Ein intelligenter Ansatz für intelligente Energie
Horizon Power steigert die Automatisierung und Effizienz von Geschäftsprozessen mit IBM Cloud Pak
Übertragungsleitung für Energie

Horizon Power bietet alles rund um Strom. Das Unternehmen ist vertikal integriert, d. h. es verwaltet die Erzeugung, Übertragung, Verteilung und den Vertrieb seiner Energielösungen. Als staatliches Handelsunternehmen versorgt es regionale und abgelegene Orte in Westaustralien mit Strom. Das 2,3 Millionen Quadratkilometer große Gebiet ist dünn besiedelt, sodass eine Person pro 53,5 Quadratkilometer bedient wird.

Der Umgang mit manuellen Geschäftsprozessen und einem Mangel an zeitnahem Informationsaustausch zwischen Anwendungen kann für ein so komplexes und weitverzweigtes Unternehmen eine Herausforderung darstellen. Hier konnte IBM Cloud Pak for Integration-Lösung helfen.

In den letzten Jahren hat sich das Unternehmen, wie auch der gesamte Versorgungssektor, durch das Aufkommen erneuerbarer Ressourcen und intelligenter Technologien grundlegend verändert. Diese Veränderungen haben viele Herausforderungen in Bezug auf Betriebskosten und Effizienz, Mitarbeitererfahrung und Kundenerwartungen mit sich gebracht.

„Es gibt viele manuelle Geschäftsprozesse, die wir automatisieren müssen, und wir wollen Entscheidungen auf der Grundlage von Daten treffen – nicht nur, um zu sehen, was passiert ist, sondern auch, warum es passiert ist oder was in Zukunft passieren könnte“, sagt Suresh Parimi, Manager of Digital and Data Solutions bei Horizon Power.

Daher begann das Unternehmen im Jahr 2018 mit der Überprüfung seiner gesamten Unternehmensarchitektur. Im Rahmen dieser Überprüfung gab es zwei Bereiche, die technologische Lücken aufwiesen: Integration und Datenverwaltung.

„Integration steigert die Effizienz von Geschäftsprozessen sowie das Multichannel-Kundenerlebnis“, sagt Parimi. „Und Daten müssen zwischen Anwendungen verschoben werden, um Kunden und Mitarbeitern zeitnahe Informationen bereitzustellen.“ Um diese beiden Schlüsselbereiche zu optimieren, suchte Horizon Power nach einer neuen IT-Plattform, die die Anforderungen an Datenverwaltung und -integration erfüllen konnte.

Kürzere Entwicklungszyklen

 

Verkürzt die Entwicklungs- und Markteinführungszeit um bis zu 50 %

Kosteneinsparungen

 

Erzielt Einsparungen von ca. 40 % bei den Entwicklungskosten

Die Anwendungsintegrationskomponente von IBM Cloud Pak for Integration verfügt über fantastische Fähigkeiten, die bereits vorhandene Muster beinhalten, was uns die Möglichkeit gibt, mehr zu konfigurieren und weniger anzupassen und die Lösungsentwicklung zu beschleunigen. Suresh Parimi Manager of Digital and Data Solutions Horizon Power
Test bestanden

Bei der Sondierung von Optionen für die Integrationstechnologie zog das Unternehmen die Lösung IBM Cloud Pak for Integration in Betracht, die für den Einsatz auf Red Hat OpenShift in jeder Cloud oder IT-Umgebung optimiert ist. Horizon Power prüfte unter anderem Aspekte wie einfache Entwicklung und Konfiguration und entschied sich aufgrund der Leistung in diesen Bereichen und des kooperativen Ansatzes für IBM.

„IBM hat sich mit unserem Team zusammengesetzt und alle von uns angeforderten Anwendungsfälle demonstriert“, erinnert sich Parimi. „Das Produkt hat durchweg eine sehr gute Leistung erbracht, und der Preis war auch attraktiv. Die Anwendungsintegrationskomponente von IBM Cloud Pak for Integration verfügt über fantastische Funktionen, die bereits vorhandene Muster einbeziehen, was uns die Möglichkeit gibt, mehr Konfigurationen und weniger Anpassungen vorzunehmen.“

Auch die Enterprise-Messaging-Komponente von IBM Cloud Pak for Integration war sehr ansprechend. „Die Fehlerbehandlung im Hinblick auf die garantierte Zustellung von Nachrichten ist von entscheidender Bedeutung. Es ist uns sehr wichtig, sicherzustellen, dass Informationen zuverlässig ausgetauscht werden", sagt Parimi.“

Die Installation und Konfiguration der IBM-Integrationslösung war Teil umfassender Bemühungen von Horizon Power, eine hochverfügbare zugrundeliegende IT-Umgebung zu schaffen. Das gesamte Projekt dauerte fast vier Monate und umfasste die Einrichtung eines Speichers und anderer Abhängigkeiten, die durch Standards für Best Practices und Muster untermauert wurden. Die Lösung ist derzeit lokal untergebracht.

