Deloitte Consulting LLP
Unterstützung bundesstaatlicher Behörden bei der Reduzierung von Kosten und Komplexität mithilfe einer cloudbasierten Architektur
Computermonitor mit Datenanzeige

Um die bundesstaatlichen Gesundheitsbehörden bei der Einhaltung neuer Vorschriften zu unterstützen, entwickelte IBM Business Partner Deloitte gemeinsam mit IBM die Medicaid Enterprise Solution (MES) HealthInteractive Platform, die auf der IBM® Cloud-Technologie läuft. Mit MES können bundesstaatliche Medicaid-Programme ihre IT mit weniger Aufwand und Kosten auf dem neuesten Stand halten und gleichzeitig die Vorgaben des Bundes erfüllen.

Aufgabenstellung

Da die bundesstaatlichen Gesundheitsbehörden mit neuen IT-Richtlinien für Medicaid-Systeme konfrontiert waren, suchte Deloitte Consulting LLP einen bewährten Technologieexperten, der bei der Entwicklung einer innovativen Enterprise-Lösung unterstützen sollte.

Umsetzung

In Zusammenarbeit mit IBM entwickelte Deloitte die MES HealthInteractive Platform, ein Angebot, das die IT-Module von Medicaid in einer flexiblen, cloudbasierten Architektur zusammenführt.
 

Ergebnisse Unterstützt bundesstaatliche Gesundheitsbehörden

bei der Umsetzung der nationalen IT-Richtlinien

Bietet einen modularen IT-Ansatz,

mit dem Anbieter ihre Kosten und Komplexität reduzieren können

Verbessert die Agilität der Behörde

durch Verkürzung der Implementierungszeit von Monaten auf Stunden

Aufgabenstellung – die Geschichte
Umsetzung der neuen Richtlinien für Medicaid IT

Jahrzehntelang verließen sich die bundesstaatlichen Gesundheitsprogramme zur Unterstützung ihrer Kernaufgaben auf große, veraltete Medicaid Management Informationssysteme (MMIS). Um den wachsenden Kosten und der zunehmenden Komplexität bei der Wartung und Aktualisierung dieser Plattformen zu begegnen, haben die Centers for Medicare and Medicaid Services (CMS) neue Richtlinien verabschiedet, um die Programme auf einen neuen IT-Ansatz umzustellen – einen, der sich auf modulare, interoperable Lösungen konzentriert.

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung als Berater für öffentliche Gesundheitsbehörden und umfangreichen Erfahrungen als Systemintegrator war Deloitte bestens qualifiziert, um Organisationen bei der Bewältigung der Herausforderungen der Modernisierung zu helfen. Das Unternehmen suchte einen bewährten Technologieanbieter für die Entwicklung der Plattform, der den nötigen Einblick, das Branchenwissen und die umfassenden Integrationsfähigkeiten für die Bereitstellung einer hocheffizienten neuen Medicaid Enterprise-Lösung mitbringen würde. 

Mit VMware Cloud Foundation können wir uns schnell und dynamisch anpassen und verfügen gleichzeitig über die erforderlichen mehrstufigen Sicherheitskontrollen. Van Spaulding Senior Solution Architect Deloitte Consulting LLP
Umsetzung – die Geschichte
Aufbau einer skalierbaren cloudbasierten Architektur

IBM bot die ganzheitliche Produktsuite, die Deloitte suchte, einschließlich einer leistungsstarken Cloud-Technologie. „Es war sehr wichtig, eine umfassend skalierbare Lösung zu haben“, sagt Van Spaulding, Senior Solution Architect bei Deloitte. „Außerdem wollten wir ein hybrides Hosting-Modell, mit dem wir unseren Kunden eine Software-as-a-Service-Lösung anbieten, aber dennoch eine mandantenfähige Architektur beibehalten können würden. Und genau das können wir mit IBM Cloud als Grundlage erreichen.“

Gemeinsam mit IBM entwickelte Deloitte die MES HealthInteractive Platform, ein Angebot, das die Module von Medicaid IT in einer flexiblen, cloudbasierten Architektur miteinander verbindet. Die Lösung basiert auf einem zentralen Service-Bus, der IBM MQ, IBM Integration Bus und die IBM® WebSphere Service Registry and Repository-Software umfasst. Zudem werden IBM WebSphere Application Server-Software als Front-End-Portalanwendung und IBM Operational Decision Manager und IBM Business Process Manager-Software für die Prozessautomatisierung eingesetzt.

