Nachhaltige IT optimiert die Leistung, reduziert den Verbrauch
Wie das IBM-Rechenzentrum in Montpellier die IT-Automatisierung nutzt, um seine Nachhaltigkeitsziele voranzutreiben
Nahaufnahme eines Ingenieurs, der an einem Computer in einem Rechenzentrum mit IBM z16 arbeitet
Nachhaltigkeit und Kundenerlebnis unterstützen

Kann die IT ihre Umweltbelastung reduzieren, ohne die Anwendungsleistung oder Innovation zu beeinträchtigen?

„Hier in Montpellier hosten wir die neueste Infrastruktur-Technologie –IBM Z®, IBM® LinuxONE, IBM Power® und IBM Storage –, die mit Cloud-Umgebungen in IBM Cloud® sowie Amazon Web Services (AWS), Microsoft Azure Google Cloud Platform (GCP) kombiniert werden kann“, erläutert Gauthier Siri, Technology Engineer, IBM Client Engineering. „Unser Rechenzentrum wird von einer Vielzahl von IBM-Mitarbeitern genutzt, die Kunden unterstützen und kurzfristige Workloads wie Proof-of-Concept (POC), Demos und verschiedene andere hochgradig kundenspezifische Architekturen produzieren“, fügt Siri hinzu.

Da sich viele Benutzer auf das Rechenzentrum in Montpellier verlassen, konzentriert sich das Infrastrukturteam voll und ganz auf die Sicherstellung der Anwendungsleistung – dies ist jedoch nicht die einzige strategische Priorität des Teams. Das Team konzentriert sich auch darauf, seinen Teil dazu beizutragen, die Energiesparziele von IBM voranzutreiben.

Seit Anfang der 1990er Jahre engagiert sich IBM für die Bekämpfung des Klimawandels durch Energiespar- und Klimaschutzprogramme. Im Jahr 2021 hat sich IBM ein neues Ziel gesetzt, bis 2030 Netto-Treibhausgasemissionen (THG) auf null zu bringen. Das Montpellier-Rechenzentrum hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten und gleichzeitig seinen Endnutzern weiterhin einen außergewöhnlichen Service zu bieten. Deshalb implementiert das Team die Lösungen IBM Turbonomic® und IBM Instana®.

Mit diesem neuen Dashboard für nachhaltige IT können wir sehen, wie sich unsere Geschäftsanwendungen auf den Energieverbrauch unseres Rechenzentrums auswirken, und erkennen, welche Maßnahmen wir ergreifen können, um ihn zu senken, ohne die Anwendungsleistung zu beeinträchtigen.
Sicherstellung der Leistung und Verbesserung der Effizienz

„Als Ingenieure suchen wir immer nach neuen Wegen, um Energie effizienter zu nutzen und die Kohlenstoffbelastung im Rechenzentrum zu reduzieren“, erklärt Siri. Das Team des Rechenzentrums in Montpellier hat sich zum Ziel gesetzt, seine Infrastruktur so effizient wie möglich zu nutzen und gleichzeitig die Zuverlässigkeit, Leistung und Verfügbarkeit seiner Anwendungen zu gewährleisten.

„Wir befinden uns in der Anfangsphase unserer Implementierung, sind aber mit dem, was wir bisher gesehen haben, zufrieden. Derzeit nutzen wir Instana zur Überwachung von Demoanwendungen“, sagt Siri. Dies hilft dem Team, Risiken in der Anwendungsleistung proaktiver zu erkennen, bevor sie sich auf das Kundenerlebnis auswirken.

„Turbonomic gibt uns Empfehlungen für die Ressourcennutzung, um sowohl den Zustand unserer Anwendungen als auch die Effizienz unseres Rechenzentrums zu verbessern. Turbonomic kann uns zum Beispiel zeigen, wann die Latenz explodiert, und es empfiehlt, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen“, erläutert Siri. Das Team hat auch eine der neuesten von IBM Turbonomic veröffentlichten Funktionen getestet: die nachhaltigen IT-Dashboards.

Nachhaltigkeit in der Praxis

Die nachhaltigen IT-Dashboards von IBM Turbonomic bieten Einblick in den Strom- und Energieverbrauch sowie die geschätzten CO2-Auswirkungen für die IT-Infrastruktur und Geschäftsanwendungen. Die Sichtbarkeit des Konsums ist nur der erste Schritt. Turbonomic bietet zudem KI-gestützte Resourcing-Empfehlungen und automatisierte Aktionen, mit denen IT-Teams energieeffizienter werden und die Anwendungsleistung sicherstellen können. Darüber hinaus stellt Turbonomic einen Bericht zur Verfügung, der die voraussichtlichen Ergebnisse der Turbonomic-Maßnahmen zur sicheren Senkung des Energieverbrauchs (in Kilowattstunden) und die geschätzten Kohlenstoffauswirkungen (in Tonnen Kohlendioxid oder einem Äquivalent wie der Anzahl der Haushalte oder der Anzahl der Baumsetzlinge) aufzeigt.

