Jetzt alle zusammen
Q8 Italia führt eine unternehmensweite Umstellung auf IBM Cloud Pak for Integration durch
Unscharfe Aufnahme von fahrenden Autos auf einem Feldweg in der Toskana

Manchmal, wenn man kurz vor etwas Großem steht, braucht es nur einen kleinen Anstoß, um die Dinge in Gang zu bringen.

Für Q8 Petroleum Italia kam dieser kleine Anstoß, als die andere Tochtergesellschaft, Q8 Northwest Europe, ein Logistikprojekt in Angriff nahm, das den Einsatz von APIs erfordern würde.

Zufälligerweise kam dieses neue Projekt gerade zu dem Zeitpunkt, als Francesco Bove, Business Innovation Manager bei Q8 Italia, und Simone Rischia, IT Infrastructures, Operations and Security Manager bei Q8 Italia, über eine Aktualisierung ihres Ansatzes zur Geschäftsintegration sprachen.

Q8 Italia hatte bereits seit mehreren Jahren ein Integrationsprodukt von IBM im Einsatz. Das Team von Q8 Italia bereitete den Umstieg auf die IBM Cloud Pak® for Integration Plattform vor, die zusätzliche Integrationsfunktionen bieten, die API-Verwaltung erleichtern und das Unternehmen für einen eventuellen Wechsel zur Containerisierung vorbereiten sollte.

Standardisierung

 

Standardisiert die API-Verwaltung über drei verschiedene Geschäftsbereiche hinweg

Niedrigere Lizenzierungskosten

 

Erweiterte Lizenzierung von einer Organisation auf drei für nur 20 % mehr durch inkrementelle Lizenzierung

Q8 Petroleum Italia war die erste operative Einheit, die diese Art von Plattform eingeführt hat, und wir waren mit dem IBM-Produkt erfolgreich. Wir haben den anderen operativen Einheiten in Europa dringend empfohlen, ebenfalls zu IBM Cloud Pak for Integration zu wechseln. Simone Rischia Manager, IT Infrastructures, Operations, Security Q8 Petroleum Italia

Gleichzeitig hofften Bove und Rischia, die Nutzung der IBM-Plattform auf das gesamte Unternehmen auszuweiten. Das vorgeschlagene Logistikprojekt des Q8 Nordwesteuropa-Teams war genau der Anstoß, den sie brauchten.

Rischia erklärt: „Wir sahen dies als eine Gelegenheit, die API-Plattform im gesamten Unternehmen zu standardisieren. Q8 Petroleum Italia war die erste operative Einheit, die diese Art von Plattform eingeführt hat, und wir waren mit dem IBM-Produkt erfolgreich. Wir haben den anderen operativen Einheiten in Europa dringend empfohlen, ebenfalls zu IBM Cloud Pak for Integration zu wechseln.“

Eine zentrale Plattform mit vielen Vorteilen

Als eines der größten Mineralölunternehmen in Italien betreibt Q8 Italia Service- und Tankstellen im ganzen Land. Das Schwesterunternehmen, Q8 Northwest Europe, ist in Belgien, den Niederlanden und Luxemburg tätig. Beide Unternehmen sind Tochtergesellschaften von Kuwait Petroleum International, das in Europa, dem Nahen Osten und Asien tätig ist.

Bei einer so großen Reichweite war es schwierig, eine einzige Integrationsplattform zu standardisieren, aber es war klar, dass ein solcher Schritt dazu beitragen würde, den Betrieb zu rationalisieren und die Entwicklungskosten zu senken. Sowohl Rischia als auch Bove sahen in IBM Cloud Pak for Integration die richtige Plattform für eine Standardisierung, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen.

Für Rischia waren Stärke und Sicherheit die wichtigsten Vorteile. „Wir haben die Plattform in Kombination mit IBM® DataPower® Gateway eingeführt. Die neue Plattform wird APIs nach außen hin offenlegen, daher ist die Sicherheit von entscheidender Bedeutung. DataPower ist für uns aus der Sicherheitsperspektive wahrscheinlich der größte Wert im Vergleich zur Konkurrenz.“

Für Bove war Flexibilität entscheidend. „Wir sind eine vielfältige Organisation“, sagt er. „Wir müssen die Standardisierung der Prozesse garantieren, aber wir brauchen auch eine gewisse Flexibilität, da sich der italienische Markt stark vom nordwesteuropäischen Markt unterscheidet“, sagt er.

Mit IBM Cloud Pak for Integration war das Team von Q8 Italia in der Lage, drei separate API-Kataloge zu erstellen – einen für Q8 Italia, einen für Q8 Northwest Europe und einen für Kuwait Petroleum International. Auf diese Weise können alle drei Unternehmensteile APIs entwickeln, die in ihren jeweiligen Märkten funktionieren.

Bei Q8 Italia begann diese Arbeit mit dem Aufbau digitaler Zahlungsprozesse für Transaktionen zwischen Unternehmen (B2B) und zwischen Unternehmen und Verbrauchern (B2C). Gleichzeitig entwickelt das Unternehmen eine mobile App, die es Geschäfts- und Privatkunden ermöglicht, Zahlungen über ihre Mobiltelefone zu tätigen. Die Lösung lässt sich auch in die Treueprogramm-App von Q8 Italia, Club Q8, integrieren.

