In Daten investieren - Speicherplatz sparen

Egal wie groß Ihre Firma ist, ihre Daten verdienen den besten Enterprise Class Speicher zu einem wettbewerbsfähigen Preis.

Überblick

IDC-Forschung belegt, dass Unternehmen dafür sorgen müssen, dass ihre Infrastruktur für alle Daten-, Verarbeitungs- und Leistungsanforderungen gerüstet ist, die von KI-Initiativen gefordert werden. Wenn Sie Ihre vorhandene Speicherinfrastruktur ohne Modernisierung nutzen, erhöhen Sie Ihre Ausfallgefahr erheblich. IBM Storage für Daten und KI ermöglicht Kunden die nahtlose Einführung von KI-Initiativen im richtigen Maß in einer Hybrid-Cloud-Umgebung.

Continental Auto Group: für autonomes Fahren optimierte Infrastruktur

Entwicklung autonomer Fahrlösungen mit schnellerer, flexiblerer Datenspeicherung und vereinfachter Verwaltung für KI.

Modernisieren:

IT-Architektur, die Flexibilität bietet und die Bereitstellung von cloudnativen Anwendungen für Hybrid-Cloud-Anwendungen erleichtert.

Auf Unternehmen abgestimmte, containernative Speicherlösungen für OpenShift

IBM Spectrum Fusion* ist eine containernative Speicherlösung für Kunden, die globalen Hybrid-Cloud-Datenzugriff und Enterprise-Storage-Services benötigen, welche die strengen Anforderungen für geschäftskritische Daten erfüllen. Diese Lösung bietet eine optimierte Methode, um Daten von der Edge zum zentralen Rechenzentrum in der Public Cloud zu erkennen, zu sichern, zu schützen und zu verwalten.

Native Container-Zugriffsunterstützung

Cluster-Speicher mit einem bis zu vielen leistungsoptimierten IBM Spectrum Scale-Knoten für eine schnelle und unkomplizierte Implementierung.

Einfache Bereitstellung und nativer Hochleistungszugriff auf Daten

Red Hat® OpenShift® Container Storage (OCS) unterstützt jetzt IBM Spectrum® Discover für Governance und KI-Integration mit IBM Watson®-Lösungen.

Unternehmensdatenservices für Containerumgebungen

Vereinfachen Sie die Implementierung von IBM Cloud Paks® mit softwaredefinierten Speicherlösungen von IBM Storage und Red Hat® OpenShift®, die Flexibilität für KI-Workloads bieten.

Erfassen:

KI-Speicherlösungen, die Daten vereinfachen und für Hybrid-Cloud zugänglich machen.

Hoch skalierbarer Speicher für KI und Big Data

Das Elastic Storage® System 5000 (ESS 5000) ist die neue Plattform für Data Lakes mit Geschwindigkeit, marktführender Leistung, Dichte und Skalierbarkeit.

Speicher für KI – Objektspeicher-Repository

Objektspeicher ist dank seiner hohen Lebensdauer und seiner Funktionen für das einfache Management großer Datenmengen die erste Wahl für skalierbare Online-Repositorys, die von zahlreichen KI-Workloads benötigt werden.

Speicher für KI – Datei- und Objektspeicher-Repository

Werden Sie den Herausforderungen von KI-Speicher mit hoher Leistung und Skalierbarkeit von Edge über Core bis Cloud gerecht – jetzt mit containernativem Speicherzugriff für Red Hat OpenShift.

Organisieren:

Daten mit Richtlinienengine katalogisieren und indexieren.

Katalogisierung und Indexierung in Echtzeit

Automatisieren Sie Katalogisierung/Indexierung und sorgen Sie dafür, dass Datenaktualisierungen in Echtzeit integriert und aktuell sind – mit IBM Spectrum® Discover. Umfassende Einsicht, Datengovernance und Optimierung sind jetzt im IBM Watson® Knowledge Catalog integriert.

