500 Prozent Wachstum. Das war das Ziel, das sich Dealerware gesetzt hatte.

Dealerware bietet eine Lösung, die das Flottenmanagement für den Automobilhandel modernisiert und rationalisiert. Das Unternehmen plante eine Reihe von Wachstumsinitiativen, die das Volumen von Miet- und Leasingverträgen erhöhen und die Zahl der verwalteten Fahrzeuge verfünffachen sollten.

Vor diesen Initiativen ermittelte das technische Team von Dealerware jedoch Nutzungsspitzen um 8 Uhr morgens bei der Abholung und um 17 Uhr bei der Rückgabe. Um sich auf das erwartete Wachstum und die noch größeren Spitzen in Zeiten hoher Nachfrage vorzubereiten, migrierte das Technikteam die Dealerware-Plattform von monolithischen Anwendungen auf eine besser skalierbare containerbasierte Architektur.

Im Zuge dieser Umstellung suchte Dealerware nach neuen Tools zur Rationalisierung und Skalierung des Betriebs. Angesichts des exponentiellen Wachstums und der neuen Architektur befürchtete das Team mögliche Engpässe, Leistungsprobleme und Verzögerungen bei Dealerware-Anwendungen.

Die Leistung und Geschwindigkeit der App wurde noch wichtiger, als die COVID-19-Pandemie eine zusätzliche, dringende Anforderung stellte: die Notwendigkeit zur Umstellung auf kontaktlose Abläufe.

Das DevOps-Team von Dealerware reduzierte die Verzögerung bei der Bereitstellung um

98 %
von 10 Minuten auf 10 - 12 Sekunden

Das Team verwendet Instana zur Erreichung eines Verzögerungsziels von

< 250
Millisekunden

Erstklassigen Service sicherstellen

Für Dealerware ist die App-Leistung von größter Bedeutung. Die Händler sind von der Funktionalität und Reaktionsfähigkeit der Dealerware-Plattform abhängig. Um den Kunden das bestmögliche Erlebnis zu bieten, wollte das Unternehmen die Anwendungsleistung besser messen und verstehen können.

Seit seiner Gründung im Jahr 2016 läuft Dealerware auf der Cloud-Plattform von Amazon Web Services (AWS) und baut seine App auf Amazon Elastic Compute Cloud-Instanzen (EC2) mit einem monolithischen Stack auf. Container sind kleinere Ressourcen, die schneller eingerichtet werden können als normale Amazon EC2-Instanzen. Die Einrichtung von containerisierten Anwendungen ist innerhalb von Sekunden – manchmal sogar Millisekunden – möglich, während sie bei virtuellen Maschinen Minuten dauert. Auf diesen Geschwindigkeitsunterschied kommt es an. Mit Containern kann Dealerware effektiver skalieren und bei Nachfragespitzen schnell von fünf auf vierzig Instanzen wechseln, anstatt in Spitzenzeiten Verzögerungen und damit ein schlechteres Kundenerlebnis hinnehmen zu müssen.

Jedoch ist die Überwachung der Anwendungsleistung in einer containerbasierten Architektur ohne die richtigen Tools nicht möglich. Dealerware benötigte einen besseren Überblick über seine Container, API-Aufrufe und Datenbankabfragen, um Engpässe zu erkennen. Es brauchte eine Möglichkeit, die Abhängigkeiten zwischen den einzelnen Anwendungen und Infrastrukturkomponenten zu visualisieren. Und die Abhängigkeiten zwischen den Services können sehr weitreichend sein. Eine Verzögerung in einem einzelnen Microservice kann sich nach oben und nach unten fortsetzen und Probleme verursachen.

Zwei Männer unterhalten sich, wobei der eine dem anderen Papiere zeigt.

Durchgängige Sichtbarkeit

Als das Produktteam dem Entwicklungsteam das Ziel eines 500-prozentigen Wachstums vorgab, lautete die erste Reaktion: „Das müssen wir überwachen. Wie machen wir das am besten?”

Das DevOps-Team von Dealerware erinnerte sich an eine Demo von IBM® Observability by Instana während einer „DevOps Days”-Konferenz ein paar Jahre zuvor. Die Instana-Lösung zur Anwendungsüberwachung bot einen einfachen Einstieg mit nur einem Agenten, der automatisch erkennt, welche Prozesse gerade ausgeführt werden, und der die entsprechenden Daten sammelt.

Sobald der Instana-Agent in den Amazon Elastic Kubernetes Service-Clustern von Dealerware installiert ist, erkennt er automatisch alle Container, die in den Pods, Services und Endpunkten ausgeführt werden, sowie die Abhängigkeiten zwischen ihnen. Der Agent erfasst und indiziert Fehlernachrichten automatisch für jeden Endpunkt und gruppiert sie nach Service- und Anwendungsebene.

