Advanced Technology Services (ATS) Group
Vollständig verwaltete Services zur Erweiterung des lokalen Speichers in Ihrer Cloud-Umgebung
Advanced Technology Services Center

ATS, ein Systemintegrator, der sich auf hybride Cloud-Transformationen spezialisiert hat, hat Workload-Migrations- und Disaster-Recovery-Services unter Verwendung der IBM® Spectrum Virtualize for Public Cloud-Software mit seiner öffentlichen Cloud eingeführt. ATS hat außerdem eine Beratungspraxis entwickelt, die Unternehmen, die IBM Spectrum Virtualize-Technologien verwenden, bei der Bereitstellung von Hybrid-Cloud-Funktionen unterstützt

Aufgabenstellung

Die Advanced Technology Services (ATS) Group wollte ihre 20-jährige Erfahrung als IBM-Systemintegrator nutzen, um ein neues Geschäft aufzubauen, das sich auf den schnell wachsenden Hybrid-Cloud-Markt konzentriert.

Umsetzung

Das Unternehmen kombinierte seine Beratungs- und IT-Dienstleistungen mit IBM Spectrum Virtualize for Public Cloud auf Amazon Web Services (AWS), um zwei innovative Angebote einzuführen, mit denen Kunden Hybrid Cloud-Architekturen nutzen können.

Ergebnisse rund 30 schnell gewonnene neue Kunden
mit branchenübergreifenden Dienstleistungen zur Vereinfachung des hybriden Multi-Cloud-Speichers
> 1 Million US-Dollar an IT-Infrastrukturkosten eingespart
für ein Versorgungsunternehmen, das eine neue lokale Anwendung auf AWS getestet hat
1,6 PB an lokalen Daten für ein Analyseunternehmen kostengünstig
zu einer temporären Disaster Recovery-Einrichtung auf AWS repliziert
Aufgabenstellung – die Geschichte
Kunden fordern AWS-Kompatibilität

Das Volumen und die Vielfalt der Daten nehmen rasant zu, ebenso wie ihr Wert für Unternehmen, die sie strategisch kombinieren und analysieren, um Erkenntnisse zu gewinnen. Angesichts dieser Datenexplosion müssen Unternehmen hybride Multi-Cloud-Speicherarchitekturen einführen, um geschäftliche Innovation und Agilität voranzutreiben. Diese modernen Infrastrukturen können eine höhere Kapazität, Leistung und Flexibilität bieten – bei potenziell niedrigeren Kosten – und gleichzeitig Legacy-Anwendungen und Lösungen für die Geschäftskontinuität unterstützen.

„Unsere Kunden brauchen diese hybriden Umgebungen, in denen sie On-Premise-Speicher für bestimmte Workloads und Cloud-Speicher für andere Workloads nutzen. Dies ist buchstäblich eine Voraussetzung dafür geworden, dass sie ihr Geschäft ausbauen können, ohne durch Kapazitätslimits vor Ort eingeschränkt zu werden", erklärt Timothy Conley, Gründer und Geschäftsführer von ATS.

ATS ist seit fast 20 Jahren regionaler Systemintegrator für IBM und unterstützt Unternehmen, Behörden und andere Organisationen dabei, die mit der Einführung der Cloud verbundenen Hürden zu überwinden. Zu diesem Zweck nimmt das Unternehmen regelmäßig an IBM-Entwickler- und Betaprogrammen teil, in deren Rahmen sich seine Spezialisten über neue Produktfunktionen informieren, deren Design beeinflussen und sie in Proof-of-Concept-Projekten (POC) testen können, die im nahe gelegenen ATS Innovation Center in Philadelphia, Pennsylvania, durchgeführt werden.

„Wir sind immer einen Schritt voraus“, betont Conley. „Wir haben die neuesten und besten IBM-Speicherprodukte, und das erwarten unsere Kunden von uns. Für sie sind wir vertrauenswürdige Berater.“

Seit mehreren Jahren nutzt ATS IBM® Spectrum Virtualize Software-definierte Speicher – bis vor kurzem nur als Speichersystem oder in der IBM® Cloud verfügbar – um den On-Premises-Speicher der Kunden mit hybriden Multi-Cloud-Funktionen zu erweitern. Das Unternehmen verlässt sich auch auf die IBM Speicherinfrastruktur, die mit IBM Spectrum Virtualize-Technologien aufgebaut wurde, um seine Galileo Performance Explorer-Lösung für das IT-Kapazitätsmanagement zu betreiben. Angesichts ihres Erfolgs mit IBM Spectrum Virtualize-Lösungen haben Kunden zunehmend nach Lösungsunterstützung für die AWS-Cloud-Plattform gefragt. Als IBM ATS einlud, an einem Betaprogramm für IBM Spectrum Virtualize for Public Cloud teilzunehmen, um bei der Entwicklung dieser Funktion zu helfen, nahm das Unternehmen das Angebot gerne an.

