Db2 11.1

Operator MSJOIN

Dieser Operator stellt einen Mischjoin dar.

Operatorname: MSJOIN

Aufgabe: Ein Mischjoin, bei dem die qualifizierten Zeilen sowohl der äußeren als auch der inneren Tabelle die vom Joinvergleichselement vorgegebene Reihenfolge haben müssen. Ein Mischjoin wird auch als Mischsuchjoin oder Mischjoin nach Sortieren bezeichnet.

Ein Join ist erforderlich, wenn in einer FROM-Klausel mehrere Tabellen angegeben werden. Ein Mischjoin ist dann möglich, wenn es ein Joinvergleichselement gibt, das Spalten aus zwei verschiedenen Tabellen gleichsetzt. Er kann auch aus einer umgeschriebenen Unterabfrage resultieren.

Für einen Mischjoin ist eine geordnete Eingabe von Joinspalten erforderlich, da die Tabellen in der Regel nur einmal durchsucht werden. Diese geordnete Eingabe wird durch Zugriff auf einen Index oder eine sortierte Tabelle erreicht.

Vorschläge zur Leistungsverbesserung:
  • Verwenden Sie lokale Vergleichselemente (d. h. Vergleichselemente, die nur auf eine Tabelle verweisen), um die Anzahl der zu verknüpfenden Zeilen zu reduzieren.
  • Wenn die Statistikdaten nicht auf dem aktuellen Stand sind, aktualisieren Sie sie mit dem Befehl RUNSTATS.