Management von Klimarisiken
Wie Geodaten und Analysen dir helfen können, Umweltauswirkungen und Geschäftsrisiken zu minimieren
Sonne, Wolken und Pflanzensymbole, die das Klimarisiko darstellen
Klimaschutz ist eine geschäftliche Notwendigkeit

Der Klimawandel ist eine existenzielle Bedrohung, die jetzt angegangen werden muss. Das stellt eine extreme Belastung für eine Vielzahl von Arten und Lebensräumen dar – und auch die wirtschaftlichen Auswirkungen nehmen zu. Allein in den USA verursachten die 20 größten Wetter- und Klimakatastrophen des Jahres 2021 zusammen einen Schaden von 145 Milliarden US-Dollar.¹

Glücklicherweise beginnt die Welt zu begreifen, dass es an der Zeit ist, etwas zu unternehmen – denn das Risiko, nichts zu tun, ist zu hoch. Die Befragten des Global Risks Report 2022 des Weltwirtschaftsforums stuften das Scheitern von Klimaschutzmaßnahmen als eines der schwerwiegendsten Risiken ein, denen wir im nächsten Jahrzehnt ausgesetzt sein werden.² Und Unternehmen haben das Memo erhalten. Sie wissen, dass sie sich mit den Risiken auseinandersetzen müssen, die der Klimawandel für ihre Betriebe mit sich bringt, und dass sie ihre eigenen Umweltauswirkungen verringern müssen.

Aber was sind die nächsten Schritte? Wie können Sie sich tatsächlich auf die Auswirkungen des Klimawandels vorbereiten? Schauen wir uns an, wie Sie die Risiken, denen Sie ausgesetzt sind, besser verstehen können und welche Maßnahmen Sie ergreifen können, um diese Risiken zu mindern – für Ihr Unternehmen und für den Planeten.

20 Milliarden Dollar Wetter- und Klimakatastrophen ereigneten sich allein im Jahr 2021 in den USA.¹

Die Herausforderung, Klimarisiken zu verstehen

Der Klimawandel und Unwetterereignisse belasten den Geschäftsbetrieb zunehmend. Alles ist gefährdet – von Gebäuden und Assets bis hin zu Lieferketten, Infrastruktur und Mitarbeitern. Es ist von entscheidender Bedeutung, das Ausmaß und die Art des Risikos zu verstehen. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen Unternehmen:

  • Modellieren und prognostizieren Sie die potenziellen Auswirkungen des Klimawandels und der Wetterereignisse im gesamten Unternehmen.
  • Lokalisieren, prognostizieren, vorbereiten und überwachen Sie die Auswirkungen extremer Bedingungen wie Stürme, Waldbrände, Überschwemmungen und Luftverschmutzung.
  • Die richtigen Entscheidungen zur richtigen Zeit treffen, um das Unternehmen und seine Stakeholder vor den Auswirkungen des Klimawandels und Unwettern zu schützen
  • Verstehen Sie den eigenen Beitrag des Unternehmens zum Klimawandel und ergreifen Sie wirksame Maßnahmen, um ihn zu minimieren oder sogar umzukehren.


Diese Punkte sind leicht aufzuzählen, aber schwer umzusetzen. Warum? Denn um Ihr Klimarisiko wirklich zu verstehen, müssen Sie einige der größten Datensätze sammeln und analysieren, die man sich vorstellen kann.

Denken Sie an all die Geodaten, die aus der Satellitenüberwachung der Erde stammen. Fügen Sie globale Wettervorhersagedaten hinzu. Betrachten Sie dann alle Daten, die Ihr Unternehmen über Ihre Assets, Einrichtungen und Infrastruktur generiert. Fügen Sie jetzt CO2-Emissionsdaten aus Ihrem gesamten Unternehmen und Ihrer Lieferkette hinzu. Das Ergebnis: riesige, ständig aktualisierte Datensätze, die zu groß sind, um sie zu verschieben.

Glücklicherweise beginnen die meisten Unternehmen mit diesem Transformationsprozess. Im Jahr 2019 gaben 96 % der von uns befragten Führungskräfte an, dass sie bereits Wetterdaten in ihre operative Planung einbeziehen. Die Nutzung dieser Daten zur Modellierung, Vorhersage und Bekämpfung von Klimarisiken erfordert jedoch neue Instrumente, Technologien und Fachwissen.³

Klimarisiken verstehen und angehen mit der IBM Environmental Intelligence Suite

BM hat die IBM® Environmental Intelligence Suite entwickelt, eine leistungsstarke, umfassende Lösung, die Unternehmen dabei hilft, klimabedingte Geschäftsrisiken zu verstehen und zu mindern, darunter extreme Wetterbedingungen, Versagen von Klimaschutzmaßnahmen und vom Menschen verursachte Umweltschäden. IBM Environmental Intelligence Suite ist eine cloudbasierte, KI-gestützte Software, die die Lücke zwischen Klimawissenschaft und Geschäftsbetrieb schließt. Es kombiniert eine leistungsstarke Geodatenanalyse mit einem Framework für die Modellierung von Klima- und Umwelteinflüssen, um Sie wie folgt zu unterstützen:

