Verbesserte Verschlüsselung und Entschlüsselung von Daten

IBM Guardium Data Encryption for Db2 and IMS Databases ermöglicht die Verschlüsselung von Daten in Db2 for IBM z/OS und in IMS-Datensystemen. Die Lösung nutzt IBM System z-Verschlüsselungshardware, um sensible Daten auf Db2-Zeilenebene und IMS-Segmentebene zu schützen. Guardium Data Encryption bietet verbesserte Funktionen für die Datenverschlüsselung und -entschlüsselung, die für Datensicherheit und -schutz sowie geringen Aufwand sorgen. Front-End- und Exit-Treiber der Interactive System Productivity Facility (ISPF) optimieren die Effizienz, Verschlüsselung und Komprimierung.

Verbesserte Verschlüsselung und Entschlüsselung von Daten

Stellt Db2-Bearbeitungsroutinen und IMS-Exit-Routinen bereit, die die z/OS Integrated Cryptographic Service Facility nutzen, um sensible Daten auf Speichermedien zu schützen

Bereitstellung eines ISPF-Front-End

Ermöglicht Ihnen die Erstellung und Anpassung von Verschlüsselungs-, externen Komprimierungs- und Exit-Treibern. Erlaubt die Komprimierung und Verschlüsselung am selben Exit-Punkt, um Auswirkungen auf die vorhandene Komprimierungsfunktion zu vermeiden.

Kostensenkungen

Ermöglicht eine schnellere Implementierung durch Standard-Exit-Routinen von Db2 und IMS, die während des erneuten Ladens der Datenbank verwendet werden

Sichere Nutzung von SANs

Ermöglicht Ihnen die sichere Nutzung von Storage Area Networks (SAN) und die Einhaltung von internationalen Datenschutz- und Sicherheitsbestimmungen

Transparente Verschlüsselungsroutinen

Stellt Verschlüsselungsroutinen bereit, die transparent für die Anwendungen sind, die auf die Datenbanken zugreifen, ohne dass Anwendungsänderungen erforderlich sind. Ermöglicht die Festlegung von Chiffrierschlüsseln.