Startseite Seitentitel Nobo Nobo Technologies schließt sich mit IBM zusammen, um eine neue Generation von digitalem F&E-Management für zukünftiges Fahrzeugdesign mitzugestalten
Intelligentes Fahrzeug-Cockpit und Konzept drahtloser Kommunikationsnetze.

Nobo Technologies und IBM arbeiteten bei der Entwicklung und Bereitstellung der IBM Engineering Lifecycle Management (ELM)-Lösung zusammen und bauten eine digitale Plattform auf, die Softwareentwicklungen nahtlos integriert und effizient verwaltet. Dies half Nobo dabei, die Produktinnovationen im Bereich Forschung und Entwicklung zu beschleunigen und sich an internationale Entwicklungsstandards für Automobile anzupassen.

Die Automobiltechnik bewegt sich auf ein neues Automobilzeitalter 4.0 zu. Ausgehend von den Produktmerkmalen und Innovationen, die im Automobilzeitalter 1.0 durch Forschung und Entwicklung definiert wurden, über den mechatronischen Fahrzeugbau des Zeitalters 2.0 und die Digitalisierung von Produkten und Prozessen entlang der globalen Wertschöpfungskette im Zeitalter 3.0 bis hin zur umfassenden Digitalisierung von Forschung und Entwicklung im aktuellen Zeitalter 4.0 stellt diese Transformation zweifellos neue Herausforderungen an die heutige Automobilentwicklung.

Damit sich die Technologie ständig weiterentwickelt und innovativ bleibt, ist die Forschung und Entwicklung im Automobilbereich zu einem riesigen, aber nicht messbaren Prozess geworden. Die kontinuierliche Optimierung des F&E-Prozesses wird die nachhaltige Entwicklung der Unternehmen und den Erhalt ihrer Wettbewerbsfähigkeit maßgeblich bestimmen. Ein solches Modell mit dem F&E-Prozess als Mittelpunkt und der Technologie als Maßnahme wird nach und nach von immer mehr Unternehmen anerkannt. Dies deutet auf einen steigenden Bedarf an F&E-Management hin. Um effektiv auf Markt-, Kunden- und Umweltdruck reagieren zu können, ist es daher entscheidend, (intern und extern) zusammenzuarbeiten und gleichzeitig verschiedene Technologien nahtlos zu integrieren, um den Wert zu maximieren.

Erstens beschleunigen sich Innovationen immer mehr, was sich zunehmend auf Softwareebene widerspiegelt. Der Trend der „Vier Modernisierungen“ in der chinesischen Automobilindustrie - Elektrifizierung für Elektrofahrzeuge, Internet of Vehicle (IoV) für Konnektivität, intelligentes Fahren und Car-Sharing - hebt die Innovation der elektronischen Architektur von Fahrzeugen hervor, und eingebettete Systeme machen mehr als 90 % der Innovationen und neuen Funktionen aus. Die Software ist zum Schlüssel der Definition von Automobilen geworden. Auch der Umfang der Forschung und Entwicklung, Prozesse und Teamzusammensetzung der Softwareprojekte von Unternehmen werden immer komplexer und sind schwer zu beziffern.

Zweitens wird es durch die Beschleunigung der Innovationsiterationen immer schwieriger, Ziele von Qualitätsmanagement und Compliance zu erreichen. Die Vielfalt an Codezeilen und Komplexität steigt, die strengere Anforderungen an die Entwicklung stellen, um das Endprodukt so zu gestalten, dass Qualität, Sicherheit, Stabilität, Zuverlässigkeit und Vertraulichkeit gewährleistet sind.

Um diese Herausforderungen zu bewältigen, haben Nobo Automotive Technologies Co., Ltd. (Nobo Technologies) und IBM gemeinsam die IBM Engineering Lifecycle Management (ELM)- Lösung implementiert, um eine nahtlos integrierte digitale Plattform für ein effizientes Management der Softwareentwicklung aufzubauen, das Innovationen in der Produktforschung und -entwicklung beschleunigt und sich an internationalen Entwicklungspraktiken ausrichtet.

