Lebensrettende Betreuung rund um die Uhr
Pennine Acute Hospitals NHS Trust maximiert die Verfügbarkeit bei gleichzeitiger Nutzung neuer Technologien
Erfahrener Arzt im Gespräch mit einem Kollegen im Krankenhaus
Im Gesundheitswesen zählt jede Sekunde. Mediziner sind bei der Versorgung auf einen zuverlässigen Zugang zu wichtigen Gesundheitssystemen angewiesen. Jede Unterbrechung oder Verzögerung könnte eine Frage von Leben oder Tod sein. Für die IT-Teams hinter den Kulissen ist die Vermeidung ungeplanter Ausfallzeiten daher eine der höchsten Prioritäten.

Der Pennine Acute Hospitals NHS Trust ist eine regionale Gesundheitsorganisation in England, die aus vier Krankenhäusern und einer neurologischen Rehabilitationseinrichtung besteht. Die Organisation wurde kürzlich Teil des Northern Care Alliance NHS Foundation Trust. Die Organisation beschäftigt rund 20.000 Mitarbeiter, die eine Reihe von kommunalen und klinischen Services für mehr als eine Million Menschen in Bury, Oldham, Rochdale und Salford bereitstellen. Darüber hinaus bietet sie Patienten im Großraum Manchester und darüber hinaus eine spezialisierte Versorgung.

Jav Yaqub, Head of Infrastructure beim Pennine Acute Hospitals NHS Trust, sagt: „Das Leitbild des Trust ist es, jedem Patienten bei jeder Gelegenheit die beste Versorgung zukommen zu lassen. Damit unsere 20.000 Mitarbeiter dieses Versprechen einhalten können, ist es die Aufgabe meines Teams, dafür zu sorgen, dass die Systeme, auf die sie sich verlassen – von diagnostischen Informationen bis hin zur Verschreibung von Medikamenten – reibungslos funktionieren.“

Da die Speicherinfrastruktur, die diesen Systemen zugrunde lag, bereits an ihrer Kapazitätsgrenze angelangt war und sich dem Ende ihrer Lebensdauer näherte, stand der Pennine Acute Hospitals NHS Trust unter Druck, schnell eine alternative Speicherplattform zu finden. Außerdem suchte der Trust einen Weg der risikoarmen Migration, um ungeplante Ausfallzeiten zu vermeiden.

„Wir haben eine komplexe SQL-Umgebung, die hauptsächlich aus sechs unternehmenseigenen SQL-Clustern besteht, von denen jeder mehrere SQL-Instanzen und Tausende von Datenbanken beherbergt“, erklärt Imran Bashir, Technical Architect beim Trust. „Auf diesen Systemen werden die kritischen klinischen Systeme des Trust ausgeführt, die rund um die Uhr verfügbar sein müssen, sodass eine einfache SQL-Migration nicht in Frage kam. Unser Ziel war es, einen Weg zu einer neuen Speicherplattform zu finden, ohne dass wir unsere alte SQL-Umgebung neu konfigurieren mussten, da dies möglicherweise zu tagelangen Systemausfällen geführt hätte. Dies war für die klinischen Teams inakzeptabel, da es die Patientenversorgung gefährdet hätte.“

Er fährt fort: „Da sich ein Umzug des Rechenzentrums abzeichnete und der alte Speicher von Tag zu Tag instabiler wurde, mussten wir schnell handeln. Es stand viel auf dem Spiel: Wir wussten, dass wir vier große Krankenhäuser wochenlang außer Gefecht setzen konnten, wenn wir einen Fehler machten.“

Keine

 

Vier Krankenhäuser wurden ohne ungeplante Ausfallzeiten auf eine neue Technologie umgestellt

Hunderte Stunden

 

Spart Klinikpersonal Hunderte von Stunden pro Tag durch verbesserte Reaktionszeiten

 

Unserem alten Speicher fehlte die Leistung, weshalb die Lese- und Schreiblatenzen inakzeptabel hoch waren. Wenn man bedenkt, dass bei uns jederzeit zwischen 8.000 und 10.000 Mitarbeiter im Einsatz sind, bedeutet die Beschleunigung dieser Transaktionsdatenbanken einen erheblichen Produktivitätsgewinn – und die Zeit, die unsere Ärzte einsparen, kann für die Patientenversorgung genutzt werden. Jav Yaqub Head of Infrastructure beim Pennine Acute Hospitals NHS Trust
Alle Grundlagen abgedeckt

Beim Pennine Acute Hospitals NHS Trust entschied man sich für IBM® FlashSystem 5000-Speicher, um kritische klinische Systeme zu unterstützen, und beauftragte den IBM Business Partner Covenco mit der Planung der Migration.