Rischia sagt: „Wir beginnen damit, die Anzahl der Dienste zu erhöhen, die unseren Kunden über Apps zur Verfügung stehen werden. APIs sind eine schnellere und relevantere Möglichkeit für die Interaktion dieser Dienste mit unseren Back-End-Systemen.“

Wir sind ein vielfältiges Unternehmen. Wir müssen die Standardisierung der Prozesse garantieren, aber wir brauchen auch eine gewisse Flexibilität, da sich der italienische Markt stark vom nordwesteuropäische Markt unterscheidet. Francesco Bove Business Innovation Manager Q8 Petroleum Italia
Größere Dinge stehen an

Mit der IBM Cloud Pak for Integration-Plattform hat Q8 Italia mehr getan als den API-Management-Ansatz des Unternehmens zu standardisieren: Die Lösung bietet auch eine Möglichkeit, B2B- und B2C-Abläufe zu sichern. Rischia erklärt: „Wir haben die Software genutzt, um spezifische Regeln für Kapazität, Leistung und Sicherheit zu erstellen. Jede API muss validiert werden, bevor sie in Betrieb genommen werden kann. Ohne diese Validierungen würden unsere Kunden schwerwiegende Störungen erleben, die sich wiederum unmittelbar auf den Ruf unserer Marke auswirken würden.“

Auch für die Kuwait Petroleum Corporation hat die Lösung zu erheblichen Einsparungen geführt. Dadurch, dass sowohl Q8 Northwest Europe als auch Kuwait Petroleum International auf dieselbe Plattform wie Q8 Italia gebracht wurden, konnte das Unternehmen die Vorteile der inkrementellen Lizenzierung nutzen und nur 20 % mehr Lizenzen erwerben, um alle drei Organisationen zu unterstützen.

Sowohl Rischia als auch Bove sehen die Lösung als zusätzlichen Ansatzpunkt für noch größere Herausforderungen. Rischia kann es kaum erwarten, die Containerisierungsfunktionen der Plattform zu nutzen, die für den Einsatz auf Red Hat® OpenShift® in jeder Cloud- oder IT-Umgebung optimiert ist. „Wir beginnen, APIs zu nutzen, um eine neue cloudnative Anwendung auf der Basis von Docker und Kubernetes zu entwickeln, und wir versuchen, einige unserer bestehenden Anwendungen auf Container zu migrieren“, sagt er.

In der Zwischenzeit, so Bove, „kann ich bestätigen, dass dies ein großer Erfolg war, der uns für weitere Projekte wie dieses öffnen wird, bei denen wir von einer Betriebseinheit zur nächsten skalieren können. Wir arbeiten zum ersten Mal wirklich als Unternehmen zusammen.“

Logo von Q8
Über Q8 Petroleum Italia S.p.A.

Q8 Italia (Link befindet sich außerhalb von ibm.com) ist die italienische Niederlassung von Kuwait Petroleum International. Das Unternehmen wurde 1986 auf dem italienischen Markt eingeführt und betreibt mehr als 3.000 Tankstellen sowie eine Flottenabteilung, eine Luftfahrt- und eine Schifffahrtsabteilung und eine Abteilung für Logistik, Handel und Betrieb. Q8 Italia hat seinen Hauptsitz in Rom und erzielte 2018 einen Umsatz von 6,7 Milliarden Euro.

Machen Sie den nächsten Schritt

Wenn Sie mehr über die in diesem Artikel vorgestellten IBM Lösungen erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an Ihren IBM Ansprechpartner oder IBM Business Partner.

Weitere Fallstudien anzeigen IBM kontaktieren Helsinki Regional Transport Authority

Helsinki in Bewegung halten

Kundenreferenz lesen
Grupo Sura Peru

Mehr als Modernisierung

Kundenreferenz lesen
Anadolu Sigorta

Vertrauen in einer digitalen Welt aufbauen

Kundenreferenz lesen
Rechtshinweise

© Copyright IBM Corporation 2021 IBM Corporation, IBM Cloud, New Orchard Road, Armonk, NY 10504

Hergestellt in den Vereinigten Staaten von Amerika, Juni 2021.

IBM, das IBM Logo, ibm.com, DataPower und IBM Cloud Pak sind Marken der IBM Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere Produkt‐ und Servicenamen können Marken von IBM oder anderen Unternehmen sein. Eine aktuelle Liste der IBM Marken finden Sie auf der Webseite „Copyright- und Markeninformationen“ unter www.ibm.com/de-de/legal/copyright-trademark.

Red Hat und OpenShift sind Marken oder eingetragene Marken von Red Hat, Inc. oder dessen Tochtergesellschaften in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern.

Das vorliegende Dokument ist ab dem Datum der Erstveröffentlichung aktuell und kann jederzeit von IBM geändert werden. Nicht alle Angebote sind in allen Ländern verfügbar, in denen IBM tätig ist.

Die genannten Leistungsdaten und Kundenbeispiele dienen ausschließlich zur Veranschaulichung. Tatsächliche Leistungsergebnisse hängen von den jeweiligen Konfigurationen und Betriebsbedingungen ab. DIE INFORMATIONEN IN DIESEM DOKUMENT WERDEN OHNE JEGLICHE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE GARANTIE ZUR VERFÜGUNG GESTELLT, EINSCHLIESSLICH DER GARANTIE DER MARKTGÄNGIGKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND DER GARANTIE ODER BEDINGUNG DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN. Die Garantie für Produkte von IBM richtet sich nach den Geschäftsbedingungen der Vereinbarungen, unter denen sie bereitgestellt werden.