Die Instana-Lösung ermöglicht auch die Überwachung der Microservices und cloudnativen Technologien, wie EKS und des vollständigen AWS-Stacks, den Dealerware jetzt verwendet. Die konfigurierbaren Instana-Dashboards bieten eine umfangreiche Visualisierung von Anwendungsabhängigkeiten und Leistungsmetriken. Die Flexibilität ist wichtig für potenzielle zukünftige Zielbenutzer über die DevOps- und Produktteams hinaus.

Nach dem Umzug in eine leistungsfähigere Umgebung waren Beobachtbarkeit, Überwachung und Skalierbarkeit genau das, was Dealerware brauchte, um die Verzögerung zu kontrollieren.

Im Allgemeinen sammeln die Überwachungstools Daten aus dem System, das die Teams beobachten wollen, und zeigen sie an. Daten erfordern jedoch aussagekräftige und umsetzbare Analysen. Je besser Ihre Analysefähigkeiten sind, desto wertvoller werden Ihre Investitionen in Beobachtung und Überwachung.

Hier zeichnet sich Instana besonders aus. Die Instana Enterprise Observability Platform (Link befindet sich außerhalb von ibm.com) bietet automatische Erkennung von vollständigen Umgebungen mit einer umfassenden Überwachung von EKS-Clustern. Der Instana-Agent übernimmt die gesamte Arbeit ohne zusätzliche Konfiguration:

  • Automatische Injektion in die Container während der Laufzeit
  • Umfangreiche Visualisierung von Anwendungsabhängigkeiten und Leistungsmetriken
  • Umfassende Zuordnung aller Anwendungsabhängigkeiten


Alle Anforderungen werden überwacht – nicht nur Stichproben. Instana bietet vollständige Transparenz, überwacht die Transaktionsanforderungen der Endbenutzer und stellt die relevanten korrelierten Back-End-Anforderungen bereit.

Ein Mann und eine Frau schauen gemeinsam auf einen Computer.

Instana gibt außerdem Warnmeldungen in drei Kategorien aus:

  • Änderungen - geringfügige Ereignisse wie Änderungen an Container-Labels oder das Hoch- oder Herunterfahren von Hosts
  • Probleme - Low-Level-Ereignisse wie CPU-Nutzungsspitzen oder das Erreichen von Containergrenzen
  • Vorfälle - komplexere Ereignisse, mit maschinellem Lernen, das informiert, wenn eine Anwendung nicht einwandfrei läuft, mit einer Verlaufsübersicht, die zeigt, wie es zu dem Vorfall kam


Diese Warnmeldungen geben Aufschluss über das, was geschehen ist, noch bevor die Fehlersuche beginnt. Es handelt sich dabei nicht nur um Application Performance Management (APM), sondern um ein System zur Echtzeit-Überwachung der Infrastruktur, Plattform und der Endbenutzer sowie um ein intelligentes Warnsystem.

Dealerware verkürzt Latenzzeiten bei der Überwachung

Mit Instana kann Dealerware nun alle seine Umgebungen überwachen, beobachten und managen. Von einer zentralen Stelle aus können die Benutzer sehen, wo Probleme auftreten, die Ursachen verstehen und Abhilfemaßnahmen einleiten.

„Ich habe Instana als Tool zur Fehlerbehebung eingesetzt”, sagt Kenneth Skertchly, Senior DevOps Engineer bei Dealerware. „Es ist großartig, über ein Instrument zu verfügen, mit dem man die Ursache eines Problems in der Infrastrukturansicht zurückverfolgen kann. Dadurch erhält man sogar Informationen zu Problemen, die einem gar nicht bewusst waren.”

Dealerware kann nun feststellen, warum eine bestimmte Datenbankabfrage oder ein bestimmter Microservice eine hohe Verzögerung aufweist, und wie der Engpass beseitigt werden kann. Mit diesen Informationen und entsprechenden Maßnahmen kann das Unternehmen Verzögerungen entgegenwirken, wenn sie auftreten, und verbessert so die Leistung der Dealerware-Plattform und das Kundenerlebnis. Wenn bei einem bestimmten Service Verzögerungen auftreten, kann das Entwicklungsteam das UI-Team entsprechend in Kenntnis setzen, sodass bestimmte Funktionen ausgeblendet werden können.

Diese Fähigkeit war vor allem nach den Veränderungen in der Branche zu Beginn des Jahres 2020 wichtig, als Dealerware die Betriebsabläufe anpassen und auf kontaktlose Abläufe umstellen musste. Das Unternehmen stellte fest, dass es in einigen Fällen bis zu 10 Minuten dauerte, bis die per SMS versandten Verträge beim Kunden ankamen.

Mithilfe von Echtzeitdaten von Instana und AWS CloudWatch stellte das DevOps-Team fest, dass die Textnachrichten bei Jobs mit längerer Laufzeit in die Warteschlange gestellt wurden. Das Team war in der Lage, die Warteschlangen zu separieren, sie zu überwachen und Warnmeldungen einzurichten, was zu einer beschleunigten Zustellung führte - durch eine Verkürzung von 10 Minuten auf 10 bis 12 Sekunden.