„Wir haben uns für die IBM FlashSystem-Technologie entschieden, weil sie hohe Leistung, einfache Verwaltung und integrierte Funktionen für hohe Verfügbarkeit bietet“, sagt Yaqub. „Exzellente Technologie kann aber nur dann richtig funktionieren, wenn man über Fachwissen verfügt, das einem zeigt, wie man sie einsetzt, und da kam Covenco ins Spiel. Als sich unser Team mit Covenco traf, war es, als ob eine chemische Reaktion stattfand und wir begannen, eine besondere Beziehung aufzubauen.“

Mit Unterstützung von Covenco implementierte der Pennine Acute Hospitals NHS Trust drei IBM FlashSystem 5000 Arrays, wobei zwei in einer IBM® HyperSwap-Konfiguration bereitgestellt wurden, um Dual-Site-Active-Active-Zugriff auf kritische Daten zu ermöglichen. Mithilfe der IBM® Spectrum Virtualize-Software, die in den IBM FlashSystem-Speicher integriert ist, erstellte Covenco Kopien der SQL-Umgebung des Unternehmens, um eine risikoarme Migration mit minimalen Ausfallzeiten zu ermöglichen.

„Covenco nutzte die Vorteile der IBM Technologie, um den Wechsel zur neuen Infrastruktur so unterbrechungsfrei wie möglich zu gestalten“, erinnert sich Yaqub. „Sie richteten die neue Speicherplattform so ein, dass sie parallel zu unserer alten Umgebung ausgeführt wurde, sodass wir testen konnten, ob sie ordnungsgemäß funktioniert, und die Möglichkeit hatten, jederzeit ein Rollback durchzuführen. Die geplante Ausfallzeit wurde auf nur fünf Stunden pro Cluster begrenzt, was ein fantastisches Ergebnis war, und die Umstellung erfolgte genau wie geplant.“

Wir schätzen, dass wir durch den Einsatz des IBM FlashSystem-Speichers etwa 90 Minuten pro Tag bei der Verwaltung des eigentlichen Speichers einsparen, da der alte Speicher tägliche Überprüfungen und Wartungsroutinen erforderte, damit er einwandfrei funktioniert. Jav Yaqub Head of Infrastructure Pennine Acute Hospitals NHS Trust
Verbesserung der Patientenerfahrung

Seit der Umstellung auf den IBM FlashSystem-Speicher konnte der Pennine Acute Hospitals NHS Trust eine deutliche Steigerung der Leistung und Zuverlässigkeit kritischer klinischer Systeme verzeichnen. Durch die Reduzierung der Wartezeiten für Benutzer trägt die IBM Technologie zu einer höheren Produktivität bei.

„Unser bisheriger Speicher konnte mit der Nachfrage unserer klinischen Anwendungen nicht Schritt halten“, erklärt Yaqub. „Jetzt, da wir die IBM FlashSystem-Technologie implementiert haben, haben die Beschwerden über langsam laufende oder nicht verfügbare Systeme stark abgenommen.“

Das IT-Team des Pennine Acute Hospitals NHS Trust kann jetzt, da die IBM Storage-Technologie installiert ist, auch effizienter arbeiten.

„Die Verwaltung des alten Speichers war umständlich und ineffizient und nahm jeden Tag etwa 90 Minuten in Anspruch“, erklärt Yaqub. „Früher haben wir viel Zeit damit verbracht, zu überprüfen, ob Snapshots gelöscht wurden, fehlgeschlagene Deduplizierungen neu zu starten und so weiter. Jetzt werden wir proaktiv benachrichtigt, wenn etwas zu beachten ist, was uns Zeit spart und uns die Gewissheit gibt, dass alles reibungslos läuft.“

Mit seiner neuen Hochverfügbarkeitsspeicherkonfiguration hat der Pennine Acute Hospitals NHS Trust die Ausfallsicherheit seiner IT-Systeme erhöht. Durch den ununterbrochenen Zugriff auf die klinischen Systeme ist die Organisation besser in der Lage, ihren Auftrag auszuführen, rund um die Uhr außergewöhnliche medizinische Leistungen zu erbringen.

