Glen Dimplex bringt nachhaltige Lösungen auf globale Märkte
Besseres weltweites Wachstum mit integrierten, hocheffizienten Geschäftsprozessen
Drei Mitarbeiter von Glen Dimplex sitzen an einem Tisch im Pausenraum und unterhalten sich

Glen Dimplex bietet innovative Lösungen an, die von Küchengeräten für Verbraucher bis hin zu industriellen Heiz-, Lüftungs- und Kühlgeräten reichen. Die Gruppe hat ihren Hauptsitz in Dublin und ist in fast 20 Ländern in Europa, Nordamerika und Australasien vertreten.

Angesichts der steigenden Nachfrage nach grüner Technologie will das Unternehmen der weltweit führende Anbieter von hocheffizienten Energieanlagen werden, die sowohl privaten als auch industriellen Anwendern helfen, die Umweltbelastung und die Kosten für das Heizen von Häusern und Gebäuden drastisch zu reduzieren.

James Munro, Programmdirektor bei Glen Dimplex, erklärt das genauer: „Um unser Ziel zu erreichen, mehr Unternehmen und Verbrauchern weltweit nachhaltige Technologien zur Verfügung zu stellen, müssen wir qualitativ hochwertige Produkte herstellen und sie pünktlich ausliefern. Unsere Vorlaufzeiten für die Fertigung können beträchtlich sein. Deshalb ist eine effektive Lieferketten- und Logistikplanung für Glen Dimplex von entscheidender Bedeutung.“

Nach Jahren des erfolgreichen Wachstums durch Übernahmen unterhält Glen Dimplex heute Vertriebs-, Fertigungs- und Distributionseinrichtungen auf der ganzen Welt. Früher arbeiteten viele dieser Geschäftsbereiche mit ihren eigenen separaten Systemen und Prozessen, um Routineabläufe am Laufen zu halten, was die Planungsaktivitäten des Unternehmens erschwerte.

„Unser Geschäft basiert auf Daten. Aber als wir wuchsen, wurde es immer schwieriger, unseren Entscheidungsträgern zeitnahe Erkenntnisse bereitzustellen“, sagt Munro. „Wenn zum Beispiel eine unserer leitenden Führungskräfte die fünfjährigen Umsatztrends für ein bestimmtes Kundensegment sehen wollte, waren manchmal bis zu zwei Wochen akribischer manueller Arbeit nötig, um die Informationen zusammenzutragen. Wenn wir diese Erkenntnisse schneller bereitstellen könnten, wären wir zuversichtlich, dass sich dadurch wertvolle Möglichkeiten zur Gewinnung neuer Umsätze ergeben würden.“

Er fährt fort: „Unsere zahlreichen Systeme und Prozesse erschwerten auch die Optimierung der Logistik. So hatten unsere Geschäftsbereiche von Glen Dimplex Americas zum Beispiel keinen Echtzeit-Einblick in die Bestände in ihren Fertigungsstätten und Lagern. Ohne die entsprechenden Informationen verpassten wir Gelegenheiten, Bestellungen mit den Beständen zu erfüllen, die möglichst nahe beim Kunden waren – was unseren ökologischen Fußabdruck vergrößerte und die Kosten in die Höhe trieb.“

Schnellere Berichterstellung

 

Ermöglicht 99 % schnellere Business-Intelligence-Berichterstellung

Verbesserte Lieferung

 

Verbesserung der pünktlichen und vollständigen Lieferungen um 20 %

IBM hat sich bei der Transformation von Glen Dimplex voll und ganz eingebracht, und wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit IBM, wenn wir mit unserem globalen Deployment von SAP S/4HANA fortfahren. James Munro Programme Director Glen Dimplex

Als Vorbereitung auf das künftige Wachstum beschloss Glen Dimplex, eine digitale Transformation einzuleiten. Die Initiative mit dem Namen „Causeway“ sollte den Entscheidungsträgern durch die Umstellung auf einen einzigen, integrierten Satz von Geschäftsprozessen und Daten Einblicke in Echtzeit gewähren. Gleichzeitig wollte das Unternehmen die betriebliche Effizienz steigern, indem es wichtige Geschäftsfunktionen auf zentralisierte Teams für gemeinsam genutzte Services übertrug.

