z/OS Connect Enterprise Edition-Highlights

REST-konforme APIs von und zu Ihren Z Assets

Erstellen Sie in wenigen Minuten APIs für den Zugriff auf IBM Z Anwendungen und Daten. Unsere Point-and-click-Eclipse-Tools unterstützen das REST-konforme API-Design und stellen eine gemeinsame Schnittstelle für die Integration von Mainframe-Services über eine umfassende Gruppe von Subsystemen bereit (einschließlich CICS Transaction Server, IMS TM, IMS DB, Db2, IBM MQ). Stellen Sie in wenigen Sekunden APIs für Entwicklungsserver bereit und testen Sie sie sofort in der Swagger-Benutzerschnittstelle, um eine rasche Iteration von API-Projekten zu ermöglichen.

API-Aufruf von Z

Erweitern Sie z/OS-Anwendungen durch die Leistung nativer Cloud-Funktionen. Rufen Sie APIs mit nativen Schnittstellen von COBOL- und PLI-Programmen in CICS Transaction Server, IMS TM, Batch und Db2 Stored Procedures auf.

Entwickelt für DevOps

Fördern Sie Agilität in Ihren Entwicklungsteams mit paralleler Entwicklung für APIs und Services mithilfe von Quellcodeverwaltungssystemen wie Git (oder RTC/Jazz). APIs und Services werden aus Eclipse-Projekten in einzelnen Dateien erstellt, die als Release-Artefakte in Ihrer Pipeline verwaltet werden können, wozu Tools für die Bereitstellungsorchestrierung wie Jenkins und UrbanCode Deploy verwendet werden. Verwalten Sie Server mit REST-konformen Verwaltungsschnittstellen, um die Automatisierung zu vereinfachen.

Auf Unternehmen abgestimmt

Sichern Sie Ihre geschäftskritischen API-Aufrufe - sowohl innerhalb als auch außerhalb von Z - mithilfe von Websicherheitsmustern wie JWT und OAuth, um Benutzeridentitäten über die End-to-End-API-Flows weiterzugeben. Sie profitieren von einer komfortablen Verwaltung der täglich unternehmensweit anfallenden API-Anforderungen über hochverfügbare Konfigurationen auf einer Plattform, die weltweit zum Einsatz kommt. Skalieren Sie auf über 100m API-Anforderungen pro Tag über hochverfügbare Konfigurationen auf einer der weltweit zuverlässigsten Plattformen.

Überwachung der End-to-End-API-Anforderungen

Ein reibungsloser Betrieb aller z/OS Connect EE-APIs ist mit Tools wie AppDynamics, IBM APM, Splunk und ELK möglich. Neue Integrationen mit z/OS Connect EE ermöglichen es Ihnen, Ihre API-Workloads zu überwachen und Probleme in Ihren wichtigsten Z Assets rasch zu erkennen, bevor sie zu Störungen führen.

Aktives 3rd Party-Ecosystem

z/OS Connect EE ist modular aufgebaut und erweiterbar, sodass Drittanbieter die Liste der z/OS-Assets erweitern können, die Sie als APIs zugänglich machen können. Unterstützung von Drittanbietern ist verfügbar für File Manager (für den Zugriff auf VSAM-Daten), IBM Data Virtualisation Manager (für die Bereitstellung einzelner Datenansichten), Host Access Transformation Services (für 3270-Schnittstellen) sowie für über 30 z/OS Connect EE-Serviceschnittstellen, die von DXC für HOGAN CAMS II Core Banking-Funktionen zur Verfügung gestellt werden.