Asteria AB
IBM Cloud unterstützt Cashflow-Prognosen für kleinere Unternehmen
Nahaufnahme eines Fingers der ein Liniendiagramm auf dem Tablet-Bildschirm berührt

Um kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) bei der Liquiditätsverwaltung und -planung zu unterstützen, hat Asteria einen intelligenten Cashflow-Service entwickelt, der auf einer skalierbaren IBM Cloud®-Infrastruktur läuft. Mit seiner IBM-Cloud-Lösung kann das Unternehmen in einem flexiblen, quelloffenen Entwicklungsrahmen arbeiten und gleichzeitig den Kundenanforderungen an ein sicheres Datenhosting gerecht werden.

Aufgabenstellung

Um einen Finanzprognosedienst für kleine Unternehmen auf den Markt zu bringen, benötigte Asteria AB eine Cloud-Infrastruktur, die sowohl eine hochflexible Anwendungsentwicklung als auch sicheres Datenhosting unterstützt.

Umsetzung

Das Unternehmen hat seine intelligente Cashflow-Lösung in einer IBM Cloud Umgebung entwickelt, die die Hybrid-Hosting-Funktionen bietet, die erforderlich sind, um den Kundenanforderungen nach privaten, lokalen Bereitstellungen gerecht zu werden.

Ergebnisse Stärkt Entwickler

um schnell und effektiv standortübergreifend zu arbeiten

Bietet Skalierbarkeit

um praktisch unbegrenzte Kundendaten aufzunehmen

Fördert das Wachstum

mit Marketingunterstützung von IBM und seinem Ruf für Zuverlässigkeit

Aufgabenstellung – die Geschichte
Ein Prognosekonzept für kleinere Unternehmen

Während seiner Arbeit im Bankensektor beobachtete der Gründer von Asteria, Anders Nordkvist, mehrere gemeinsame Herausforderungen, die sich in eine potenzielle Geschäftsmöglichkeit verwandelten. „Kleinere Unternehmen kämpfen täglich Probleme mit dem Liquiditätsmanagement“, sagt er. „Sie müssen sicherstellen, dass ihre Kunden ihre Rechnungen pünktlich bezahlen, und der gesamte Verwaltungsaufwand ist zu groß und zu kompliziert. Von ihren Banken bekommen sie oft nicht die Unterstützung, die sie brauchen. Gleichzeitig ist es für die Banken schwierig, mit diesem KMU-Markt in Kontakt zu treten und ihm relevante Dienstleistungen anzubieten.“ 

Nordkvist, durch und durch ein Technologie-Unternehmer, gründete Asteria, um einen Online-Dienst zu entwickeln, den Banken anbieten können, um KMU bei der Verwaltung ihrer Finanzen zu unterstützen. Nordkvist hatte selbst erlebt, wie sich unerwartete finanzielle Anforderungen auf ein kleines Unternehmen auswirken können, und wollte eine Lösung entwickeln, die KMU-Inhabern bei der Liquiditätsverwaltung und -planung unterstützt, indem sie sich auf das Wichtigste konzentriert: den Cashflow.

Um ein Angebot zu erstellen und auf den Markt zu bringen, musste Asteria mit einem globalen IT-Anbieter zusammenarbeiten, der eine flexible, aber äußerst zuverlässige Cloud-Infrastruktur bietet. Auf der Suche nach einer Cloud-Plattform, die Open-Source-Integration und agile Prozesse für seine Entwickler unterstützt, benötigte das Start-up außerdem hybride Hosting-Optionen und strenge Datensicherheit für seine zukünftigen Bankpartner.

