Was ist ein Gesundheitspass?

Ein Gesundheitspass ist ein physischer oder digitaler Gesundheitsnachweis, der bestätigt, dass eine Person gegen eine bestimmte ansteckende Krankheit geimpft wurde, um Reisen zu ermöglichen.

Receptionist at a business event scanning the QR code ticket

Was sind (digitale) Gesundheitspässe?

Beginnen wir mit  digitalen Gesundheitspässen   oder Grüne Pässe genannt. Viele Reisende sind mit dem Gelben Pass vertraut, einem offiziellen Impfpass der Weltgesundheitsorganisation. Dieses Dokument, das nach dem gelben Papier benannt ist, auf dem es traditionell gedruckt wird, ist ein Instrument des öffentlichen Gesundheitswesens, das seit den 1930er Jahren für internationale Reisen verwendet wird und normalerweise zusammen mit dem Reisepass mitgeführt wird. Es zeigt den Zollbehörden, dass ein Reisender gegen bestimmte Krankheiten wie Gelbfieber, Typhus oder Cholera geimpft wurde.

Obwohl Impfausweise wie der Gelbe Pass immer noch verwendet werden und ein beliebtes Mittel zur Dokumentation von Impfungen sind, erwägen viele Regierungen die Einführung moderner, digitaler Impfpässe, die schwerer zu fälschen sind. Angesichts der Bedrohung der öffentlichen Gesundheit durch die COVID-19-Pandemie prüfen mehrere Länder, ob Impfpässe  und Gesundheitspässe als Nachweis für die COVID-19-Impfung dienen könnten, um das Vertrauen in den internationalen Reiseverkehr wiederherzustellen und den Menschen zu helfen, ihre normalen Aktivitäten wieder aufzunehmen. 

Israel war das erste Land, das mit der Einführung des Grünen Passes im Februar 2021 einen modernen Impfpass ausstellte. Ab Mai 2021 sind Israel, China, Bahrain und Japan die einzigen Länder, die geimpften Personen Impfpässe für internationale Reisen und andere Zwecke ausgestellt haben. Australien und mehrere Länder der Europäischen Union, wie Dänemark und Griechenland, haben sich zur Entwicklung von Programmen verpflichtet, während andere Länder ihre Optionen noch abwägen. In den Vereinigten Staaten haben die Regierung Biden und die Verantwortlichen der Centers for Disease Control and Prevention (CDC) erklärt, dass die Bundesregierung keine Impfpässe für Amerikaner unterstützen oder ausstellen wird.  

Impfpässe machen sich die zunehmende Verbreitung neuer, gesicherter  digitaler Ausweistechnologien zunutze. Neben Impfpässen für den internationalen Reiseverkehr werden sie auch in anderen Bereichen eingesetzt. So suchen beispielsweise Organisationen, die Menschen in Gruppen zusammenführen, nach digitalen Alternativen zu Gesundheitspässen und Testergebnissen auf Papier. In einigen Fällen bedeutet dies, dass auf freiwilliger Basis und unter Wahrung der Privatsphäre festgestellt werden muss, ob Personen getestet oder geimpft worden sind.  

Digitale Gesundheits pässe – nicht zu verwechseln mit Impf pässen – sind eine freiwillige, bequeme Möglichkeit für Einzelpersonen, ihren Gesundheitszustand mitzuteilen, z. B. ob sie geimpft oder negativ auf COVID-19 getestet wurden. Anstatt mehrere Dokumente mit sich herumtragen zu müssen, können Personen mit digitalen Gesundheitspässen einen scannbaren QR-Code auf ihrem Smartphone freigeben oder eine Papierkopie ihres Ausweises ausdrucken, die ihren Status bestätigt,  während persönliche Informationen sicher in einer digitalen Brieftasche auf dem Telefon der Person verschlüsselt bleiben. 

