Eine der größten proprietären US-Datenbanken für medizinische Versicherungsansprüche

IBM® MarketScan® Research Databases bestehen aus 3 Datenbanken mit den wichtigsten Versicherungsansprüchen, 1 Datenbank mit klinischen Entlassungsberichten und 1 Datenbank mit elektronischen Patientenakten. Außerdem sind mehrere Datenbanken, Datasets und Dateien verlinkt, die Leistungsanspruchsdaten mit weiteren Patienten- und Mitarbeiterdaten verknüpfen.

Eine sitzende Frau, die auf ihrem Tablet arbeitet

Commercial Database

Umfasst medizinische Daten und Arzneimitteldaten von Arbeitgebern und Krankenversicherern für jährlich 203 Mio. Versicherte, darunter Arbeitnehmer, ihre Ehepartner und Angehörigen, die von Arbeitgeberseite durch eine private US-Krankenversicherung abgesichert sind.

Medicare Supplemental Database

Beinhaltet den von Medicare getragenen Teil der Kosten (Coordination of Benefits Amount, COB), den arbeitgeberseitigen Kostenanteil und den Eigenanteil der Patienten.

Multi-State Medicaid Database

Enthält frühere medizinische und chirurgische Behandlungen sowie verschreibungspflichtige Medikationen von mehr als 48 Mio. Versicherten aus mehreren Bundesstaaten, einschließlich stationären Aufenthalten, ambulanten Behandlungen und verschreibungspflichtigen Arzneimitteln.

Health and Productivity Management (HPM) Database

Zugang zu verlinkten Informationen, um Daten über die Abwesenheit vom Arbeitsplatz, lang- und kurzfristige Arbeitsunfähigkeit und Arbeitsunfallentschädigungen mit Daten über medizinische/chirurgische Eingriffe und ambulante Arzneimitteltherapien zu kombinieren.

Benefit Plan Design (BPD) Database

Enthält detaillierte Informationen zu Vorsorgeleistungen, die sich auf eine Teilmenge der Versicherungen in den MarketScan Commercial and MarketScan Medicare Supplemental Databases beziehen.

Lab Results Database

Eine kombinierte Datenbank mit Leistungsansprüchen und Laborergebnissen, die Daten zu ambulanten Arzneimitteltherapien, Leistungsempfängern und Labortests enthält.

Health Risk Assessment (HRA) Database

Ein kombiniertes Dataset aus Leistungsansprüchen und gesundheitlicher Risikobewertung. Fachspezifische Daten beleuchten den Einfluss des Patientenverhaltens auf den Behandlungserfolg, einschließlich freiwillig bereitgestellter Daten zu Krankheitsbildern, die auf andere Weise nicht zu erheben sind.

Dental Database

Integrierte medizinische, pharmazeutische und zahnmedizinische Datenbanken, die zahnärztliche und medizinische Leistungsansprüche verknüpfen. Der Datenbestand soll Forschern helfen, den Zusammenhang zwischen Zahnpflege, Medikamenten für die Mundgesundheit und anderen Erkrankungen zu untersuchen.

Hospital Drug Database

Diese Datenbank enthält hauptsächlich Daten aus den klinischen Abrechnungssystemen. Sie bietet detaillierte und umfassende Daten zum besseren Verständnis der klinischen Versorgung, einschließlich der Arzneimittelgaben im stationären Bereich.

Weather Database

Bietet US-Daten zu Versicherungsansprüchen auf Patientenebene, die mit geografisch aufgeschlüsselten Wetterdaten verknüpft sind. So können Forscher wetterbedingte Auslöser für bestimmte Krankheiten und die negativen Folgen für die Gesundheit von Patienten untersuchen.

Inpatient Drug Linked Data Set

Unterstützt die Erforschung der potenziellen Auswirkungen, die ein stationärer Aufenthalt auf den Medikamentenkonsum haben kann. Dazu werden Daten aus den MarketScan Research Databases und Entlassungsberichten herangezogen.