Offenes Banking möglich machen
Die Alinma Bank plant eine modernisierte Zukunft mit IBM Cloud Pak for Integration
Hauptsitz der Alinma Bank in Riad, Saudi-Arabien

Als Saudi-Arabien 2016 seine Vision 2030 entwickelte, war die Alinma Bank sofort mit an Bord. Dieses Engagement ist kaum verwunderlich, denn die islamische Bank, die 2008 gegründet wurde und sich darauf spezialisiert hat, Produkte und Dienstleistungen anzubieten, die vollständig mit der Scharia übereinstimmen, befindet sich teilweise im Besitz der Regierung.

Die Vision 2030 ist ein strategischer Plan zur Förderung der wirtschaftlichen Unabhängigkeit, der technologischen Leistungsfähigkeit und der allgemeinen Bedeutung Saudi-Arabiens im Nahen Osten. Der Schlüssel zur Verwirklichung der Vision ist die Fähigkeit des Landes, durch die Automatisierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen und die Modernisierung von Anwendungen, insbesondere in den Bereichen Banken und Finanzen, eine technologische Führungsposition zu erreichen.

Dies ist auch ein wesentlicher Bestandteil der Mission der Alinma Bank. Und angesichts der schnell aufstrebenden Konkurrenten, wie digitale Banken und Finanztechnologieunternehmen (Fintechs), nutzt die Alinma Bank offene Technologien, um eine schnellere und flexiblere Zusammenarbeit mit Partnern zu fördern und die saudi-arabische Vision zu verwirklichen.

Neue Möglichkeiten

 

Reduzierung der Anzahl der Schritte im Partner-Onboarding-Prozess durch neue API-Verwaltungsfunktionen um 50 %

Kürzerer Entwicklungszyklus

 

Die Entwicklung eines neuen Services für Partner dauert jetzt statt Wochen weniger als 5 Tage

Dies war der Fall, als die Alinma Bank ihren B2B-Onboarding-Prozess verbessern wollte. Zu dieser Zeit betrieb die Bank Webservices für Aktivitäten wie Geldtransfers, Rechnungszahlungen und Gehaltsabrechnungen in einer IT-Umgebung mit physischen IBM DataPower Gateway-Appliances. Die Lösung bot zwar eine leistungsstarke Plattform, aber der Prozess des Onboardings von Regierungs- und Unternehmenspartnern war mit erheblichem Aufwand und Zeitverlust verbunden.

Um den Onboarding-Prozess zu beschleunigen und effizienter zu gestalten, brauchte die Bank ein System, das es Behörden- und Unternehmenspartnern ermöglicht, sich schnell mit der Bank zu verbinden und APIs problemlos zu testen. Die Bank wollte auch ihre Onboarding-Anwendungen im Rahmen einer größeren Umstellung auf unternehmensweite Anwendungen modernisieren.

Den Grundstein legen

Die Beziehung zwischen der Alinma Bank und IBM reicht bis zur Gründung der Bank zurück. Tatsächlich besteht ein Großteil der Kerninfrastruktur der Bank aus IBM Technologie. Und obwohl die Alinma Bank Angebote von Wettbewerbern in Betracht zog, entschied sie sich schließlich für die IBM Cloud Pak for Integration-Plattform als Grundlage für ihre neue B2B-Integrationslösung. Die Lösung war nicht nur mit der bestehenden Infrastruktur der Bank kompatibel, sondern die API-Verwaltungsfunktion wurde vom Branchenanalysten Gartner hoch eingestuft. Interessanterweise war eine der anderen Lösungen, die die Bank genauer unter die Lupe nahm, die Red Hat® OpenShift®-Container-Plattform, die IBM kurz darauf erwarb und die nun eine Kerntechnologie für alle IBM Cloud Paks bildet.

In Zusammenarbeit mit dem IBM® Expert Labs-Team hat die Alinma Bank die Architektur, die Hosting-Umgebung und die Migrationsstrategie für ihre neue Onboarding-Plattform festgelegt. Der Plan bestand darin, die B2B-Webservices der Bank auf die API-Verwaltungsfunktion von IBM Cloud Pak for Integration umzustellen und die bestehende Infrastruktur der Onboarding-Plattform durch Red Hat OpenShift zu ersetzen.

