Die Vorteile für Ihr Unternehmen

IBM® Rational® Programming Patterns ist eine integrierte Umgebung für die Entwicklung und Wartung von Pacbase-Anwendungen innerhalb von z Systems®-Softwarebereitstellungsplattformen. Diese Lösung nutzt und modernisiert das auf Pacbase-Patterns basierende Entwicklungsparadigma für VisualAge Pacbase-Anwendungen. Rational Programming Patterns bietet Patterns für die Datenbeschreibung, Programmier-Patterns für traditionelle Anwendungen, Makrostruktur-Patterns und COBOL-Mikro-Patterns.

Modernisierte Entwicklung

Nutzt das Pacbase-MDD-Konzept, das neue Modelle für Daten, Batch- und Transaktionsanwendungen und Generatoren bereitstellt, die für z Systems und Jazz™-basierte Repository-Services für Pacbase-Artefakte bestimmt sind

Bessere Zusammenarbeit

Stellt eine interaktive integrierte Entwicklungsumgebung (IDE) bereit, mit der Entwickler ihre individuelle Produktivität beibehalten können, während Entwicklungsprozesse und -tools mit z Systems und Java vereinheitlicht werden

Erweiterter Nutzen

Verbessert die Auslastung von Rational Developer for z Systems, zEnterprise® und Power Systems Software™ durch Nutzung von COBOL-Quellcodeeditoren zur Optimierung von Tasks im COBOL-Quellcode

Höhere Produktivität

Enthält Services für die Wirkungsanalyse und für die Suche nach mehreren Kriterien für Entwicklungsartefakte, die von Pacbase in ein Rational Team Concert™ Repository migriert wurden

Einfache Nutzung

Stellt Verfahren bereit, mit denen Projekte oder Komponenten aus VisualAge Pacbase extrahiert und in Rational Team Concert importiert werden können

Zukunftsorientiert

Bietet eine Reihe von APIs zur Unterstützung neuer Anwendungs- oder technischer Architekturen und ermöglicht die Entwicklung eines neuen Generators, der die Komplexität einer Transformation in kleineren, einfacheren Schritten reduziert

Wichtige Erweiterungen für die Entwicklung von Pacbase-Anwendungen

  • Verbesserungen für Migration und Import
  • Verbesserte Designeditoren und grafische Oberfläche
  • Zusätzliche Such- und Querverweisfunktionen
  • Intuitivere Makrostrukturen und Generation Manager

Weitere Informationen