Munro führt das weiter aus: „Früher wurden einige Geschäftsfunktionen in mehreren kleinen Einheiten in jeder Region oder sogar in der gleichen Stadt verwaltet. Durch die Verlagerung von Aktivitäten wie z. B. der Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung in eine zentrale Funktion konnten wir hocheffiziente Center of Excellence schaffen und gleichzeitig den Mitarbeitern vor Ort ermöglichen, sich auf Aktivitäten mit einem Mehrwert zu konzentrieren, um das Wachstum voranzutreiben.“

Unterstützung von integrierten Abläufen in der Cloud

Nach einem detaillierten Auswertungsprozess entschied man sich bei Glen Dimplex für das ERP-System der nächsten Generation SAP S/4HANA® als Grundlage für die integrierten Geschäftsprozesse. „Wir sind der Meinung, dass SAP S/4HANA in Bezug auf die wichtigsten ERP-Funktionen wie Lieferkette, Fertigung und Lagerverwaltung zu den Besten seiner Klasse gehört“, bestätigt Munro.

„SAP S/4HANA erfüllt nicht nur alle unsere zentralen operativen Anforderungen, sondern bietet auch Echtzeit-Analysen durch ein äußerst intuitives Benutzererlebnis. Die Möglichkeit, unsere umfangreichen operativen Daten in Sekundenschnelle in verwertbare Business-Intelligence-Erkenntnisse zu konvertieren, war ein weiterer wichtiger Grund, warum wir uns für SAP S/4HANA entschieden haben.“

Um den geschäftlichen Nutzen seiner Investition in SAP S/4HANA zu maximieren und das Risiko von Unterbrechungen bei der Transformation zu verringern, beauftragte Glen Dimplex IBM® Consulting mit der Umsetzung seiner Vision eines integrierten globalen Betriebs. IBM bot nicht nur Beratungsleistungen für die Gestaltung neuer Geschäftsabläufe in SAP S/4HANA an, sondern schlug auch eine leistungsfähige, skalierbare und hoch verfügbare IT-Architektur als Unterstützung der neuen Lösung vor, die auf der Microsoft Azure-Cloud Externer Link (Link befindet sich außerhalb von ibm.com) Cloud basiert.

„IBM hat bei unseren wichtigsten Auswahlkriterien sehr gut abgeschnitten. Was das Unternehmen aber wirklich von anderen abhob, war die Erfahrung und Professionalität des Teams“, sagt Munro. „Im Laufe der Ausschreibung hat sich IBM die Zeit genommen, sich unsere Wünsche anzuhören und eine Lösung zu präsentieren, die genau auf unsere spezifischen betrieblichen Anforderungen zugeschnitten ist. Die strategischen Kooperationen zwischen IBM, SAP und Microsoft gaben uns außerdem die Gewissheit, dass wir jederzeit responsiven Support erhalten würden.“

In einer Reihe von Workshops mit IBM und Führungskräften aus dem gesamten Unternehmen entwickelte Glen Dimplex integrierte Workflows in SAP S/4HANA. Mithilfe von IBM Accelerators wie IBM Blueworks Live konnte das Unternehmen die neuen Prozesse schnell modellieren und optimale Möglichkeiten für ihre Implementierung in die SAP-Lösung identifizieren.

In enger Zusammenarbeit mit IBM begann Glen Dimplex seine weltweite Einführung von SAP S/4HANA mit Betriebsstandort in Irland und brachte Prozesse wie Record-to-Report, Order-to-Cash und Procure-to-Pay erstmals auf eine zentrale Plattform. Die Lösung eröffnete Glen Dimplex auch neue Vertriebsmöglichkeiten, einschließlich der Bedarfs- und Lieferkettenplanung und des Transportmanagements.

