Einbindung von ESG-Daten in operative Entscheidungen
Eine globale Studie zu den ESG-Prioritäten und Einflussfaktoren von 100 Führungskräften aus den Bereichen Nachhaltigkeit, Betrieb und Immobilien.
Vollständigen Bericht herunterladen
Abbildung der Einbettung von ESG-Daten
Was tun Ihre Branchenkollegen, um sich auf eine kohlenstoffarme Wirtschaft vorzubereiten?

Ende 2022 führte Verdantix, ein unabhängiges Forschungsunternehmen, eine Studie unter 100 Führungskräften aus den Bereichen Betrieb, Immobilien und Nachhaltigkeit durch, die in verschiedenen Branchen in Regionen wie den USA, Kanada, Großbritannien und Australien tätig sind.

Der Verdantix Thought Leadership Report stellt fest, dass Unternehmen zwar bereits Nachhaltigkeitsmetriken in die Entscheidungsfindung einbeziehen und bestimmte Elemente der Nachhaltigkeit priorisieren, dass sie aber aufgrund unzureichender digitaler Tools und eines begrenzten Datenaustauschs weiterhin Hürden bei der Operationalisierung der Nachhaltigkeit haben. Wie aber können Unternehmen betriebliche Instrumente und Prozesse nutzen, um eine Verbesserung der Nachhaltigkeitsleistung zu ermöglichen und voranzutreiben? 

Dieser Bericht fasst Antworten und Erkenntnisse von einer Reihe hochrangiger Führungskräfte aus verschiedenen Branchen zusammen. Es ist eine Pflichtlektüre für Führungskräfte in den Bereichen Nachhaltigkeit, Betrieb und Immobilien, die der Zeit voraus sein und verstehen wollen, was ihre Branchenkollegen tun, um sich auf die Geschäftstätigkeit in einer kohlenstoffarmen Wirtschaft vorzubereiten. 

Vollständigen Bericht herunterladen
Berichtsergebnisse: 5 Schlüsseltrends rund um die Operationalisierung von Nachhaltigkeit im Jahr 2023
Trend 1 Unternehmensvorstände treiben den wachsenden Geschäftsfokus auf Nachhaltigkeit voran

Die Mehrheit der Befragten gab an, dass der Vorstand, der Druck auf die Geschäftseinheiten ausübt, ihre Finanzrisiko-Governance zu verbessern, „großen Einfluss“ auf die Gestaltung der Nachhaltigkeitsstrategien der Unternehmen habe. "... dies ist ein großer Unterschied zu den frühen 2010er Jahren, als es eine große Herausforderung war, Nachhaltigkeitsthemen auf die Tagesordnung zu setzen", heißt es in dem Bericht.

51 % der Befragten gaben an, dass der Druck auf Vorstandsebene ein äußerst einflussreicher Treiber für Nachhaltigkeit sei.


Trend 2 Nachhaltigkeitskennzahlen beeinflussen zentrale operative Entscheidungen

Der Bericht kommt zu dem Ergebnis, dass Nachhaltigkeitsmetriken, ESG-Berichterstattung und Datenmanagement bei betrieblichen Entscheidungen und Investitionen eine Rolle spielen.

Bemerkenswert ist die Feststellung, dass fast 30 % der Befragten angaben, dass sie Nachhaltigkeitskennzahlen bereits in einer Weise in ihre Geschäftstätigkeit integrieren, die den Kennzahlen für das finanzielle Risiko ebenbürtig ist. Der Druck der Investoren und die Gesetzgebung im Bereich der Nachhaltigkeit treiben diesen Wandel voran.

43 % sehen Nachhaltigkeitskennzahlen als einflussreiche Überlegungen bei betrieblichen Entscheidungen, die sich auf die Nachhaltigkeit auswirken.


Trend 3 Die Emissionsberichterstattung gehört zu den drei wichtigsten Nachhaltigkeitsschwerpunkten für Unternehmen

Emissionsberichte, das Wohlbefinden der Mitarbeiter und Initiativen zur Förderung sozialer Auswirkungen waren die drei wichtigsten Anwendungsfälle für Nachhaltigkeit.

Wie ein Befragter aus einem Finanzdienstleistungsunternehmen zusammenfasste, "müssen wir die verschiedenen Bereiche messen, um einen Aktionsplan für die Zukunft zu erstellen und zu beurteilen, ob unsere aktuellen Investitionen angesichts der ESG-Markttrends eine Zukunft haben".


Trend 4 Die Abhängigkeit von Basistechnologie und isolierter Überwachung ersticken Nachhaltigkeitsprogramme

Was die Governance der ESG-Datenerfassung betrifft, so ergab die Umfrage, dass man sich bei der Messung und Behandlung von Nachhaltigkeitsproblemen stark auf traditionelle Instrumente verlässt.

Während viele Befragte die Nachhaltigkeitsleistung mit der langfristigen Widerstandsfähigkeit ihres Unternehmens verknüpfen, gaben erstaunliche 70 % der Befragten an, dass ihnen die Tools zur Interpretation und Operationalisierung von Nachhaltigkeitsdaten fehlen. Neben dem Mangel an digitalen Werkzeugen gaben 67 % der Befragten an, dass sie unter einer isolierten Entscheidungsfindung und Datenerfassung leiden.

70 % der Befragten gaben an, dass ihnen die Tools zur Interpretation und Operationalisierung von Nachhaltigkeitsdaten fehlen.


Trend 5 Unternehmen suchen Unterstützung von Experten, um Nachhaltigkeit in ihre Organisationen zu integrieren

Während zwei Drittel der Befragten angaben, Unterstützung bei der Definition ihrer Strategien für Nachhaltigkeit und saubere Energie zu suchen, gab fast die Hälfte auch an, Unterstützung bei der Erstellung freiwilliger Nachhaltigkeitsberichte zu benötigen.

Diese Notwendigkeit ergibt sich aus der Tatsache, dass der Vorstand die Nachhaltigkeitsstrategien vorantreibt und dass die Investoren zunehmend transparentere Daten zur Nachhaltigkeitsleistung verlangen.

66% gaben an, dass sie am dringendsten Beratungsdienste für die Definition von Strategien für Nachhaltigkeit und eine kohlenstoffarme Umstellung benötigen.


Welche Schritte können Organisationen unternehmen, um Nachhaltigkeit zu operationalisieren?

Basierend auf einer eingehenden Analyse der im Bericht identifizierten Trends empfiehlt Verdantix Organisationen, Folgendes zu tun, um Nachhaltigkeit zu operationalisieren: 

  • Legen Sie eine für das Unternehmen angemessene Nachhaltigkeitsstrategie fest, bevor Sie Investitionen tätigen 
  • Priorisieren Sie Energie- und Emissionsmanagementprojekte 
  • Investieren Sie in digitale Lösungen zur Verbesserung des Datenmanagements 
  • Integrieren Sie Nachhaltigkeit in den Alltag der Organisation 
Vollständigen Bericht herunterladen Entdecken Sie die IBM Envizi ESG Suite