Wir glauben, dass dies für IBM und unsere Kunden ein entscheidender Schritt ist. Timothy Conley Gründer und Geschäftsführer Advanced Technology Services (ATS) Group
Umsetzung – die Geschichte
Einfacher und schneller zur Hybrid Cloud

Während des Programms stellte ATS sein Know-how zur Verfügung, um die Replikation lokaler Lösungs-Stacks auf die AWS-Infrastruktur zu unterstützen. Das Unternehmen führte auch POC-Lösungen für Kunden durch, die darauf warteten, dass IBM die Software IBM Spectrum Virtualize for Public Cloud offiziell auf AWS freigibt, und gewann so Erkenntnisse darüber, wie es seine eigenen Angebote um das Produkt herum aufbauen kann.

„Als wir das Beta-Programm durchliefen, sahen wir, wie die Lösung funktioniert und wie einfach sie für uns als Experten auf diesem Gebiet zu bedienen ist, auch wenn sie auf den ersten Blick kompliziert aussieht“, erklärt Conley. „Wir haben erkannt, dass wir in der Lage sind, Menschen zu unterstützen, die nicht wissen, was es ist und wie man es benutzt. Wir haben gesehen, dass wir in der Lage sind, etwas Einzigartiges zu schaffen.“

Um die Implementierung und Verwaltung von Lösungen zu vereinfachen, hat ATS zwei Angebote entwickelt, die auf IBM Spectrum Virtualize for Public Cloud on AWS basieren, einem lizenzierten Softwareprodukt von IBM, das jetzt über den AWS Marketplace zu einem kapazitätsbasierten Pauschalpreis erhältlich ist:

  • Eine umfassende Managed-Services-Lösung, die den Erwerb von IBM- und Amazon-Lizenzen, die Installation und Konfiguration, die Datenmigration und die laufende Verwaltung gegen eine monatliche Gebühr beinhaltet
  • Beratungsleistungen, einschließlich Installation, Konfiguration und Migration der Lösung, gegen eine einmalige Beratungsgebühr

Diese Angebote ermöglichen es den Kunden, mit ATS-Spezialisten in Kontakt zu treten, die über umfangreiche Erfahrungen sowohl mit IBM- als auch mit AWS-Plattformen verfügen. „Man muss beide Seiten verstehen, um diese Implementierungen durchführen zu können, und das ist einer der großen Werte, die wir unseren Kunden bieten“, betont Conley.

ATS liefert auch einen messbaren Mehrwert, indem es die Kapazitäts- und Leistungsanforderungen für jede Installation von IBM Spectrum Virtualize for Public Cloud auf AWS genau berechnet, basierend auf Amazon Elastic Compute Cloud-Instanzen mit Amazon Elastic Block Storage-Volumes. Mit der Lösung Galileo Performance Explorer kann ATS eine Installation bei der ersten Inbetriebnahme angemessen dimensionieren, was zu enormen potenziellen Einsparungen führt.

Ob auf IBM Cloud oder AWS, IBM Spectrum Virtualize for Public Cloud bietet echte hybride Multicloud-Datenmobilität für Geschäftskontinuität und Workload-Mobilität. Unternehmen können die Leistung verbessern und die Public-Cloud-Infrastruktur optimieren, während sie gleichzeitig ihre derzeitigen Investitionen vor Ort auf die Public Cloud ausweiten.

IBM Spectrum Virtualize for Public Cloud wurde für die Verbindung mit Umgebungen entwickelt, die die Produkte IBM SAN Volume Controller und IBM® FlashSystem verwenden. Außerdem lässt es sich bei der Virtualisierung durch IBM Storage in mehr als 450 zusätzliche Speichersysteme von IBM und anderen Anbietern integrieren. Ein gemeinsamer Satz umfassender Funktionen und Dienstleistungen vereinfacht die Verwaltung von Speicherressourcen und trägt gleichzeitig zum Datenschutz zwischen privaten und öffentlichen Clouds bei. Insbesondere Thin-Provisioned-Volumes, platzsparende Snapshots und IBM® EasyTier, ein automatisiertes, intelligentes Tiering, tragen dazu bei, die Gesamtbetriebskosten (TCO) zu senken, die mit IaaS-Speichern (On-Premises und Cloud Infrastructure as a Service), einschließlich Amazon Elastic Block Storage-Volumes, verbunden sind. „Wir können Daten zwischen teurerem und kostengünstigerem Speicher hin- und herschieben. Das bietet kein anderer Cloud-Anbieter“, betont Conley.

