Power S922-Server

Was das Power System S922 für Ihr Unternehmen tun kann

IBM Power Systems S922 ist der ideale Baustein für hybride Multi-Cloud-Umgebungen. Es kann 3,2 Mal so viel Container pro Kern im Vergleich zu x86-Systemen mit einer 2,6 Mal besseren TCO für Red Hat OpenShift ausführen. Die verbesserten POWER9 Scale-out-Server haben im Vergleich zu früheren Generationen einen zweifach verbesserten E/A-Datendurchsatz und 180 % mehr NVMe-Kapazität. Die Verwendung von Dienstprogrammen und die gemeinsame Nutzung von Ressourcen mehrerer Systeme kann die TCA um bis zu 58 % senken.

Vorteile

Schnellere Erkenntnisse

Profitieren Sie von der intelligenten Beschleunigung durch CAPI-Technologien (Coherent Accelerator Processor Interface) und einer umfassenden PCIe Gen4-Architektur.

Erstklassiges Preis-Leistungs-Verhältnis

Optimieren Sie Social- und Mobile-Anwendungen mit Skalierungsspielraum unter AIX, IBM i und Linux. Innovationen beim Speichersubsystem und Speicher-DIMMs nach Branchenstandard tragen zu einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis bei.

Verknüpfung mit kognitiven Funktionen

Erweitern Sie IBM i und AIX, um über sichere APIs eine Verbindung zu den kognitiven Fähigkeiten der IBM Cloud herzustellen.

Schnelle Bereitstellung, Optimierung und Wiederherstellung von Workloads

Durch die auf Virtualisierung ausgerichtete Leistungsüberwachung und Leistungsstatistik können Sie sich ein besseres Bild der Workloadeigenschaften machen und die Kapazitätsplanung vorbereiten.

Schnelle und einfache Migration

Live Partition Mobility und eine temporäre IBM PowerVM®-Lizenz für Ihren bestehenden Server vereinfachen die Migration von früheren Power Systems auf POWER9.

Verfügbarkeit und Sicherheit

Steigern Sie die Verfügbarkeit durch integrierte Workloadmobilität, schnelle Kapazitätserhöhung und Disaster-Recovery-Funktionen. Erhalten Sie durch RAS und Hochverfügbarkeitsfunktionen den Betrieb rund um die Uhr aufrecht.

IBM Power System S922 – Hauptmerkmale

  • Leistungsstarker 1- oder 2-Socket-Server mit bis zu 22 aktiven Kernen
  • Vollständige PCIe Gen4-Architektur
  • 180% mehr NVMe-Leistungsfähigkeit für Unternehmen
  • Integrierter PowerVM-Hypervisor – ohne gesonderte Berechnung
  • Verwendung von Dienstprogrammen und die gemeinsame Nutzung der Ressourcen mehrerer Systeme
  • Bis zu 4 TB Speicher
  • Speichersubsystem (RAS)
  • Funktionen für die Prozessorverfügbarkeit
  • Cacheverfügbarkeit
  • Live Partition Mobility
  • Serviceprozessor