kubernetes verwenden. Vor unserer Nutzung von IBM Cloud Private stammten die meisten unserer Optionen für eine Kubernetes-Plattform von Start-ups oder Anbietern, die wir nicht gut kannten. So waren wir sehr froh, als IBM uns mit Cloud Private eine Alternative bot.“

Ilmarinen beschloss bald, seine gesamte Anwendungsumgebung auf die Cloud Private-Plattform zu verlagern, wodurch der Wechsel zu Microservice-Architekturen erleichtert und die Kubernetes-Software zur Verwaltung von Docker-Containern integriert wird. Dies ermöglicht es den Entwicklern, Anwendungskomponenten nahtlos zwischen Entwicklungs-, Test- und Produktions- sowie zwischen Cloud- und On-Premises-Umgebungen zu verschieben.

Itkonen beschreibt, was heute anders ist: „Früher hatten wir die WebSphere-Plattform, eine DataPower-Plattform und Linux- sowie Windows-Plattformen wie JBoss und .NET. Für jede einzelne Plattform mussten wir Services und Spezialisten bezahlen, und die Verwaltung all dieser Plattformen war extrem kompliziert. Jetzt haben wir nur noch eine Plattform: IBM Cloud Private. Es ist viel einfacher, eine einzige Plattform zu verwalten als viele verschiedene Plattformen.“

Mit IBM Cloud Private setzt Ilmarinen auch auf die SAFe-Entwicklungsmethodik, einen Ansatz, der die Ausrichtung, Zusammenarbeit und Bereitstellung für mehrere agile Teams synchronisiert. Das Unternehmen verfügt jetzt über 17 Entwicklungsteams, die parallel an einzelnen entkoppelten Komponenten eines Services arbeiten können. „Ohne Cloud Private“, sagt Itkonen, „wäre es für uns zu schwierig, SAFe einzuführen, was einen entscheidenden Beitrag zu unserer Transformation in ein agileres, responsiveres Unternehmen geleistet hat.“

Er fügt hinzu: „Außerdem hat IBM Cloud Private die DevOps-Pipeline so viel einfacher gemacht. Wir müssen uns nicht um die Bereitstellung oder Pflege der monolithischen Umgebung kümmern und versuchen, Ressourcen zu sparen. Wir können einfach alles direkt in Container packen und verschiedene Umgebungen im Handumdrehen bereitstellen.“

Durch die Möglichkeit, unsere Anwendungsumgebung auf kosteneffiziente Weise zu modernisieren, ist IBM Cloud Private zur treibenden Kraft hinter einer neuen, agileren Ära für Ilmarinen geworden, in der wir der Konkurrenz einen Schritt voraus sind und die Erwartungen unserer Kunden übertreffen können. Jani Itkonen Chief Technical Architect Ilmarinen Mutual Pension Insurance Co.
Erfolgsgeschichte
Flexibel, schnell und modern

Die Modernisierung seiner Anwendungsumgebung mit Docker- und Kubernetes-Technologien, dem WebSphere Application Server Liberty Profile und der Cloud Private-Plattform verschaffte Ilmarinen viele bedeutende Vorteile. An erster Stelle steht die erhöhte Flexibilität der neuen Umgebung. Die vorherige Umgebung des Unternehmens war monolithisch, was das Erstellen und Aktualisieren von Anwendungen zu einem komplexen und langwierigen Unterfangen machte. Mit der neuen Architektur kann Ilmarinen seine massive Infrastruktur in Microservices aufteilen, was den Entwicklern mehr Flexibilität bei der sofortigen Umsetzung von Änderungen bietet. Das Verschieben von Entwicklungskomponenten zwischen den Plattformen WebSphere Liberty und Cloud Private ist ebenfalls einfach, sodass Ilmarinen seine Workload kontinuierlich anpassen kann. Dabei wird die Nutzung der internen Umgebung maximiert und nur für die benötigte Cloud-Zeit bezahlt.

Neben der größeren Flexibilität gibt es für Ilmarinen einen weiteren wichtigen Vorteil: die höhere Geschwindigkeit. In der Vergangenheit konnte die Umsetzung von Änderungen Tage dauern. Mit der neuen Entwicklungsumgebung dauern diese Änderungen nur noch Minuten. „Zum Beispiel braucht eine Person für eine Entwicklungsaufgabe, für die früher 15 Spezialisten drei Stunden aufwenden mussten, mit IBM Cloud Private nur noch 10 Minuten“, erklärt Itkonen.

