Management und Prüfung der Nutzung privilegierter Zugriffsberechtigungen

Der IBM Security Privileged Identity Manager ist eine virtuelle Appliance, die das Management und die Prüfung der Nutzung privilegierter Zugriffsberechtigungen für verschiedene Systeme, Anwendungen und Plattformen zentralisiert. Damit unterstützt er Sie dabei, das Risiko von Insiderbedrohungen zu verringern. Die Funktion Privileged Session Gateway unterstützt zusätzlich zum vorhandenen agentenbasierten und manuellen Zugriff mit Berechtigungsnachweis den agentenlosen Zugriff auf gemeinsam genutzte Berechtigungsnachweise. Damit profitieren die Benutzer von größerer Flexibilität bei der Auswahl von Kontrollen für die Aktivitäten privilegierter Benutzer. Dank der virtuellen Appliance und der Funktion Privileged Session Gateway ist der IBM Security Privileged Identity Manager einfach zu installieren und zu managen.

Einheitliches Management privilegierter Identitäten

Zentralisiert das Management privilegierter Identitäten, um Gefahren durch Insider abzuwehren, die Kontrolle zu verbessern und das Risiko zu mindern

Kostensenkung

Reduziert die Kosten und den Aufwand durch eine schnellere Wertschöpfung

Automatisiertes Kennwortmanagement

Bietet Funktionen für das automatisierte Kennwortmanagement und Single Sign-on zum Schutz des Zugriffs auf Unternehmensressourcen

Wichtige Leistungsmerkmale des IBM Security Privileged Identity Manager

  • Zentrales Management privilegierter Identitäten
  • Reduzierung der Kosten und des Aufwands
  • Einhaltung von Compliance-, Gesetzes- und Datenschutzvorgaben
  • Automatisiertes Kennwortmanagement und Single Sign-on