Worin besteht der Unterschied zwischen Enterprise COBOL und ABO?

Enterprise COBOL ist ein COBOL-Compiler, der COBOL-Quellendateien als Eingabe verwendet und COBOL-Binärdateien ausgibt. ABO ist ein COBOL-Binäroptimierungsprogramm, das COBOL-Binärdateien als Eingabe verwendet und optimierte und schnellere COBOL-Binärdateien ausgibt.

Mehr erfahren

Ist ABO nur die Optimierungsphase des Compilers?

Bei der Implementierung von ABO handelt es sich nicht um eine Kopie eines Optimierungs-Compilers. Ein Compiler optimiert High-Level-Sprachen, während ABO den Low-Level-Binärwert optimiert. Es werden verschiedene Techniken und Optimierungen verwendet.

Mehr erfahren

Können Enterprise COBOL und ABO gemeinsam verwendet werden?

Ja. Wir empfehlen Ihnen, gleichzeitig Enterprise COBOL und ABO zu verwenden, da sie sich gegenseitig ergänzen. Verwenden Sie die neueste Version von Enterprise COBOL für neue Entwicklungs-, Modernisierungs- und Wartungsarbeiten. Verwenden Sie ABO, um die Leistung der Module zu verbessern, für die kein Rekompilierungsplan besteht.

Mehr erfahren

Wie kann ABO mir bei der COBOL-Migration helfen?

Die Migration von COBOL Version 4.2 oder früher auf COBOL Version 6 kann komplex und zeitaufwändig sein. Beschleunigen Sie Ihre COBOL-Migration, indem Sie die neueste Version von COBOL für Neuentwicklung, Modernisierung und Wartung verwenden. Verwenden Sie ABO, um die Leistung der Module zu verbessern, für die kein Rekompilierungsplan besteht.

Video ansehen (01:46)

Kann ABO helfen, falls ich meinen COBOL-Quellcode verloren habe?

Ja. ABO erfordert keine Quellencode bzw. Quellcodemigration. Verwenden Sie ABO zur Optimierung Ihrer kompilierten Programme, die nicht in Ihrem Rekompilierungsplan enthalten sind oder in Fällen, in denen der Programmquellcode nicht verfügbar ist.

Mehr erfahren

Welche Unterschiede bestehen in Bezug auf CPU-Einsparungen zwischen Modulen, die durch ABO optimiert wurden, und Modulen, die mit dem neuesten Enterprise COBOL-Compiler kompiliert wurden?

Die Leistung von ABO entspricht mittlerweile jener von Enterprise COBOL. Im Vergleich zu denselben Anwendungen, die mit Enterprise COBOL Version 4.2 oder früher kompiliert wurden, reduzieren rechenintensive Anwendungen, die mit Enterprise COBOL Version 6.3 kompiliert wurden, die CPU-Auslastung um durchschnittlich 58 %, während Binärdateien, die mit ABO Version 2.1 optimiert wurden, die CPU-Auslastung um durchschnittlich 57 % senken.

Mehr erfahren

Leiden ABO-Module unter Enterprise COBOL V6-Migrationsproblemen wie ungültigen Daten, nicht initialisierten Variablen und Überbefüllung, die nach der erneuten Kompilierung auftreten können?

Nein. ABO optimiert direkt aus der COBOL-Binärdatei, sodass identisches Programmverhalten auch bei ungültigen Daten, überbefüllten Datenelementen, nicht übereinstimmenden Parametergrößen und ähnlichen Bedingungen reproduziert wird.

Welche Testoptionen stehen für dieses Produkt zur Verfügung?

ABO ist als 90-tägige Cloud- oder On-Premise-Testversion verfügbar. Die Cloud-Testversion erfordert keine Installation, während die On-Premise-Testversion Ihnen die Installation von ABO an Ihrem Standort ermöglicht.

Mehr erfahren

Wie erhalte ich Informationen zu den Neuerungen in ABO?

Unter dem folgenden Link finden Sie Informationen zu den Neuerungen in einem ABO-Release und PTFs mit Continuous Delivery (CD).