Wir haben die Entwicklungsgeschwindigkeit und die Markteinführungszeit um 40–50 % reduziert. Suresh Parimi Manager of Digital and Data Solutions, Horizon Power
Schneller, intelligenter und besser

Heute verfügt Horizon Power über mehrere Integrationen und hat hervorragende Ergebnisse erzielt. „Wir haben die Entwicklungsgeschwindigkeit und die Markteinführungszeit um 40 bis 50 % reduziert“, sagt Parimi. „Wir haben zum Beispiel eine Automatisierung der Kreditorenbuchhaltung entwickelt, die komplexe Integrationen mit unseren Finanz- und Beschaffungsanwendungen beinhaltet. Früher hätte die Umsetzung solcher Projekte zwischen 9 Monaten und einem Jahr gedauert, insbesondere angesichts der längeren Vorlaufzeiten für die Implementierung von Integrationen. Mit unserer neuen Plattform konnten wir die Lösung innerhalb von vier Monaten in Produktion bringen – und die Integration war ein wichtiger Bestandteil davon.“

Es gibt auch klare finanzielle Vorteile. „Ich würde sagen, dass wir bei der Entwicklung Kosteneinsparungen von mindestens 40 % verzeichnen“, sagt Parimi. „Und die Wiederverwendungsfähigkeit ist einer der wichtigsten Faktoren. Sobald diese Integrationen bestehen, kann man damit beginnen, die Informationen auch zur Erfüllung anderer Anforderungen wiederzuverwenden. Die APIs, die wir im Laufe des Prozesses zugänglich gemacht haben, geben uns einen vollständigen Überblick über diese Informationen für andere Anforderungen in der Zukunft.

„Die Plattform ist sehr stabil“, fährt er fort. „Und in den nächsten 4–5 Monaten planen wir die Implementierung weiterer 30–40 mittlerer bis komplexer Integrationen. Wir haben die Entwicklung abgeschlossen und sie sind jetzt in der Testphase.“

Eine Herausforderung, die diese Integrationen bewältigen, ist die Veröffentlichung von Zählerdaten von intelligenten und manuellen Zählern. „Wir nutzen die Daten dieser Zähler für Aspekte wie Analysen, Abrechnung und Identifizierung von Ausfällen. Wir müssen diese Daten für mehrere Anwendungen veröffentlichen; das sofort einsatzfähige Pub/Sub-Muster des Produkts ist wirklich leistungsstark und hervorragend geeignet, um solche Anwendungsfälle zu lösen“, sagt Parimi.

Horizon Power erwägt ein großes Programm zur digitalen Transformation, bei dem IBM Cloud Pak for Integration eine wichtige Rolle spielen könnte. Man zieht auch in Erwägung, die Vorteile des API-Management-Gateways zu nutzen, das in IBM Cloud Pak for Integration enthalten ist, und auf der intelligenten Mustererkennung im Bereich der Anwendungsintegration aufzubauen, um in Zukunft mehr KI-Funktionen einzubinden.

Logo von Horizon Power
Über Horizon Power

Horizon Power (Link befindet sich außerhalb von ibm.com) ist ein staatliches Handelsunternehmen, das Strom generiert, vertreibt und an mehr als 47.000 Anschlüsse weiterleitet. Das Unternehmen versorgt mehr als 100.000 Einwohner und etwa 10.000 Unternehmen in regionalen Städten und abgelegenen Gemeinden in ganz Westaustralien mit Strom.

Machen Sie den nächsten Schritt

Wenn Sie mehr über die in diesem Artikel vorgestellten IBM Lösungen erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an Ihren IBM Ansprechpartner oder IBM Business Partner.

Weitere Fallstudien anzeigen IBM kontaktieren CVS Health

Mit einem modernen Ansatz zur Hybrid-Cloud-Integration werden Visionen in Taten umgesetzt

Kundenreferenz lesen
Tabadul

Schnell, flexibel und wachstumsbereit

Kundenreferenz lesen
Digital Ajman

Digitale Verwaltung leicht gemacht

Kundenreferenz lesen
Rechtshinweise

© Copyright IBM Corporation 2021 IBM Corporation, IBM Cloud, New Orchard Road, Armonk, NY 10504

Hergestellt in den Vereinigten Staaten von Amerika, August 2021.

IBM, das IBM Logo, ibm.com und IBM Cloud Pak sind Marken der IBM Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere Produkt‐ und Servicenamen können Marken von IBM oder anderen Unternehmen sein. Eine aktuelle Liste der IBM Marken finden Sie auf der Webseite „Copyright- und Markeninformationen“ unter www.ibm.com/de-de/legal/copyright-trademark.

Red Hat und OpenShift sind Marken oder eingetragene Marken von Red Hat, Inc. oder dessen Tochtergesellschaften in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern.

Das vorliegende Dokument ist ab dem Datum der Erstveröffentlichung aktuell und kann jederzeit von IBM geändert werden. Nicht alle Angebote sind in allen Ländern verfügbar, in denen IBM tätig ist.

Die genannten Leistungsdaten und Kundenbeispiele dienen ausschließlich zur Veranschaulichung. Tatsächliche Leistungsergebnisse hängen von den jeweiligen Konfigurationen und Betriebsbedingungen ab. DIE INFORMATIONEN IN DIESEM DOKUMENT WERDEN OHNE JEGLICHE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE GARANTIE ZUR VERFÜGUNG GESTELLT, EINSCHLIESSLICH DER GARANTIE DER MARKTGÄNGIGKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND DER GARANTIE ODER BEDINGUNG DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN. Die Garantie für Produkte von IBM richtet sich nach den Geschäftsbedingungen der Vereinbarungen, unter denen sie bereitgestellt werden.