Feature-Highlights

Senkung der Gesamtkosten durch SAN-Konsolidierung

Smarter-Business-Umgebungen führen zu exponentiellem Wachstum der Datenmengen und Unternehmen müssen auf möglichst effiziente und kostengünstige Weise große SANs implementieren . Um Skalierbarkeitsanforderungen zu erfüllen und die Gesamtkosten nicht steigen zu lassen, bietet MDS 9710 verschiedene Möglichkeiten an, mit denen die Datenassets von Unternehmen zu weniger, größeren und besser steuerbaren SANs konsolidiert werden. Dadurch werden Stellflächen für Hardware in Rechenzentren reduziert sowie Kapital- und Betriebsausgaben gesenkt.

Nutzung von Cisco-Komponenten der MDS 9700 Series

Cisco MDS 9710 teilt Betriebssystem und Managementschnittstelle mit anderen Rechenzentrumsswitches von Cisco. Dadurch ist die nahtlose Implementierung von einheitlichen Strukturen mit leistungsfähiger Fibre Channel-, FICON- und FCoE-Konnektivität gewährleistet. Das Fibre Channel-Switching-Modul mit 16-Gb/s der Cisco MDS 9700 Series mit 48 Ports bietet herausragende Leistung und innovative Features, die Skalierbarkeit und intelligente Funktionen in großen virtualisierten Rechenzentrumsimplementierungen ermöglichen.

Auf Großunternehmen ausgerichtete Verfügbarkeit

Zusätzlich zur Erfüllung der grundsätzlichen Anforderungen nach unterbrechungsfreien Software-Upgrades und Redundanz von kritischen Hardwarekomponenten bietet die Softwarearchitektur MDS 9710 einen hohen Grad an Verfügbarkeit. MDS 9710 bietet Redundanz für alle großen Hardwarekomponenten. Dazu gehören die Supervisor- und Strukturmodule, die Stromversorgungen und Lüfterhalterungen . Cisco MDS 9700 Series Multilayer Director wurde mit dem Ziel entwickelt, eine Verfügbarkeitszeit von über 99,999 Prozent zu erreichen.

Unternehmenstransformation durch die Cloud-Implementierung

MDS 9710 bietet erstklassige Skalierbarkeit und Pay-as-you-grow-Flexibilität, ein hohes Sicherheitsniveau für Cloud-Anwendungen mit Multi-Tenant-Funktionalität, vorhersehbare Performance für die Erfüllung strenger Service Level Agreements (SLAs), flexible Konnektivität für Cloud-Infrastrukturen ohne Systemausfälle, erweiterte Funktionen für das Datenverkehrsmanagement sowie die Servicequalität, die für die schnelle und kostengünstige Zuordnung von elastischen Netzwerkfunktionen zu Cloud-Anwendungen erforderlich ist.

Vereinfachung des IT-Management

Um die Anforderungen möglichst vieler Benutzer zu erfüllen, bietet der MDS 9710 drei grundsätzliche Managementmodi: die Befehlszeilenschnittstelle (CLI) der MDS 9000-Familie, DCNM und die Integration mit den Speichermanagement-Tools anderer Anbieter. MDS 9710 nutzt die leicht erlernbare CLI der MDS 9000-Familie für seine breite Palette an Managementfunktionen. Diese extrem effiziente und direkte Schnittstelle bietet konsistente, logische und für Administratoren in Unternehmensumgebungen optimale Funktionen.

Hohes Sicherheitsniveau

Mit Blick auf die Sicherheitsanforderungen in Speichernetzwerken bieten der MDS 9710 und die Linecard mit 48 Ports und 16-Gb/s ein umfassendes Sicherheitsframework zum Schutz hochsensibler Daten, die in den Speichernetzwerken von heutigen Unternehmen bewegt werden. Der MDS 9710 wendet eine intelligente Paketprüfung auf Portebene an. Dazu gehören Zugriffskontrolllisten (ACLs) für die Hardwareaktivierung von Zonen, VSANs und erweiterten Features für die Portsicherheit.

Tools für erweiterte Diagnose und Fehlerbehebung

Das Management von großen Speichernetzwerken erfordert proaktive Diagnosefunktionalität zur Überprüfung der Konnektivität und Routenlatenzzeit sowie Mechanismen zur Erfassung und Analyse des Datenverkehrs im Netzwerk. Der MDS 9710 bietet umfassende Statistik, die auf Ports und Datenflüssen basiert und die Voraussetzung darstellt für komplexe Performanceanalysen und SLA-Abrechnung. Die Call-Home-Funktion erhöht außerdem die Zuverlässigkeit, beschleunigt die Problemlösung und trägt zur Reduzierung der Servicekosten bei.

Technische Details

Softwarevoraussetzungen

Die Softwarevoraussetzungen für Cisco MDS 9710 Multilayer Director for IBM System Networking finden Sier hier:

    Hardwarevoraussetzungen

    Die Hardwarevoraussetzungen für Cisco MDS 9710 Multilayer Director for IBM System Networking finden Sie hier:

      Technische Spezifikationen

      Technische Spezifikationen für Cisco MDS 9710 Multilayer Director for IBM System Networking:

      • Produktnummer: 9710-E08
      • Hot-Swap-fähige Komponenten: Netzteile, Lüftermodule, SFPs (Small Form-factor Pluggables)
      • Ein Jahr Gewährleistung mit Optionen für Wartung und Services am selben Tag und 24×7
      • Optionale Features finden Sie im Redbooks-Produkthandbuch zum MDS 9706
      • Gehäuseabmessungen (H x B x T) (14RU): 61,9 cm x 43,9 cm x 86,4 cm
      • Gewicht: Gehäuse (inklusive Lüfter): 84,2 kg
      Gesamte Liste der technischen Spezifikationen anzeigen