Die Entwicklung begann im Januar 2020. Zwei Monate später schlug die COVID-19-Pandemie zu. Es war eine kritische Zeit für die Installation und die Pandemie stellte enorme Herausforderungen dar. Das Implementierungsteam musste sich mit äußerst strengen Bankanforderungen für den Fernzugriff auf die IT-Infrastrukturen der Finanzinstitute auseinandersetzen. Durch die Zusammenarbeit zwischen IBM und der Alinma Bank konnten die Schwierigkeiten im Zusammenhang mit dem Zugriff überwunden werden.

Für das Projekt mussten vier Umgebungen installiert werden: jeweils eine für die Red Hat OpenShift-Entwicklung, Systemintegrationstests, Benutzerakzeptanztests und Produktion. Das Team wechselte von einer Umgebung zur nächsten, installierte IBM Cloud Pak for Integration, passte die Umgebung an und migrierte bestehende Services vom IBM DataPower Gateway auf die API-Management-Funktion von IBM Cloud Pak for Integration.

Nachdem die Infrastruktur fertig war, begann das Team mit der weiteren Anpassung und Entwicklung: Es fügte der neuen Plattform seine eigenen B2B-Services hinzu, ersetzte die älteren SOAP-Webservices durch REST-APIs und integrierte das Erscheinungsbild der Alinma Bank in das API-Portal. Außerdem migrierte das Team die Assets von den physischen IBM DataPower Gateway-Appliances auf die virtuelle DataPower-Funktion, die Teil von IBM Cloud Pak for Integration ist.

Insgesamt dauerte die Implementierung etwa ein Jahr. Bevor die Plattform in Betrieb genommen wurde, testete die Bank die neuen Services. Die Plattform funktionierte perfekt und die Alinma Bank hat sie im Dezember 2020 offiziell eingeführt.

Im Einklang mit ihren strategischen Zielen möchte die Alinma Bank eines der führenden Finanzinstitute bei der Unterstützung nationaler Initiativen sein, die auf die Entwicklung einer fortschrittlichen digitalen Wirtschaft abzielen, einschließlich der Open Banking-Initiative. Die innovative B2B-Umgebung bildet eine solide Grundlage für die Unterstützung dieser Initiative. Yasser AlOufi CIO Alinma Bank
Eine Vision in Aktion

Die neue B2B-Onboarding-Plattform hat bisher hervorragende Ergebnisse erzielt. Sie ermöglichte es der Bank, die Anzahl der Onboarding-Schritte um die Hälfte zu reduzieren und die Anzahl der angebotenen Services zu verdoppeln, z. B. REST-Services für die virtuelle Kontoführung und Transaktionsabfragen. Durch die Verkürzung der Markteinführungszeit für die Einbindung von Partnern und die Entwicklung neuer B2B-Services kann die Alinma Bank nun leichter neue Umsatzkanäle erschließen – ein Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Banken auf dem Markt.

Wenn früher ein Mitarbeiter der Alinma Bank eine Anfrage zum Hinzufügen eines Partners stellte, wurde diese Anfrage an das technische Team zur Implementierung und Integration in die IBM DataPower Gateway-Appliances und andere interne Systeme weitergeleitet, was Tage oder sogar Wochen dauern konnte. Heute kann die Geschäftsseite von Alinma das API-Portal nutzen, um neue Partner zu registrieren, ihnen Zugang zu bestimmten Services zu gewähren und andere zu deaktivieren.

Ahmed Gamil, B2B Channels Advisor bei der Alinma Bank, schätzt, dass der Testprozess, der früher Wochen dauerte, jetzt nur noch einen Tag in Anspruch nimmt.

Auch die Dokumentation und Versionierung von APIs wird mit der neuen Plattform deutlich verbessert. Früher war es schwierig, gemeinsame Services nachzuverfolgen, und es war eine ständige Herausforderung, sicherzustellen, dass die Partner die neuesten Versionen der Bankanwendungen nutzten. Heute können sich die Partner direkt beim API-Portal anmelden, um aktuelle Dokumentationen zu finden.

Neue Funktionen bieten zusätzliche Vorteile. „Die Analysekomponente der API-Verwaltungsfunktion ist sehr nützlich für uns, um Transaktionen zu verfolgen, die API-Verwaltungsfunktion zu nutzen und Erkenntnisse über eventuelle API-Probleme zu erhalten“, sagt Gamil. „Wir können diese Aktivitäten über die Analyse-Dashboards leicht nachverfolgen und überwachen, was auch für die B2B-Plattform sehr hilfreich ist.“

Red Hat OpenShift hat die Flexibilität und Skalierbarkeit der Onboarding-Plattform wirklich revolutioniert und ermöglicht eine Vielzahl robuster Services. Während die Anschaffung und Installation neuer virtueller Server in der Vergangenheit Tage oder sogar Wochen in Anspruch genommen hat, kann Red Hat OpenShift Nodes heute nach Bedarf skalieren. Es kann auch dynamisch neue Services bereitstellen, ohne dass ein Neustart der Anwendung erforderlich ist.