Die Marke IBM® bietet eine Vertrauenswürdigkeit, die Sie bei keinem anderen Cloud-Provider finden. Anders Nordkvist Gründer und Chief Executive Officer Asteria AB
Umsetzung – die Geschichte
Ein intelligenter Cashflow-Service in der IBM Cloud

Als Asteria bei einem Startup-Accelerator-Event mit einem IBM Cloud-Team in Kontakt kam, nahm das Unternehmen am IBM Global Entrepreneur Program teil, um seine Lösung mit IBM Cloud-Technologie zu entwickeln. Die Marke IBM® bietet eine Vertrauenswürdigkeit, die Sie bei keinem anderen Cloud-Anbieter finden, betont Nordkvist. „Und alles kann Open Source sein – IBM Cloud schränkt uns in keiner Weise ein. Dies ist heute ein Schlüsselfaktor bei der Zusammenarbeit mit hochqualifizierten Entwicklern.“

Asteria nutzt eine Microservices-Architektur auf Basis des Kubernetes-Frameworks für eine agile und effiziente Anwendungsentwicklung. Die Container-basierte Architektur ermöglicht es dem Entwicklungsteam des Unternehmens, standortübergreifend in einer hybriden Cloud-Umgebung zu arbeiten und neuen Code schnell und einfach in öffentlichen oder privaten Cloud-Umgebungen zu entwickeln, zu testen und bereitzustellen. 

„Entwickler wollen flexibel arbeiten“, macht Nordkvist geltend. „Sie wollen mit ihrer eigenen Technologie arbeiten und die Möglichkeit haben, sich in ihrem lokalen Umfeld weiterzuentwickeln. Dies gilt auch für unsere Bankpartner. Indem wir alles in einem Cluster hosten und den IBM Cloud Kubernetes Service nutzen, können wir jeden gewünschten Microservice jederzeit in eine andere Umgebung verschieben.“

Durch den Einsatz von KI-Technologie hat Asteria eine intelligente Cashflow-Lösung für Banken entwickelt, die als Online-Mehrwertdienst angeboten wird. Die Plattform analysiert Daten aus der Unternehmenssoftware und dem Bankkonto eines KMU und erstellt eine visuelle Finanzprognose, die Unternehmern einen klaren Überblick über den Cashflow im Zeitverlauf gibt und ihnen hilft, potenzielle Engpässe frühzeitig zu erkennen.

Mit dem IBM Cloud Object Storage Service kann Asteria die Datenspeicherung kosteneffizient skalieren, wenn die Benutzerbasis seiner Plattform wächst. Über eine einfache Schnittstelle innerhalb der IBM Cloud-Konsole kann das Unternehmen je nach Bedarf Hosting-Standorte auswählen, Ressourcen zuweisen und Daten in Speicherebenen klassifizieren.

Erfolgsgeschichte
Bereit für Wachstum mit skalierbarer IBM Cloud

Die IBM Cloud-Lösung bietet Asteria nicht nur eine flexible Umgebung für die Anwendungsentwicklung, sondern auch die Hybrid-Hosting- und Lösungsentwicklungsfunktionen, die das Unternehmen benötigt, um individuelle Kundenanforderungen zu erfüllen. Wenn ein Bankinstitut eine private On-Premises-Bereitstellung benötigt, kann Asteria diese problemlos liefern.

Die Zusammenarbeit mit IBM hat sich für Asteria auch bei der Markteinführung seiner Lösung und der Ansprache potenzieller Kunden als äußerst vorteilhaft erwiesen. „Mit IBM bekommen wir Unterstützung, wenn wir sie brauchen, auch bei unserem Marketing“, freut sich Nordkvist. „Wir haben eine Partnerschaft und einen ausgesprochen guten Dialog. Und der gute Ruf, den IBM in Sachen Datenschutz genießt, ist für uns äußerst wichtig, um Finanzinstitute anzusprechen.“

Zu den ersten Aufträgen von Asteria gehört die Einführung seines Angebots bei der Swedbank AB, einer der größten schwedischen Bankengruppen. Das Unternehmen ist in der Lage, seine Nutzerbasis in der gesamten nordischen Region und darüber hinaus zu erweitern und verfügt über die optimale Cloud-Infrastruktur, um entsprechend den Geschäftsanforderungen zu skalieren. „Wir werden viele Kunden an Bord holen, und das bedeutet, dass wir die Kapazität haben müssen, große Datenmengen zu verarbeiten“, unterstreicht Nordkvist. "Ohne IBM Cloud wären wir nicht in der Lage, das zu leisten, was wir tun.“

