Was ist IBM Cloud Continuous Delivery?

Stellen Sie mit Tools von IBM, Drittanbietern und Open-Source-Quellen in kürzester Zeit eine integrierte Toolchain durch anpassbare, gemeinsam nutzbare Vorlagen bereit. Automatisieren Sie Builds und Tests mit Tekton-basierten Delivery Pipelines und halten Sie die Qualität mithilfe von Analysen unter Kontrolle.

Features von IBM Cloud Continuous Delivery

Integrierte DevOps-Toolchains

Toolchains bestehen aus einer integrierten Gruppe von Tools zum Erstellen, Bereitstellen und Verwalten Ihrer Apps. Sie können Toolchains erstellen, die IBM Services, Open-Source-Tools oder Tools von Drittanbietern enthalten. Damit lassen sich Entwicklungs- und Betriebsprozesse reproduzieren und einfacher verwalten.

Automatisierte Delivery Pipeline

Mehr über Tekton-Pipelines erfahren

Mithilfe von Tekton-basierten Delivery Pipelines sind Build-, Test- und Bereitstellungsprozesse mit nur minimalen manuellen Eingriffen reproduzierbar. Produktionsfreigaben können so jederzeit erfolgen.

Standortunabhängige Codebearbeitung

Sie können hierfür die integrierte webbasierte Umgebung verwenden, die auf Eclipse Orion basiert. Es ist damit nicht nur möglich, Tasks für die Quellcodeverwaltung zu erstellen, zu bearbeiten, auszuführen und abzuschließen, sondern auch nahtlos von der Bearbeitung des Codes zur Bereitstellung in der Produktionsumgebung überzugehen.

Git-Repos und Problemverfolgung

Verwalten Sie Ihren Quellcode und überwachen Sie die Arbeitsabläufe mit Git-Repositorys und der Problemverfolgungsfunktion (Issue Tracking), die von IBM gehostet werden und auf GitLab Community Edition aufbauen.

Vorteile von IBM Cloud Continuous Delivery

Codeübertragung in die Produktionsumgebung in wenigen Minuten

Greifen Sie auf alles zu, was Sie benötigen, um alle möglichen Arten von Apps zu erstellen. Arbeiten Sie allein oder verwenden Sie die Tools für die Zusammenarbeit mit einem Team. In wenigen Minuten vom Quellcode zur App-Ausführung

Beschleunigen Sie Ihre Anwendungsbereitstellung

Arbeiten Sie innovativ wie ein Start-up-Unternehmen, skalieren Sie für das Unternehmen. Sie können ein Open-Source-Projekt hosten, einen Hackathon durchführen oder ein Skunkworks-Projekt starten. Auch die Planung anderer Dinge ist möglich – sogar monatlicher Meetups.

Zuverlässige Bereitstellung

Implementieren Sie Ihre Projekte automatisch, wenn ein Projektmitarbeiter einen Code in Ihr Repository überträgt. Dateien lassen sich einfach nach der Push-Übertragung einsetzen oder Sie konfigurieren erweiterte Buildoptionen.

IBM in "The Forrester Wave™: Continuous Deployment and Release Automation" als "Leader" bezeichnet

Nutzung durch Kunden

Bereitstellung einer sicheren Webanwendung in mehreren Regionen

Dieses Lernprogramm führt Sie durch die Erstellung, Sicherung und Bereitstellung einer Webanwendung in mehreren Regionen, wobei eine Continuous-Delivery-Pipeline verwendet wird. Wie bei vielen anderen Starteranwendungen in der IBM Cloud™ wird auch für dieses Tutorial eine Node.js-Starteranwendung eingesetzt.

Jetzt starten

Workflowdiagramm der Continuous-Delivery-Pipeline einer Webanwendung

Kontinuierliche Bereitstellung in Kubernetes

Dieses Tutorial führt Sie durch die Einrichtung einer kontinuierlichen Integrations- und Bereitstellungspipeline für containerisierte Anwendungen, die auf Basis des IBM Cloud Kubernetes Service ausgeführt werden. Sie lernen, wie Sie die Quellcodeverwaltung einrichten und dann Code erstellen, testen und in verschiedenen Phasen implementieren. Anschließend erfahren Sie, wie sich Integrationen zu anderen Services hinzufügen lassen, z. B. Slack-Benachrichtigungen.

Technische Details abrufen

Workflowdiagramm der kontinuierlichen Bereitstellung in Kubernetes

Einstieg in IBM Cloud Continuous Delivery in wenigen Minuten

Erstellen Sie jetzt Ihre erste Toolchain und Delivery Pipeline, um DevOps zu beschleunigen.