Credendo
Unterstützt sein Kreditversicherungsgeschäft durch intern industrialisierte, konzernweite Finanzprozesse
Mehr erfahren
Zwei Personen arbeiten in einem Büro

Jeden Tag verlassen sich Unternehmen auf Credendo, wenn es darum geht, Handelsgeschäfte vor wirtschaftlichen und politischen Risiken zu schützen. Aber wie sichert dieser führende Kreditversicherer seinen eigenen Erfolg? Credendo beauftragte IBM® Services mit der Harmonisierung der konzernweiten Finanzberichterstattung auf Basis von SAP®-Anwendungen, um Erkenntnisse für die Planung einer noch besseren Zukunft zu gewinnen.

Aufgabenstellung

Um auf dem hart umkämpften Kreditversicherungsmarkt weiterhin erfolgreich zu sein, wollte Credendo schnellere Einblicke in die Geschäftsentwicklung seiner verschiedenen europäischen Tochtergesellschaften gewinnen.

Umsetzung

Credendo arbeitete mit IBM Services zusammen, um die unternehmenseigenen, lokalen Buchhaltungssysteme durch eine zentrale SAP-Lösung zu ersetzen, mit der die Geschäftstransaktionen aller Unternehmen des Konzerns erfasst werden können.

Ergebnisse 2x schnellere
Finanzabschlussprozesse
Vereinfachung
der Arbeit der Finanzteams
Eliminiert
Inkonsistenzen, die durch unterschiedliche und voneinander unabhängige lokale Systeme verursacht werden
Aufgabenstellung – die Geschichte
Versicherung globaler Unternehmen

Für Unternehmen, die Produkte oder Services an Kunden in der ganzen Welt exportieren, ist der Schutz vor dem Risiko eines Zahlungsausfalls unerlässlich. Credendo, eine der größten Kreditversicherungsagenturen Europas, bietet Unternehmen Lösungen und Erkenntnisse, die ihnen helfen, das Risiko zu begrenzen und den reibungslosen Ablauf beim Handel mit Waren zu sicherzustellen.

Lode Vermeersch, CIO bei Credendo, erklärt dazu: „Seit fast einem Jahrhundert unterstützen wir den Exporthandel und schützen Kunden vor kommerziellen Risiken, wie z. B. Zahlungsunfähigkeit, und vor politischen Risiken, wie z. B. Wechselkursproblemen und Handelsembargos.“

„Auch wenn das Thema der Kreditrisiken eine Nische ist, so ist der Markt doch außerordentlich stark umkämpft, und wir stehen im Wettbewerb mit vielen globalen Versicherern und Behörden. Deshalb ist es wichtig, dass wir so agil wie möglich bleiben.“

Um dieses Ziel zu erreichen, startete Credendo ein umfassendes Transformationsprogramm, das darauf abzielte, seine Kundenangebote flexibler zu gestalten und standardisierte IKT-Prozesse in der gesamten Konzerngruppe einzuführen.

„Wir sind in den letzten 15 Jahren erheblich gewachsen, von einem einzelnen Unternehmen zu einer europaweiten Konzerngruppe mit vielen Tochtergesellschaften“, fährt Lode Vermeersch fort. „Unsere übernommenen Unternehmen hatten ihre eigene Hauptbuch- und Buchhaltungssoftware, was wichtige Prozesse wie Konsolidierungen kompliziert und sehr zeitaufwändig machte.“

„Wir benutzten eine unternehmensintern entwickelte ältere Software, um unser Kerngeschäft zu unterstützen. Wenn wir neue Angebote auf den Markt bringen wollten oder mit veränderten gesetzlichen Anforderungen konfrontiert waren, mussten wir jedes Mal Teile des Softwarecodes anpassen oder neu programmieren, was für unsere Teams eine Menge Aufwand bedeutete.“

„Wir erkannten, dass es an der Zeit war, eine konzernweite Buchhaltungslösung einzuführen, und machten uns auf die Suche nach dem richtigen Implementierungspartner.“

 

Wir können unsere Finanzabschlüsse jetzt doppelt so schnell erledigen, egal ob es sich um unsere Quartals-, Halbjahres- oder Jahresabschlüsse handelt. Lode Vermeersch Group CIO Credendo
Umsetzung – die Geschichte
Eine offene Einstellung gegenüber der Industrialisierung