Unsere Kunden brauchen diese hybriden Umgebungen, in denen sie On-Prem-Speicher für bestimmte Workloads und Cloud-Speicher für andere Workloads nutzen. Dies ist buchstäblich eine Voraussetzung dafür geworden, dass sie ihr Geschäft ausbauen können, ohne durch Kapazitätslimits vor Ort eingeschränkt zu werden. Timothy Conley Gründer und Geschäftsführer Advanced Technology Services (ATS) Group
Erfolgsgeschichte
Wünsche werden Wirklichkeit

In den ersten Monaten nach der Ankündigung seiner Managed Services und Beratungsangebote hat ATS bereits mehrere bestehende Kunden unterstützt und rund 30 neue Kunden gewonnen. Viele möchten lokale Workloads entweder dauerhaft oder vorübergehend auf öffentliche Clouds ausweiten. Andere möchten Disaster Recovery-Sites in öffentlichen Clouds replizieren. Alle wünschen sich mehr Freiheit bei der Nutzung hybrider Multi-Cloud-Architekturen, um Daten kosteneffizient zu speichern, zu verwalten und zu schützen.

So wollte beispielsweise eine US-Bundesbehörde Daten schnell und sicher von ihrem Standort aus bedarfsorientiert auf eine Cloud-Plattform migrieren. Sobald der AWS-Support für IBM Spectrum Virtualize for Public Cloud verfügbar war, arbeitete ATS mit der Behörde an der Bereitstellung der Lösung. „Für sie war es buchstäblich ein Punkt auf der Wunschliste seit zwei Jahren, und sie waren überglücklich darüber“, erläutert Conley.

ATS unterstützte auch ein großes Analyseunternehmen, das Hochleistungs-Computing-Workloads ausführt, bei der Replikation von 1,6 PB Daten vor Ort auf einen temporären Disaster Recovery-Standort in der AWS-Cloud. Damit wurde ein dringender Bedarf gedeckt, bis die Finanzierung einer dauerhaften Lösung gesichert war.

In einem anderen Fall war ein Versorgungsunternehmen bereit, eine Infrastruktur zur Unterstützung einer neuen sicherheitsorientierten Anwendung vor Ort zu erwerben. ATS empfahl dem Kunden, zunächst Testdaten auf IBM Spectrum Virtualize for Public Cloud zu AWS zu migrieren, um die Rechen- und Speicheranforderungen der Anwendung zu ermitteln. Das Projekt sparte dem Unternehmen mehr als 1 Million US-Dollar an Investitionskosten.

ATS nutzt jetzt auch die Software IBM Spectrum Virtualize for Public Cloud als Teil seiner Galileo Performance Explorer-Lösung, die die Workload-Daten der Kunden vor Ort an AWS portiert und dort prädiktive Analysen durchführt. „Damit können wir Daten einfacher und transparenter migrieren“, erklärt Conley.

Conley freut sich darauf, vielen weiteren Unternehmen bei der Umstellung auf eine hybride Multicloud-Umgebung zu helfen und gleichzeitig den Umsatz für ATS und IBM zu steigern. „Wir glauben, dass dies für IBM und unsere Kunden von entscheidender Bedeutung ist“, betont er.

ATS-Logo
Advanced Technology Services (ATS) Group

ATS mit Sitz in Malvern, Pennsylvania (Link befindet sich außerhalb von ibm.com) bietet umfassende IT-Dienstleistungen und -Lösungen, darunter Systemintegration, Business-Resilienz, Cloud Computing, Echtzeitüberwachung und Managed Services. Außerdem wurde die Galileo Performance Explorer-Suite (Link befindet sich außerhalb von ibm.com) für das Leistungsmanagement erstellt. ATS beschäftigt rund 70 hochqualifizierte, branchenzertifizierte Experten, die objektive, anbieterunabhängige Beratung bieten. Seit seiner Gründung im Jahr 2001 hat das Unternehmen fast 500 Kunden unterstützt, von kleinen und mittelständischen Unternehmen bis hin zu Fortune-500-Unternehmen.