Nobo Technologies wurde 2019 gegründet, ein High-Tech-Unternehmen unter Nobo Automobile, das sich auf intelligente Automobilsoftware- und Hardwaretechnologien und -produkte spezialisiert hat. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, Kunden weltweit Systemlösungen anzubieten, um die Zukunft des Reisens neu zu gestalten. Um sich auf das neue Entwicklungsmodell des „Crowdfunding“ vorzubereiten, hat Nobo Technologies das wissenschaftliche und effiziente technische Lebenszyklusmanagement (ELM) auf die Tagesordnung gesetzt, um das F&E-Management kontinuierlich zu optimieren, die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern und eine nachhaltige Entwicklung zu fördern.

Zuvor bestand die Praxis von Nobo Technologies im Bereich Softwareanforderungen und Testmanagement hauptsächlich aus Offline-Betrieb und manuellen Verfahren. Seit 2021 wächst das Geschäft von Nobo Technologies weiter, Produkte werden schnell in Massenproduktion hergestellt und die Globalisierung beschleunigt sich – so hat sich die Zahl der Mitarbeiter seit der Gründung des Unternehmens fast verzehnfacht. Herkömmliche Methoden des Prozessmanagements, beispielsweise Papierdokumente, lassen sich nur schwer an das aktuelle Entwicklungstempo anpassen.  Dazu gehören vor allem:

  • Problem 1: Beim traditionellen Prozessmanagement ist es so, als würde man „eine Schlussfolgerung auf der Grundlage eines partiellen Verständnisses ziehen".

Es birgt erhebliche Risiken, wenn man sich ausschließlich auf die manuelle Verwaltung verlässt. Dazu gehören fehlende Anforderungen im Ablauf, Verzögerungen bei der gemeinsamen Nutzung, schlechte Prozesskontrolle und die Unfähigkeit, Informationen zu visualisieren. Ohne einen transparenten und visuellen Prozess können die Mitarbeiter Informationen nicht effektiv synchronisieren und in Echtzeit zusammenarbeiten – allein im Testmanagement wurden etwa 95 % der Informationen offline mit Textverarbeitung und Tabellenkalkulationen verwaltet – was zu schlechteren Erfahrungen und geringer Effizienz führte. Außerdem ist es für das Management schwierig, den Projektfortschritt dynamisch zu verfolgen. Nobo Technologies benötigt eine kooperative Infrastruktur, um die Arbeitseffizienz zu verbessern und die Kosten zu optimieren und alle „verstreuten“ Daten und Prozesse zu erfassen und zu verwalten.

  • Problem 2: Aktuelle Tools können eine große Anzahl von Testfällen nicht unterstützen.

Das XRAY-Plug-in, das zuvor von Nobo Technologies verwendete Online-Testmanagement-Tool von Jira, kann die Verwaltung von mehr als 80.000 Testfällen nicht unterstützen. Der Verbindungsprozess ist umständlich und verursacht zusätzliche Arbeitskosten. Infolgedessen muss Nobo Technologies einen vollständigen automatisierten Testprozess etablieren, einschließlich des Testfallmanagements, um den Iterationszyklus der Entwicklung zu verkürzen.

  • Problem 3: Anforderungen und Tests können nicht nachvollzogen werden.

Einer der Nachteile des traditionellen manuellen Betriebs besteht darin, dass die bidirektionale Rückverfolgbarkeit von Anforderungen und Tests es unmöglich macht, einen umfassenden Überblick über das gesamte Projekt zu erhalten. Nobo Technologies hat zuvor Anforderungen und Testdaten in Spreadsheets erfasst, wodurch fehlende Informationen aufgedeckt werden können. Dieser Ansatz konnte jedoch nicht bestätigen, ob die Informationen ordnungsgemäß und erfolgreich zurückverfolgt wurden. Darüber hinaus nahm mit der rasanten Entwicklung des Unternehmens auch die Zahl der isolierten Plattformen und Tools zu, was es äußerst schwierig machte, das Ziel der Wiederverwendung für Produktdiversifizierung, Plattformnutzung und Fahrzeugfamilienmodelle zu erreichen. Daher muss Nobo Technologies die Fähigkeiten des Anforderungsmanagements und der Nachverfolgbarkeit von Anforderungen etablieren, um eine geschlossene, anforderungsbasierte Entwicklung des gesamten Produktentwicklungslebenszyklus zu erzielen.