Mit der Einführung des Impfstoffs COVID-19 auf der ganzen Welt sind digitale Gesundheitspässe eines von vielen Instrumenten, die Regierungen, Privatunternehmen, gemeinnützige Organisationen und Industriegruppen in Betracht ziehen,  um den Menschen zu  helfen ,  zu ihren bevorzugten Aktivitäten zurückzukehren. So hat der Staat New York im März 2021 den Excelsior Pass eingeführt, einen kostenlosen,  sicheren und freiwilligen digitalen Gesundheitspass, der die sichere Wiedereröffnung von New York unterstützen soll. 

Auch nach dem Abklingen der COVID-19-Pandemie wird die Technologie der  digitalen Bescheinigung ein nützliches Instrument bleiben, mit dem  Einzelpersonen nachweisen können, dass sie alle erforderlichen Impfungen erhalten haben oder andere Aspekte ihres Gesundheitszustands berücksichtigt wurden. Digitale Ausweise könnten sich auch für Schulen als nützlich erweisen, um die Impfunterlagen von Schülern zu verwalten, oder für Arbeitgeber, um die für den Arbeitsplatz erforderlichen ärztlichen Bescheinigungen oder Impfungen zu überwachen. 


Vorteile der digitalen Gesundheitspässe

Einfachheit

Mit einem digitalen Gesundheitspass müssen sich die Menschen keine Sorgen mehr machen, dass sie sensible Gesundheitsdaten wie Impfscheine mit sich herumtragen, die verlegt werden könnten. Alles, was sie dazu brauchen, ist ihr Smartphone oder ein ausgedrucktes Zertifikat, das bei Verlust einfach von einem Computer oder einem mobilen Gerät neu ausgedruckt werden kann.

Datenschutz

Die Technologie, die den digitalen Gesundheitspässen zugrunde liegt, ist so konzipiert, dass die Nutzer ihre persönlichen Gesundheitsdaten verwalten und kontrollieren können, was sie mit wem und zu welchem Zweck teilen. Nur der verifizierte Berechtigungsnachweis wird an andere weitergegeben, während die zugrunde liegenden Daten privat und geschützt bleiben.

Flexibilität

Organisationen haben unterschiedliche Bedürfnisse, wenn es darum geht, den Gesundheitszustand von Menschen zu erfassen und ihre Wiedereingliederung zu überprüfen. Eine Fluggesellschaft, die Reisende für internationale Flüge kontrolliert, hat möglicherweise strengere Anforderungen als ein Stadion, das Sportfans kontrolliert. Digitale Gesundheitspässe erleichtern es den Organisationen, Regeln zu entwerfen, die ihren spezifischen Bedürfnissen entsprechen.


Ist ein Smartphone für digitale Gesundheitspässe erforderlich?

Obwohl viele Menschen die Bequemlichkeit der Nutzung eines digitalen Gesundheitspasses auf ihrem Smartphone genießen werden, gibt es Menschen, die kein kompatibles mobiles Gerät haben oder es vorziehen, keines zu benutzen. Außerdem können Telefone zu Hause vergessen werden oder die Batterien können zu unpassenden Zeiten leer sein. Die Entwickler von Technologien für die digitale Gesundheitsprüfung sind sich dieser Einschränkungen bewusst, und viele haben zusätzliche Funktionen hinzugefügt, wie z. B. ausdruckbare Zertifikate, mit denen die Mitarbeiter bei Bedarf von einem Desktop-Computer oder einem anderen Gerät aus auf ihre Zeugnisse zugreifen können.


Wie werden Unternehmen einen digitalen Gesundheitspass verwenden?

Da Lockdowns und andere Einschränkungen immer seltener werden, wird die Rückkehr zu Aktivitäten vor der Pandemie die Koordination verschiedener Organisationen erfordern. Privatwirtschaftliche Unternehmen, die Menschen wieder in ihren Lokalen willkommen heißen wollen, brauchen unkomplizierte Möglichkeiten, um den Gesundheitszustand der Menschen gemäß den örtlichen Vorschriften und ihren eigenen Richtlinien freiwillig zu überprüfen. Gesundheitsorganisationen brauchen einfache Möglichkeiten, um digitale Gesundheitsnachweise auszustellen, denen andere Organisationen vertrauen können. 

