IBM IaaS bietet alle Vorteile einer Hybrid-Cloud – jedoch ohne die Komplexität und Kosten

IT-Teams kämpfen mit immer höheren Geschäftserwartungen, steigenden Kosten, begrenzter Skalierbarkeit und Flexibilität und der Herausforderung, immer schneller neue Services und Leistungsmerkmale auf den Markt bringen zu müssen. IBM Infrastructure as a Service bietet mit einem speziellen und konsistenten Ansatz für IaaS in Hybrid-Clouds eine aus folgenden Komponenten bestehende Lösung für diese Herausforderungen: 

  • umfassende Optionen von On-Premise Private Clouds über Multi-Tenant Private Clouds für Rechenzentren bis hin zu IBM Public Cloud
  • verschiedene Plattformen von x86 über Z OS bis hin zu IBM i/AIX 
  • umfassende IaaS-Lösungen von verwalteten Hypervisorebenen (Red Hat, VMWare usw.) bis hin zur Infrastruktur (Rechenleistung, Netzwerkfunktionen, Speicherkapazität)
  • integrierte Multi-Cloud-Konnektivität sowie Services für Standorte und Einrichtungen 
  • vordefiniertes As-a-Service-Angebot mit standardisierter Architektur und Marktpreisen

Vorteile von IBM Managed Infrastructure as a Service:

Höhere Verfügbarkeit und längere Betriebszeiten

Höhere Verfügbarkeit und längere Betriebszeiten der Infrastruktur insgesamt durch eine voll integrierte, sichere, standardisierte Lösung

Niedrigere Gesamtbetriebskosten

Geringere Gesamtbetriebskosten durch effiziente Designs von einem einzigen Anbieter

Flexibel und benutzerfreundlich

Flexibel und benutzerfreundlich/
Reagieren Sie auf Geschäftsanforderungen mit Automatisierungs- und Self-Service-Funktionen.

Umwandlung von Investitionskosten in Betriebskosten

Wegfall von Investitionskosten beim Kunden durch Umwandlung in Betriebskosten 

Gewinnen Sie Agilität und setzen Sie Kapital für andere strategische Anforderungen frei

IBM Managed Private Cloud Infrastructure as a Service

Freisetzen von Kapital und Ressourcen mit einer Managed Private Cloud auf Basis eines nutzungsabhängigen Abrechnungsmodells

Ihre Anwendungen befinden sich in einer sicheren Single-Tenant-Umgebung. Zu den Infrastrukturressourcen gehören Rechen-, Speicher- und Netzwerkressourcen, wodurch die Kapitalkosten wegfallen, die mit der Einführung neuer Technologien verbunden sind. Dieses Modell ermöglicht bei sich ändernden Geschäftsanforderungen eine flexible Skalierung, ohne dass Sie die Technologie beschaffen, warten und verwalten müssen.

IBM Cloud Managed Services auf z Systems

Von skalierbaren, zuverlässigen und sicheren Cloud-Services für Mainframes profitieren

IBM Cloud Managed Services on z Systems ermöglichen die Ausführung von geschäftskritischen Workloads in einer Cloud-Umgebung. Dabei erhalten Sie Zugriff auf die neueste Mainframe-Technologie und -Expertise, während Sie gleichzeitig von CapEx auf OpEx übergehen können. Mithilfe des Service können Führungskräfte in IT- und Geschäftsbereich die Technologie- und Geschäftsanforderungen von morgen in einer sicheren, skalierbaren Multi-Tenant-Mainframeumgebung eines speziell darauf ausgerichteten IBM Rechenzentrums dynamisch handhaben.

IBM MultiNetwork Services

IBM MultiNetwork Services hilft bei der Einrichtung eines lückenlosen globalen WANs und sorgt so für eine verbesserte globale Agilität, ein vereinfachtes Management, und eine höhere Netzkapazität – und das alles zu geringeren Kosten.

Ausführlichere Informationen zu Managed Infrastructure

Software Defined Networking (SDN) einbinden

Sie müssen Ihr Netzwerk transformieren, damit es Ihren dynamischen Geschäftsanforderungen gerecht wird. 

SDN ermöglicht den Wechsel von Anwendungen in die Cloud. 

Sind Cloud Managed Services die richtige finanzielle Entscheidung für Ihr Unternehmen?

IT-Führungskräfte verfügen häufig nicht über die entsprechenden Kompetenzen oder genügend geschäftsrelevante Daten, um die Auswirkungen einer IT-Investition in vollem Umfang abschätzen zu können. 

Anhand dieser Kurzinformationen können Sie die Perspektiven und Gesichtspunkte der CIOs und CFOs zum Thema Cloud Managed Services sowie den geschäftlichen Nutzen dieser Services besser nachvollziehen.

Kontakt zu Experten

Kevin Powell

Director – Managed Infrastructure as a Service Offerings

Steve Currie

Distinguished Engineer, Network Innovation and Automation

  • Network consulting
  • SDN-Architekturen
  • Technologiequalität/Kosteneffizienz

Brendan Coffey

Master Inventor, Mainframe Services

  • Beratung zum Thema IT-Transformation
  • Serverkonsolidierung/Virtualisierung
  • Cloud-/Mainframe-Lösungen

Dean Parker

Offering Manager, Cloud Private Storage

  • Storage-as-a-Service
  • Cloud Private Storage
  • Netzwerkinfrastruktur