Das Causeway-Projekt umfasst eine breite Palette von SAP-Lösungen, darunter SAP S/4HANA, SAP BW/4HANA®, SAP Integrated Business Planning und SAP Process Orchestration. Die Suite ist vollständig mit den Anwendungen anderer Anbieter bei Glen Dimplex für den elektronischen Datenaustausch und die Logistik sowie mit Microsoft Dynamics 365 for Commerce und anderen E-Commerce-Plattformen integriert, die im gesamten Unternehmen eingesetzt werden.

Nach dem Erfolg seiner ersten Implementierung von SAP S/4HANA hat Glen Dimplex den globalen Rollout des Causeway-Programms forciert. Ein Jahr nach der Inbetriebnahme in Irland weitete das Unternehmen die SAP-Lösungen aus, um sein weltweites Heizungs- und Lüftungsgeschäft zu unterstützen, das mehrere Produktionsstandorte und Lagerhäuser umfasst. Anschließend stellte das Unternehmen die Lösungen in den verbleibenden Geschäftseinheiten in Skandinavien und Nord- und Südamerika bereit. In der nächsten Version des Projekts werden IBM und Glen Dimplex die SAP-Lösung für den Geschäftsbereich Wärmelösungen von Glen Dimplex in Deutschland implementieren.

„Alle Implementierungen nach dem ersten Rollout in Irland fanden während der COVID-Zeit statt. Das bedeutete, dass fast alle Arbeiten aus der Ferne durchgeführt werden mussten“, fügt Munro hinzu. „Trotz dieser Herausforderung waren die Implementierungen ein großer Erfolg. Obwohl wir viele brandneue Funktionen einführten – zum Beispiel eine E-Commerce-Lösung für unsere Geschäftsbereiche von Glen Dimplex Americas – funktionierte alles vom ersten Tag an reibungslos.“

Heute nutzt Glen Dimplex SAP BW/4HANA und Microsoft Power BI, damit die Mitarbeiter schnell und einfach Geschäftsdaten in SAP S/4HANA untersuchen können. Durch die Integration der SAP-Lösung mit Microsoft Dynamics 365 for CRM ermöglicht Glen Dimplex seinen Mitarbeitern außerdem, effizienter zu arbeiten und neuen globalen Kunden nachhaltige Lösungen bereitzustellen.

Munro kommentiert: „Wir nutzen jetzt SAP- und Microsoft-Lösungen, um den Lead-to-Cash-Prozess für unser Heizungs- und Lüftungsgeschäft durchgängig zu unterstützen. Solche Verbesserungen wären ohne die Skaleneffekte eines globalen Transformationsprojekts und die Unterstützung durch die Expertenressourcen eines Partners wie IBM Consulting nicht möglich gewesen.“

Angel del Valle, Chief Information Officer (CIO) bei Glen Dimplex, fügt hinzu: „Causeway leistet einen maßgeblichen Beitrag zum langfristigen Wachstum der Glen Dimplex Group, denn es bietet dem Unternehmen neue Funktionalitäten und die Skalierbarkeit für zukünftige Expansionen. Die Tatsache, dass wir die Lösungen in 18 Regionen bereitgestellt haben, und das zu 100 % aus der Ferne, macht die Ergebnisse, die wir erzielt haben, noch beeindruckender.“

Wir können jetzt auf Knopfdruck Metriken aus dem gesamten globalen Unternehmen einsehen: von der Leistung einzelner Kundensegmente bis hin zu Echtzeit-Inventarbeständen an jedem Standort. James Munro Programme Director Glen Dimplex
Erkenntnisse in Echtzeit für Entscheidungsträger

 

 

Durch die Einführung von SAP S/4HANA als konzernweite Plattform erhalten die Manager und Führungskräfte von Glen Dimplex Erkenntnisse in Echtzeit, die ihnen helfen, schnellere und fundiertere Entscheidungen zu treffen.