Digitale  Gesundheitspässe  können das Verfahren für die Aussteller von  COVID-19  und anderen  Gesundheitsausweisen, wie Apotheken, Labore und Anbieter, sowie für die Prüfer, die die Ausweise kontrollieren, wie etwa Flugbegleiter, vereinfachen. Anstatt ein einheitliches Verfahren zu befolgen, bieten digitale  Gesundheitspässe den Organisationen die Möglichkeit, ihre Prozesse nach ihren eigenen Regeln anzupassen. 

So könnte beispielsweise ein Freiluftstadion beschließen, Fans einzulassen, die innerhalb von 72 Stunden einen negativen COVID-19-Test oder einen Nachweis der Impfung erhalten haben. Bei einem internationalen Flug nach Europa müssen Reisende möglicherweise einen Nachweis über eine COVID-19-Impfung vorlegen. Digitale Gesundheitspässe können den Anforderungen beider Organisationen gerecht werden. 

Ebenso können Organisationen des Gesundheitswesens Berechtigungsscheine an einzelne Inhaber ausstellen. Die Sicherheit und der Schutz der Privatsphäre, die in den digitalen Gesundheitspässen  enthalten sind, machen es für die Aussteller einfacher, vertrauenswürdige Ausweise bereitzustellen, ohne dass sie viel zusätzlichen Aufwand betreiben müssen.


Wie werden die Daten für digitale Gesundheitspässe geschützt?

Digitale Gesundheitspässe sind so konzipiert, dass persönliche Gesundheitsdaten mit einer digitalen Brieftasche verschlüsselt werden, auf die man über ein Smartphone zugreifen kann. Der Nutzer hat die Kontrolle über seine Informationen und die Art und Weise, wie diese Informationen weitergegeben werden. 

Diese Kontrolle wird durch gesicherte digitale Berechtigungsnachweise gewährleistet. Apotheken,  Labore  und Anbieter können gesicherte Gesundheitsnachweise (QR-Code) ausstellen, z. B. ein COVID-19-Testergebnis oder einen Impfpass, die der Einzelne  zu  seiner digitalen  Gesundheitsbrieftasche hinzufügen kann. Die Verwendung eines QR-Codes minimiert die  Offenlegung Ihrer zugrundeliegenden Gesundheitsinformationen gegenüber Dritten ohne Ihr Wissen oder Ihre Zustimmung während der Überprüfung. Diese werden  sicher  in der digitalen Gesundheitsbrieftasche des Nutzers gespeichert. Ausweise bieten  lediglich eine  freiwillige Möglichkeit, Gesundheitsdaten auf sichere  Weise mit  einem  Arbeitgeber, einer  Fluggesellschaft  oder einem  Vergnügungspark auszutauschen. 

Wie kann man diesen Nachweisen vertrauen? Einige  Pässe  verwenden eine Technologie namens Blockchain, die eine dezentralisierte Identitätsarchitektur nutzt. So wird  zum Beispiel, der Einzelne zum aktiven Teilnehmer,  indem  er die Kontrolle über seine Daten und die Möglichkeit erhält, über deren Verwendung zu entscheiden. Blockchain  macht eine  zentrale Datenbank für sensible Gesundheitsinformationen überflüssig. Es  hilft  Organisationen, die Authentizität und Gültigkeit von COVID-19-Gesundheitsausweisen  zu überprüfen, während der Inhaber die Kontrolle über die zugrunde liegenden  persönlichen  Gesundheitsdaten behält.


Was ist ein digitales Health Wallet?

Ein digitales Health Wallet ist eine gesicherte digitale Alternative zu COVID-19-Impf- oder Testergebnissen in Papierform und bietet eine bequeme Möglichkeit, den Impfstatus oder ein negatives Testergebnis für das Coronavirus COVID-19 zu verwalten und weiterzugeben.