Credendo entschied sich für eine Standardisierung auf SAP ERP Financials, wie Lode Vermeersch erklärt: „Wir hatten SAP ERP Financials bereits in unserer Hauptniederlassung in Belgien im Einsatz und waren mit den Funktionen sehr zufrieden. Es war der logische Schritt, das System als standardmäßige Hauptbuch- und Buchhaltungslösung für die Konzerngruppe zu nutzen.“

„Wir haben uns mehrere mögliche Implementierungspartner angesehen, und IBM hat sich dabei als der beste Kandidat erwiesen. Die Erfahrung und das Fachwissen des Unternehmens in der Versicherungsbranche und bei der Implementierung von SAP ERP Financials waren wichtige Differenzierungsmerkmale.“

„Am beeindruckendsten waren jedoch die bereits nachgewiesenen Erfolge von IBM bei der Koordinierung von Projekten über mehrere Länder hinweg. Die Tatsache, dass IBM uns Berater mit lokalen Sprachkenntnissen zur Seite stellen und eine strukturierten Methodik für das Projekt bereitstellen konnte, hat uns sehr überzeugt.“

Mit Unterstützung des IBM Services-Teams hat Credendo SAP ERP Financials bei seinen Tochterunternehmen in der Tschechischen Republik, Österreich, Belgien und Russland sowie in lokalen Niederlassungen in einigen anderen europäischen Ländern eingeführt. Das Unternehmen nutzt die SAP-Lösung, um die Kernaufgaben im Finanzbereich zu erledigen. Dazu gehören die Erfassung aggregierter Geschäftstransaktionen, die Gewinn- und Verlustrechnung und die satzungsmäßige Buchhaltung.

Lode Vermeersch fährt fort: „Die Zusammenarbeit mit dem IBM Services-Team war ausgezeichnet. Umfangreiche Implementierungen sind immer eine schwierige Angelegenheit: Man kann nicht erwarten, dass alle Ergebnisse vorhersehbar sind, und auf dem Weg dorthin gibt es oft Hindernisse.“

„Dank IBM verlief die Implementierung allerdings sehr gut organisiert und reibungslos. Immer wenn wir auf Herausforderungen gestoßen sind, hat uns das IBM Services-Team geholfen, diese zu lösen, und immer wenn wir Änderungen angefordert haben, haben sie schnell reagiert. Wir werden sicherlich auch in Zukunft gerne wieder mit dem Team zusammenarbeiten.“

Die Zusammenarbeit mit IBM Services war der Schlüsselfaktor für die Einführung intelligenterer Finanzprozesse bei Credendo. Das Wissen und die Fähigkeiten des IBM Teams haben wesentlich zum Erfolg des Projekts beigetragen. Lode Vermeersch Group CIO Credendo
Erfolgsgeschichte
Beschleunigung wichtiger Finanzprozesse

Mit der Einführung der SAP-Lösung in allen Geschäftsbereichen hat Credendo einen wichtigen Schritt in Richtung Industrialisierung seiner operativen Prozesse gemacht.

Lode Vermeersch erklärt das so: „Wir verwenden die Analogie zu einem Automobilwerk, wo eine Produktionslinie die Herstellung vieler verschiedener Fahrzeugtypen ermöglicht. Durch die Implementierung einer einzigen, harmonisierten Lösung zur Unterstützung unseres Finanzteams bilden wir das Fundament, das wir brauchen, um in Zukunft flexiblere Kundenangebote zu unterstützen.“

Die SAP-Implementierung hat es der Credendo Group ermöglicht, wichtige Buchhaltungsaufgaben zu beschleunigen, wie Lode Vermeersch anmerkt: „Wir können jetzt die Finanzabschlüsse doppelt so schnell durchführen, egal ob es sich um unsere Quartals-, Halbjahres- oder Jahresabschlüsse handelt. Dadurch haben wir einen schnelleren Einblick in unsere Leistung auf Konzernebene. Mit einer zentralen Lösung für die Erfassung von Transaktionen in unseren Geschäftsbereichen wird auch die Konsolidierung der konzernweiten Konten viel einfacher, und das mit weniger Fehlern und weniger manuellem Verwaltungsaufwand.“

Die Umstellung auf eine industrialisierte, konzernweite Lösung hat der Credendo Group geholfen, Inkonsistenzen zu beseitigen, die durch den Einsatz mehrerer lokaler Buchhaltungssysteme entstanden sind.

