Test auf Binomialverteilung

Mit der Prozedur "Test auf Binomialverteilung" können Sie die beobachteten Häufigkeiten der beiden Kategorien einer dichotomen Variablen mit den Häufigkeiten vergleichen, die unter einer Binomialverteilung mit einem angegebenen Wahrscheinlichkeitsparameter zu erwarten sind. In der Standardeinstellung ist der Wahrscheinlichkeitsparameter für beide Gruppen auf 0,5 gesetzt. Zum Ändern der Wahrscheinlichkeiten können Sie einen Testanteil für die erste Gruppe angeben. Die Wahrscheinlichkeit für die zweite Gruppe beträgt 1 minus der für die erste Gruppe angegebenen Wahrscheinlichkeit.

Beispiel. Wenn Sie eine Münze werfen, ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese mit dem Kopf nach oben zu liegen kommt, gleich 1/2. Auf der Grundlage dieser Hypothese wird nun eine Münze 40mal geworfen, wobei die Ergebnisse aufgezeichnet werden (Kopf oder Zahl). Der Test auf Binomialverteilung könnte dann beispielsweise ergeben, dass 3/4 der Würfe "Kopf" waren und das beobachtete Signifikanzniveau gering ist (0,0027). Diese Ergebnisse zeigen an, dass die Wahrscheinlichkeit für "Kopf" nicht 1/2 beträgt und die Münze somit wahrscheinlich manipuliert ist.

Statistik. Mittelwert, Standardabweichung, Minimum, Maximum, Anzahl der nicht fehlenden Fälle und Quartile.

Erläuterungen der Daten für den Test auf Binomialverteilung

Daten. Die getesteten Variablen müssen numerisch und dichotom sein. Verwenden Sie zum Umwandeln von Zeichenfolgevariablen in numerische Variablen den Befehl "Automatisch umcodieren" im Menü "Transformieren". Eine dichotome Variable ist eine Variable, die nur zwei mögliche Werte annehmen kann: ja oder nein, wahr oder falsch, 0 oder 1 usw. Der erste in dem Dataset gefundene Wert definiert die erste Gruppe, der andere Wert definiert die zweite Gruppe. Wenn die Varaiblen nicht dichotom sind, müssen Sie einen Trennwert angeben. Durch den Trennwert werden Fälle mit Werten unter oder gleich dem Trennwert der ersten Gruppe und alle anderen Fälle der zweiten Gruppe zugeordnet.

Annahmen. Nicht parametrische Tests erfordern keine Annahmen über die Form der zugrunde liegenden Verteilung. Die Daten werden als zufällige Stichprobe betrachtet.

So lassen Sie einen Test auf Binomialverteilung berechnen:

Für diese Funktion ist die Option "Statistics Base" erforderlich.

  1. Wählen Sie in den Menüs Folgendes aus:

    Analysieren > Nicht parametrische Tests > Veraltete Dialogfelder > Binomial...

  2. Wählen Sie mindestens eine numerische Testvariable.
  3. Wenn Sie auf Optionen klicken, können Sie deskriptive Statistiken und Quartile abrufen sowie festlegen, wie fehlende Werte verarbeitet werden.

Mit dieser Prozedur wird Syntax des Befehls NPAR TESTS eingefügt.