Vier gute Gründe für die Nutzung von IBM TCP/IP for z/VSE

Zahlreiche Funktionen im Standard-Stack

IBM TCP/IP for z/VSE unterstützt Netzwerkverbindungen über OSA, OSA-Express, CTCA, CLAW und vergleichbare Hardware. Das Produkt enthält umfangreiche Überwachungs- und Optimierungsfunktionen, die auf jede Differenzierungsebene ausgeweitet werden können – einschließlich bestimmter Zieladressen. Die anpassbaren Sicherheitsfunktionen des Produkts schützen sowohl den Netzwerkzugriff als auch die Konfigurationsdaten. Durch das integrierte Verbindungsmanagement können Anfragen in Warteschlangen gestellt und „verlorene“ Verbindungen automatisch erkannt und gelöscht werden.

Optionale Features für TCP/IP for VSE

Zu den zusätzlichen optionalen Features gehören eine CSI-Firewall für die Netzwerksicherheit, allgemeine Druckerserver, ein SSL-fähiger (Secure Sockets Layer) FTP-Server und -Client sowie ein SSL- und See-TCP/IP-Leistungsmonitor für z/VSE und TCP/IP.

Sinnvolle Standardfunktionen von TCP/IP for VSE für die Implementierung

File Transfer Protocol (FTP) bietet einfachen, direkten Zugriff auf VSAM-, BIM-EDIT-, LIBR-, POWER-, ICCF- und weitere in VSE residente Dateien. Der Telnet-TN3270-Server ermöglicht den Benutzern die direkte Anmeldung an 3270-VTAM-Anwendungen wie CICS®. Mit dem Batch-Client können die meisten in z/VSE residenten Dateien direkt per E-Mail an Remote-Benutzer gesendet werden. Er stellt statische z/VSE-Daten für den Browser bereit oder erlaubt die Erstellung kundenspezifischer (webbasierter) CGI-Programme. Mit Ping, Traceroute, Discover und weiteren integrierten Tools kann eine Site ihr TCP/IP-Netzwerk von z/VSE aus analysieren.

Erstellung Ihrer eigenen TCP/IP-Anwendungen

Mithilfe der integrierten Anwendungsprogrammierschnittstellen (APIs) können Sie Ihre eigenen TCP/IP-Anwendungen erstellen. Zu den verfügbaren Schnittstellen zählen eine SOCKET MACRO-Schnittstelle für Assembler-Programme und eine BSD/C-Schnittstelle, die von C, Cobol, Assembler oder jeder anderen Sprache, die die Standardverbindung unterstützt, genutzt werden kann. Für einfachere Portierbarkeit sorgt die Unterstützung für EZASOCKET-Aufrufe durch alle Sprachen. Auch eine High-Level-Präprozessor-Schnittstelle für Cobol, PL1 oder Assembler sowie Verschlüsselungsschnittstellen für die Nutzung von SSL/TLS sind verfügbar.

Ähnliche Produkte

IBM z/VSE

Schützen und nutzen Sie Ihre Investitionen in z/VSE-Informationsassets besser

Weitere Informationen

IBM IPv6/VSE

Leistungsfähige IPv6-Lösung für z/VSE

Weitere Informationen