10 % Reduktion

Geplante Implementierung von Kosteninvestitionen über ELM

Ein wichtiges Ziel von Nobo besteht darin, sich in das internationale F&E-Management zu integrieren und zu einem etablierten OEM-Lieferanten zu werden. Wir hoffen, mithilfe von Tool- und Plattforminnovationen dazu beizutragen, die Forschungs- und Entwicklungskapazitäten, das Managementniveau und die Arbeitseffizienz zu verbessern. Qiao Xianguang Vice President Nobo Automotive Systems Co., Ltd.
IBM und Nobo Technologies kooperieren bei der Erstellung, beim Aufbau und bei der Festigung von Geschäftsprozessen.

IBM ELM ist die marktführende Lösung für effizientes F&E-Management, bestehend aus System- und Software-Engineering-Management-Tools, die das gesamte Entwicklungsmanagement vom frühen Entwurf bis zur endgültigen Fahrzeuginspektion und Zertifizierung ermöglichen. Es hilft auch bei der Verwaltung der Automobilkonformität und der Einhaltung behördlicher Anforderungen gemäß Normen wie Automotive SPICE (ASPICE), ISO-26262, SOTIF, ISO/SAE 21434 und WP.29.

Basierend auf einer umfassenden Bewertung von Funktionen, Skalierbarkeit, Prozessunterstützung (ASPICE, ISO26262, ISO21434), Testerfahrung, Implementierungsmöglichkeiten, Serverarchitektur, Kundendienst und Preis-Leistungs-Verhältnis entschied sich Nobo Technologies für den Aufbau einer nahtlosen Integration auf Basis von IBM ELM, einer digitalen Plattform, mit der die Softwareentwicklung effizient und flexibel verwaltet werden kann.

Bei diesem Projekt verfolgte IBM das Konzept der Co-Kreation und stellte relevante Teams von IBM Technology und IBM Consulting zusammen, um gemeinsam die maßgeschneiderten End-to-End-Lösungen für Nobo Technologies bereitzustellen. In der frühen Phase des Projekts, basierend auf den Best Practices eines großen inländischen Automobilherstellers von IBM ELM, verfolgte das IBM Consulting-Team die Anforderungen von Nobo Technologies in Bezug auf Internationalisierung genau und besprach gemeinsam, ob es die aktuellen Anforderungen seiner Geschäftsprozesse und die Anforderungen von Branchenstandards wie ASPICE erfüllen kann. Im Rahmen dieser Vereinbarung unterstützte IBM Nobo Technologies beim erfolgreichen Aufbau der ELM-Tool-Plattform und bei der Festigung seiner Geschäftsprozesse.

Während der Implementierungsphase des Projekts stellte IBM dem Entwicklungsteam von Nobo Technologies mehrere technische Schulungen zur Verfügung und half dabei, bestehende sekundäre Entwicklungsprogramme reibungslos auf die ELM-Plattform zu übertragen. Gemäß dem Konzept „Tools müssen den Menschen dienen“ förderte Nobo Technologies das ELM-Lernen intern und optimierte die Systemprozesse durch kontinuierliches Praxis- und Benutzer-Feedback.

Zhao Xiaokai, General Manager der IBM Sustainability Software in Greater China Group, erklärt: „Im Gegensatz zu anderen Anbietern, die lediglich bestehende Prozesse, Vorlagen und Daten in das System migriert haben, hat IBM bereits in der Kommunikationsphase eng mit Nobo Technologies zusammengearbeitet, um den Geschäftsprozess neu zu organisieren, wobei die Geschäftsziele von Nobo während des gesamten Projekts als eine Art „Leuchtturm“ dienten. An dem gesamten Projekt sind mehrere Abteilungen von Nobo Technologies, deren vorausschauendes Denken und die starke Umsetzung der digitalen Transformation sowie die intensive Kommunikation und Zusammenarbeit mit dem IBM Team beteiligt. Co-Kreation ist der Schlüssel für die reibungslose Umsetzung des Projekts, das perfekte Beispiel dafür, dass man gemeinsam viel mehr erreichen kann.“

Chen Lishun, stellvertretender F&E-Geschäftsführer bei Nobo Technologies, fügt hinzu: „Was mich an dieser Zusammenarbeit beeindruckt, ist, dass IBM Nobo Technologies nicht nur in Bezug auf die Toolkonfiguration unterstützt, sondern uns auch eine Reihe fortschrittlicher Tools zur Verfügung stellt, die maßgeblich in Geschäftsprozesse und Verwaltungsmethoden integriert sind. Dies erfordert nicht nur die Servicefähigkeit innovativer Tools, sondern auch einen reichen Erfahrungsschatz in der Beratung. Dieses vollständige, durchgängige Kooperationsmodell kann uns helfen, den F&E-Prozess effektiver zu optimieren und gleichzeitig das volle Wertpotenzial von IBM ELM auszuschöpfen.“

IBM ELM unterstützt Nobo Technologies beim Aufbau einer intelligenten und automatisierten F&E-Management-Plattform

Nach mehr als einem Jahr Implementierung haben Nobo Technologies und IBM gemeinsam ein ELM-Framework entwickelt, das für mehrere Produktlinien und Methoden des Projektmanagements für die Modellplattform geeignet ist. Dabei wurden im Bereich Anforderungsmanagement und Designmanagement vier Arten von Anforderungsmodulen implementiert, darunter System, Software, Hardware und Struktur, und 24 Arten von Einzelanforderungen mit etwa 90 Arten von Feldeigenschaften entworfen. Am Beispiel des intelligenten Cockpits IN9.0 wurde die Rückverfolgbarkeit der oberen und unteren Anforderungsebenen, der linken und rechten Anforderungsebenen und der Testfälle abgeschlossen, und die vollständige Rückverfolgbarkeitskette mit Kundenbedürfnissen, SRS-Anforderungen an das System, Entwurf der Systemarchitektur, Softwareanforderungen und Entwurf der Softwarearchitektur ist klar erkennbar.

Das neue System wurde im April 2023 vollständig umgesetzt und 11 Online-Geschäftsprozesse implementiert, darunter Projektmanagement, Problem-Management, Release-Management, Change-Management und Qualitätsmanagement. Am Beispiel des Online-Prozessformulars hat Nobo Technologies etwa 70 Formulare eingeführt, 50 % der grundlegenden Ausgabeanforderungen für die Produktentwicklung sind online gegangen und ASPICE-Prozesse sind jetzt zu mehr als 80 % online. Dies bildet eine solide Grundlage für die Entwicklung eines vollständigen Lifecycle-Managements und die Realisierung von Zielen zur Kostensenkung und Effizienzsteigerung (die Reduzierung von Kosteninvestitionen um 10 %), z. B.:

  • Auf Ebene des Anforderungsmanagements wurde ein Großteil der Arbeit in das Online-System eingespeist, Berichte können automatisch verarbeitet werden und das Management oder die Prüfer können den Arbeitsfortschritt und den Status in Echtzeit teilen.
  • Auf Ebene des Testmanagements werden die Testergebnisse nun im Gegensatz zur vorherigen Praxis, bei der es zwei Wochen bis zu einem Monat dauerte, um den Fortschritt nachzuvollziehen, täglich hochgeladen und aktualisiert, und das zuständige Personal kann jederzeit den gesamten Testfortschritt überprüfen.
  • Für bidirektionale Rückverfolgbarkeit können Anforderungen an DNG (DOORS Next Generation, DOORS Next Requirements Management Module) und Testinstanzen in ETM (Engineering Test Management, Engineering Test Management Module) in Echtzeit verknüpft werden, und der Nachverfolgbarkeitsstatus ist im Bericht deutlich zu sehen.

Darüber hinaus haben die Teams beider Seiten gemeinsam die Integration von ELM mit dem bestehenden Projekttool Jira, dem Kommunikationstool DingTalk, dem Stücklisten- und Änderungsmanagementsystem NPCP, der Bibliothek für statisches Scannen von Software, Sonarqube, und der Code-Bibliothek Gerrit abgeschlossen. Insbesondere:

  • Durch die Einrichtung des IBM Engineering Integration Hub zwischen der ELM-Plattform und Jira hat Nobo Technologies eine bidirektionale Echtzeit-Synchronisierung von fehlerhaften Arbeitsaufgaben zwischen ELM und Jira erzielt.
  • Mit Hilfe eines MQ-Nachrichten-Plug-Ins und eines sekundär entwickelten Funktionspakets können ELM-Benachrichtigungen in Echtzeit an das DingTalk-Konto der zugehörigen Benutzer gesendet werden, einschließlich Änderungen an Arbeitselementen (z. B. bevorstehende Überfälligkeit, überfällige Aufgaben) und Genehmigung von Arbeitselementen und andere Benachrichtigungen. Manager können die Genehmigung auch direkt in DingTalk abschließen.
  • Wenn Entwickler ihren Code einreichen, löst das Ausfüllen der ELM-Task-ID aus, dass das Skript automatisch den Gerrit-Link in der ELM-Aufgabe hinzufügt, um die Zweiwege-Verfolgbarkeit von Aufgaben und Code zu erreichen.
  • NPCP synchronisiert die erforderlichen Tickets zur Änderungsanalyse über die OSLC-Schnittstelle von ELM mit dem NPCP-System sowie die Analyseergebnisse daraufhin wieder mit ELM. Schließlich synchronisiert NPCP bei der Ausführung von Änderungen die Informationen des Ausführungsstatus von ECR​​und ECO zurück zu ELM. ELM dient als Berichtsverwaltungssystem, mit dem Benutzer die Änderungen und den Status kurz einsehen können.
  • Durch die Entwicklung von Schnittstellenprogrammen kann für Informationen auf die Sonar-Datenbank zugreifen und ELM-spezifische Widget-Schnittstellen generieren, die dann Sonar-Karten im Dashboard der ELM-Plattform anzeigen können.

„Im Prozess der digitalen Transformation spielen Tools eine wichtige Rolle bei der Festigung von Prozessen und der Verbesserung der Effizienz, und der wichtigste Teil sind oft Talente“, sagt Xiaokai. „Durch die uneingeschränkte Zusammenarbeit mit dem IBM Consulting-Team haben wir die langjährigen Erkenntnisse und Erfahrungen von IBM in der Automobilindustrie perfekt in die Kundenentwicklungsprozesse integriert und den Kunden die integrierten Vorteile der ursprünglichen Fabrikimplementierung zur Verfügung gestellt. Wir freuen uns, dass Nobo Technologies mit Hilfe von IBM ELM eine effiziente und intelligente F&E-Plattform und ein F&E-Team aufbaut.  Mit seinen leistungsstarken sekundären Entwicklungsfunktionen kann Nobo Geschäftsprozesse und Tools kontinuierlich verbessern und optimieren, die Benutzerfreundlichkeit verbessern und zu einem intelligenten Benchmark für F&E-Management in der Branche werden."

Während sich die Automobilforschung und -entwicklung auf das vollständig digitale und intelligente Automobilzeitalter 4.0 zubewegt, hilft IBM ELM mit seinem ausgereiften und nachvollziehbaren Implementierungspfad Industrieunternehmen dabei, ihre F&E-Prozesse zu stärken und ihre Managementsysteme zu optimieren, während gleichzeitig die Geschwindigkeit und Qualität von Forschung und Entwicklung verbessert und die Produktentwicklungszyklen verkürzt werden. Dadurch können sich Unternehmen im immer härter werdenden Wettbewerb auf dem Markt als führend herausstellen.