Mehr erfahren

Welches sind die für die ABO-Optimierung auswählbaren Enterprise COBOL-Compilerversionen?

ABO kann Programme optimieren, die mit VS COBOL II 1.3 bis einschließlich Enterprise COBOL V4 kompiliert wurden.Die vollständige Liste der auswählbaren Enterprise COBOL-Compilerversionen finden Sie im folgenden Abschnitt.

Mehr erfahren

Welches sind die Hardwaremindestvoraussetzungen für die Verwendung von ABO?

ABO kann auf jedem System ausgeführt werden, das von der z/OS®-Ebene unterstützt wird. Eine vollständige Liste der IBM Z®-Server, die z/OS V2.2 und höher unterstützen, finden Sie unter dem folgenden Link.

Mehr erfahren (PDF, 188 KB)

Können wir die Verwendung von ABO auf bestimmte Module beschränken?

Sie können die Anzahl der Module oder CSECTs innerhalb der Module bestimmen, die für die Optimierung durch ABO ausgewählt werden. ABO kann alle Module oder ein einzelnes Modul in einem Datenbestand optimieren, und ABO bietet Optionen, mit denen Sie die Verarbeitung auf ein oder mehrere Elemente eines Datenbestandes oder einen oder mehrere CSECTs innerhalb des Moduls beschränken können.

Mehr erfahren

Muss ABO auf alle Module angewandt werden, um Vorteile zu erzielen?

Um den größten Nutzen aus ABO zu ziehen, optimieren Sie die Programme, die den Großteil der CPU-Zeit in einer Anwendung beanspruchen. Sie müssen nicht alle Module optimieren, um Vorteile zu erzielen.

Mehr erfahren

Was sind die Eigenschaften der Anwendungen, die am meisten von der ABO-Optimierung profitieren?

Anwendungen, bei denen ein bedeutender Teil der CPU-Zeit im COBOL-Code verwendet wird, oder bestimmte LE-Routinen können am meisten von der ABO-Optimierung profitieren. Anwendungen, die die meiste Zeit in CICS®, Db2®, IMS oder in der Ein-/Ausgabe verbringen, profitieren dagegen weniger.

Mehr erfahren

Wie bestimmen wir, welche Module optimiert werden sollen, um die größten Leistungssteigerungen und Kostensenkungen zu erzielen?

Wenn Sie ein paar einfache Schritte befolgen, die in unserem Video und Whitepaper erläutert werden, können Sie Ihre COBOL-Anwendungen effektiv optimieren, indem Sie die Module auswählen, die die CPU am stärksten beanspruchen und mit ABO optimiert werden sollten.

Mehr erfahren

Welche Tools zur Ermittlung von Anwendungsengpässen stehen zur Verfügung?

Tools zur Ermittlung von Leistungsengpässen wie IBM® APA können die Informationen zu den Modulen bereitstellen, die am meisten zur CPU-Zeit beisteuern. Im Lieferumfang von ABO ist der Run Time Instrumentation (RTI)-Profiler enthalten, der anstelle eines Profilers mit vollem Funktionsumfang verwendet werden kann, falls ein solcher nicht verfügbar ist.

Mehr erfahren

Wie messen wir die Gewinne?

Sie können zwei Performance-Läufe der Anwendung durchführen, einen mit den Originalmodulen und einen mit den durch ABO optimierten Modulen. Erfassen Sie die CPU-Zeit für beide Läufe (z. B. aus dem JES2-Jobprotokoll jedes Testlaufs) und vergleichen Sie dann die CPU-Zeiten zwischen den Läufen, um die Reduzierung der CPU-Zeit zu ermitteln.

Um wie viel wird ABO die Leistung meiner Anwendungen verbessern können?

Leistungsverbesserungen von ABO hängen von einer Reihe von Faktoren ab. Der erste Faktor ist die Zeit, die im COBOL-Code und in ausgewählten LE-Routinen verbracht wird, der zweite Faktor ist die Menge an rechenintensivem COBOL-Code und der dritte ist die Einstellung der ABO ARCH-Ebene und die Mainframe-Ebene, auf der die Anwendung ausgeführt wird.

