Nutzung durch Kunden

  • Reduzierung von Produktionsausfällen aufgrund ungeplanter Ausfallzeiten

    Reduzierung von Produktionsausfällen aufgrund ungeplanter Ausfallzeiten

    Problem

    Ungeplante Ausfallzeiten können der wichtigste Faktor sein, der sich auf die Gesamtanlageneffektivität auswirkt. Laut Schätzungen sind ca. 89 % aller Maschinenfehler zufällig. Trotzdem setzen viele Unternehmen immer noch auf die Wartung im Fehlerfall („Run to Fail“) oder die zeitbasierte Wartung.

    Lösung

    Funktionen für Asset-Instrumentierung, Konnektivität, IoT und Analytics bieten Einblick in ungeplante Ausfallzeiten. Durch Vorhersagen, die den für Betrieb und Wartung zuständigen Mitarbeitern die proaktive Behebung bevorstehender Asset-Fehler erlauben, können die Auswirkungen dieser Ausfallzeiten deutlich reduziert werden.

  • Weniger Verluste aufgrund schlechter Qualität

    Weniger Verluste aufgrund schlechter Qualität

    Problem

    Selbst in erfolgreichen Unternehmen werden die durch schlechte Qualität verursachten Kosten auf 10 bis 15 % der Betriebskosten geschätzt. Je früher Qualitätsprobleme im Fertigungsprozess erkannt werden, desto positiver wirkt sich dies auf die Gesamtanlageneffektivität und Kosteneinsparungen aus.

    Lösung

    Stellen Sie fest, wann Fertigungsanlagen von festgelegten Kalibrierungen abweichen und Gefahr laufen, fehlerhafte Teile zu produzieren. Ermitteln Sie die Ursache des Problems und empfehlen Sie Maßnahmen zur Reduzierung von Prozessabweichungen.

Technische Details

Softwarevoraussetzungen

Eine Workstation, auf der einer der unterstützten Web-Browser ausgeführt wird

    Hardwarevoraussetzungen

    Diese Lösung wird in sicheren IBM SoftLayer-Rechenzentren gehostet.

    • IBM SoftLayer stellt eine Cloud-Infrastruktur als Service in Rechenzentren weltweit bereit.

    Funktionsweise sehen

    Jetzt kaufen und loslegen