Der nächste Schritt für Dealerware

Da die Verzögerungen nun unter Kontrolle sind, konzentriert sich das Team auf die Entwicklung neuer Plattformfunktionen und -merkmale sowie die Beschleunigung des CI/CD-Prozesses (Continuous Integration, Continuous Delivery).

Bryce Hendrix, Lead Platform Architect bei Dealerware, erklärt: „Mit Instana wollen wir im Routinebetrieb eine kalkulierbare Verzögerung erreichen. Unser Ziel ist es, Serviceaufrufe in weniger als 250 Millisekunden abzuwickeln. Dabei geht es nicht nur um Notfallsituationen. Wir sind im Routinebetrieb in der Lage, die Leistung zu verbessern, und so können wir unser Ziel von 250 Millisekunden erreichen. Instana macht das möglich.”

Das Entwicklungsteam möchte die Nutzung von Instana auch auf andere Teams ausweiten, insbesondere auf Marketing und Kundensupport. Diese Teams wollen sich möglicherweise nicht so intensiv mit den Daten beschäftigen wie die Entwicklungs- und Betriebsteams, aber die für ihr Geschäft relevanten Metriken auf höherer Ebene liefern wertvolle Erkenntnisse.

Hier kommen die konfigurierbaren Dashboards von Instana ins Spiel. Anstatt auf einen einzigen Monitor im Office zu schauen, können einzelne Benutzer Widgets erstellen, die für sie relevante Metriken anzeigen, und diese zu maßgeschneiderten Landing Pages zusammenstellen, die sie morgens bei Arbeitsbeginn als Erstes sehen.

Dealerware-Logo

Über Dealerware

Dealerware (Link befindet sich außerhalb von ibm.com) bietet eine Mobilitätslösung für vernetzte Fahrzeuge, die das Flottenmanagement von Autohändlern optimiert. Die Plattform ermöglicht es den Händlern, ihre Kosten zu senken und das Kundenerlebnis in der Serviceabteilung zu verbessern. Heute verwaltet Dealerware Zehntausende von Fahrzeugen für Hunderte von Händlern und arbeitet mit allen 10 führenden Händlergruppen und mehr als 25 Erstausrüstermarken zusammen.

Instana-Logo

Über Instana, ein IBM Unternehmen

Instana, ein IBM Unternehmen, stellt eine Enterprise Observability Platform (Link außerhalb von ibm.com) mit automatisierter Überwachung der Anwendungsleistung (Link außerhalb von ibm.com) für Unternehmen bereit, die komplexe, moderne cloudnative Anwendungen betreiben – und zwar unabhängig davon, wo sich diese befinden - vor Ort oder in öffentlichen und privaten Clouds (einschließlich Mobilgeräten oder IBM® Z-Mainframe-Computern).

Steuerung moderner hybrider Anwendungen mit der KI-gestützten Erkennung von Instana von tiefgreifenden kontextuellen Abhängigkeiten innerhalb hybrider Anwendungen. Instana bietet auch Einblicke in die Entwicklung von Pipelines, um die DevOps-Automatisierung zu aktivieren.

Diese Funktionen liefern umsetzbares Feedback, das Kunden bei der Optimierung der Anwendungsleistung, der Ermöglichung von Innovationen und der Risikominderung benötigen. Sie helfen DevOps dabei, die Effizienz zu steigern und einen Mehrwert für die Softwarebereitstellungspipelines zu schaffen, während sie gleichzeitig ihre Service- und Geschäftsziele erfüllen.

Weitere Informationen finden Sie unter instana.com (Link befindet sich außerhalb von ibm.com).

Lösungskomponente

IBM® Observability by Instana

© Copyright IBM Corporation 2021. IBM Corporation, IBM Cloud, New Orchard Road, Armonk, NY 10504

Produziert in den Vereinigten Staaten von Amerika, Juli 2021.

IBM, das IBM Logo, ibm.com und IBM Z sind Marken der International Business Machines Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere Produkt- und Servicenamen können Marken von IBM oder anderen Unternehmen sein. Eine aktuelle Liste der IBM Marken finden Sie im Web unter www.ibm.com/legal/copytrade.

Instana® ist eine Marke oder eingetragene Marke von Instana, einem IBM Unternehmen.

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind zum Datum der Erstveröffentlichung des Dokuments aktuell und können von IBM jederzeit geändert werden. Nicht alle Angebote sind in jedem Land verfügbar, in dem IBM tätig ist.

Leistungsdaten und Kundenbeispiele dienen nur zur Veranschaulichung. Die tatsächlichen Ergebnisse beim Leistungsverhalten sind abhängig von der jeweiligen Konfiguration und den Betriebsbedingungen. Die Angaben in diesem Dokument stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar. IBM ist berechtigt, die Eigenschaften jederzeit zu ändern. Angaben zur Verfügbarkeit, Vertragsbedingungen und Preise erhalten Sie bei den IBM Geschäftsstellen und/oder den IBM Business Partnern. Für IBM Produkte gelten die Gewährleistungen, die in den Vereinbarungen vorgesehen sind, unter denen sie erworben werden.