IBM LinuxONE III-Server

Optionen für IBM LinuxONE III

Vergleichen Sie die Single-Frame- und Multi-Frame-Systeme von IBM LinuxONE III, die Sicherheit, Privatsphäre und Ausfallsicherheit im Rahmen Ihrer unternehmensweiten Cloud-Infrastruktur bereitstellen.
Funktionen IBM LinuxONE III Express IBM LinuxONE III LT1 IBM LinuxONE III LT2
Hardware-Konfiguration
Einzelkonfiguration
Angepasste Konfiguration
Angepasste Konfiguration

Speicher

348 GB - 768 GB

512 GB - 40 TB

64 GB - 16 TB

Kerne

4 - 12

1 - 190

1 - 65

Hardwarepreis

Ab 135.000 USD*

Preis aufrufen

Preis aufrufen

Mehr Agilität und Flexibilität

Die flexiblen Zahlungspläne von IBM helfen Ihnen bei der Abstimmung Ihrer Infrastrukturinvestitionen auf die Workloadanforderungen.

Fußnote

Die aufrüstbare und handelsübliche Hardware von IBM LinuxONE III Express startet ab 135.000¹ USD und ermöglicht Ausführung von Unternehmensdaten zu 57 % niedrigeren TCO als bei vergleichbaren x86-Servern der Mittelklasse. Mit einem branchenführenden Niveau an Leistung, Sicherheit, Verfügbarkeit und Skalierbarkeit ist der LinuxONE III Express in drei Konfigurationsgrößen verfügbar, um Ihren Workload-Anforderungen gerecht zu werden.

*¹ Haftungsausschluss: Dies stellt eine Basis-Hardwarekonfiguration dar und enthält keine zusätzlichen Elemente, Wartung oder Software. Preise angezeigt in USD. Die angegebenen Preise enthalten keine Steuern. Die Preise variieren je nach Land und Währung. Durch bestehende Vereinbarungen verfügbare Rabatte sind nicht zulässig. Ausführliche Informationen zu Modellen finden Sie auf der Registerkarte "Ressourcen".

*² Haftungsausschluss: Diese Daten werden aus einer internen IBM Studie erstellt, die darauf ausgelegt ist, die Nutzung einer typischen IBM Kunden-Workload auf dem Marktplatz zu replizieren. Die Ergebnisse können variieren. Die Workloads bestanden aus einer transaktionsorientierten zentralen Anwendung für Banken, ausgeführt auf einem IBM WebSphere®-Anwendungsserver und IBM Db2®. Acht Instanzen der zentrale Anwendung für Banken wurden ausgeführt, mit vier Instanzen als Darstellung der Umgebung für die Entwicklung/Test/Qualitätssicherung und vier Instanzen für die Produktionsumgebung. Die Umgebungen für die Entwicklung/Test/Qualitätssicherung und Produktion wurden anhand ihrer CPU-Auslastung unterschieden, die zwischen 3 und 20 % lag, basierend auf den von IT Economics ermittelten x86-Workload-Daten. Der durchschnittliche Gesamtdurchsatz lag in allen Fällen auf beiden Plattformen in der internen Studie innerhalb von 5 %. Auf LinuxONE lief die Bankenanwendung unter RHEL 7.6 in zwei LPARs mit z/VM 7.1, mit 4 GB- und 16 GB-Speicher und 4 virtuellen CPs. Die Gesamtzahl der LinuxONE-Kernes, die für die Bereitstellung der Workloads benötigt wurden, belief sich auf 20. Um den gleichen Workloaddurchsatz auf x86 zu erreichen, wurde die Bankanwendung auf insgesamt 24 x86-Systemen mit zwei Prozessoren (Sandy Bridge, Haswell und Broadwell) mit Geschwindigkeiten zwischen 2,4 und 3,2 GHz und insgesamt 448 Kernen ausgeführt. Die tatsächlichen Tests wurden auf einem z14 M04/LinuxONE Emperor II durchgeführt, der bei einer Konfiguration mit 12 Kernen nur 3 % der Leistung des LinuxONE III LT2 Express erreicht. Die Umgebung von x86 und LinuxONE hatten Zugriff auf dasselbe Speicherarray. Die Gesamtbetriebskosten werden so definiert, dass sie die Kosten für Hardware, Software, Personal, Netzbetrieb, Stellfläche und Energie über einen Zeitraum von drei Jahren umfassen. Der IBM Softwarepreis basiert auf den Standard-Listenpreisen in den USA mit einem Preisnachlass von 40 %. Preise für IBM LinuxONE III Express, RHEL und z/VM basieren auf den Preisen in den USA ab Mai 2021 und x86-Hardwarepreise basieren auf der IBM Analyse der USA-Preise ab April 2021 von IDC. Kosten für Stellfläche, Netzbetrieb, Energie, Personal und andere x86-Software basieren auf Daten des IBM IT Economics-Assessments für Kunden. Weitere Informationen zum TCO-Modell erhalten Sie beim IBM IT Economics Team unter IT.Economics@us.ibm.com.