  • Prognostizieren Sie das Risiko des Klimawandels und bevorstehender Wetterereignisse für Ihren Geschäftsbetrieb. Im Einzelhandel könnte dies zum Beispiel bedeuten, dass Prognosen über das zukünftige Hochwasserrisiko bei der Standortplanung von Geschäften berücksichtigt werden.
  • Verstehen Sie die Gesamtauswirkungen des Wetters und des Klimawandels auf das Unternehmen. Für ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen kann es bei der Planung des Vegetationsmanagements hilfreich sein, zu wissen, wie schnell die Vegetation entlang des Stromnetzes wächst.
  • Schützen Sie Ihre Assets und stellen Sie die Geschäftskontinuität sicher – vor, während und nach einem Unwetter. Wenn Sie beispielsweise proaktiv die richtigen Maßnahmen für den Fall von Unwetterunterbrechungen ermitteln und nach Prioritäten ordnen, haben Sie Zeit, alternative Logistikrouten zu organisieren.
  • Reduzieren Sie Risiken, indem Sie zur richtigen Zeit die richtigen Maßnahmen ergreifen, um wirtschaftliche und ökologische Schäden durch Unwetterereignisse zu minimieren. Ein Versicherer könnte beispielsweise eine SMS-Warnung verschicken, in der er seinen Versicherungsnehmern rät, ihre Fahrzeuge vor einem vorhergesagten Hagelsturm in Sicherheit zu bringen.
  • Managen Sie Ihre CO2-Bilanz, indem Sie die CO2-Emissionen Ihres Unternehmens nach Scope 1, Scope 2 und Scope 3 verstehen. Auf diese Weise können Sie Ihre Energieversorgung modellieren, um den Übergang zu erneuerbaren Energien zu steuern und zu beschleunigen.
  • Verbessern Sie die Entscheidungsfindung in Echtzeit, um Kosten zu senken, die Effizienz zu verbessern und zu Nachhaltigkeitszielen beizutragen.
Können Daten den 
Planeten retten? Sehen Sie sich an, wie Dr. Hendrik Hamann, Distinguished Research Staff Member, Chief Scientist for Future of Climate bei IBM, erklärt, wie Unternehmen Intelligenz nutzen können, um sich auf den Klimawandel vorzubereiten.
Verständnis der Treibhausgasemissionen (THG)

IBM Envizi unterstützt Treibhausgasberechnungen für die Bereiche 1, 2 und 3 sowie flexible Berichtstools, um die internen und externen Anforderungen an die ESG- und Nachhaltigkeitsberichterstattung zu erfüllen.

Ein global führendes Unternehmen

IBM Envizi wird als weltweit führender Anbieter von Software für das Kohlenstoffmanagement in Unternehmen anerkannt und erhält im „Green Quadrant for Carbon Management Software 2022“ von Verdantix die höchste Bewertung für Kohlenstoffmanagement-Funktionen und Marktdynamik.

Bericht lesen
Scope 1

Direkte Emissionen, z. B. Emissionen, die durch Firmenfahrzeuge, Herstellungsprozesse und die Verbrennung von Kraftstoff vor Ort entstehen

 

Scope 2
Indirekte Emissionen aus dem Verbrauch von eingekaufter Elektrizität, Wärme oder Dampf, die von anderen Einrichtungen erworben werden
Scope 3
Emissionen, die von Organisationen und Aktivitäten in der Lieferkette erzeugt werden, die sich der direkten Kontrolle einer Organisation entziehen
Mit Hilfe von Daten auf hyperlokaler und häufiger Ebene sind wir in der Lage, die Schneeräumung an unseren Weichen zu automatisieren ... sodass sich die Disponenten voll und ganz auf den Betrieb der Bahn konzentrieren können. Dan Plonk Ehemaliger Director of Transportation Application Planning, Norfolk Southern Corporation
Detaillierte Wettervorhersage Verbessern Sie Ihre bestehenden Analysemodelle und gewinnen Sie neue, genauere Erkenntnisse über Wettervorhersagen. Mit der IBM Environmental Intelligence Suite haben Sie Zugriff auf hyperlokale, aktuelle und prognostizierte Bedingungen, saisonale und sub-saisonale Vorhersagen, Lifestyle-Indizes sowie unwetterbezogene und historische Daten-APIs.

