Details zu IBM Z Development and Test Environment

z/OS-Entwicklung und -Test auf x86-Hardware (On-Premises- und Cloud-Systeme)

IBM Z® Development and Test Environment stellt eine isolierte, steuerbare IBM Z-Umgebung auf einem x86-kompatiblen On-Premises-System oder in der Cloud bereit. In dieser Umgebung können Sie Mainframe-Anwendungen entwickeln und Code sowie Änderungen an der Umgebung wie neue Transaktionen und Ressourcendefinitionen vor der Implementierung auf Ihrer IBM Z-Hardware implementieren und testen. Sie können die Umgebung zwar nicht für Produktions-Workloads nutzen, aber dafür verwenden, z/OS®-basierte Anwendungen zu entwickeln, zu testen, zu demonstrieren oder Mitarbeiter darin zu schulen.

Webbasierte Self-Service-Schnittstelle für Entwicklung und Implementierung

Nutzen Sie eine webbasierte Schnittstelle zur Entwicklung und automatisierten Implementierung von zusätzlichen z/OS-Entwicklungs- und -Testumgebungen auf x86-Hardware (auf On-Premises- und Cloud-Systemen). Ermöglichen Sie Systemprogrammierern die schnellere Erstellung von z/OS-Anwendungsimages mit der Sicherheit und Kontrolle, die sie benötigen. Entwickler und Tester können diese offiziellen Images automatisch mit nur wenigen Klicks zu Entwicklungs- und Testzwecken implementieren. Damit erhalten sie die Unabhängigkeit und Zugriffsmöglichkeiten, die sie benötigen – auf Hardware, die einfach virtualisiert, geklont und zurückgesetzt werden kann.

Aktuelle Versionen der IBM z/OS-Middleware

Zum Lieferumfang gehört eine „as is“ bereitgestellte, nicht unterstützte z/OS-Softwaredistribution, die IBM z/OS, IBM CICS®, IBM IMS™, IBM Db2®, IBM WebSphere®, IBM z/OS Connect, COBOL, PL/I, C++, Java® und High-Level Assembler (HLASM) enthält. Auch z/OS-Komponenten verschiedener DevOps for Enterprise Systems Tools sind enthalten, darunter IBM Developer for z Systems, Rational® Team Concert und IBM UrbanCode™ Deploy.

IBM Z-Schulungsumgebung

Sie benötigen keinen IBM Z-Mainframe für die Schulung Ihrer Mitarbeiter. Sie können experimentieren, ohne negative Konsequenzen befürchten zu müssen, da die Umgebung auf einfache Weise zurückgesetzt werden kann. Unterstützen Sie mehrere Benutzer mit ihrem eigenen System, um ihnen ein schnelleres, flexibleres Lernen zu ermöglichen.

Cloud-Integration mit OpenStack (neu in V12)

Die Nutzung der Cloud-Integration ermöglicht eine schnellere Provisionierung und eine dynamischere Umgebung. z/OS-Organisationen können in weniger als 30 Minuten eine Testumgebung einrichten und so Engpässe bei Tests vermeiden.

REST-API für die Integration der DevOps-Pipeline (neu in V12)

Bei der Erstellung und Implementierung von z/OS-Umgebungen kann die Automatisierung mittels REST-APIs aktiviert werden. Mit REST-APIs können Sie die IBM Funktionalität in Ihre DevOps-Pipeline integrieren.

Technische Details

Softwarevoraussetzungen

Die Softwarevoraussetzungen für IBM Z Development and Test Environment finden Sie hier:

    Hardwarevoraussetzungen

    Die Hardwarevoraussetzungen für IBM Z Development and Test Environment finden Sie hier: