IBM stellt den weltweiten Studentenwettbewerb "Master the Mainframe" World Championship vor

Regionale Wettbewerbe mit bisher mehr als 68.000 Studenten in 33 Ländern zur Ausbildung von IT-Fachkräften mit Grossrechnerkenntnissen

Zürich, 4. März 2014: IBM (NYSE: IBM) stellt Neuigkeiten zu seinem "Master the Mainframe"-Programm vor. Dabei handelt es sich um einen Wettbewerb für interessierte Studenten zum Erlernen von Grossrechner-Kenntnissen. In diesem Jahr wird der Wettbewerb jetzt erstmals in erweiterter Form einer "World Championship" weltweit ausgetragen. IBM engagiert sich dafür, eine neue Generation von Mainframe-Experten auszubilden und deren Kenntnisse zu fördern. Der Wettbewerb wird daher die modernen Möglichkeiten der Mainframe-Plattform in den Fokus stellen, die dabei helfen können, die heutigen komplexen Big Data-, Cloud-, Security- und Mobile Computing-Workloads in Unternehmen zu managen.

Der Wettbewerb bringt die weltweit besten Studenten zusammen, die bereits ausgezeichnetes technisches Wissen bei der Teilnahme an den regionalen IBM "Master the Mainframe"-Wettbewerben gezeigt haben. Aus den über 20.000 Studenten, die in den letzten drei Jahren jeweils an den jeweiligen Landeswettbewerben teilgenommen haben, wurden die besten 44 Studenten aus 22 Ländern eingeladen, am ersten weltweiten IBM "Master the Mainframe"-Wettbewerb teilzunehmen. Diese werden sich im März mit dem "Systems of Engagament"-(1) Konzept auseinandersetzen und dabei "Systems of Record"-(2) Mainframe-Anwendungen einsetzen, die mit Java und COBOL geschrieben wurden und DB2 für z/OS-APIs nutzen. Die Studenten werden dabei veranschaulichen, inwiefern das "System of Engagement"-Konzept die Fähigkeiten der Grossrechner-Plattform ausschöpfen kann. Am 7. April 2014 werden die Studenten ihre Anwendungen in New York City vor einer namhaften Jury präsentieren, die dann entscheiden wird, welcher Student die Auszeichnung „Master the Mainframe World Champion” erhält.

Für Deutschland wird Robert Racknagel, Student der Informatik an der Universität Leipzig, teilnehmen, der bereits 2011 im deutschen IBM Forschungs- und Entwicklungszentrum an der IBM zSummer University teilgenommen hat und 2012 erfolgreich beim "Master the Mainframe"-Wettbewerb für Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH) angetreten ist. Teilnehmer aus der Schweiz ist Lukas Diener, Informatikstudent an der Universität Bern. Auch er hat 2012 erfolgreich am "Master the Mainframe"-Wettbewerb für Deutschland, Österreich und die Schweiz teilgenommen.

“Der "Master the Mainframe"-Wettbewerb ist eine grossartige Möglichkeit, die heutige Millenium-Generation für Enterprise Computing zu begeistern,“ sagt Martin Kennedy, Managing Director, Global Enterprise Systems, Citi. „Ich verfolge den Wettbewerb bereits seit einigen Jahren und habe mehrere Studenten eingestellt, die am IBM "Master the Mainframe"-Wettbewerb und der System z Academic Initiative teilgenommen haben. Ein weltweiter Wettbewerb wie dieser bringt Dynamik in die akademische Welt und zudem Ausbilder dazu, einen zweiten Blick auf den Mainframe im Enterprise Computing zu werfen.“

Zum Start des weltweiten Wettbewerbs hat IBM eine Website zur "Master the Mainframe"-World Championship live geschaltet. Die Seite porträtiert jeden teilnehmenden Studenten und veröffentlicht Bestenlisten, so dass die Fans den Stand ihrer Teilnehmerfavoriten (Person, Schule, Land) jederzeit verfolgen können. Zusätzlich zu den Informationen der Teilnehmer werden auf der Website die Juroren porträtiert. Diese bilden einen Querschnitt durch die IT-Branche und werden am 7. April auf der Abschlussveranstaltung den Gewinner auszeichnen.

„Der Master the Mainframe Contest hat mir viele Türen geöffnet,“ sagt Dontrell Harris, ein vorheriger Teilnehmer des "Master the Mainframe"-Wettbewerbs. „Ich konnte mein bereits vorhandenes Wissen über den Mainframe und die Entwicklung von Key Computing-Anwendungen während des Programms sehr gut in Praktikumserfahrungen einbinden und hoffe, dass ich dieses nachgefragte Fachwissen in dem Bereich auch nach meinem Abschluss in meine Karriere einbringen kann.“

Seit der Gründung im Jahre 2005 hat der IBM "Master the Mainframe"-Wettbewerb es über 68.000 Studenten ermöglicht, auf Weltklasse-Unternehmensplattformen aufzubauen und ihr Talent nachzuweisen sowie gleichzeitig gefragte Computerkenntnisse zu erwerben. Die zEnterprise-Mainframe-Plattform, die in nahezu jeder Branche zum Einsatz kommt - von Banken und Transportwesen bis hin zu Gesundheitswesen und Regierungen - bietet eine hochsichere Basis, um neue IT-Workloads zu managen. Sie kann die Time-to-Market verkürzen, die Kosten senken und das Geschäftswachstum befördern.

“IBM's Ziel ist es, die “Generation z” auf das zukünftige Geschäftsleben vorzubereiten,” sagt Pat Toole, GM, IBM System z. „Durch unsere System z Academic Initiative wird eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit Regierungen und Hochschulen in mehr als 70 Ländern ermöglicht. Dies ermöglicht uns, kontinuierliche Mainframe-Innovationen in Bereichen wie Cloud, Mobile and Big Data für die kommenden Jahrzehnte sicherzustellen.“

Weitere Informationen zum IBM "Master the Mainframe"-Programm, "Master the Mainframe"-World Contest und zur System z Academic Initiative: www.ibm.com/systems/z/masterthemainframe.

Ein Blick lohnt auch auf Mainframe50 - wie IBM und die Kunden das Aussergewöhnliche möglich machen: www.ibm.com/mainframe50


(1): Details: http://www-01.ibm.com/software/ebusiness/jstart/systemsofengagement/infocenter.html
(2): Details: http://www-01.ibm.com/software/ebusiness/jstart/systemsofengagement/



Kontakt für Journalisten:

Wibke Kress
Media Relations
IBM Switzerland Ltd.

Mail: Vulkanstrasse 106, 8010 Zurich, Switzerland
E-mail: wibke.kress@ch.ibm.com
Phone: +41 (0)58 333 71 83
Mobile: +41 (0) 79 827 40 95

http://www.ibm.com/ch/pressroom/
twitter.com/IBMCH
www.youtube.com/IBMCH