Logo Asteria AB
Asteria AB

Asteria (Link befindet sich außerhalb von ibm.com) hat seinen Hauptsitz in Stockholm, Schweden, und bietet intelligente Cashflow-Software an, die Unternehmen den finanziellen Einblick bietet, den sie benötigen, um ihre Liquidität zu verwalten und der Konkurrenz voraus zu sein. Das Unternehmen wurde 2016 gegründet, um die Vision seiner Gründer zu verfolgen: die Bereitstellung von Cashflow-Technologie der nächsten Generation, um das Wachstum von Unternehmen zu unterstützen und den Verwaltungsaufwand zu reduzieren. 

Machen Sie den nächsten Schritt

Wenn Sie mehr über die in diesem Artikel vorgestellten IBM Lösungen erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an Ihren IBM Ansprechpartner oder IBM Geschäftspartner.

PDF lesen Weitere Fallstudien anzeigen
Rechtshinweise

© Copyright IBM Corporation 2019. IBM Corporation, IBM Cloud, New Orchard Road, Armonk, NY 10504

Hergestellt in den Vereinigten Staaten von Amerika, August 2019.

IBM, das IBM Logo, ibm.com und IBM Cloud sind Marken der IBM Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Weitere Produkt‐ und Servicenamen können Marken von IBM oder anderen Unternehmen sein. Eine aktuelle Liste der IBM Marken finden Sie auf der Webseite „Copyright- und Markeninformationen“ unter ibm.com/legal/copyright-trademark.

Das vorliegende Dokument ist ab dem Datum der Erstveröffentlichung aktuell und kann jederzeit von IBM geändert werden. Nicht alle Angebote sind in allen Ländern verfügbar, in denen IBM tätig ist.

Die genannten Leistungsdaten und Kundenbeispiele dienen ausschließlich zur Veranschaulichung. Tatsächliche Leistungsergebnisse hängen von den jeweiligen Konfigurationen und Betriebsbedingungen ab. DIE INFORMATIONEN IN DIESEM DOKUMENT WERDEN OHNE JEGLICHE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE GARANTIE ZUR VERFÜGUNG GESTELLT, EINSCHLIESSLICH DER GARANTIE DER MARKTGÄNGIGKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND DER GARANTIE ODER BEDINGUNG DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN. Die Garantie für Produkte von IBM richtet sich nach den Geschäftsbedingungen der Vereinbarungen, unter denen sie bereitgestellt werden.

Erklärung zu guten Sicherheitsverfahren: IT-Systemsicherheit umfasst den Schutz von Systemen und Informationen durch Prävention, Erkennung und Reaktion auf unzulässigen Zugriff innerhalb und außerhalb Ihres Unternehmens. Unbefugter Zugriff kann dazu führen, dass Informationen verändert, vernichtet, veruntreut oder unsachgemäß gebraucht werden. Er kann auch zu Schäden an Ihrem System oder zum Missbrauch davon, u. a. im Rahmen von Angriffen gegen Dritte, führen. Kein IT-System oder -Produkt darf als vollkommen sicher betrachtet werden und es gibt kein Produkt, keine Dienstleistung und keine Sicherheitsmaßnahme, das bzw. die alleine vollständig vor einer unsachgemäßen Verwendung oder unbefugtem Zugriff schützen kann. Die Systeme, Produkte und Services von IBM werden als Teil eines rechtmäßigen, umfassenden Sicherheitsansatzes konzipiert. Daran sind notwendigerweise weitere Betriebsverfahren beteiligt und es können weitere Systeme, Produkte oder Services erforderlich sein, um eine möglichst hohe Effektivität zu erzielen. IBM GEWÄHRLEISTET NICHT, DASS SYSTEME, PRODUKTE ODER DIENSTLEISTUNGEN GEGEN SCHÄDLICHES ODER RECHTSWIDRIGES VERHALTEN JEGLICHER PARTEIEN IMMUN SIND ODER IHR UNTERNEHMEN IMMUN MACHEN