Er fährt weiter fort: „Das Beste daran ist, dass Cloud Private es so einfach macht, dass die Benutzer nicht einmal besonders gute technische Kenntnisse haben müssen. Zusammengenommen sorgen diese beiden Faktoren für eine sehr kurze Markteinführungszeit, sodass wir ständig neue Services einführen können, um unsere Kunden zu begeistern. Nach und nach werden wir in der Lage sein, noch mehr Optimierungen einzuführen und frei zu experimentieren, ohne an einen einzigen Anbieter gebunden zu sein.“

Schließlich verwaltet Ilmarinen als Rentenversicherungsgesellschaft die Altersvorsorge von mehr als einer Million finnischer Bürger. Daher ist die Sicherheit ein sehr wichtiger Aspekt für das Unternehmen. Mit der Cloud Private Lösung bleibt die durch eine Firewall geschützte Entwicklungsumgebung von Ilmarinen genauso sicher wie eine konventionelle On-Premises-Plattform, bietet aber zusätzliche Flexibilität und Geschwindigkeit.

Abschließend erklärt Itkonen: „Durch die Möglichkeit, unsere Anwendungsumgebung auf kosteneffiziente Weise zu modernisieren, ist IBM Cloud Private zur treibenden Kraft hinter einer neuen, agileren Ära für Ilmarinen geworden, in der wir der Konkurrenz einen Schritt voraus sein und die Erwartungen unserer Kunden übertreffen können.“

Logo von Ilmarinen
Ilmarinen Mutual Pension Insurance Co.

Ilmarinen (Link befindet sich außerhalb von ibm.com), Finnlands größte und älteste private Rentenversicherungsgesellschaft, wurde 1961 gegründet und fusionierte kürzlich mit Etera Mutual Pension Insurance Co. Das Unternehmen bietet einkommensbezogene Rentenversicherungsservices für finnische Entrepreneure und Angestellte finnischer Unternehmen an. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Helsinki beschäftigt mehr als 500 Mitarbeiter und betreut rund 1,1 Millionen Kunden. Im Jahr 2017 überstieg das Anlagevermögen 45 Milliarden Euro.

Über Tieto

IBM Business Partner Tieto (Link befindet sich außerhalb von ibm.com) ist ein Anbieter von IT-Services mit Hauptsitz in Helsinki, der in mehr als 20 Ländern tätig ist. Seine Kunden kommen aus einer Vielzahl von Branchen, darunter das Gesundheitswesen, Finanzdienstleistungen und Verbraucherservices. Tieto wurde 1968 gegründet und beschäftigt mehr als 13.000 Mitarbeiter.

Machen Sie den nächsten Schritt

Wenn Sie mehr über die in diesem Artikel vorgestellten IBM Lösungen erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an Ihren IBM Ansprechpartner oder IBM Business Partner.

    Weitere Anwendungsfälle anzeigen IBM kontaktieren
    Rechtshinweise

    © Copyright IBM Corporation 2018. IBM Corporation, IBM Cloud, New Orchard Road, Armonk, NY 10504

    Hergestellt in den Vereinigten Staaten von Amerika, August 2018.

    IBM, das IBM Logo, ibm.com, DataPower, IBM Cloud und WebSphere sind Marken der IBM Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere Produkt‐ und Servicenamen können Marken von IBM oder anderen Unternehmen sein. Eine aktuelle Liste der IBM Marken finden Sie auf der Webseite „Copyright- und Markeninformationen“ unter ibm.com/trademark.

    Linux ist eine eingetragene Marke von Linus Torvalds in den USA, anderen Ländern oder beidem.

    Windows ist eine Marke der Microsoft Corporation in den USA bzw. anderen Ländern.

    Das vorliegende Dokument ist ab dem Datum der Erstveröffentlichung aktuell und kann jederzeit von IBM geändert werden. Nicht alle Angebote sind in allen Ländern verfügbar, in denen IBM tätig ist.

    Die genannten Leistungsdaten und Kundenbeispiele dienen ausschließlich zur Veranschaulichung. Tatsächliche Leistungsergebnisse hängen von den jeweiligen Konfigurationen und Betriebsbedingungen ab. DIE INFORMATIONEN IN DIESEM DOKUMENT WERDEN OHNE JEGLICHE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE GARANTIE ZUR VERFÜGUNG GESTELLT, EINSCHLIESSLICH DER GARANTIE DER MARKTGÄNGIGKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND DER GARANTIE ODER BEDINGUNG DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN. Die Garantie für Produkte von IBM richtet sich nach den Geschäftsbedingungen der Vereinbarungen, unter denen sie bereitgestellt werden.