Feature-Highlights

Erweitertes Richtlinienmanagement

Das erweiterte Richtlinienmanagement ermöglicht das Cache-Management zum Aufbewahren und Löschen von Datenträgern. Durch die Erstellung von Datenträgerpools können Sie logische Datenträger auf physisch separaten Kassetten oder Kassettenpools in Gruppen zusammenfassen. Mit Copy/Export können Gruppen von logischen Datenträgern auf physische Bänder geschrieben werden, die an Remote-Standorte ausgelagert werden. Logisches WORM (Write Once Read Many) kann verhindern, dass Datenträger gelöscht werden. Die Funktion für die Replikation an mehreren Standorten erstellt eine Kopie eines logischen Datenträgers an anderen Standorten.

Verschlüsselung von Platten- und Bandlaufwerken

Die Unterstützung für die Verschlüsselung von Platten- und Bandlaufwerken schützt sensible ruhende Daten.

Copy/Export-Beschleunigung

Beschleunigen Sie umfangreiche Copy/Export-Operationen und verringern Sie die Zahl physischer Datenträger, die eine zur Wiederherstellung verwendete Kopie der Datenbank enthalten.

Kopieren im synchronen Modus

Sie profitieren von synchronen Kopien durch die Duplizierung in Echtzeit (gleichzeitiges Mounten vor Ort und am Remote-Standort) und konsistenten Kopien an zwei Standorten an jedem impliziten oder expliziten Synchronisationspunkt. Dadurch ist ein RPO-Wert (Recovery Point Objective) von null (d. h. kein Datenverlust) möglich.

IBM FlashCopy-Unterstützung für Disaster-Recovery-Tests

Sie können Disaster-Recovery-Tests ohne Störung von Produktionsabläufen durchführen.

Failover von IP-Verbindungen bei Remote-Mounts

Sie können Remote-Lese-/Schreiboperationen verbessern, indem Sie alternative Verbindungen beim Ausfall eines Pfads verwenden. Bei einem Ausfall sucht der Failover-Pfad nach einer anderen IP-Verbindung, um den Job fortzusetzen, ohne dass es zu Unterbrechungen oder Beeinträchtigungen für den Host oder Kunden kommt.

Technische Details

Softwarevoraussetzungen

Siehe Hardware und technische Spezifikationen

    Hardwarevoraussetzungen

    Hardwareüberblick:

    • Mehr als 2,4 PB Kapazität für Benutzerdaten vor der Komprimierung
    • Anschluss von bis zu 128 Bandlaufwerken IBM TS1100 in einer 8-Wege-Grid-Konfiguration
    • Unterstützt die Bandarchive IBM TS3500 und IBM TS4500
    • Bis zu 64 FICON-Kanäle in 8-Cluster-Grid-Konfigurationen

    Technische Spezifikationen

    Physische Merkmale des IBM TS7760:

    • Breite: 635,0 mm
    • Tiefe: 1.409,7 mm
    • Höhe: 1.930,4 mm
    • Gewicht: 791,5 kg
    • Unterstützte Umgebungen: IBM z/OS, IBM z/VM, IBM z/VSE, IBM z/TPF