Schützt sensible Daten auf IBM System z Mainframes

Der IBM Security Key Lifecycle Manager for z/OS verwaltet Verschlüsselungsschlüssel für Speicher. Die Lösung vereinfacht die Implementierung und trägt dazu bei, das Risiko eines Verlusts oder Missbrauchs sensibler Daten zu minimieren, während die Verfügbarkeit von ruhenden Daten in IBM System z-Mainframe-Umgebungen nativ gewahrt wird. Die Lösung zentralisiert, automatisiert und konsolidiert das Management von Verschlüsselungsschlüsseln und reduziert deren Anzahl. Die Lösung vereinfacht die Einhaltung von gesetzlichen Standards, die eine starke Hardwareverschlüsselung verlangen, z. B. Sarbanes-Oxley (SOX) und Health Insurance Portability and Accountability Act (HIPAA).

Management von Verschlüsselungsschlüsseln für Speicher

Vereinfacht die Implementierung und trägt dazu bei, das Risiko eines Verlusts oder Missbrauchs sensibler Daten zu minimieren

Kostensenkung

Reduziert die Anzahl an Verschlüsselungsschlüsseln, konsolidiert das Schlüsselmanagement und senkt die Verwaltungskosten

Einhaltung gesetzlicher Standards

Vereinfacht die Einhaltung gesetzlicher Standards, die eine starke Hardwareverschlüsselung verlangen, z. B. Sarbanes-Oxley (SOX) und Health Insurance Portability and Accountability Act (HIPAA)

Wichtige Leistungsmerkmale des IBM Security Key Lifecycle Manager for z/OS

  • Kombination mit Speichereinheiten mit Verschlüsselung
  • Einfacheres Management von Verschlüsselungsschlüsseln
  • Automatische Sicherung und Wiederherstellung von Schlüsseldaten
  • Zentralisierter Hub für das Management von Verschlüsselungsschlüsseln
  • Mehr Sicherheit bei der Schlüsselbereitstellung