In Zukunft wird die Bank ihre B2B-Integrationsschicht sowie andere Backend-Systeme weiter auf Containerisierung und Red Hat OpenShift umstellen. Das alles ist Teil einer größeren Vision. „Im Einklang mit ihren strategischen Zielen möchte die Alinma Bank eines der führenden Finanzinstitute bei der Unterstützung nationaler Initiativen sein, die auf die Entwicklung einer fortschrittlichen digitalen Wirtschaft abzielen, einschließlich der Open Banking-Initiative“, erklärt Yasser AlOufi, CIO der Alinma Bank. „Die innovative B2B-Umgebung bildet eine solide Grundlage für die Unterstützung dieser Initiative.“

„Die Alinma Bank und IBM haben seit der Gründung der Bank im Jahr 2008 einen sehr erfolgreichen Weg gemeinsam beschritten“, so Gamil abschließend. „Wir haben in dieser Zeit viele fertige Produkte und Services von IBM genutzt, aber dies ist vielleicht unser erstes Projekt mit Professional Services von IBM. Diese Erfahrung hat uns von den Vorteilen dieser Services überzeugt. Ich denke, wir werden in naher Zukunft mehr Kooperationen wie diese sehen.“

Logo der Alinma Bank
Über die Alinma Bank

Die 2007 gegründete Alinma Bank (Link befindet sich außerhalb von ibm.com) ist eines der größten Finanzdienstleistungsinstitute in Saudi-Arabien und betreut Privat-, Unternehmens- und Regierungskunden. Die islamische Bank befindet sich teilweise im Besitz der Regierung und ist vollständig im Einklang mit den Scharia-konformen Bankstandards tätig. Die Alinma Bank hat ihren Hauptsitz in Riad, Saudi-Arabien, und verfügt über Filialen und Geldautomaten im ganzen Land.

Machen Sie den nächsten Schritt

Wenn Sie mehr über die in diesem Artikel vorgestellten IBM Lösungen erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an Ihren IBM Ansprechpartner oder IBM Business Partner.

Weitere Fallstudien anzeigen IBM kontaktieren CVS Health

Mit einem modernen Ansatz zur Hybrid-Cloud-Integration werden Visionen in Taten umgesetzt

Kundenreferenz lesen
Tabadul

Anbieter von Technologieservices läutet mit der Umstellung auf Microservices eine neue Ära ein

Kundenreferenz lesen
Digital Ajman

Zufriedene Bürger dank integrierter Services

Kundenreferenz lesen
Rechtshinweise

© Copyright IBM Corporation 2022. IBM Corporation, IBM Cloud, New Orchard Road, Armonk, NY 10504

Hergestellt in den Vereinigten Staaten von Amerika, Juni 2022.

IBM, das IBM Logo, ibm.com, DataPower und IBM Cloud Pak sind Marken der IBM Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere Produkt‐ und Servicenamen können Marken von IBM oder anderen Unternehmen sein. Eine aktuelle Liste der IBM Marken finden Sie auf der Webseite „Copyright- und Markeninformationen“ unter www.ibm.com/de-de/legal/copyright-trademark.

Red Hat und OpenShift sind Marken oder eingetragene Marken von Red Hat, Inc. oder dessen Tochtergesellschaften in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern.

Das vorliegende Dokument ist ab dem Datum der Erstveröffentlichung aktuell und kann jederzeit von IBM geändert werden. Nicht alle Angebote sind in allen Ländern verfügbar, in denen IBM tätig ist.

Die genannten Leistungsdaten und Kundenbeispiele dienen ausschließlich zur Veranschaulichung. Tatsächliche Leistungsergebnisse hängen von den jeweiligen Konfigurationen und Betriebsbedingungen ab. DIE INFORMATIONEN IN DIESEM DOKUMENT WERDEN OHNE JEGLICHE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE GARANTIE ZUR VERFÜGUNG GESTELLT, EINSCHLIESSLICH DER GARANTIE DER MARKTGÄNGIGKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND DER GARANTIE ODER BEDINGUNG DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN. Die Garantie für Produkte von IBM richtet sich nach den Geschäftsbedingungen der Vereinbarungen, unter denen sie bereitgestellt werden.