Munro bestätigt: „Wir können jetzt auf Knopfdruck Metriken aus dem gesamten globalen Unternehmen einsehen: von der Leistung einzelner Kundensegmente bis hin zu Echtzeit-Inventarbeständen an jedem Standort. Für unsere Kundendienstteams haben wir den manuellen Arbeitsaufwand bei der Auftragserfassung um 43 % reduziert, und die neuen, optimierten Prozesse haben dazu beigetragen, die Zahl der pünktlichen und vollständigen Lieferungen um 20 % zu erhöhen.“

Munro fügt hinzu: „An anderer Stelle haben wir die Aufgaben der Business Intelligence-Berichterstellung, die früher zwei Wochen dauerten, auf nur zwei Minuten reduziert – das ist eine Verringerung um über 99 %. Diese 360-Grad-Ansicht ist auch für unser zentrales Buchhaltungsteam wertvoll, das den Monatsabschluss jetzt drei Tage schneller abschließen kann als vorher.“

Durch die Erhöhung der Zuverlässigkeit der Infrastruktur und die Beseitigung einzelner Fehlerquellen hat die Gruppe die Gewissheit, dass ihre neue Plattform ausreichend leistungsfähig ist, wodurch frühere Bedenken hinsichtlich der Stabilität der alten Plattform ausgeräumt wurden. Die Umstellung auf eine zentrale ERP-Lösung hat auch der IT-Abteilung betriebliche Vorteile gebracht, da die Wartungszeiten um 30 % verkürzt werden konnten. Vor allem aber hat Glen Dimplex eine digitale Grundlage geschaffen, die es dem Unternehmen ermöglicht, seine Planungskapazitäten zu verbessern und sein weiteres Wachstum zu fördern.

„Es wird eine Weile dauern, bis wir die Vorteile der verbesserten Lieferketten- und Logistikplanung voll ausschöpfen können, da unsere Planungszyklen bis zu 12 Monate dauern können – aber die positiven Auswirkungen werden im gesamten Unternehmen zu spüren sein“, erklärt Munro. „Mit SAP S/4HANA und SAP Integrated Business Planning können wir äußerst präzise Prognosen erstellen. Wenn wir diese Prognosen automatisch mit unseren Fertigungs- und Lagerverwaltungsprozessen abgleichen, ist sichergestellt, dass wir den optimalen Bestand zur Verfügung haben, um mehr Verkaufschancen zu nutzen.“

Mit Blick auf die Zukunft ist Glen Dimplex zuversichtlich, dass die Investition in moderne cloudbasierte Lösungen, die mit kompetenten Services von IBM bereitgestellt werden, es dem Unternehmen ermöglichen wird, seine bestehenden Geschäftsaktivitäten auszubauen und kommende Übernahmen zu beschleunigen.

„Als Teil von Causeway hat Glen Dimplex Americas einen E-Commerce-Kanal für den Direktverkauf eröffnet“, sagt Munro. „Die Kunden erhalten in jeder Phase des Prozesses, von der Zahlung über den Versand bis hin zur Lieferung, Bestätigungen in Echtzeit per E-Mail – und das alles auf der Grundlage genauer Echtzeitdaten in SAP S/4HANA. Wenn der Direktvertrieb zunimmt, werden die Automatisierung durch die SAP-Lösung und unsere E-Commerce-Plattform dafür sorgen, dass der Personalaufwand gering bleibt, auch wenn die Umsätze steigen. Außerdem gehen wir davon aus, dass bei einer Übernahme die Zeit bis zur Wertschöpfung deutlich kürzer sein wird, da wir bereits über Standardgeschäftsprozesse verfügen.“

Glen Dimplex betrachtet die Zusammenarbeit mit IBM als maßgeblichen Beitrag für seinen Erfolg. Munro fasst zusammen: „Während des gesamten Projekts hat IBM mehr getan als nötig, um uns zu helfen, unsere Ziele zu erreichen. Oft haben sie mehr Arbeit übernommen als vertraglich vereinbart war. IBM hat sich bei der Transformation von Glen Dimplex voll und ganz eingebracht, und wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit IBM, wenn wir mit unserem globalen Deployment von SAP S/4HANA fortfahren.“

