IBM Sterling Intelligent Promising: Preisgestaltung
Erleben Sie die fortschrittlichen Funktionen und die klare Benutzerführung der IBM Sterling Intelligent Promising-Lösung
Kostenlos 30 Tage testen
Dashboard mit Diagrammen, Grafiken und Karten
Erkunden Sie die Preispläne von IBM Sterling Intelligent Promising
IBM® Sterling Intelligent Promising ist in drei Paketen – Essentials, Standard und Premium – ab 700 USD pro Monat erhältlich. Essentials Ab 700 USD pro Monat

Geben Sie bei jeder Interaktion eine genaue Lieferzusage. Bieten Sie Ihren Kunden auf der Landingpage, der Produktdetailseite, im Warenkorb und Checkout verschiedene Liefer- und Abholoptionen an. Steigerung der Online-Verkäufe um ein bis drei Prozent durch die Angabe des voraussichtlichen Liefertermins auf Produktlisten- und Detailseiten.

Standard Verwalten Sie den Bestand in Ihrem Netzwerk genau

Verbessern Sie die digitale Conversion, die globale Inventory Visibility in Echtzeit und den Verkauf im Geschäft, während Sie gleichzeitig die Omnichannel-Rentabilität steigern. 6–12 % niedrigere Kosten für die Versandabwicklung von Onlinebestellungen durch Optimierung von Beschaffungsentscheidungen und Reduzierung von Teillieferungen.

Premium (verfügbar ab H2 2024) Expandieren Sie Ihre Geschäftsoperationen auf globaler Ebene

Nutzen Sie KI-gestützte Daten, um Entscheidungen bzgl. Zusagen nach Kundenwahl oder Kosteneffizienz zu empfehlen. 3–7 % geringere Gesamtbestandskosten durch Vermeidung von Kosten für den Bestandsüberschuss und eine geringere Bestandsbetriebskapitalinvestition.

Jährliche Mindestbestellmengen

100.000

100.000

100.000

Transaktions-APIs und Ereignisse pro Bestellzeile

300

500

800

Unbegrenzte Fulfillment-Standorte

Konfigurationsmanagement für Speditionen

Regelbasiertes Promising

Berücksichtigung der Bearbeitungszeit für den Fulfillment-Standort

Berücksichtigung der Vorlaufzeit für den Fulfillment-Standort

Berücksichtigung der Kapazität für den Fulfillment-Standort

Berücksichtigung der Abholpläne des Spediteurs

Früheste Lieferzusage

Lieferzusage minimieren

Regelbasierter Sicherheitsbestand

Kostenbasiertes Promising

Künftige Bestandszusagen

Inventory Visibility in Echtzeit

Berücksichtigung der Übertragungsregeln bei der Zusage

Inventar auf Knotenebene

Verfügbarkeit der Distributionsgruppe

Echtzeitbestand und EDD bei der Produktsuche

Bestandsprüfung und Suche

Veröffentlichung von Verfügbarkeitsereignissen

Ergebniserklärung

Berichterstattung über Vorteile

Optimierungssimulator für Einzelbestellungen

Intelligente Sicherheitsbestände

KI-basierte Optimierung mit Vermeidung von Markdown

KI-basierte Optimierung mit Vermeidung von Fehlbeständen

Nachhaltige Ergebnisse

ROI-Vorteile

Feedback-Analyse

Anpassung und Erweiterbarkeit

API First (Headless)

Unterstürzung für oAuth

Unterstützung für JWT

Verwaltungsoberfläche

Grenzwert für die Drosselung von Bestandsaktionen (APIs und Ereignisse)

30 Millionen

50 Millionen

80 Millionen

Unterstützung bei der Lokalisierung

Ereignisse

Datenexport in Cloud Object Storage

Technischer Support

Grundlegende Unterstützung

Standard-Support

Standard-Support

Rechnungsstellung

Monatlich, vierteljährlich oder jährlich

Monatlich, vierteljährlich oder jährlich

Monatlich, vierteljährlich oder jährlich

Verfügbarkeitszeit-SLA

99,9 %

99,9 %

99,9 %

Premium Support

Zusätzliche Transaktions-API und Ereignisse

Millionen (Einheit)

Millionen (Einheit)

Millionen (Einheit)

Zusätzliche Testinstanzen

Monatliche Abrechnung

Monatliche Abrechnung

Monatliche Abrechnung

Häufig gestellte Fragen

Eine Bestellzeile ist jede Position in einer Bestellung, die mit einem Dollarwert verbunden ist. Wenn Bestellzeilen in IBM® Cloud nicht verfügbar sind, werden sie mit der Anzahl der berechtigten APIS oder Ereignisse gleichgesetzt, die als Bestandsaktionen bezeichnet werden.

Nur transaktionale APIs, die sich auf Angebot, Nachfrage, Verfügbarkeit, Reservierung, geschätzte Liefer- oder Abholtermine oder Optimierung beziehen, werden auf den Anspruch angerechnet. Alle ausgelösten aktivierten Ereignisse werden auf die Ansprüche angerechnet.

Der IBM-Support kann Ihnen Auskunft geben, und IBM wird in Zukunft ein Self-Service-Portal mit Informationen über Berechtigungen und Nutzung bereitstellen.

Die Abrechnung erfolgt auf der Grundlage der vertraglich festgelegten Bedingungen für die Überschreitung der Nutzungsdauer gemäß der Preisstruktur Ihrer Edition.

Wenn Sie mehr APIs und Ereignisse konsistent nutzen als Ihre aktuelle Stufe, rät IBM zu einem Upgrade auf die nächste Stufe. Die nächste Stufe bietet mehr Funktionen und zusätzliche Inventarisierungsaktionen.

Wenn Ihr Gesamtvolumen mehr als 50.000 USD beträgt, können Sie den Premium-Support erwerben.

Als Teil jeder Edition erhalten Sie eine Produktions- und eine Nicht-Produktionsumgebung. Bei Bedarf können Sie zusätzliche Nicht-Produktionsumgebungen erwerben.

Machen Sie den nächsten Schritt

Sehen Sie sich die IBM Sterling Intelligent Promising-Software genauer an und erfahren Sie, wie sie das Kundenerlebnis von der Entdeckung bis zur Lieferung verbessert.

Interaktive Demo ansehen Kostenlos 30 Tage testen