Machen Sie den nächsten Schritt

Um mehr über IBM Storage zu erfahren, wenden Sie sich bitte an Ihren IBM-Vertreter oder IBM Business Partner oder besuchen Sie die folgende Website: ibm.com/it-infrastructure/storage

Weitere Kundenberichte ansehen IBM kontaktieren
Rechtshinweise

© Copyright IBM Corporation 2020. IBM Corporation, IBM Systems Software, New Orchard Road, Armonk, NY 10504

Hergestellt in den Vereinigten Staaten von Amerika, Januar 2020.

IBM, das IBM Logo, ibm.com, EasyTier, FlashSystem, IBM Cloud und IBM Spectrum sind Marken der International Business Machines Corp. und in vielen Ländern weltweit eingetragen. Weitere Produkt‐ und Servicenamen können Marken von IBM oder anderen Unternehmen sein. Eine aktuelle Liste der IBM Marken finden Sie auf der Webseite „Copyright- und Markeninformationen“ unter www.ibm.com/de-de/legal/copyright-trademark.

Das vorliegende Dokument ist ab dem Datum der Erstveröffentlichung aktuell und kann jederzeit von IBM geändert werden. Business Partner legen ihre eigenen Preise fest. Diese können variieren. Nicht alle Angebote sind in allen Ländern verfügbar, in denen IBM tätig ist.

Die genannten Leistungsdaten und Kundenbeispiele dienen ausschließlich zur Veranschaulichung. Tatsächliche Leistungsergebnisse hängen von den jeweiligen Konfigurationen und Betriebsbedingungen ab. Es liegt in der Verantwortung der Anwender, die Nutzbarkeit anderer Produkte oder Programme neben den Produkten und Programmen von IBM zu evaluieren und verifizieren. DIE INFORMATIONEN IN DIESEM DOKUMENT WERDEN OHNE JEGLICHE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE GARANTIE ZUR VERFÜGUNG GESTELLT, EINSCHLIESSLICH DER GARANTIE DER MARKTGÄNGIGKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND DER GARANTIE ODER BEDINGUNG DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN. Die Garantie für Produkte von IBM richtet sich nach den Geschäftsbedingungen der Vereinbarungen, unter denen sie bereitgestellt werden.

Die Angebote der Advanced Technology Services (ATS) Group sind keine IBM-Produkte oder -Angebote. ATS-Angebote werden unter den Vertragsbedingungen von ATS, die mit dem Produkt oder Angebot bereitgestellt werden, an Benutzer verkauft bzw. lizenziert. Die Verfügbarkeit sowie sämtliche Gewährleistungen, Services und Support für ATS-Angebote liegen in der direkten Verantwortung von ATS und werden den Benutzern direkt von ATS bereitgestellt.

Erklärung zu guten Sicherheitsverfahren: IT-Systemsicherheit umfasst den Schutz von Systemen und Informationen durch Prävention, Erkennung und Reaktion auf unzulässigen Zugriff innerhalb und außerhalb Ihres Unternehmens. Unbefugter Zugriff kann dazu führen, dass Informationen verändert, vernichtet, veruntreut oder unsachgemäß gebraucht werden. Er kann auch zu Schäden an Ihrem System oder zum Missbrauch davon, u. a. im Rahmen von Angriffen gegen Dritte, führen. Kein IT-System oder -Produkt darf als vollkommen sicher betrachtet werden und es gibt kein Produkt, keine Dienstleistung und keine Sicherheitsmaßnahme, das bzw. die alleine vollständig vor einer unsachgemäßen Verwendung oder unbefugtem Zugriff schützen kann. Die Systeme, Produkte und Dienstleistungen von IBM werden als Teil eines rechtmäßigen, umfassenden Sicherheitsansatzes konzipiert. Daran sind notwendigerweise weitere Betriebsverfahren beteiligt und es können weitere Systeme, Produkte oder Dienstleistungen erforderlich sein, um eine möglichst hohe Effektivität zu erzielen. IBM GEWÄHRLEISTET NICHT, DASS SYSTEME, PRODUKTE ODER DIENSTLEISTUNGEN GEGEN SCHÄDLICHES ODER RECHTSWIDRIGES VERHALTEN JEGLICHER PARTEIEN IMMUN SIND ODER IHR UNTERNEHMEN DAGEGEN IMMUN MACHEN.

Die tatsächlich verfügbare Speicherkapazität kann sowohl für nicht komprimierte als auch für komprimierte Daten angegeben werden und kann variieren und geringer sein als angegeben.