Alerts für bestimmte Standorte erhalten Greifen Sie auf Echtzeit-Dashboards für überwachte Standorte zu, auf die Sie über Desktop oder Mobilgeräte zugreifen können. Mit skalierbaren Warnmeldungen können Sie Data Science, Geolokalisierung und Analysen kombinieren, um zeitnahe, automatisierte und maßgeschneiderte Nachrichten an relevante Stakeholder zu versenden.

Identifizierung klimabedingter Trends Skalieren Sie Ihre räumlichen Daten und Analysen. Erzielen Sie eine schnelle Wertschöpfung, indem Sie komplexe Abfragen, maschinelles Lernen und KI-Workloads ausführen, mit denen Datenwissenschaftler Muster, Trends, Korrelationen und Beziehungen zwischen komplexen Datensätzen schnell erkennen können.

Klimarisiken verstehen Angesichts der zunehmenden Unwetter und des Klimawandels ermöglicht Ihnen die Analyse von Klimarisiken die Modellierung und Überwachung des Risikos und der Auswirkungen von Ereignissen auf wichtige Assets, Infrastruktur, Lieferketten und Mitarbeiter.

CO2-Performance Operationalisieren Sie die CO2-Bilanzierung und reduzieren Sie gleichzeitig die Berichtslast für die Beschaffungs- und Betriebsteams. Mit den APIs für die CO2-Bilanzierung können Sie stationäre, flüchtige und mobile Emissionen, standort- und marktbezogene Emissionen sowie Transport- und Verteilungsemissionen messen und darüber berichten. Sie können auch Schlüsselbereiche identifizieren, auf die Initiativen zur CO2-Reduzierung abzielen.

Leistungsstarke Funktionen für Energie- und Versorgungsunternehmen

Energie- und Versorgungsunternehmen gehören zu den Unternehmen, die dem Klimarisiko am stärksten ausgesetzt sind – und sie spielen eine Schlüsselrolle beim Übergang zu erneuerbaren Energien. Die IBM Environmental Intelligence Suite umfasst optionale Add-Ons für diese kritischen Sektoren, mit denen Sie Folgendes tun können:

Optimierung des Vegetationsmanagements Erschließen Sie das verborgene Potenzial von Erkenntnissen aus Wetter- und Vegetationsdaten. Visualisieren Sie Ihre Vegetationsdaten auf einer interaktiven Karte und filtern Sie nach relevanten Gebieten, um besonders gefährdete Strecken oder Trassen zu identifizieren. Nutzen Sie Bewertungen und KPIs, um die am stärksten gefährdeten Projekte zu priorisieren und die Entscheidungsfindung zu unterstützen.
Vorhersage von Betriebsunterbrechungen Erwartete wetterbedingte Ausfälle innerhalb eines definierten Servicegebiets anzeigen und verstehen. Mithilfe von Ausfallvorhersagen können Sie die Auswirkungen des Wetters und des Klimawandels auf ein Versorgungssystem einschätzen und das angemessene Maß an Reaktion bestimmen, das zur Abmilderung der Auswirkungen erforderlich ist.
Bedarfsvorhersage für erneuerbare Energien Der Klimawandel und die schnell wachsenden Kapazitäten erschweren vielerorts auf der Welt die Prognostizierung für erneuerbare Energien. Die Prognoseplattform für erneuerbare Energien von IBM bietet genaue Stromprognosen für große Wind- und Solarparks. Und so geht's.

Fallstudien Landwirtschaft in einer unvorhersehbaren Welt
Der Klimawandel macht die Vorhersage des Wetters schwieriger. Erfahren Sie, wie Yara eine prädiktive Datenplattform für Landwirte auf der ganzen Welt aufgebaut hat, die ihnen hilft, optimale Erträge zu planen, zu säen, zu verwalten und zu ernten.
Zur Fallstudie
Beschneiden der Vegetation, Beschneidungskosten
Ein vorausschauender Ansatz für das Vegetationsmanagement kann bei einem Jahresbudget von 10 Mio. US-Dollar erhebliche Kosten einsparen. Erfahren Sie, wie Pedernales Electric Cooperative, Inc. mit der IBM Environmental Intelligence Suite die Effizienz, Zuverlässigkeit und Sicherheit verbessert.
Zur Fallstudie
Eine erneuerbare Zukunft gestalten
Erfahren Sie, wie Energinet, ein unabhängiges öffentliches Unternehmen im Besitz des dänischen Ministeriums für Klima, Energie und Versorgung, die Vorhersagefähigkeiten der IBM Environmental Intelligence Suite nutzt, um sein Ziel zu erreichen, bis 2030 eine 100-prozentige Versorgung mit erneuerbaren Energien zu erreichen.
Video ansehen (02:16)

Nächste Schritte

Abonnieren

Erhalten Sie kuratierte Newsletter, die speziell auf Ihre Geschäftsinteressen zugeschnitten sind.

Weiterlesen
Kontakt aufnehmen

Sprechen Sie noch heute mit uns über die IBM Environmental Intelligence Suite.