Mehr erfahren

Kann ich Gewinne in meiner Batch- und Online-Anwendung erzielen?

Sie können CPU-Reduktionen sowohl in Batch- als auch in Online-Anwendungen feststellen. Im Allgemeinen werden bei Batch-Anwendungen jedoch tendenziell größere Verbesserungen erzielt, da sie im Gegensatz zu anderen Subsystemen wie CICS und IMS oft mehr Zeit im COBOL-Code verwenden.

Wie kann ich ein Debugging für die durch ABO optimierten Module durchführen?

ABO führt eine Listenumwandlung durch, um Informationen für nachgelagerte Tools wie Debugger und Abbruch-Tools bereitzustellen. IBM ADFz-Tools und einige Tools anderer Anbieter unterstützen vollständig ABO-optimierte Module.

Mehr erfahren

Sind Regressionstests die beste Methode, um ABO zu testen?

Wir empfehlen Systemprüfungs- und Leistungstests für Anwendungen, die ABO-optimierte Module enthalten. Durch die ABO-Optimierung wird eine starke Kompatibilitätsgarantie zur Originalanwendung gewährleistet, und es sind wesentlich weniger Tests erforderlich als bei der Migration zum neuesten Enterprise COBOL-Compiler.

Verfügt ein ABO-optimiertes Programm über ähnliche Informationen wie kompilierte Programme, z. B. die Compiler-Version und die Zeitmarke?

Der ursprüngliche Zeitstempel und die Versionsinformationen für den Compiler bleiben im ABO-optimierten Modul erhalten. Darüber hinaus fügt ABO seine eigene Zeitmarken- und Übersetzerversion hinzu.

Wenn ein ABO-optimiertes Modul verwendet wird, das mit Db2 interagiert, muss dann ein Rebind des optimierten Moduls vor der Bereitstellung durchgeführt werden?

Nein. Ein Rebind des ABO-optimierten Moduls ist nicht erforderlich.

Wird sich die Größe der ABO-optimierten Module infolge der Optimierung ändern?

Die Größe eines optimierten Moduls ist in der Regel größer als das ursprüngliche Modul; dies ist eine Folge der Optimierungen, die ABO zur Verbesserung der Leistung durchführt.

Mehr erfahren

Sind die ABO-Lademodule in einer anderen Art von PDS gespeichert?

Sie weisen die Zieldatei für ABO zur Verwendung zu, und ABO befüllt sie mit den optimierten Modulen. Wenn die Originaldatei eine PDS-Datei ist, kann die Zieldatei eine PDS- oder PDSE-Datei sein. Wenn die Originaldatei eine PDSE-Datei ist, muss auch die Zieldatei eine PDSE-Datei sein.  Es wird eine Fehlermeldung ausgegeben, wenn dies nicht der Fall sein sollte.

Wie handhabt ABO Aufrufe anderer Sprachversionen?

ABO ist zu 100 % interoperabel, wenn es von anderen kompilierten COBOL-Ebenen oder anderen Sprachen aufruft bzw. aufgerufen wird.

Wie verarbeitet ABO Originalmodule, die mit der Compileroption NOOPT kompiliert wurden?

ABO kann Module effektiv optimieren, unabhängig von der ursprünglichen Compiler-Einstellung OPTIMIZE.

Wie häufig werden Updates für ABO bereitgestellt?

ABO-Releases erfolgen in einem kontinuierlichen Bereitstellungszyklus. Unter dem folgenden Link erfahren Sie, wie häufig wir Updates veröffentlichen.

Mehr erfahren

Welche Informationen muss ich IBM weitergeben, wenn ich ein ABO-Problem melden möchte?

Bereiten Sie über den Befehl <> Informationen wie die Versionsnummer von ABO vor. Folgen Sie anschließend den Anweisungen unter dem folgenden Link, bevor Sie Ihren Support-Fall bei IBM eröffnen.

Mehr erfahren

Wie kann ich eine Verbesserung von ABO anfordern?

In der RFE-Community (Request for Enhancement) können Sie direkt mit den IBM Produktentwicklungsteams und anderen Nutzern zusammenarbeiten.

Mehr erfahren