„Bisher war der Failover unserer Systeme auf den sekundären Speicher ein komplexer Prozess, dem wir nicht wirklich trauten“, fügt Bashir hinzu. „Mit IBM HyperSwap geschieht das alles nahtlos. Dank der Hilfe von Covenco verfügen wir jetzt über eine hochentwickelte Speicherplattform, die die leistungsstarken Funktionen der IBM Storage Arrays optimal nutzt.“

Der Pennine Acute Hospitals NHS Trust arbeitet jetzt mit Covenco an der Bereitstellung von IBM FlashSystem 7200 Arrays und plant, die IBM Safeguarded Copy-Funktion zu nutzen, um seine Ausfallsicherheit noch weiter zu erhöhen. Mit Safeguarded Copy kann die Organisation logisch per Air-Gap getrennte Kopien ihrer Produktions-SQL-Daten erstellen.

Steve Hollingsworth, Sales Director bei Covenco, erklärt: „Die Funktion ‚Safeguarded Copy’ erstellt geplante, unveränderliche, zeitgenaue Kopien der Unternehmensdaten, die durch Richtlinien geschützt sind.“

Yaqub fasst zusammen: „Durch die Zusammenarbeit mit Covenco bei der Bereitstellung von IBM FlashSystem 7200 Arrays und der Nutzung der Safeguarded Copy-Funktion zum Schutz wichtiger Daten vor Viren- und Ransomware-Angriffen werden wir einen noch größeren Nutzen für die von uns betreuten Bevölkerungsgruppen erzielen.“

Über den Pennine Acute Hospitals NHS Trust 

Der im Oktober 2021 gegründete Northern Care Alliance NHS Foundation Trust (Link befindet sich außerhalb von ibm.com) vereint zwei NHS Trusts in England: Salford Royal NHS Foundation Trust und Pennine Acute Hospitals NHS Trust. Der Pennine Acute Hospitals NHS Trust besteht aus vier Krankenhausstandorten und einer neurologischen Rehabilitationseinrichtung.

 

Über Covenco

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der IT-Branche und einer Reihe von Technologien ist Covenco (Link befindet sich außerhalb von ibm.com) auf den Kauf, den Verkauf und die Vermietung von neuer und überholter Computerhardware von IBM, HP, Dell und NetApp sowie von Storage und unterstützender Software spezialisiert. Covenco bietet auch Cloud- und Hosting-Lösungen, Disaster Recovery, Wartung, Virtualisierung, Backup und Services im Bereich Hochverfügbarkeit an.

Next Up
IBM kontaktieren

Wenden Sie sich an einen IBM Ansprechpartner, um mehr über IBM FlashSystem 5000 und 5200 zu erfahren.

Nachricht senden
PDF herunterladen

Entdecken Sie die Vorteile der Speichervirtualisierung für IBM FlashSystem

PDF herunterladen
Komfort für Kunden durch SaaS

Antara Zenith zielt mit innovativen neuen Services auf ein Umsatzwachstum von 15 % ab

Mehr dazu
Fußnoten

© Copyright IBM Corporation 2021. IBM Corporation, New Orchard Road, Armonk, NY 10504

Hergestellt in den Vereinigten Staaten von Amerika, Juni 2021.

IBM, das IBM Logo, ibm.com, IBM Garage und IBM Watson sind Marken der IBM Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere Produkt‐ und Servicenamen können Marken von IBM oder anderen Unternehmen sein. Eine aktuelle Liste der IBM Marken finden Sie auf der Webseite „Copyright- und Markeninformationen“ unter ibm.com/copytrade.

Das vorliegende Dokument ist ab dem Datum der Erstveröffentlichung aktuell und kann jederzeit von IBM geändert werden. Nicht alle Angebote sind in allen Ländern verfügbar, in denen IBM tätig ist.

Die genannten Leistungsdaten und Kundenbeispiele dienen ausschließlich zur Veranschaulichung. Tatsächliche Leistungsergebnisse hängen von den jeweiligen Konfigurationen und Betriebsbedingungen ab. DIE INFORMATIONEN IN DIESEM DOKUMENT WERDEN OHNE JEGLICHE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE GARANTIE ZUR VERFÜGUNG GESTELLT, EINSCHLIESSLICH DER GARANTIE DER MARKTGÄNGIGKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND DER GARANTIE ODER BEDINGUNG DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN. Die Garantie für Produkte von IBM richtet sich nach den Geschäftsbedingungen der Vereinbarungen, unter denen sie bereitgestellt werden.