Nobo Logo
Über Nobo Automotive Systems Co., Ltd.

Nobo Automotive Systems Co., Ltd. (Link außerhalb von ibm.com) ist ein führender Anbieter intelligenter Cockpit-Systemlösungen in China. Das Unternehmen ist seit 29 Jahren intensiv in der Bauteilindustrie tätig. Es verfügt über eine systematische und unabhängige Produktentwicklung, Produktionssysteme und eine wissenschaftliche strategische Layoutplanung. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter im In- und Ausland. Die Mitarbeiter bieten den Kunden sichere, komfortable, intelligente und differenzierte Systemlösungen an, die Kundenbedürfnisse weiterhin erfüllen, indem sie ein gutes Fahrterlebnis und wettbewerbsfähige Kostenvorteile schaffen, und die globale intelligente Transformation der Automobilindustrie aktiv vorantreiben.

Über Nobo Automotive Technologies Co., Ltd.

Nobo Automotive Technologies Co., Ltd. (Link außerhalb von ibm.com) ist ein High-Tech-Unternehmen für Automobilelektronik unter Leitung von Nobo Automotive und hat sich auf intelligente Cockpitfunktionen, intelligente Fahrzeugkontrolle, intelligente Internetverbindung und intelligentes Fahren spezialisier.t Die Produkte decken Cockpit Domain Controller, Display, Instrument, Infotainment-System, zentrale elektronische Einheit, T-BOX, Driving Domain Controller und andere Kategorien ab. Dank seiner unabhängigen F&E-Fähigkeiten kann das Unternehmen seinen Kunden weltweit Systemlösungen anbieten, die den Straßenverkehr der Zukunft mitgestalten.

IBM Engineering Lifecycle Management

Aufschlussreiches Engineering auf Unternehmensebene.

Weitere Anwendungsfälle anzeigen Mehr erfahren
Rechtshinweise

© Copyright IBM Corporation 2023. IBM Corporation, New Orchard Road, Armonk, NY 10504

Hergestellt in den Vereinigten Staaten von Amerika, Oktober 2023.

IBM, das IBM Logo, ibm.com, IBM, das IBM Logo, ibm.com, IBM Cloud Pak, IBM Garage und IBM Watson sind Marken der International Business Machines Corporation und in vielen Gerichtsbarkeiten eingetragen. Weitere Produkt‐ und Servicenamen können Marken von IBM oder anderen Unternehmen sein. Eine aktuelle Liste der IBM Marken finden Sie online unter www.ibm.com/de-de/legal/copyright-trademark.

Das vorliegende Dokument ist ab dem Datum der Erstveröffentlichung aktuell und kann jederzeit von IBM geändert werden. Nicht alle Angebote sind in allen Ländern verfügbar, in denen IBM tätig ist.

Alle angeführten oder beschriebenen Beispiele illustrieren lediglich, wie einige Kunden IBM Produkte verwendet haben und welche Ergebnisse sie dabei erzielt haben. Die tatsächlichen Umgebungskosten und Leistungsmerkmale variieren in Abhängigkeit von den Konfigurationen und Bedingungen des jeweiligen Kunden. Es können keine generell zu erwartenden Ergebnisse bereitgestellt werden, da die Ergebnisse jedes Kunden allein von seinen Systemen und bestellten Services abhängen. DIE INFORMATIONEN IN DIESEM DOKUMENT WERDEN OHNE JEGLICHE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE GARANTIE ZUR VERFÜGUNG GESTELLT, EINSCHLIESSLICH DER GARANTIE DER MARKTGÄNGIGKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND DER GARANTIE ODER BEDINGUNG DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN. Die Garantie für Produkte von IBM richtet sich nach den Geschäftsbedingungen der Vereinbarungen, unter denen sie bereitgestellt werden.