Hier ist ein Beispiel dafür, wie ein digitales Health Wallet funktionieren könnte:

Schritt 1:  Sie machen einen COVID-19-Test in Ihrer örtlichen Apotheke. Die Apotheke stellt auf der Grundlage Ihres negativen Testergebnisses eine überprüfbare Bescheinigung aus und schickt sie Ihnen zu.

Schritt 2:  Sie erhalten den Ausweis und fügen ihn der digitalen Brieftasche auf Ihrem Smartphone hinzu.

Schritt 3:  Nehmen wir an, Sie möchten einen Flug antreten oder eine Sportveranstaltung besuchen und haben die Möglichkeit, den IBM Digital Health Pass zu nutzen. Wenn Sie sich dafür entscheiden, überprüft das Personal der Fluggesellschaft oder der Veranstaltung Ihren Ausweis, indem es den QR-Code in Ihrer digitalen Gesundheitsbrieftasche scannt, bevor Sie eintreten. Es ist kinderleicht.


Wo werden digitale Gesundheitspässe verwendet?

Hier sind einige Beispiele dafür, wie Menschen einen digitalen Gesundheitspass in ihrem täglichen Leben nutzen können.

Zum Arbeitsplatz gehen
Wenn sich wieder mehr Menschen Büros, Lagerhallen und andere Innenräume für die Zusammenarbeit teilen, müssen die Arbeitgeber sicherstellen, dass die Mitarbeiter die Gesundheitsrichtlinien einhalten. Bei der Ankunft muss der Mitarbeiter möglicherweise den QR-Code in seiner digitalen Gesundheitsbrieftaschen-App vorzeigen, der gescannt wird, um Zugang zum Gebäude zu erhalten. Dies ist nicht viel anders als die Verwendung eines Mitarbeiterausweises, um Zugang zum Arbeitsplatz zu erhalten.

Arbeits- oder Vergnügungsreisen
Kreuzfahrtunternehmen, Fluggesellschaften und Hotels könnten einen digitalen Gesundheitspass verwenden, um den Gesundheitszustand von Personen vor der Reise zu überprüfen. Eine Fluggesellschaft hat vielleicht andere Kontrollanforderungen als eine Kreuzfahrtgesellschaft, aber die Reisenden können freiwillig entscheiden, welche Daten sie weitergeben wollen und an wen.

Ein Konzert oder Spiel besuchen
Die COVID-19-Taskforces kümmern sich vorrangig um Gesundheit und Sicherheit, damit die Fans ihre Lieblingsteams und -bands wieder persönlich erleben können. Zusätzlich zur Kontrolle der Eintrittskarten für ein Konzert oder ein Sportspiel könnten Ticketkassierer, Platzanweiser oder Sicherheitsbeamte auch einen Gesundheitspass verlangen, bevor sie Personen Zutritt zu einem Veranstaltungsort gewähren.


Relevante Lösungen

IBM Digital Health Pass

Entwickelt, um Unternehmen eine intelligente Möglichkeit zu bieten, Menschen an einen physischen Ort zurückzubringen, z. B. an einen Arbeitsplatz, eine Schule, ein Stadion oder eine Fluglinie.

Blockchain für das Impfstoffmanagement

Erforschen Sie, wie neue Technologien die komplexen Herausforderungen der Impfstoffverwaltung und -verteilung unterstützen können, um Risiken zu verringern und die Sicherheit zu erhöhen.

Workplace Health Advisor mit Watson Works

Verwenden Sie Watson Works, um Pläne zu entwickeln, die Unternehmen dabei helfen, wieder zu öffnen und geöffnet zu bleiben, indem sie die Gesundheit, Sicherheit und Produktivität der Mitarbeiter in den Vordergrund stellen.

Impfstoffmanagement auf globaler Ebene

Informieren Sie sich über die IBM Lösungen für das Impfstoffmanagement zur Erzielung von Effizienz, Sicherheit und Supply-Chain-Resilienz.