Integration von Unternehmensdatei- und Objektdaten

Erstellen Sie intelligentere Daten durch Integration von Unternehmensdatei- und Objektdaten aus IBM Spectrum® Discover mit Integration in den IBM Watson® Knowledge Catalog per Mausklick. Kombinieren Sie Analyse und Einblicke mit anderen wichtigen Unternehmensdaten.

Analysieren:

Big Data-Lösungen, die hohe Leistung und eine integrierte KI-Infrastruktur bieten.

IBM Storage für Daten und KI mit Power Systems

Schnelle Leistung, bewährte Zuverlässigkeit und Ausfallsicherheit in einer vollständig optimierten, skalierbaren und unterstützten KI-Plattform. IBM Storage für Daten und KI mit Power Systems ist für unternehmensspezifische KI konzipierte IT-Infrastruktur.

IBM Storage für Daten und KI mit NVIDIA DGX-Systemen

Erhalten Sie den skalierbaren Durchsatz, den Sie benötigen, um Leistungs-und Datenwissenschaftsworkloads mit NVIDIA DGX-Systemen zu unterstützen, mehr GPU-beschleunigte Server in einem einzigen Rack und erweitertes Datenmanagement, das die Entwicklerproduktivität fördert.

Speicher der nächsten Gereration für leistungsfähige KI und Hybrid-Cloud

Das IBM Elastic Storage® System 3200 (ESS 3200) wurde entwickelt, um die Anforderungen zu erfüllen und zu übertreffen, die sich Ihnen bei der Verwaltung von Daten für die Analyse stellen.

IBM wurde fünf Jahre in Folge als einer der Marktführer anerkannt

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass IBM im Gartner Magic Quadrant für Distributed File Systems und Object Storage im Jahr 2020 als einer der Marktführer eingestuft wurde.

Zugehörige Daten- und KI-Lösungen

IBM Cloud Object Storage für Splunk®

Optimieren Sie eine vorhandene Splunk-Implementierung mithilfe von IBM Cloud Object Storage für Splunk® (SmartStore) mit einer neuen Architektur, die Kosten senken kann.

IBM Spectrum Scale mit Cloudera

Kombiniert extrem hohe parallele Leistung mit NVMe-Zugriff, Datenservices für Unternehmen mit integriertem Management des Datenlebenszyklus und enorm skalierbaren Speicher mit integrierter Unterstützung für Hadoop-Analysen.

Kosteneffizienter KI-Speicher mit skalierbaren Archiven

Kostengünstiger KI-Speicher mit direktem Dateizugriff auf die auf Band gespeicherten Daten mit IBM Spectrum® Archive für kosteneffiziente und hoch skalierbare aktive Archive.

Schnellere Analyse und Anwendungsentwicklung

Gewähren Sie Benutzern mit IBM Virtual Data Pipeline Zugriff auf Produktionsdaten, ohne dass prioritäre Workloads oder Datensicherheit beeinträchtigt werden.

Die nächsten Schritte

Rechtliche Hinweise

*Aussagen von IBM über Pläne, Absichten und Ziele können ohne vorherige Ankündigung und nach alleinigem Ermessen von IBM geändert oder zurückgezogen werden. Informationen über mögliche zukünftige Produkte haben den Zweck, einen Überblick über die allgemeine Produktstrategrie zu geben, und sollten nicht als Grundlage für eine Kaufentscheidung dienen. Die genannten Informationen über mögliche zukünftige Produkte stellen weder eine Zusage noch ein Versprechen oder eine rechtliche Verpflichtung zur Bereitstellung von Material, Code oder Funktionalität dar. Informationen über potenzielle künftige Produkte dürfen nicht Bestandteil von Verträgen werden. Entwicklung, Freigabe und Zeitplan für alle zukünftigen Features und Funktionen, die für IBM Produkte beschrieben werden, liegen ausschließlich im Ermessen von IBM.