Die VMware Cloud Foundation on IBM Cloud-Plattform bietet Firewall-Services, virtuelle SAN-Komponenten und andere virtuelle Ressourcen für die schnelle Bereitstellung der MES-Lösung. „Wenn wir eine Umgebung bereitstellen, fordern wir die erforderlichen Komponenten an“, sagt Spaulding. „Das Modell ist wirklich Infrastructure-as-Code – mit VMware Cloud Foundation verfügen wir im Wesentlichen über ein virtualisiertes Rechenzentrum, das uns eine schnelle und dynamische Anpassung ermöglicht, aber auch die erforderlichen mehrschichtigen Sicherheitskontrollen bietet.“ 

Erfolgsgeschichte
Unterstützung von Behörden bei der Reduzierung von Kosten und Komplexität

Die Zusammenarbeit zwischen Deloitte und IBM führte zu einer innovativen Lösung, die bundesstaatlichen Gesundheitsbehörden hilft, die CMS-Richtlinien zu erfüllen und einen modulareren Ansatz für die Unternehmens-IT zu verfolgen. Mit der MES-Architektur können die Programme ihre Technologie mit weitaus weniger Aufwand und Kosten auf dem neuesten Stand halten, indem sie bei Bedarf einzelne Module ersetzen, anstatt ein ganzes Unternehmenssystem zu erneuern. 

„Das Schöne an MES ist, dass eine Behörde, die mit der Funktionalität eines bestimmten Provider-Moduls nicht zufrieden ist, dieses entfernen und einfach ein neues Modul einführen kann, ohne dass die Leistungsbearbeitung oder andere bereits implementierte Module beeinträchtigt werden“, sagt Brian Erdahl, Principal und Market Offering Leader bei Deloitte.

Die MES-Plattform hilft den Programmen auch dabei, über verschiedene Organisationsbereiche hinweg effektiver zu arbeiten. „Die Behörden können Daten viel einfacher zwischen den Modulen austauschen – sie sind nicht mehr abgeschottet“, sagt Erdahl. „Der Zugriff auf Informationen ist einfacher und schneller. Die Benutzer können innerhalb ihrer Medicaid-Programme Analysen oder operative Berichtsaufgaben innerhalb weniger Stunden durchführen, anstatt monatliche Batch-Extrakte zu erstellen.“

Logo von Deloitte
Deloitte Consulting LLP

Deloitte Consulting LLP (Link befindet sich außerhalb von ibm.com), eine Tochtergesellschaft von Deloitte Touche Tohmatsu Ltd., ist in drei primäre Dienstleistungsbereiche unterteilt: Humankapital, Strategie und Betrieb sowie Technologie. Das Beratungsunternehmen hat seinen Hauptsitz in New York, unterhält 110 Standorte in den USA und beschäftigt rund 45.000 Mitarbeiter in mehr als 20 Branchen.

Machen Sie den nächsten Schritt

Um mehr über die in diesem Artikel vorgestellten IBM Lösungen zu erfahren, wenden Sie sich bitte an Ihren IBM Ansprechpartner oder IBM Business Partner oder besuchen Sie folgende Websites:

PDF anzeigen Weitere Kundenberichte ansehen
Fußnoten

 

© Copyright IBM Corporation 2019. IBM Corporation, IBM Cloud, New Orchard Road, Armonk, NY 10504

Hergestellt in den Vereinigten Staaten von Amerika, Januar 2019.

IBM, das IBM Logo, ibm.com, IBM Cloud und WebSphere sind Marken der IBM Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere Produkt‐ und Servicenamen können Marken von IBM oder anderen Unternehmen sein. Eine aktuelle Liste der IBM Marken finden Sie auf der Webseite „Copyright- und Markeninformationen“ unter www.ibm.com/de-de/legal/copytrade.shtml.

Das vorliegende Dokument ist ab dem Datum der Erstveröffentlichung aktuell und kann jederzeit von IBM geändert werden. Nicht alle Angebote sind in allen Ländern verfügbar, in denen IBM tätig ist.

Die genannten Leistungsdaten und Kundenbeispiele dienen ausschließlich zur Veranschaulichung. Tatsächliche Leistungsergebnisse hängen von den jeweiligen Konfigurationen und Betriebsbedingungen ab. DIE INFORMATIONEN IN DIESEM DOKUMENT WERDEN OHNE JEGLICHE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE GARANTIE ZUR VERFÜGUNG GESTELLT, EINSCHLIESSLICH DER GARANTIE DER MARKTGÄNGIGKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND DER GARANTIE ODER BEDINGUNG DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN. Die Garantie für Produkte von IBM richtet sich nach den Geschäftsbedingungen der Vereinbarungen, unter denen sie bereitgestellt werden.