Logos von Glen Dimplex
Über Glen Dimplex

Glen DimplexExterner Link (Link befindet sich außerhalb von ibm.com) wurde 1973 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Dublin, Irland. Bei dem Unternehmen handelt es sich um einen führenden internationalen Industriekonzern mit einem Jahresumsatz von über 2 Milliarden Euro und mehr als 10.000 Mitarbeitern auf vier Kontinenten. Glen Dimplex ist der weltweit größte Hersteller von Elektroheizungen und verfügt außerdem über bedeutende globale Marktpositionen in den Bereichen Haushaltsgeräte, Kühlung, Lüftung und erneuerbare Energien.

Gehen Sie den nächsten Schritt
Mit IBM den Grundstein für die Fabrik der Zukunft legen Wiwynn Transparenz in Echtzeit vom Lager bis zur Haustür TM International Logistics Mit einer von IBM bereitgestellten SAP Intelligent Enterprise-Strategie die Branchenführerschaft anstreben Globale Agrarwirtschaft
Fußnoten

© Copyright IBM Corporation 2022. IBM Corporation, New Orchard Road, Armonk, NY 10504

Hergestellt in den Vereinigten Staaten von Amerika, Januar 2022.

IBM, das IBM Logo und ibm.com sind Marken der IBM Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere Produkt‐ und Servicenamen können Marken von IBM oder anderen Unternehmen sein. Eine aktuelle Liste der IBM Marken ist im Web unter „Informationen zu Copyright und Marke“ auf https://www.ibm.com/de-de/legal/copytrade verfügbar.

Microsoft, Windows, Windows NT und das Windows-Logo sind Marken der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten bzw. anderen Ländern.

Das vorliegende Dokument ist ab dem Datum der Erstveröffentlichung aktuell und kann jederzeit von IBM geändert werden. Nicht alle Angebote sind in allen Ländern verfügbar, in denen IBM tätig ist. Die genannten Performance-Daten und Kundenbeispiele dienen ausschließlich zur Veranschaulichung. Tatsächliche Leistungsergebnisse hängen von den jeweiligen Konfigurationen und Betriebsbedingungen ab. DIE INFORMATIONEN IN DIESEM DOKUMENT WERDEN OHNE JEGLICHE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE GARANTIE ZUR VERFÜGUNG GESTELLT, EINSCHLIESSLICH DER GARANTIE DER MARKTGÄNGIGKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND DER GARANTIE ODER BEDINGUNG DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN. Die Garantie für Produkte von IBM richtet sich nach den Geschäftsbedingungen der Vereinbarungen, unter denen sie bereitgestellt werden.

Die Einhaltung der Datenschutzgesetze und -richtlinien liegt in der Verantwortung des Kunden. IBM bietet keine Rechtsberatung an und gewährleistet nicht, dass die Dienstleistungen oder Produkte von IBM die Einhaltung von Gesetzen oder Vorschriften durch den Kunden sicherstellen.

© 2021 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten. SAP, R/3, SAP NetWeaver, Duet, PartnerEdge, ByDesign, SAP BusinessObjects Explorer, StreamWork, SAP HANA und andere hier erwähnte SAP-Produkte und -Services sowie die entsprechenden Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Diese Materialien werden von der SAP SE oder einem mit SAP verbundenen Unternehmen ausschließlich zu Informationszwecken ohne Zusicherung oder Gewährleistung jeglicher Art bereitgestellt. Die SAP SE oder ihre verbundenen Unternehmen haften nicht für Fehler oder Auslassungen in Bezug auf die Materialien. Dieses Dokument oder eine damit verbundene Darstellung sowie die Strategie der SAP SE oder ihrer verbundenen Unternehmen sowie mögliche zukünftige Entwicklungen, Produkte und/oder Plattformausrichtungen und -funktionen unterliegen Änderungen und können jederzeit von der SAP SE oder ihren verbundenen Unternehmen aus beliebigem Grund ohne Vorankündigung geändert werden.