Seit der Einführung der nachhaltigen IT-Dashboards haben Siri und das Team damit begonnen, zu überwachen, welche Anwendungen und Projekte den meisten Strom verbrauchen. Angesichts der Tatsache, dass das Rechenzentrum in Montpellier viele kurzfristige Workloads unterstützt, ist es von entscheidender Bedeutung, dass das Team die schwankende Nachfrage und den Energieverbrauch überwachen und bei Bedarf Korrekturmaßnahmen ergreifen kann, um die Effizienz zu verbessern. „Durch dieses neue nachhaltige IT-Dashboard können wir sehen, wie sich unsere Geschäftsanwendungen auf den Energieverbrauch unseres Rechenzentrums auswirken, und direkte Maßnahmen erkennen, die wir ergreifen können, um ihn zu reduzieren, ohne die Anwendungsleistung zu beeinträchtigen“, bemerkt Siri. „Wir arbeiten ständig daran, nachhaltiger zu werden. Es gibt noch viel zu tun, und wir arbeiten stetig weiter. Diese neue Berichterstattung in Turbonomic ist ein Fortschritt für uns.“ 

IBM® Blue-Logo
Über das IBM-Rechenzentrum in Montpellier

Das IBM-Rechenzentrum in Montpellier, Sitz der IBM Client Engineering EMEA-Organisation, bietet eine hybride Multicloud-Infrastruktur und umfassende technische Expertise, um Teams bei IBM dabei zu unterstützen, innovative Lösungen zu entwickeln und schnell zu testen, um die Geschäftsanforderungen der Kunden zu unterstützen. Die Mission des Teams besteht darin, durch gemeinsame Kreation mit Kunden eine schnelle Wertschöpfung und Innovation zu ermöglichen.

Operationalisieren Sie Nachhaltigkeit im Rechenzentrum mit Automatisierung, der Sie vertrauen können

Erfahren Sie, wie IBM Turbonomic Ihnen helfen kann, den CO2-Fußabdruck Ihres Rechenzentrums zu reduzieren.

Mehr erfahren Weitere Anwendungsfälle anzeigen
Rechtshinweise

© Copyright IBM Corporation 2023. IBM Corporation, New Orchard Road, Armonk, NY 10504

Hergestellt in den Vereinigten Staaten von Amerika, August 2023.

IBM, das IBM Logo, IBM Cloud, IBM Z, Instana, Power und Turbonomic sind Marken oder eingetragene Marken der International Business Machines Corporation, eingetragen in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere Produkt‐ und Servicenamen können Marken von IBM oder anderen Unternehmen sein. Eine aktuelle Liste der IBM-Marken finden Sie unter ibm.com/trademark.

Microsoft, Windows, Windows NT und das Windows-Logo sind Marken der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten bzw. anderen Ländern.

Das vorliegende Dokument ist ab dem Datum der Erstveröffentlichung aktuell und kann jederzeit von IBM geändert werden. Nicht alle Angebote sind in allen Ländern verfügbar, in denen IBM tätig ist. 

Alle angeführten oder beschriebenen Beispiele illustrieren lediglich, wie einige Kunden IBM Produkte verwendet haben und welche Ergebnisse sie dabei erzielt haben. Die tatsächlichen Umgebungskosten und Leistungsmerkmale variieren in Abhängigkeit von den Konfigurationen und Bedingungen des jeweiligen Kunden. Es können keine generell zu erwartenden Ergebnisse bereitgestellt werden, da die Ergebnisse jedes Kunden allein von seinen Systemen und bestellten Services abhängt. DIE INFORMATIONEN IN DIESEM DOKUMENT WERDEN OHNE JEGLICHE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE GEWÄHRLEISTUNG ZUR VERFÜGUNG GESTELLT, EINSCHLIESSLICH DER GEWÄHRLEISTUNG DER HANDELSÜBLICHKEIT, DER TAUGLICHKEIT FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND DER GEWÄHRLEISTUNG ODER BEDINGUNG DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN. Die Gewährleistung für Produkte von IBM richtet sich nach den Vertragsbedingungen der Vereinbarungen, unter denen sie bereitgestellt werden.