Lode Vermeersch erklärt: „Früher hatten wir mit unseren selbstentwickelten Lösungen Probleme mit Schnittstellen, die nicht aufeinander reagierten, oder mit verschiedenen Systemen, die unterschiedliche Buchhaltungsregeln und -standards nutzten. Durch die Implementierung einer zentralen Lösung bei Credendo haben wir die Komplexität unserer IKT-Umgebung reduziert und unser IKT-Team deutlich entlastet.“

Lode Vermeersch fasst abschließend zusammen: „Die Zusammenarbeit mit IBM Services war der Schlüsselfaktor für die Einführung intelligenterer Finanzprozesse bei Credendo. Das Wissen und die Fähigkeiten des IBM Teams haben wesentlich zum Erfolg des Projekts beigetragen.“

Credendo

Credendo (Link befindet sich außerhalb von IBM) ist eine führende Kreditversicherungsgruppe mit Hauptsitz in Brüssel, die in ganz Europa tätig ist. Credendo wurde 1921 vom belgischen Wirtschaftsministerium gegründet, um Exporte abzusichern. Heute bietet Credendo Unternehmen und Banken maßgeschneiderte Lösungen wie Kreditversicherungen, Garantien und Kautionen zur Absicherung gegen wirtschaftliche und politische Risiken. Credendo beschäftigt rund 500 Mitarbeiter und versicherte im Jahr 2016 Transaktionen im Wert von fast 80.000 Millionen Euro (100.000 Millionen US-Dollar).

Gehen Sie den nächsten Schritt

Um mehr über die IBM SAP Alliance zu erfahren, wenden Sie sich bitte an Ihren IBM Ansprechpartner oder IBM Business Partner oder besuchen Sie die folgende Website: ibm.com/sap

Weitere Informationen zu IBM Services erhalten Sie von Ihrem IBM Ansprechpartner oder IBM Business Partner oder im Internet unter ibm.com/services

Weitere Anwendungsfälle anzeigen IBM kontaktieren
Rechtswesen

 

© Copyright IBM Corporation 2018. 1 New Orchard Road, Armonk, New York 10504-1722, USA. Hergestellt in den Vereinigten Staaten von Amerika, April 2018.

IBM, das IBM Logo und ibm.com sind eingetragene Marken der International Business Machines Corp. in zahlreichen Gerichtsbarkeiten in aller Welt. Weitere Produkt‐ und Servicenamen können Marken von IBM oder anderen Unternehmen sein. Eine aktuelle Liste der IBM Marken finden Sie auf der Website „Copyright- und Markeninformationen“ unter ibm.com/trademark.

Nicht alle Angebote sind in allen Ländern verfügbar, in denen IBM tätig ist.

Die genannten Performance-Daten und Kundenbeispiele dienen ausschließlich zur Veranschaulichung. Tatsächliche Leistungsergebnisse hängen von den jeweiligen Konfigurationen und Betriebsbedingungen ab.

Alle angeführten oder beschriebenen Beispiele illustrieren lediglich, wie einige Kunden IBM Produkte verwendet haben und welche Ergebnisse sie dabei erzielt haben. Die tatsächlichen Umgebungskosten und Leistungsmerkmale variieren in Abhängigkeit von den Konfigurationen und Bedingungen des jeweiligen Kunden. Kontaktieren Sie uns und erfahren Sie, was IBM für Sie tun kann.

Die Einhaltung der Datenschutzgesetze und -richtlinien liegt in der Verantwortung des Kunden. IBM bietet keine Rechtsberatung an und gewährleistet nicht, dass die Dienstleistungen oder Produkte von IBM die Einhaltung von Gesetzen oder Vorschriften durch den Kunden sicherstellen.

© 2018 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten. SAP, R/3, SAP NetWeaver, Duet, PartnerEdge, ByDesign, SAP BusinessObjects Explorer, StreamWork, SAP HANA und andere hier erwähnte SAP-Produkte und -Services sowie die entsprechenden Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Diese Materialien werden von der SAP SE oder einem mit SAP verbundenen Unternehmen ausschließlich zu Informationszwecken ohne Zusicherung oder Gewährleistung jeglicher Art bereitgestellt. Die SAP SE oder ihre verbundenen Unternehmen haften nicht für Fehler oder Auslassungen in Bezug auf die Materialien. Dieses Dokument oder eine damit verbundene Darstellung sowie die Strategie der SAP SE oder ihrer verbundenen Unternehmen sowie mögliche zukünftige Entwicklungen, Produkte und/oder Plattformausrichtungen und -funktionen unterliegen Änderungen und können jederzeit von der SAP SE oder ihren verbundenen Unternehmen aus beliebigem Grund ohne Vorankündigung geändert werden.